Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

09.07.2016 um 22:07
plemplem schrieb:Ich wette, er hätte nichts dagegen, wenn er mit seinem Freund gerade beim speisen in eines der Cafés sitzen würde und neben ihn ein brüllender PEGIDA Mob demonstriert.
Vor letzteren bräuchte er ja keine Angst zu haben...
KillingTime schrieb:Die Sorgen der Demonstranten gehen ihnen hingegen am A* vorbei.
Welche Sorgen sind denn das? Die üblichen? Sicher!


melden
Anzeige

PEGIDA

09.07.2016 um 22:29
KillingTime schrieb:Die Sorgen der Demonstranten
Hab da auch noch einen informativen TV Bericht zu dem Verein aus Bayern. Interessant die Äußerungen des Verfassungsschutzes, der sich nämlich als sehr besorgt zeigt @KillingTime .

https://www.youtube.com/watch?v=IlX4mqYNAvQ
@eckhart @plemplem @Subcomandante


melden

PEGIDA

09.07.2016 um 23:29
KillingTime schrieb:Und schon wieder beschweren sich Kapitalisten über ausbleibenden Profit. Die Sorgen der Demonstranten gehen ihnen hingegen am A* vorbei. Sorry Leute, aber mein Mitleid mit diesen gierigen Egoisten hält sich arg in Grenzen. :D
Den meisten Deutschen gehen die Sorgen dieser Demonstranten am A* vorbei ...
Was interessiert es mich, dass sie mit der Reichsflagge komisch angesehen werden oder sich von fremdländisch aussehenden Menschen gestört fühlen ...

Wie war das? Minderheitsdiktatur? Genau das ist es, was diese Demonstranten wollen ...
Ich bin nicht damit einverstanden, dass deren Meinungen und Ansichten anderen ständig aufgedrückt werden, was dann bis zur Dauer-Belästigung oder Nötigung geht ...


melden

PEGIDA

09.07.2016 um 23:44
Genau so sehe ich das auch @Issomad ausserdem lassen sich die Politiker viel zu sehr von denen beeinflussen mmn.


melden

PEGIDA

10.07.2016 um 09:23
tudirnix schrieb:Was du gierige Kapitalisten nennst, sind Kleinunternehmer. Die schaffen Arbeitsplätze. Wenn die Kunden wegen den besorgten Neonazis wegbleiben, können sie ihr Personal nicht mehr bezahlen.
Wenn die Kunden wegbleiben, dann sollten sich eure "Kleinunternehmer" mal was Besseres einfallen lassen. Wenn sich also die Schickeria und verwöhnte Oberklasse nicht mehr blicken lässt, dann bedient und bewirtet man eben Pegida-Demonstranten. Man könnte Eis und Kaffee verkaufen, oder Bier, zielgruppengerecht. Lasst euch doch mal was einfallen, mit dem Monster IQ. Vom kapitalistischen Standpunkt aus ist es sogar völlig neutral und völlig wurscht, wen man bewirtet, solange der Rubel rollt. Aber vielleicht ist man auch einfach feige und hat Angst vor der Münchner Antifa oder dem Getuschel der Nachbarn - das glaube ich gern, nur liegt es dann eben *nicht* an Pegida.
Subcomandante schrieb:Dort spielen die selbsternannten „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ über Lautsprecher Muezzin-Rufe ab, um vor der vermeintlichen Islamisierung zu warnen
Das reicht offenbar nicht aus, um die Münchner zu mobilisieren. Der Druck im Kessel ist noch nicht hoch genug. Vielleicht hätte Pegida dort mehr Erfolg, wenn sie sich selbst mal an den Bahnhof stellen und "Refugees welcome" Plakate hochhalten. Das spricht sich bestimmt schnell herum.


melden

PEGIDA

10.07.2016 um 09:29
@KillingTime
KillingTime schrieb:Wenn die Kunden wegbleiben, dann sollten sich eure "Kleinunternehmer" mal was Besseres einfallen lassen. Wenn sich also die Schickeria und verwöhnte Oberklasse nicht mehr blicken lässt, dann bedient und bewirtet man eben Pegida-Demonstranten. Man könnte Eis und Kaffee verkaufen, oder Bier, zielgruppengerecht. Lasst euch doch mal was einfallen, mit dem Monster IQ. Vom kapitalistischen Standpunkt aus ist es sogar völlig neutral und völlig wurscht, wen man bewirtet, solange der Rubel rollt. Aber vielleicht ist man auch einfach feige und hat Angst vor der Münchner Antifa oder dem Getuschel der Nachbarn - das glaube ich gern, nur liegt es dann eben *nicht* an Pegida.
sowas nennt man eine durch und durch kapitalistische einstellung. egal an wenn man sein produkt verkauft hauptsache der rubel rollt.

gleichzeitig aber gegen den kapitalismus, sagen wir mal, schimpfen. solche leute sagt man nach sie hätten einen januskopf.


melden

PEGIDA

10.07.2016 um 09:35
Subcomandante schrieb:Aber vielleicht möchtest Du ja statt des Traditionscafés am Marienplatz lieber Starbucks dort sehen.
Nein, ganz im Gegenteil. Der Muezzin-Ruf mag nervig sein, aber was ich möchte ist, dass die Bürger dort ihre verfassungsmäßigen Rechte wahrnehmen können. Dass sie demonstrieren können, auch wenn das Anderen nicht passt.
tudirnix schrieb:Interessant die Äußerungen des Verfassungsschutzes, der sich nämlich als sehr besorgt zeigt
Das ist seine Aufgabe.
Issomad schrieb:Ich bin nicht damit einverstanden, dass deren Meinungen und Ansichten anderen ständig aufgedrückt werden, was dann bis zur Dauer-Belästigung oder Nötigung geht
Ich kenne die Münchner Pegida nicht. Vielleicht benehmen die sich schwer daneben oder es sind Spinner und Neonazis dabei. Die sind mit der Dresdner Pegida sicher nicht direkt vergleichbar. In Dresden sind Oma und Opa dabei, altlinke Sozialisten und Wendeverlierer, das ist in München möglicherweise anders. Und wenn es anders ist, dann ist es schädlich. Schädlich für Pegida, und man sollte einen klaren Strich ziehen.


melden

PEGIDA

10.07.2016 um 09:44
dasewige schrieb:sowas nennt man eine durch und durch kapitalistische einstellung. egal an wenn man sein produkt verkauft hauptsache der rubel rollt.

gleichzeitig aber gegen den kapitalismus, sagen wir mal, schimpfen. solche leute sagt man nach sie hätten einen januskopf.
Liebe(r) @dasewige, das hat nichts mit Januskopf zu tun, sondern ich zeige damit, dass ich den Gegner kenne und so denken kann wie er. Nicht viele Menschen können sich in ihre Gegenspieler einfühlen, darum versagen sie auch ständig. Denken zu können, wie der Gegner, ist in manchen Bereichen die absolute Voraussetzung dafür, wenn man ihn bekämpfen will.


melden

PEGIDA

10.07.2016 um 10:10
@KillingTime
KillingTime schrieb: Denken zu können, wie der Gegner, ist in manchen Bereichen die absolute Voraussetzung dafür, wenn man ihn bekämpfen will.
wie heroisch!


melden

PEGIDA

10.07.2016 um 10:47
KillingTime schrieb: ich zeige damit, dass ich den Gegner kenne und so denken kann wie er
So wirklich gut können deine Skills aber nicht sein, wenn du dich zb in die Regierung, gegen die du zu sein scheinst, nicht hinein versetzen kannst. Oder was ist der Grund für deine vielen Fragen über das Handeln der Regierung?
Aber nenne mir doch mal bitte 1 nachvollziehbaren Grund, warum die Regierung mehrere Millionen dieser Menschen ins Land lässt. Ein Grund, der plausibel ist. Menschen, die unsere Sprache nicht sprechen, die größtenteils aus völlig andere Kulturkreisen stammen, die im Gegensatz zu den Ostdeutschen kein Land mitbringen, deren Schul- oder Ausbildung in den meisten Fällen keine wirkliche hochqualifizierte Arbeit erlaubt (wie viele haben schon gutbezahlte Jobs gefunden?), von denen sehr viele auf ewig staatliche Transferleistungen erhalten müssen... Warum tut die Regierung das, wenn nicht deswegen, um sie für die Umverteilung nach oben zu "benutzen"? Wenn ich komplett falsch liege, muss es doch trotz genannter Hemmnisse irgendeinen nachvollziehbaren Grund dafür geben? Ich würde dich bitten, mir diesen Grund zu nennen.
Diskussion: Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden? (Beitrag von KillingTime)


melden

PEGIDA

10.07.2016 um 12:30
@plemplem

er meint das doch ganz anders. seine gegner sind die rechtspopulisten der afd und pegida. deswegen denkt er so wie sie...


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

10.07.2016 um 13:23
@-ripper-
Ja,die stehen ihm noch viel zu weit links,deswegen bekämpft er sie heroisch,er glaubt nämlich das seien nationale Kommunisten.
Er will aber nationale Nationalisten,nur wenn die ihre gewaltsame Rückführungsreconquista starten können Opas Ostlatifundien heim ins Reich geholt werden


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

10.07.2016 um 15:18
@-ripper-

Sein einziger Gegner ist der gesunde Menschenverstand. In seiner Welt heißt aber auch links rechts, neoliberal heißt alles und Nazis gibt es nicht. Speziell nicht im Osten.


melden

PEGIDA

10.07.2016 um 16:09
@-ripper-

und alles was in den medien berichtet wird und ihm nicht passt, ist eindeutig lügenpresse, statistiken sind auch grundsätzlich anders zu interpretieren


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

10.07.2016 um 16:45
Sowieso alles Verschwörung von Antifa,Langley und dem Mossad...um Deutschland volkszutoden...muss man wissen


melden

PEGIDA

10.07.2016 um 16:54
@Warhead

volkkszutoden, der ist gut!


melden

PEGIDA

10.07.2016 um 22:49
KillingTime schrieb:Ich kenne die Münchner Pegida nicht. Vielleicht benehmen die sich schwer daneben oder es sind Spinner und Neonazis dabei. Die sind mit der Dresdner Pegida sicher nicht direkt vergleichbar. In Dresden sind Oma und Opa dabei, altlinke Sozialisten und Wendeverlierer, das ist in München möglicherweise anders. Und wenn es anders ist, dann ist es schädlich. Schädlich für Pegida, und man sollte einen klaren Strich ziehen.
Von den verbleibenden 2500-3000 Dresdnern Pegidasten sind wohl kaum noch 'normale' Bürger dabei ...
Oma Hinz oder Opa Kunz wurden schon längst durch die ständigen Hetzreden auf der Bühne abgeschreckt ...


melden

PEGIDA

11.07.2016 um 16:54
plemplem schrieb:was ist der Grund für deine vielen Fragen über das Handeln der Regierung?
Das war eine sogenannte rhetorische Frage. Ich bin mir nicht sicher, ob du weißt, was das ist.
Rho-ny-theta schrieb:In seiner Welt heißt aber auch links rechts
Du hast es erfasst. Ich habe (euch) durchschaut. Diejenigen hier, die sich als "links" präsentieren, vertreten oftmals kapitalistische Interessen. Zum Beispiel sorgen sie sich um ausbleibenden Profit bei gewinnorientierten Unternehmen, die angeblich wegen Pegida weniger Umsatz machen. Kapitalisten sind per Definition rechtsgerichtet, da sie an Klassenunterschieden interessiert sind und ihre Angestellten/Arbeiter ausbeuten, so dass jene, die hier einen auf Links machen, politisch betrachtet in Wahrheit Rechts sind. Als Rechts kann man sie aber schlecht bezeichnen, da dieser Begriff kontaminiert ist. Deswegen bezeichne ich sie als Pseudolinke.


melden

PEGIDA

11.07.2016 um 17:10
@KillingTime
Nice try, wie Du wieder mit dem "Pseudolinke"-Gewäsch vom eigentlichen Thema ablenkst.
Hast Du Dir zwischenzeitlich mal die Links über die PEGIDA in München gegeben? In München findest Du eben nicht die von Dir erwähnten
KillingTime schrieb:Oma und Opa dabei, altlinke Sozialisten und Wendeverlierer
sondern solche
Seit Oktober beobachtet der bayerische Verfassungsschutz die Münchner Pegida-Bewegung. Es dränge sich der Eindruck auf, dass "jedenfalls einige, die da in der Führung zugange sind, rechtsextremistische Züge haben", sagt Innenminister Joachim Herrmann. Im nächsten Verfassungsschutzbericht wird deshalb die Gruppierung um deren Vorsitzenden Heinz Meyer auftauchen. Gegen ihn wird seit drei Jahren ermittelt wegen des Verdachts, eine terroristische Vereinigung gebildet zu haben.
[...]
"Pegida ist wahnsinnig aggressiv geworden", sagt ein Polizeisprecher. Die meisten der rechtspopulistischen Demonstranten seien "generell staatsfeindlich und polizeifeindlich" eingestellt.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/rechtspopulismus-immer-wieder-montags-1.2811907


melden
Anzeige

PEGIDA

11.07.2016 um 17:23
Bei Pegida scheint wohl die Luft raus zu sein
http://m.dnn.de/Dresden/Lokales/Bei-Pegida-und-Bachmann-ist-die-Luft-raus


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden