Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

28.09.2016 um 11:49
Andreomaiko schrieb:Stell dir vor, die Grenzöffnung wäre in den 70ern oder 80ern passiert
Dann wären die Leute gegen Ostdeutsche, Tschechen und Polen auf die Straße gegangen, also gegen die, die sei heute als Teil der europäischen Kultur vorschieben.


melden
Anzeige

PEGIDA

28.09.2016 um 11:57
@E.Schütze
Die Grenze zum Ostblock war vom Westen aus immer offen.


melden

PEGIDA

28.09.2016 um 12:10
Jedenfalls kann man das nicht vergleichen. Und wer wünscht sich schon eine CDU/CSU von 1970? :D


melden

PEGIDA

28.09.2016 um 12:17
@Bone02943
Bone02943 schrieb:Und wer wünscht sich schon eine CDU/CSU von 1970? :D
die dem schah von persien und konsorten hinten rein kriechen und erlaubten eine eigene prügel-gang mit bringen durfen um auf deutsche bürger einzuschlagen. ne sowas brauchen wir nicht.


melden

PEGIDA

28.09.2016 um 13:19
@sandra.31
Richtig, war daher von vorn herein ein blödes Beispiel.

Entscheidend ist aber, dass wenn damals Menschenmengen gekommen wären, wären sie halt vorwiegend nicht aus dem arabischen Raum gekommen. Und trotzdem hätte es Anfeindungen gegeben. Der intolerante Islam ist doch heute nur ein vorgeschobener Grund. Heute verwehrt man sich gegen den Vorwurf der Ausländerfeindlichkeit, weil man ja mit Asiaten kein Problem hat, aber nach der Wende haben eben Vietnamesenheime gebrannt und keine Moscheen.


melden
cheroks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

28.09.2016 um 15:13
''Dresden
Bekennerschreiben nach Anschlägen auf Moschee aufgetaucht''


http://www.spiegel.de/politik/deutschland/dresden-bekennerschreiben-nach-anschlag-auf-moschee-aufgetaucht-a-1114290.html

Es wird wieder an Menschen und Gotteshauser gezündelt in Deutschland. Die Zahl der Fremdenfeindliche Gewalt hat sich fast verdoppelt.

http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/rechtsextremismus-in-deutschland-fremdenfeindliche-gewalt-steigt-dramati...


melden

PEGIDA

03.10.2016 um 16:08
Bei PEGIDA geht auch alles den Bach runter. Kaum dass Bachmann seinen Erstwohnsitz nach Teneriffa verlagert hat, geht die Lautsprecheranlage kaputt, so dass die Polizei die Demoauflagen verlesen muss.

Momentan spricht man von 3000 Teilnehmern an der PEGIDA-Demo ...


melden

PEGIDA

03.10.2016 um 16:15
@Issomad
Und wünscht PEGIDA einen erfolgreichen Tag - das ist die Polizei Sachsen!
https://twitter.com/dnn_online/status/782940793183043584


melden

PEGIDA

03.10.2016 um 16:16
Issomad schrieb:Momentan spricht man von 3000 Teilnehmern an der PEGIDA-Demo ...
@Issomad @E.Schütze @Bone02943 @eckhart @Subcomandante

Auch sollen Götz Kubitschek und Michael Stürzenberger als Hassprediger fungieren.

https://plus.google.com/110582936812314039772/posts/KGugmpgzfMS


melden

PEGIDA

03.10.2016 um 16:25
Momentan noch tonlos:



Was sollen uns die Ruinen im Hintergrund sagen?
Dass PEGIDA bereits mit den heute gesichteten Panzern beschossen wird?


melden

PEGIDA

03.10.2016 um 16:35
Apropos Kubitschek und Co ...

Die 1%-Bewegung ist mit einem Schlauchboot und einem Plakat „Wer Merkel wählt, wählt Krieg.“ die Elbe runtergeschippert, wurde aber von der Polizei gestoppt und zum Ufer gedrängt.

Dazu dann noch das:
Ct2Y5HGWEAAYaWX

Die Polizei tut manchmal was, aber hier guckt sie zu, wie Auflagen gebrochen werden ...


melden

PEGIDA

03.10.2016 um 16:42
Lt. den Leuten von Durchgezählt sind es nun wohl zwischen 4000 und 4800 PEGIDAsten.
https://twitter.com/durchgezaehlt


melden

PEGIDA

03.10.2016 um 17:02
Stürzenberger hat die Teilnehmerzahl kurzerhand als erstes auf 8.000 "hoch"gerechnet.


melden

PEGIDA

03.10.2016 um 17:10
@eckhart
Vielleicht sollte er weniger saufen, dann würde er nicht immer alle Menschen doppelt sehen ...


melden

PEGIDA

03.10.2016 um 17:26
Bevor hier wieder nach Beweisen gefragt wird, ob die Cops den PEGIDAsten wirklich einen erfolgreichen Tag gewünscht haben, hier das Tondokument:



melden

PEGIDA

03.10.2016 um 17:36
... und PEGIDA hat sich auch artig bei der Polizei bedankt!
(in dem von mir 16:25 Uhr geposteten Youtube-Video)


melden

PEGIDA

03.10.2016 um 18:07
@eckhart @Subcomandante @Issomad
Subcomandante schrieb:Und wünscht PEGIDA einen erfolgreichen Tag - das ist die Polizei Sachsen!
Zum Beispiel hier für:
Ein dunkelhäutiger Mann, der zum Gottesdienst in die Frauenkirche wollte, wurde mit Affenlauten und "Abschieben"-Rufen geschmäht.
oder hier für:
Politiker und Gäste, die von der Frauenkirche zum 700 Meter entfernten Staatsakt in der Semperoper gelangen wollen, durften aus Sicherheitsgründen nicht zu Fuß gehen. Sie stiegen in einen Bus.
Impliziert auch gleich den Erfolg für die zahlreichen Neonazis
Pegida rief in der Nähe des Hauptbahnhofes zu einer Demo auf, unter den mehreren Tausend Teilnehmern waren zahlreiche Neonazis.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/dresden-tag-der-deutschen-einheit-angela-merkel-im-zentrum-des-protests-a-1114...

Einfach nur beschämend, dieses Volk.


melden

PEGIDA

03.10.2016 um 18:44
Ich kann gar nicht soviel fressen wie ich kotzen will!
Jeder wußte das sowas passieren würde, trotzdem läßt man den Pegidaabschaum heute wieder seinen Gestank verbreiten!
Da werden Regierungsmitglieder und das Staatsoberhaupt (!) angebrüllt, belästigt und bedroht und diese erbärmliche Scheißhausbrigade, die sich sächsische Polizei nennt, steht da und glotzt blöd!
In solchen Momenten wünschte ich wir wären eine Diktatur und man würde diesem Pack mit Gummigeschossen, Wasserwerfern und Schlagstöcken Benehmen beibringen.
Man muss das wirklich erstmal sacken lassen um das Geschehene zu begreifen.
Normalerweise müssten jetzt die Köpfe vom sächsischen Innenminister, des Dresdner Polizeipräsidenten, sämtlicher Einsatzleiter und vom Chef des Dresdner Ordnungsamtes rollen. Ich bin sehr gespannt wie diese Vollversager Tillich und Ulbig das Ganze wieder schönreden wollen.


melden

PEGIDA

03.10.2016 um 18:59
Ähem. Ich könnte auch kotzen. Man hätte Pegida heute nicht zulassen dürfen. Aber die Polizei oder die Minister sind eher nicht schuld.
Die ganze Feier hier war eine Farce.


melden
Anzeige

PEGIDA

03.10.2016 um 19:31
@eckhart @Subcomandante @Issomad @Bone02943

Sachsens Polizie:
Man ist wohl in Erklärungsnot!

Die Durchsage eines Polizisten während der Einheitsfeiern in Dresden hat ein Nachspiel. Offenbar hatte der Beamte Pegida-Demonstranten Erfolg gewünscht.
Die sächsische Polizei hat sich von der Durchsage eines Kollegen distanziert, der Teilnehmern der Pegida-Demonstration am Tag der deutschen Einheit in Dresden einen "erfolgreichen Tag" gewünscht hatte.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/dresden-einheitsfeiern-polizist-wuenschte-pegida-erfolgreichen-tag-a-1115009.h...

Bin mal gespannt, ob da noch was volkt


melden
150 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Notwehr-Thread277 Beiträge
Anzeigen ausblenden