Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

08.02.2017 um 13:51
Maite schrieb:Mit diesen Ansichten steht der Herr bei weitem nicht alleine@eckhart
da.

https://www.google.de/amp/s/www.tag24.de/amp/gruenen-politiker-fordert-bomben-auf-dresden-matthias-oomen-berlin-twitter-...
Achja? @Maite ?
Bei wem noch - außer auf rechten Hetztseiten - hat  diese Nachricht denn noch Verbreitung gefunden?
Ich helfe:
http://www.zeit.de/zeit-magazin/2016/45/twitter-gruene-matthias-oomen-dresden-wutbuerger-harald-martenstein

Ich dachte bei
"eckhart schrieb:
Wer will die Bombardierung durch Alliierte als eine Art Segen verkaufen?"
eher an etwas politisch relevantes, etwa an ein Parteiprogramm.


melden
Anzeige

PEGIDA

08.02.2017 um 18:13
@Maite

Zumal ich der Meinung bin, dass wenn jemand "Bomber Harris verherlicht", im Zusammenhang mit großen rechtsextremen Tendenzen, dann will so jemand alles andere, als das es wirklich wieder so weit kommt das dann tatsächlich wieder Bomben fallen.
Für mich ist das ein Stilmittel um den Menschen das Bild vor Augen zu führen, wohin es führt wenn Nationalismus und rechtsradikales Gedankengut überhand nehmen.

Sicher mag es für viele Geschmacklos sein. Vorallem denen die noch selbst unter den Bomben gelitten haben. Dennoch muss man bedenken das der Bombenkrieg auf Deutschland kein Grundloser war. Sondern nur die Antwort auf den Größenwahn der Nazis, ihrer Unmenschlichkeit und alles getragen vom deutschen Volk.


melden

PEGIDA

09.02.2017 um 07:02
@Bone02943
Ich will dir da jetzt nicht total widersprechen, sage ich vorweg um das Nachfolgende nicht falsch verstanden haben zu wollen.

Während bei Bomben gegen den IS oder auch Diktatoren und Autoritäre Systeme in den letzten Jahrzehnten bei denen es Zivile Opfer gab von Kriegstreiberei und Skandalen die Rede ist, wird hier die Flächendeckende Bombardierung Deutschlands, ohne Rücksicht auf Zivile Opfer und gerade zum Ende des Krieges hin übermäßiges rücksichtsloses Bombardieren herangezogen wird als "Stilmittel".

Während sich Deutschland, als Nation, sicher nicht darüber beschweren kann was damals passiert ist und wie die Alliierten + SU agiert haben, ist es dennoch ein Hohn gegenüber den Unschuldigen Opfern von damals gegenüber hier das ganze als "Stilmittel" zu nutzen.


melden

PEGIDA

09.02.2017 um 09:55
@Geisonik
Durch Hitlers Diktatur -nicht durch die anschließende Vertreibung!- hat meine Familie große Verluste erlitten!So sehe ich das!!!

Ich bin ausdrücklich für Stilmittel gegen Nationalismus!
https://www.youtube.com/results?search_query=Europa+second

Moderne Stilmittel gegen Nationalismus!  :D :D :D


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

09.02.2017 um 12:17
@Geisonik
Ehrlich gesagt fällt es mir persönlich schwer die deutschen Opfer der damaligen Bombardierungen zu bedauern, da sie selbst mit Inbrunst und voller Überzeugung den totalen Krieg forderten. Nun, sie bekamen ihn, von daher... wie mans macht, oder?


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

09.02.2017 um 12:53
@Philipp

Deine Argumentation ist in etwa so als waeren die Reaktionen von cdu mitgliedern bei einem Parteitag auf eine Merkelrede repraesentativ fuer alle Deutschen. Was haben kleine Kinder und alte Greise mit dem totalen Krieg zu tun? Was hier ganz offen und schamlos vertreten wird ist die Kollektivschuldthese.


melden

PEGIDA

09.02.2017 um 12:55
@Philipp
Philipp schrieb:da sie selbst mit Inbrunst und voller Überzeugung den totalen Krieg forderten
->
Geisonik schrieb:ist es dennoch ein Hohn gegenüber den Unschuldigen Opfern von damals
Welchen Teil soll ich dir nochmal erklären?


melden

PEGIDA

09.02.2017 um 12:58
Die Diskussion über den Bombenkrieg im zweiten Weltkrieg ist geschmacklos. Wenn rechte Hetzer sich dieses Themas bemächtigen um damit heutzutage zu punkten, heisst das noch lange nicht, dass dieses Thema hier im Forum plattgewälzt werden muss.

Damit ist das Thema hier ERLEDIGT.


melden

PEGIDA

09.02.2017 um 13:03
Volksverhetzung
Strafbefehl gegen Autor Pirinçci wegen Hassrede bei Pegida


Bei einer Pegida-Kundgebung war Akif Pirinçci gegen Muslime und Flüchtlinge ausfällig geworden, jetzt soll der Autor Strafe zahlen. Die Rede ist von 11.700 Euro.
Er warnte vor einer "Umvolkung", sprach von einer "Moslem-Müllhalde" und nannte Flüchtlinge "Invasoren": Mit seinen Hetztiraden bei einerPegida-Kundgebung in Dresden hatte Akif Pirinçci bundesweit Empörung ausgelöst. Jetzt muss der Autor für seine Ausfälle zahlen.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/akif-pirincci-strafbefehl-wegen-hassrede-bei-pegida-a-1133574.html

Ein gutes Urteil.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

09.02.2017 um 22:59
@Bone02943

Es handelt sich (zunächst) nicht um ein Urteil.


melden

PEGIDA

09.02.2017 um 23:07
@Rho-ny-theta

Sry mein Fehler.


melden
tuctuctuc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

10.02.2017 um 09:32
Der Schrott muss weg.
Das "Monument" des "Künstlers" ist eine Provokation. Es steht für den islamistischen Terror,
Unterdrückung und Scharia. Das ist natürlich niemanden vorher aufgefallen :-) Kann ja passieren. Und bei der Einweihung wird ein Palistinenser Tuch getragen. Da weis man ja woher der Wind weht.

http://www.n-tv.de/politik/Stellten-Dschihadisten-die-Busse-auf-article19695967.html
Errichtet wurde die Barrikade - die Vorbild der Dresdener Aktion ist - in Aleppo nämlich offenbar von einer islamistischen Terrororganisation
Auf einer Aufnahme der drei Originalbusse aus dem März 2015 des Fotografen Amar Abdullah der Nachrichtenagentur Reuters ist die Barrikade mit der Flagge der Rebellengruppe Ahrar ash-Sham zu sehen. Das Bild wurde kurz nach der Errichtung aufgenommen. Ahrar ash-Sham wurde vom Verfassungsschutz als Terror-Organisation eingestuft und gehört laut Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) zum "islamistisch-salafistischen Spektrum des Aufstandes. Sie wollen das Assad-Regime stürzen und durch einen islamischen Staat ersetzen, der auf dem islamischen Recht der Scharia beruhen soll", lautet die Einschätzung

Halbouni kündigte an, er werde "jetzt natürlich noch einmal intensiv recherchieren, was es mit dieser Fahne auf sich hat


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

10.02.2017 um 09:36
@tuctuctuc

Halbouni weiss es genau was es mit der Fahne auf sich hat, er ist ja schliesslich Syrer.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

10.02.2017 um 09:37
tuctuctuc schrieb:Der Schrott muss weg.
Das "Monument" des "Künstlers" ist eine Provokation. Es steht für den islamistischen Terror,
Unterdrückungund Scharia. Das ist natürlich niemanden vorher aufgefallen :-) Kann ja passieren. Und bei der Einweihung wird ein Palistinenster Tuch getragen. Da weis man ja woher der Wind weht.
Aha, dafür steht aber nicht die Symbolik, sondern für was ganz anderes. Zumindest laut der Aussage des Künstlers selbst. 

Ansonsten müssten die Autobahnen auch weg, weil sie unter anderem auch als Symbolik für einen Terrorstaat verwendet werden. 


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

10.02.2017 um 09:46
Maite schrieb:Halbouni weiss es genau was es mit der Fahne auf sich hat, er ist ja schliesslich Syrer.
Nur weil man irgendein bestimmter Landsmann ist, muss man nicht gleich wissen wie irgendeine Fahne irgendwo hin gekommen ist. 


melden

PEGIDA

10.02.2017 um 12:44
tuctuctuc schrieb:Errichtet wurde die Barrikade - die Vorbild der Dresdener Aktion ist - in Aleppo nämlich offenbar von einer islamistischen Terrororganisation
wenn die Recherche stimmen sollte, hätte das einige Brisanz...

die Dschaich-al Fatah ist eine islamistisch-dschihadistischen Truppe, die einen Gottesstaat samt Shariarecht errichten will....in Deutschland ist sie als Terrororganisation eingestuft.

vorausgesetzt es stimmt, dass in Dresden , der "Hauptstadt" der Pegida-Bewegung (europäische Patrioten gegen die Islamisierung des Abendlandes) eine "Barrikade" der Dschaich-al Fatah //Armee der Eroberung/Armee des Sieges als Friedenssymbol errichtet wurde, wäre das  mMn nicht hinnehmbar. auch nicht als "Kunst".


Ahrar ash Sham ist Teil der Dschaich-al Fatah (Armee der Eroberung/Armee des Sieges, eine militärische Allianz im Bürgerkrieg in Syrien) und besteht neben Ahrar al-Scham
aus : Muslimbruderschaft  (Syrien),     Jabhat al-Nusra/ Al-Nusra-Front sowie
   Liwa al-Haqq
   Sham Legion
   Jund al-Aqsa
   Jaysh al-Sunna
   Ajnad al-Sham
Die Dschaisch al-Fatah galt nach Einschätzung des Atlantic Council als ein von der Türkei geführtes Projekt, das als Teil einer neuen Strategie mit Saudi-Arabien im Jahr 2015 zum Sturz von Präsident Assad erdacht wurde, nachdem die Vereinigten Staaten keine islamistischen Gruppen unterstützen wollten.
 

Wikipedia: Dschaisch_al-Fatah

Guido Steinberg über  die Ahrar al Sham:
Ahrar ash-Sham, [ist] neben ISIS die größte aufständische Gruppierung. Gegen ihre Beteiligung an Verhandlungen spricht ihre militant-salafistische Orientierung, die sie zum engsten Mitstreiter der Nusra-Front macht. Zwar versuchen die Ahrar seit 2015, sich den USA und ihren Verbündeten als Partner zu präsentieren. Sie lassen jedoch nicht erkennen, dass sie ihre Allianz mit den Jihadisten aufgeben wollen.
https://www.swp-berlin.org/publikation/ahrar-ash-sham-die-syrischen-taliban/


melden
reginepolenz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

11.02.2017 um 11:20
Philipp schrieb:Nur weil man irgendein bestimmter Landsmann ist, muss man nicht gleich wissen wie irgendeine Fahne irgendwo hin gekommen ist. 
Ich denke Halbouni weiß schon, was in Syrien abgeht und er macht auch ansonsten Statements:

http://abphy.com/media/BCdpEWrg3XQ

http://abphy.com/media/BMmYl5tgd1K

Es ist durchaus ein etwas komplexer Sachstand, an dessen Ende aber steht, daß es schlussendlich eine Provokation ist. Ob das dem Frieden dient? Erinnerungskultur sieht anders aus. Wenngleich dieses Kunstwerk der Busse aus meiner Sicht hervorragend ist! es sollte nur z.b. vor der saudischen Botschaft stehen, oder den Fabriken von Heckler und Koch!


melden

PEGIDA

11.02.2017 um 14:23
Hier ein Interview mit dem Fotografen des Originals. Seine Aussagen sind hilfreicher als alles Vermuten, Unterstellen und Theoretisieren:
http://www.sz-online.de/nachrichten/kultur/diese-bus-barrikade-rettete-leben-3610430.html

Das Busmonument erfüllt übrigens genau das was ein gutes Mahnmal tun sollte, es erregt Aufsehen umd die Menschen diskutieren und reden darüber und was es symbolisiert. Eine größere Bestätigung seiner Existenz kann es nicht geben. Ich hoffe man läßt es stehen, vielleicht nicht unbedingt an diesem Standort, aber es wäre schade wenn man es wieder abbauen würde.
Da hätten die Nazitrottel auch etwas worüber sie meckern können


melden

PEGIDA

21.02.2017 um 22:01
Die Polizei in Dresden zeigt sich bürgerfreundlich und beobachtet wohlwollend, wie die besorgten Bürger von Pegida missliebige Gegendemonstranten und Sitzblockierer gleich selbst wegzerren. Das meldet zumindest Radio Dresden heute mit Foto der Aktion. Die Blockierer wurden daraufhin erkennungsdienstlich behandelt, und gegen sie soll nun ermittelt werden, obwohl die bisherige Praxis war, dass nicht ermittelt wird, wenn die Blockade den "Spaziergang" der Pegidioten nicht aufhält.


melden
Anzeige

PEGIDA

22.02.2017 um 16:00
Wer ein prominenter Pegidiot ist, darf ungestraft zu Lynchjustiz aufrufen - sagt zumindest die Staatsanwaltschaft in Dresden. Laut einer Meldung der Dresdener Neuesten Nachrichten wird nicht weiter gegen den Berufskriminellen ermittelt, obwohl er mit den Hashtags #TheHigherTheBetter, #RopeIsGoingToBecomeExpensive und #TimeToLearnTieing auf Facebook Politiker und Flüchtlingshelfer bedacht hatte. Die Betroffenen haten Strafanzeige erstattet, aber die Staatsanwaltschaft hält das für zu mehrdeutig, um einen Tatverdacht zu begründen. So geht Rechtsstaat in Dresden...


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden