Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

LooR
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

03.01.2015 um 04:17
@Grenox

Genau die richtige Frage, Japan macht es so, jahrzehntelange Deflation, keinerlei nennenswerten Einwanderung und schrumpfende Bevölkerung und damit angebliche schädliche Überalterung und damit propagandistisch vorgebrachtem drohendem Fachkräftemangel. Also in vielen Dingen sehr gut vergleichbar mit Deutschland macht aber je nach Thema lt. linksextremer Ideologie, aktuell herrschender politischer Meinung und den Märkten also alles falsch und zwar seit Jahrzehnten aber oh wunder der Bevölkerung geht es in vielen Belangen trotzdem deutlich besser als der in Deutschland, verdient durchschnittlich netto deutlich mehr und ist trotzdem auf dem Weltmarkt konkurrenzfähig und das in direkter nähe zur Werkbank China, hat ein kaum wachsendes Prekariat, nicht mal im entferntesten so etwas wie harz4 Gesetze und ebenfalls deutlich weniger Kriminalität, ist gesünder dank besserer Gesundheitsvorsorge und wird im Schnitt deutlich älter und das alles obwohl sie im Vergleich zu Deutschland extrem verschuldet sind. Alles quasi unmöglich wen man unseren aktuellen Politikern glauben würden wird uns aber trotzdem anhand von harten Fakten, ähnlich der Schweiz, täglich vorexerziert, schon komisch...


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

03.01.2015 um 04:19
@LooR

Japan hat dafür auch genug Probleme, die wir nicht haben, z.B. galoppierende Selbstmordraten, mit die höchsten Stressbedingten Erkrankungen weltweit, zerrüttete Familienstrukturen, weil die Leute vor lauter Arbeit nicht zum Abschalten kommen, und und und...


melden
LooR
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

03.01.2015 um 04:24
@Rho-ny-theta
Ach komm Deschain unterfüttere das doch mal mit Fakten ich bin lang genug in Asien vor Ort. Die Selbstmordraten dort, die nicht galoppieren, haben mit der Selbstisolierung der Leute in der modernen Welt und ihrer Kultur zu tun aber nicht mit den elementaren Problemen mit denen Deutschland seit 30 Jahren geschliffen wird.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

03.01.2015 um 04:27
@LooR

Sicher; Japan ist so toll, dass sie ein eigenes Wort für Leute haben, die sich totarbeiten:

Wikipedia: Kar
Als Karōshi (jap. 過労死, Tod durch Überarbeiten) bezeichnet man in Japan einen plötzlichen berufsbezogenen Tod. Todesursache ist meist ein durch Stress ausgelöster Herzinfarkt oder Schlaganfall. Etwa 40 japanische Kliniken haben sich auf Karōshi-gefährdete Fälle spezialisiert.
Japan ist so toll, dass der Leistungsdruck auf Schüler so weit geht, dass 2/3 aller Schüler nach der normalen Schule nochmal das gleiche an Nachhilfeunterricht dranhängen:

Wikipedia: Juku
Juku (jap. 塾, kurz für 学習塾, gakushū juku) sind private Nachhilfe- oder Paukschulen, in denen etwa zwei Drittel aller japanischen Schülerinnen und Schüler nach dem regulären Schulunterricht abends oder an den Wochenenden auf wichtige Prüfungen (Grund- bis Oberschule, teilweise Hochschule) vorbereitet werden, oder Nachhilfe erhalten.
Japan ist so toll, dass 50.000 bis 1.000.000 der Bevölkerung einfach aufgeben, sich einschließen und nicht mehr mitmachen wollen:

Wikipedia: Hikikomori
Als Hikikomori (jap. ひきこもり, 引き籠もり oder 引き篭り, „sich einschließen; gesellschaftlicher Rückzug“) werden in Japan Menschen bezeichnet, die sich freiwillig in ihrer Wohnung oder ihrem Zimmer einschließen und den Kontakt zur Gesellschaft auf ein Minimum reduzieren. Der Begriff bezieht sich sowohl auf das soziologische Phänomen als auch auf die Betroffenen selbst, bei denen die Merkmale sehr unterschiedlich ausgeprägt sein können.
...
Beschrieben wurde das Phänomen erstmals durch den japanischen Psychologen Tamaki Saitō, der auch den Begriff prägte.[1] Er behauptete, es gäbe in Japan (ca. 127 Millionen Einwohner) mehr als eine Million Hikikomori. Das Gesundheitsministerium gibt in einer vorsichtigeren Schätzung nur 50.000 Hikikomori an, ein Drittel davon älter als 30 Jahre.
...
Das moderne japanische Schulsystem verlangt von seinen Schülern viel Arbeit und ist sehr stark auf Auswendiglernen ausgerichtet. Schon in den 1960er-Jahren begann man, in jeder Stufe des Schulsystems (sogar in der Vorschule) Aufnahmeprüfungen einzuführen. Für die Aufnahmeprüfung einer Universität nehmen sich manche Prüflinge zur Vorbereitung sogar ein ganzes Jahr Zeit. Erst 1996 wurden vom Bildungsministerium Gegenmaßnahmen eingeleitet, um den Schülern mehr kreativen Freiraum zu geben und die Schulwoche von sechs auf fünf Tage und den Tagesplan um zwei Fächer zu kürzen. Die neuen Lehrpläne orientieren sich mehr an westlichen Schulsystemen. Diese Änderungen kamen jedoch sehr spät: Ehrgeizige Eltern schicken ihre Kinder seither vermehrt auf Privatschulen, um dem „laxen“ System der öffentlichen Schulen zu entkommen.

Auch von Mitschülern wird Druck auf einzelne Schüler ausgeübt. Gründe für dieses Ijime (besondere Form des Mobbings in Japan) können Aussehen, schulische und sportliche Leistungen sowie Ethnie, soziale Herkunft oder sogar längere Aufenthalte im Ausland sein.
Was lernen wir daraus: auch Japan hat Probleme. Sie reden nur nicht gerne darüber.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

03.01.2015 um 04:30
@LooR

Übrigens hat Japan 21,4 Suizide im Jahr pro 100.000 Einwohner - Deutschland hat 12,2, also etwa die Hälfte.


melden
LooR
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

03.01.2015 um 04:35
@Rho-ny-theta
kein Mensch sagt Japan hätte keine Probleme, nur deine vorgebrachten Argumente negieren nicht die meinen. Trotz der doppelt so hohen Suizidrate werden sie insgesamt im schnitt trotzdem noch 4 Jahre älter und sind damit Weltweit in der Spitzengruppe.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

03.01.2015 um 04:39
@LooR

Das Älterwerden der Japaner liegt auch an der Ernährung, dafür dass sie älter werden, haben sie aber immer weniger und immer später Kinder, weil v.a. die Männer vor lauter Arbeit nicht mehr dazu kommen, sich eine Partnerin zu suchen.
Sie haben einfach keine Lust mehr, leiden unter dem "Keuschheits-Syndrom", wie japanische Statistiker jetzt diagnostizierten: Japaner haben immer weniger Spaß an Sex. Wie eine Studie des Verbandes für sexuelle Aufklärung ("Japan Association for Sex Education") zutage brachte, sind 40 Prozent der Studentinnen noch Jungfrau, 35,1 Prozent der jungen Männer zwischen 16 und 19 Jahren geben an, "nicht an Sex interessiert" zu sein, oder sie lehnen ihn sogar ausdrücklich ab.

Das sind fast doppelt so viele wie bei der letzten Befragung im Jahr 2008, damals bekundeten nur 17,5 Prozent ihr sexuelles Desinteresse. Für immer mehr Japaner sei das Sexleben vorbei, schreibt die britische Zeitung "Guardian" – und weil das Land ohnehin eine der niedrigsten Geburtenraten weltweit hat, versteht die japanische Regierung die Sexmüdigkeit ihrer Bürger inzwischen fast als nationale Katastrophe.
http://www.welt.de/vermischtes/article121244290/Warum-haben-junge-Japaner-keine-Lust-mehr-auf-Sex.html
Wenn es so weitergehe, prophezeien die Statistiker im "Guardian", schrumpfe die Einwohnerzahl in Japan in den nächsten 50 Jahren von derzeit 126 Millionen um ein Drittel.


melden
LooR
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

03.01.2015 um 04:44
@Rho-ny-theta

Und damit verteilt sich das Vermögen der ehemals ~120Mio Einwohner auf nur noch 80Mio, jeder hat mehr Platz was mehr als nötig ist in Japan, Ressourcen werden geschont und dank voranschreitender Automatisierung bleibt trotzdem keine Arbeit liegen Win-Win Situation für die autochthone Bevölkerung ganz ohne Einwanderung.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

03.01.2015 um 04:47
@LooR

Japan erkämpft sich seine Spitzenleistung dadurch, dass es vor allem seine Jugend in einem erbarmungslosen Effizienzprogramm verheizt - wenn du das für Deutschland für erstrebenswert hältst, dann sei dir diese Meinung unbenommen, ich halte es nicht für sinnvoll.


melden
LooR
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

03.01.2015 um 04:59
@Rho-ny-theta
Sorry das ist so 80er & 90er, immer weniger jugendliche lassen sich so verheizen, die sind doch nicht blind und vergleichen sich durchaus mit dem Rest der Welt und haben auch anderes als täglich robotten im Sinn.
Ansonsten willst du das mit den Effiziensprogramm nicht mal den Chinesen erzählen und ihnen vermitteln das wir dass mit dem internationalen Wettbewerb zwischen Ländern jetzt mal aussetzen sollten weil das in Europa gerade in gewissen kreisen voll politisch unkorrekt ist. Deutschland ist kein von der Welt isoliertes Biotop, wenn es einige dazu machen wollen wird es eben früher oder später von einer (vermutlich chinesischen) Planierrauppe platt gemacht, egal wie laut die Berufsfrösche dann dort quaken.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

03.01.2015 um 05:34
Grenox schrieb:Die eigentlich Frage ist doch warum überhaupt Deutschland ein Einwanderungsland sein soll so wie es von der Politik dargestellt wird?
Weil es schon immer Einwanderungsland war,vor 200 Jahren wanderten über eine Million Tschechen und Polen ins Ruhrgebiet ein

http://www.urban-kaleidoscope.eu/materialien/thema/mulitethnische-bevoelkerungs-struktur/essen-industrialisierung/einwan...

Die Hugenotten,auch schon vergessen??


melden
LooR
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

03.01.2015 um 05:42
@Warhead
Ach komm die ganze Welt ist ursprünglich erstmals besiedelt worden, und kein vernünftiger Mensch lehnt intelligente Einwanderung völlig ab nur diese bescheuerte altruistische Einwanderungspolitik unserer aktuellen politischen Flachpfeifen stößt auf widerstand.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

03.01.2015 um 05:57
@LooR
Einwanderung fragt nicht nach Intelligenz,nicht nach meiner oder deiner,nach der von Flachpfeifen schon gar nicht.
Sie findet statt,oder eben nicht



melden
LooR
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

03.01.2015 um 06:10
@Warhead
Sie lässt sich aber auch effizient unterbinden, schau ich bin seit knapp 12 Jahren mit einer Chinesin verheiratete hab zwei Kinder mit ihr, eine Firma in China und viele Angestellte aber trotzdem werde ich niemals mehr als eine 5 Jährige Aufenthaltserlaubnis bekommen , dass ist das höchste der Gefühle bei gerade ~100 Einwanderungen seit 1949 nach China.


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

03.01.2015 um 06:22
@LooR
Die Einwanderungsgesetze,oder auch Nichteinwanderungsgesetze,der Volksrepublik China kannst du gerne in einem anderen Thread besprechen,hier sind sie OT


melden
249 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden