Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

02.01.2015 um 15:05
@Prolet-Arier

Was regst du dich so auf?
Sind doch nur bedauerliche Einzelfälle...
Prolet-Arier schrieb:Eins sag ich euch, wenn das in Dresden schlimmer wird und es bald noch mehr Hetzjagden auf "undeutsche" Mitbürger gibt, werde ich mir wirklich überlegen, mit ein paar Leuten demnächst nach Dresden zu fahren und nach solchen rassistischen Schlägern Ausschau zu halten...
Wie wär's mit mehreren Bussen?


melden
Anzeige
Prolet-Arier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

02.01.2015 um 15:07
Scheol schrieb:Wie wär's mit mehreren Bussen?
Gerne.

Noch besser wären Panzer. ;)


melden

PEGIDA

02.01.2015 um 15:07
Unüberlegte geheule über linke gewalt incoming in

3

2

1

:troll:


melden

PEGIDA

02.01.2015 um 15:08
@Scheol
@Prolet-Arier

Gewalt mit Gewalt bekämpfen? Ob das der richtige Weg ist wage ich zu bezweifeln.


melden

PEGIDA

02.01.2015 um 15:09
@Prolet-Arier

Hahahaha....

Ganz ehrlich. Wenn das ein Normalzustand wird, dann ist das ein Verfassungsbruch mit separatistischen Beamten. Normalerweise müssten da sämtliche exekutive Einrichtungen einmarschieren und wieder Ordnung herstellen. Es kann doch nicht sein, dass die Polizei die Anzeige nicht aufnimmt. Im Normalfall wird nämlich erst einmal die Anzeige angenommen und dann ermittelt.
Aber erst gar nicht zu ermitteln ist... also... boah ey!


melden

PEGIDA

02.01.2015 um 15:09
Prolet-Arier schrieb:(wahrscheinlich stark rassistischen) Polizeibeamten
Hm, also ich wäre vorsichtig mit solchen Aussagen. Wäre natürlich ein Skandal, wenn die Beamten das Mädchen einfach abgewiesen hätten. Dem sollte man nachgehen, damit sich das alles aufklärt. Eine Straftat hat gefälligst verfolgt zu werden.
Prolet-Arier schrieb:Der Übergriff geschah „unter dem Applaus von Passanten“, sagt Danilo Starosta vom Kulturbüro Sachsen.
Was waren denn das für Passanten? Wo leben wir denn?


melden

PEGIDA

02.01.2015 um 15:10
Aldaris schrieb:Was waren denn das für Passanten? Wo leben wir denn?
Da es sich um die TAZ handelt, wäre ich mit dem Artikel schon vorsichtig.
Es wird bestimmt auch woanders noch berichtet und wenn das sich deckt, dann kann man zumindest davon ausgehen, dass an der Story was dran ist.


melden

PEGIDA

02.01.2015 um 15:10
@aseria23
aseria23 schrieb:Unüberlegte geheule über linke gewalt incoming in
Wo und wer?

... stehst Du linker Gewalt positiv gegenüber?


melden
Prolet-Arier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

02.01.2015 um 15:12
@Gwyddion

Willst Du etwa bei solchen Primitivlingen an ihre Vernunft appellieren, während sie gerade dabei sind, undeutsche Mitbürger zu jagen, zu schlagen und womöglich sogar zu töten? Nein, da helfen nur HARTE Schläge, um das zu unterbinden. Wenn sie ausgeknockt sind und niemanden mehr verletzen können, kann man mal darüber nachdenken, mit ihnen zu reden.


melden

PEGIDA

02.01.2015 um 15:14
@Scheol

Ich bin mittlerweile allgemein etwas vorsichtig, was solche Angaben anbelangt (Auf beiden Seiten). Am besten ist es eigentlich, wenn man tatsächlich die Aussagen der Polizei zu diesen Vorfällen hätte oder andere offizielle Statements von bestimmten Stellen. Denn über das gesunde Maß an Kritik hinaus, wird leider sehr schnell vorverurteilt.


melden

PEGIDA

02.01.2015 um 15:16
@Moses77
Moses77 schrieb:Du bezeichnest aber die auch die PEGIDA Demonstranten als unwissend und unsicher.
ich denke aber schon, dass der Großteil weiß, was alles so schiefläuft in unserer Politik, gerade im Bereich Zuwanderung und der zuweilen vorauseilenden Toleranz gegenüber dem Islam.
Ich hab ja bewusst geschrieben, dass die Pegida-Demonstranten eher als unwissend und überfordert bzw. unsicher zu betrachten sind.

Sie glauben mannigfaltig, zu wissen, was ,,in Deutschland falsch läuft".

Wenn du aber mal guckst, dann sind das eher diffuse Gefühle, ,,irgendwas" würde falsch laufen, ,,irgendwas" sei nicht in Ordnung.
Da man aber schlecht gegen ,,irgendwas" demonstrieren kann, richtet sich dann die Aufmerksamkeit auf Asylbewerber und Migranten (man sieht ja schließlich praktisch jeden Abend in den Nachrichten, dass wieder ein Flüchtlingsschiff mit hunderten Asylbewerbern im Mittelmeer gesichtet wurde), sowie auf den Islam (man konnte ja in allen Medien die vergangenen Wochen und Monate lesen über IS, Al-Nusra, Salafisten, Taliban, deutsche Dschihadisten etc.).

Hier findet sich auch die Anfälligkeit für den echten Rechtsextremismus.

Der richtige Rechtsextreme sagt:,,Wir werden vom Islam unterwandert" und ,,die Ausländer überrennen uns". Mittlerweile auch etwas besser verpackt.

Wenn der Pegida-Demonstrant eigentlich selbst nicht so genau weiss, wogegen und wofür er ist und dann noch die Politik ihn nicht für voll nimmt, sogar beleidigt, gerät er in Gefahr, sich den Rechtsextremen zuzuwenden, weil diese sich SCHEINBAR seiner Sorgen annehmen und ihnen SCHEINBAR Ausdruck verleihen.


Würden die Menschen tatsächlich genau differenzieren, wäre ihnen auch klar, dass es vernünftige, anständige Muslime gibt und nicht nur radikale.
Es wäre ihnen klar, dass Asylbewerber oft wirklich in Not sind und nicht einfach nur herkommen, um sich einen schönen Lenz zu machen. Und es wäre ihnen klar, dass selbst ein paar zehntausende oder gar hunderttausend Flüchtlinge nicht den Untergang Deutschlands bedeuten, sondern eine humanitäre Herausforderung sind, die Deutschland auf jeden Fall bewältigen kann, wenn es mutig und pragmatisch ist.

Wie gesagt, die Leute sind nicht alle dumm und Neonazis, sie sind überfordert von der Situation und unwissend.
Allmysterio schrieb:Das brauchen wir, ja. Getan wird aber nichts. Es gibt schon Familien-Demos. Interessiert das unsere Politiker? Kaum. Es ist falsch zu denken, dass man den fehlenden Nachwuchs mit Einwanderer ausgleichen könnte. Klar müssen wir mit denen arbeiten die jetzt hier sind, aber es geht um den Generationsvertrag. Der klappt nur wenn wir mehr Kinder haben
Naja, Stichwort Generationenvertrag:

Es ist doch egal, ob der Thomas oder der Mehmet schließlich die gleiche Arbeit für das gleiche Geld machen, nicht wahr?
Schließlich zahlt Thomas nicht nur für seine Mutter/Oma die Rente und Mehmet nicht nur für seinen Vater/Opa, sondern der Deal lautet, deshalb ja auch ,,Generationenvertrag, dass die Generation von Thomas und Mehmet für die Generation ihrer Eltern/Großeltern mit zahlt.

Ob das Geld nun erwirtschaftet wird durch einen Arbeiter mit deutschen Wurzeln oder einen Arbeiter mit ausländischen Wurzeln, das ist unerheblich.


melden

PEGIDA

02.01.2015 um 15:16
@Prolet-Arier
Prolet-Arier schrieb:Willst Du etwa bei solchen Primitivlingen an ihre Vernunft appellieren
Nein. Mit Recht und Gesetz. Man kann doch nicht einerseits hier an die humanistische Verpflichtung der Bevölkerung erinnern und dann Gewalt fordern. Das paßt nicht zusammen.


melden

PEGIDA

02.01.2015 um 15:18
@Gwyddion
@Scheol
@Aldaris
@aseria23
@Prolet-Arier
@interrobang

Broder wärmt sämtliche Blindgänger wie Abschaffung von Weihnachtsmarkt, etc. nochmal auf, was bezweckt er damit,
dass ihn soviele sympatisch finden weil ers doch mal ausspricht und sich traut, auch wenns verdrehte Dinger sind?
Es gibt genug, was man am Islam und islamischer Welt kritisieren kann, warum noch Allgemeinplätze und Klischees mitsamt Vorurteilen mitschleifen?

"Wenn über die Umwidmung von Kirchen in Moscheen geredet wird, wenn Weihnachtsmärkte in Wintermärkte umbenannt werden, wenn ahnungslose Ignoranten sich dafür starkmachen, dass in den Weihnachtsgottesdiensten muslimische Lieder gesungen werden, "
http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article135806015/Entwarnung-Alles-gut-mit-dem-Islam-in-Deutschland.html


melden

PEGIDA

02.01.2015 um 15:18
@Aldaris

Ja. Es passt zwar gut in mein Menschenbild dieser Demo, aber bisher hat man nur die Aussage der Opfer und einen Artikel der TAZ, die natürlich nicht ganz ohne Hystrie über so etwas schreibt. Die Zeitschrift war immer schon tendenziös.

Aber das heißt nicht, dass die Story gelogen ist. Mal schauen, was da so noch kommt.

@Gwyddion

Glaubst du wirklich, dass sich einer in sein Auto setzt um 17.000 Menschen die Fresse zu polieren?
Fakt ist, dass mit solchen Leuten, also die Hools, nicht diskutiert werden kann.
Da müsste die Polizei rein und am besten eine aus einem anderen Bundesland.


melden
Prolet-Arier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

02.01.2015 um 15:18
@aseria23
aseria23 schrieb:Unüberlegte geheule über linke gewalt incoming in

3

2

1

:troll:
:D

@Scheol
Scheol schrieb:Es kann doch nicht sein, dass die Polizei die Anzeige nicht aufnimmt. Im Normalfall wird nämlich erst einmal die Anzeige angenommen und dann ermittelt.
Aber erst gar nicht zu ermitteln ist... also... boah ey!
Ich habe selbst schon Erfahrungen mit rassistischen Polizeibeamten gemacht und das war in Westdeutschland. Ich kann mir schon gut vorstellen, dass in Dresden so einige Polizeibeamte einen Hass auf "Undeutsches" schieben und mit PEGIDA sympathisieren.


melden

PEGIDA

02.01.2015 um 15:19
@lilit

Weil Broder ein Demagoge ist.


melden

PEGIDA

02.01.2015 um 15:20
Aldaris schrieb:Was waren denn das für Passanten? Wo leben wir denn?
Hier gabs in den 90ern auch mal ein großes Asylheim. Als dann immer mehr wierder nach Jugoslavien und so zurück mussten, haben zuletzt einige auf dem Dach Matratzen angezündet und wollte ihre Abschiebung damit verhindern. Was machen viele Leute? Sie schreien hoch die sollen endlich springen, sich verpissen oder abfackeln und die Masse klatscht Beifall.


melden

PEGIDA

02.01.2015 um 15:22
@Scheol
Scheol schrieb:Fakt ist, dass mit solchen Leuten, also die Hools, nicht diskutiert werden kann.
Da müsste die Polizei rein und am besten eine aus einem anderen Bundesland.
Das würde ich sogar begrüßen. Aber Hools sind leider keine Erfindung der Neuzeit. Die hat man leider bis jetzt noch nicht eingedämmt bekommen.... und für die Zukunft, bei gleichzeitiger Reduzierung der Ordnungskräfte, sehe ich da auch schwarz denen beizukommen.


melden
Prolet-Arier
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

02.01.2015 um 15:22
@Bone02943
@Aldaris

1992 in Rostock-Lichtenhagen haben die Passanten auch geklatscht, als man Molotowcocktails auf das Sonnenblumenhaus warf, indem noch viele Vietnamesen verschanzt waren mit ihren Kindern.


melden
Anzeige

PEGIDA

02.01.2015 um 15:24
@Gwyddion

Ich sehe die Mittelkürzungen bei der Polizei und vor allem das aktuelle Angestelltenverhältnis äußerst kritisch.

Ich bin gespannt, wie das seitens PEGIDA gerechtfertigt wird.
"Ja, das ist zwar eine Straftat, aber das war Notwehr. Das Geschmeiß wollte halt nicht gehen und außerdem ist Kriminalität unter Deutschen doch was anderes..."


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden