Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

04.01.2015 um 22:00
Bone02943 schrieb:Und weils mir grad scheiße geht, renn ich mit den Nazis zum Jahrestag der Bombardierung Dresdens durch die Stadt und demonstriere für mehr Geld für Lackierer?
Nun da rennen auch linke rum die schreien „bombt mal wieder auf Dresden“ du kommst einfach nicht drum herum das man Stimmungen in der Bevölkerung ernst zu nehmen hat, sich deren Sorgen annimmt und genau zuhört wo der Schuh drückt….


melden
Anzeige

PEGIDA

04.01.2015 um 22:01
Pegida.
Ich denke hier spiegelt sich Erdogans Akp Politik ab.


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 22:03
@Threadkiller2

Wieso Erdogans AKP Politik?


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 22:05
@spielmitmir
spielmitmir schrieb:Nun da rennen auch linke rum die schreien „bombt mal wieder auf Dresden“ du kommst einfach nicht drum herum das man Stimmungen in der Bevölkerung ernst zu nehmen hat, sich deren Sorgen annimmt und genau zuhört wo der Schuh drückt….
Und, wenn Linke rufen "bombt mal Dresden", sollen wir das dann dann auch ernst nehmen? Sind ja auch Menschen, die ein Anliegen haben, also auch eine Stimmung in der Bevölkerung, die man sich anhören soll/muss?


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 22:10
Roydiga schrieb:Und, wenn Linke rufen "bombt mal Dresden", sollen wir das dann dann auch ernst nehmen?
Ich behaupte, Rechtsradikalismus bekämpft man am besten mit sozialer Politik …. Dann nimmst du automatisch den linksradikalen den Wind aus den Segeln.
Unter dem Strich gerechnet wird es immer solche Strömungen geben in einer Demokratie, jedoch sehr gering … Da bin ich mir sicher, dass es klappt.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

04.01.2015 um 22:13
Roydiga schrieb:Runden wir mal großzügig auf, sagen wir, sind 200 000, was ist mit den hunderten Millionen anderer Muslime?
Das sind Zahlen, über die aktiv organisierten und in terroristische Aktionen verwickelten Extremisten, da sind irgendwelche pakistanischen Bibelverbrenner-Demonstranten nicht drin. Und Muslimbrüder in Tunsesien und Ägypten auch nicht. Die sind aber auch extrem und anti-demokratisch und wollen einen christenfreien Islamischen Staat von Indonesien bis Mauretanien. Und die setzen sie dazu auch Gewalt ein. Mili Görüs sind auch nicht drin. Und islamistische Einzeltäter wie Arid Uka oder Mohammed Merah oder Man Haron Monis sind da auch nicht dabei. Und deutsche Salafisten auch nicht.
Das extremistische und theokratisch und anti-demokratisch, religiös-intolerante Spektrum im Islam ist leider viel grösser als diese vier sunnitischen Terrorgruppen. Und es wird dank der saudischen Geldgeber immer grösser.
Wieviel extrem politische links eingestellte Helfer und Unterstützer kamen seinerzeit auf geschätzte 50 RAF-Terroristen? Ich würde mal sagen schon ein paar Tausend. Das ist so das Verhältnis zwischen aktivem Extremist und unterstützendem Umfeld.
Wenn du Aussagen wie, dass der Koran und die Demokratie sich nicht vertragen, oder das Homosexualität eine Krankheit ist, die therapiert gehört, die die Hälfte der in Deutschland lebenden Türken so treffen, nimmst, weisst Du dass bei muslimisch geprägten Menschn ein sehr grosser Anteil die Grundauffassung unserer Staats- und Rechtsform nicht wirklich trägt & bejaht, sondern zumindest gleichermassen ein autokratisches Staatswesen islamischer Prägung wählen würde und viele, die man als durchaus "friedliche Muslime" bezeichnen kann, würden einen autoritären oder theokratischen Staat bevorzugen.
Und das ist ein schlummerndes Problem.
Dikataturen, Faschismus und Extremismus werden NIE von der Mehrheit getragen, es reicht wenn 3-10% gut organisiert sind und das Ruder an sich reissen und die Masse mit Zuckerbrot und Peitsche in Schach halten.


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 22:14
z3001x schrieb:Und es wird dank der saudischen Geldgeber immer grösser
Eine schreckliche Tatsache …


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 22:15
@spielmitmir

Würden die Deutschen doch nur nich ihre Waffen dahin liefern.. :O


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 22:16
@Bone02943
Richtig .... unbegreiflich


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 22:17
@kofi
Finde ich irgendwie, keine b.z.w wenig rechte für andersgläubige, einmischung in ihnere angelegenheiten anderer Länder, Religiös wie Politisch.
Und genau das spiegelt sich in Deutschland wieder, Intergration Problem, dadurch wird anderseits
hass geschürt und die Pegida wie auch Erdogan reiben sich die Hände.


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 22:17
@spielmitmir

Und dann regen wir uns noch auf das Menschen von eben diesen Waffen hier her flüchten!!! :O


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 22:19
Da stimme ich dir voll zu @Bone02943 Das Ganze ist ein Irrwitz, keine Plan was in deren Köpfe vorgeht, die solche Entscheidungen treffen.


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 22:23
@spielmitmir
@Bone02943

Da geht's halt nur um die Kohle. Staaten wie Saudi-Arabien sollte man allgemein nicht mehr in irgendeiner Form unterstützen.


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 22:24
@z3001x

Also ich fasse es für dich mal zusammen:
Mutmaßungen, Vermutungen, Schätzungen, mehr sagt dein Text nicht, nimmt auch auf baptistische Koranverbrenner keine Rücksicht, aber erzählt was von bibelverbrennern, dient nur dazu, zu zeigen wie schlimm der "böse Islam" ist.
Gibt s eigentlich Quellen dazu, dass 50% der Türken Homosexualität für eine Krankheit halten? Gibts auch Quellen, was nicht-Türken zur Homosexualität sagen?
Gibts generell Quellen für Aussagen deines Textes, was Muslime bevorzugen würden usw usf?
Zur Homosexualität:
Frag einfach mal demnächst ein paar ältere Leute auf der Straße und wir rechnen das mal hoch.


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 22:30
@Threadkiller2

Okay. Erdogan hat mit AKP in Europa (UETD) und Ditib zum Beispiel sicherlich großen Einfluss auf die türkische community in D.

Die community scheint seit Erdogan auch radikalisierter. Aber Islam in D besteht ja nicht nur aus Türken.


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 22:33
Aldaris schrieb:Da geht's halt nur um die Kohle. Staaten wie Saudi-Arabien sollte man allgemein nicht mehr in irgendeiner Form unterstützen.
Richtig, auch wenn hier eher OT.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

04.01.2015 um 22:42
@Roydiga
Roydiga schrieb:Gibt s eigentlich Quellen dazu, dass 50% der Türken Homosexualität für eine Krankheit halten? Gibts auch Quellen, was nicht-Türken zur Homosexualität sagen?
Als google-Hilfe: https://www.google.de/search?q=homsexualität+krankheit+türken+51 Treffer #1
Andere Wissenlücken magst Du Du Dir selbst stopfen. In WP gibts mMn für jedes Land der Erde einen Artikel zur Situation der Homosexuellen dort. Und hier zulande ist Homsexualität weitgehend akzeptiert, meine Scwetser ist zB lesbisch udn Lehrerin, auf dem Land in CDU-Hochburgen lebend, ohne irgendein Vorkommnis in Jahrzehnten. Im Islam ist Homosexualität oft ein Todesurteil und praktisch nirgends offen toleriert.
Der Islam, wie er in vielen Teilen der Welt gelebt wird, ist oft inkompatibel zu unserer Gesellschaftsform, da muss sich noch eine ganze Menge tun. Und besser wär's wenn sich der Reifungsprozess in den islamischen Ländern selbst abspielt. Wenn man das ignoriert knallt's irgendwann im eigenen Land.
Ich find es im Übrigen sehr nett und lobenswert, wenn sich Muslime für andere Muslime oder auch Christen einsetzen, wie in einem von Dir verlinkten Artikel. Ich glaub und weiss auch dass es viele Muslime gibt, die in menschlicher Hinsicht völlig "in Ordnung" sind. Aber die Probleme die mit dieser Religion verknüpft sind, gibt es dadurch immer noch. Und die halt ich für gewaltig und gefährlich.

Noch ein Link. Der gute Winnie Kretschmann von den Grünen, nach 35 Jahren Parteimitgliedschaft, immer noch nicht verbogen, das ist doch eine wahre Freude:
http://www.tagesspiegel.de/politik/gruener-ministerpraesident-winfried-kretschmann-fordert-selbstreinigung-des-islam/111...


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 22:45
z3001x schrieb:Noch ein Link. Der gute Winnie Kretschmann von den Grünen, nach 35 Jahren Parteimitgliedschaft, immer noch nicht verbogen, das ist doch eine wahre Freude:
Bis auf das er den Hubschrauber an die Ostsee nahm, während sein Fahrzeug allein den weiten weg hinfahren musste um ihn die paar KM vom Hubschrauber rumzukutschieren. Grün is was anderes aber ok, muss jeder selber wissen. ;) :D


melden

PEGIDA

04.01.2015 um 22:46
@kofi
kofi schrieb: Aber Islam in D besteht ja nicht nur aus Türken.
Ok. dann versuche ich anders, :) welchen Einfluss und hätte die Pegida auf die Menschen hier in Deutschland wenn Der Islam in Islamischen länder ganz anderes ausgelebt hätte wie wir es aus Medien kennen ?
Sicherlich gibts von Pegida eine Antwort darauf der (das ist aber nicht der Fall).
Aber sollen wir nicht denken wie wir selbst sind und das ganz allein denken, ohne sich an Islam zu orientieren ?


melden
Anzeige

PEGIDA

04.01.2015 um 22:48
@z3001x

Deine Googlesuche führt zu einem Artikel der Taz.

Folgendes Zitat:
Rund die Hälfte (52 Prozent) betrachtet zudem Homosexualität als „Krankheit“, lehnt vorehelichen Sex bei Männern (43 Prozent) wie Frauen (63 Prozent) ab und legt großen Wert auf die Jungfräulichkeit von Frauen vor der Heirat (52 Prozent; Anm. der Red.: eine Frage zur Jungfräulichkeit von Männern vor der Heirat wurde nicht gestellt). Fast alle finden es aber auch „schlimm“, seine Kinder zu schlagen (92 Prozent) oder seine Ehefrau zum Geschlechtsverkehr zu zwingen (94 Prozent).
Es ist, als hörte ich meine katholischen Nachbarn sprechen. :)
Die Distanz zur deutschen Mehrheitsgesellschaft und deren Werten ist aber deutlich gestiegen. 84 Prozent sind zwar davon überzeugt, dass man „gleichzeitig ein guter Muslim und ein guter Deutscher“ sein kann. Und 78 Prozent der Befragten gaben an, sie möchten sich „unbedingt und ohne Abstriche in die deutsche Gesellschaft integrieren“. Von 40 auf 62 Prozent stieg aber die Zahl derer, die der Aussage zustimmten: „Am liebsten bin ich nur mit Türken zusammen.“ Auch die Ablehnung von Atheisten, Juden und Christen hat bei einer Minderheit zugenommen.
Es ist, als redete man mit einem Bayern. :)

Bestens integriert. Selbst die kruden Eigenarten haben sie übernommen bzw. für sich adaptiert.

http://www.taz.de/!99878/


melden
317 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden