Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

05.01.2015 um 01:33
#‎nopegida‬ ‪#‎watch‬
++Statement in eigener Sache++

Uns erreichen in letzter Zeit immer wieder Fragen danach, wer "hinter dieser Seite steckt".
Uns ist bewusst, dass es ein legitimes Interesse daran gibt, zu erfahren, wer die Autoren dieser Seite sind und ihr dürft uns glauben, dass es uns auch lieber wäre, mit unseren Namen und Gesichtern ganz offiziell auftreten zu können.
Die traurige Wahrheit ist aber, dass unser Engagement erheblichen Einschüchterungsversuchen ausgesetzt ist. Wie uns die Erfahrungen gelehrt haben, ist diese Form der "Arbeit" mit einer gewissen Gefahr für die Akteure verbunden.
In der Vergangenheit hat es immer wieder Angriffe, Drohungen und Versuche gegeben, engagierte Menschen unter Druck zu setzen. Dies zeigen nicht nur die massiven und konkreten Drohungen gegen den Sprecher der Studierenden in Dresden, im Nachgang zum Sternlauf des Bündnisses "Dresden für alle". Es kursieren immer wieder Namenslisten von Antifaschisten auf einschlägigen Hetzseiten und auch wir als Redakteure dieser Seite werden beinahe täglich beschimpft und konkret bedroht.
Außerdem ist auch auffällig, dass ein großer Teil dieser "Nachfragen" letztlich zur Delegitimierung unserer Inhalte dient und versucht wird, uns als vermeintliche "Linksextreme", "Salafisten" oder einfach als "Abschaum" für die Pegida-Gläubigen zu brandmarken. Wir erkennen durchaus, wenn solche Fragen von vermeintlich "neutralen Personen" von Fakeprofilen, eindeutig rechten Accounts oder aus der Ecke von Querfront-Strategen kommen und wir lassen uns von niemandem vereinnahmen oder erpressen!
Solange von dieser Öffentlichkeit weiter mit einer konkreten Bedrohungen für unsere Privatsphäre, die unserer Freunde und Familien ausgeht oder die körperliche Unversehrtheit in Frage steht, so lange werden wir versuchen die Anonymität der Personen hinter dieser Seite auf jeden Fall zu schützen.
Wir tragen uns schon seit langem mit dem Gedanken, wie und in welcher Form wir unsere Identität irgendwann offen legen und wahrscheinlich wird dieser Schritt irgendwann auch gegangen werden. Aber wir werden uns bei den Beiträgen nicht durch Einschüchterungsversuche zu bestimmten Dingen zwingen lassen.

Alles, was wir im Moment dazu sagen können ist, dass hinter PEGIDA#watch ein Team von Menschen unterschiedlichen Alters und aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten steht. Uns verbindet das Engagement gegen Rassismus und antidemokratische Tendenzen unserer gegenwärtigen Gesellschaft, wir haben abseits davon keine wie auch immer geartete gemeinsame politische Agenda.
https://www.facebook.com/pegidawatch/posts/682698948506399

Da sind dazu auch noch paar Bilder verlinkt.


melden
Anzeige

PEGIDA

05.01.2015 um 01:34
Nachdem @Fooo nun nicht mehr unter uns weilt, ein Wort des christlichen Abendlands an Pegida, Matthäus 25:
31Wenn aber der Menschensohn kommen wird in seiner Herrlichkeit und alle Engel mit ihm, dann wird er sitzen auf dem Thron seiner Herrlichkeit,

32und alle Völker werden vor ihm versammelt werden. Und er wird sie voneinander scheiden, wie ein Hirt die Schafe von den Böcken scheidet,

33und wird die Schafe zu seiner Rechten stellen und die Böcke zur Linken.

34Da wird dann der König sagen zu denen zu seiner Rechten: Kommt her, ihr Gesegneten meines Vaters, ererbt das Reich, das euch bereitet ist von Anbeginn der Welt!

35Denn ich bin hungrig gewesen und ihr habt mir zu essen gegeben. Ich bin durstig gewesen und ihr habt mir zu trinken gegeben. Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich aufgenommen.

36Ich bin nackt gewesen und ihr habt mich gekleidet. Ich bin krank gewesen und ihr habt mich besucht. Ich bin im Gefängnis gewesen und ihr seid zu mir gekommen.

37Dann werden ihm die Gerechten antworten und sagen: Herr, wann haben wir dich hungrig gesehen und haben dir zu essen gegeben, oder durstig und haben dir zu trinken gegeben?

38Wann haben wir dich als Fremden gesehen und haben dich aufgenommen, oder nackt und haben dich gekleidet?

39Wann haben wir dich krank oder im Gefängnis gesehen und sind zu dir gekommen?

40Und der König wird antworten und zu ihnen sagen: Wahrlich, ich sage euch: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.

41Dann wird er auch sagen zu denen zur Linken: Geht weg von mir, ihr Verfluchten, in das ewige Feuer, das bereitet ist dem Teufel und seinen Engeln!

42Denn ich bin hungrig gewesen und ihr habt mir nicht zu essen gegeben. Ich bin durstig gewesen und ihr habt mir nicht zu trinken gegeben.

43Ich bin ein Fremder gewesen und ihr habt mich nicht aufgenommen. Ich bin nackt gewesen und ihr habt mich nicht gekleidet. Ich bin krank und im Gefängnis gewesen und ihr habt mich nicht besucht.

44Dann werden sie ihm auch antworten und sagen: Herr, wann haben wir dich hungrig oder durstig gesehen oder als Fremden oder nackt oder krank oder im Gefängnis und haben dir nicht gedient?

45Dann wird er ihnen antworten und sagen: Wahrlich, ich sage euch: Was ihr nicht getan habt einem von diesen Geringsten, das habt ihr mir auch nicht getan.

46Und sie werden hingehen: diese zur ewigen Strafe, aber die Gerechten in das ewige Leben.
Nein, Pegida vertritt nicht das christliche Abendland.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

05.01.2015 um 01:39
Rho-ny-theta schrieb:Nein, das war kein Witz. Oute dich mal als Erzieher. Oder als Profifussballer.
Ein paar restliche Bereiche gibt's, das stimmt wohl, äussert sich in beeinträchtigter Karriereplanung.
Aber kein Vergleich zu Iran, Algerien, Saudi-Arabien etc.
Deutschland ist zweifelsohne eines der tolerantesten Länder gegenüber Homosexualität weltweit.
Hier wird niemand gesteinigt, gehängt, verfolgt oder aufgeschlitzt oder sowas:
Zu einem skandalösen Vorfall polizeilicher Gewalt kam es in der Nacht von Samstag auf Sonntag in einem Vorort der libanesischen Hauptstadt Beirut. Auf Anweisung des Bürgermeisters Antoine Shakhtoura erfolgte der Übergriff im Club ‘Ghost’ durch die Polizei, wo Schwule und trans*idente Person geschlagen, gedemütigt und nackt ausgezogen wurden.
http://www.thinkoutsideyourbox.net/?p=30790

Es ist ja auch nicht der Umgang mit Homosexualität allein, generell mit allem, was von der Norm oder dem Mittelmass oder offiziellen Linie abweicht. Das betrifft auch den Umgang mit Leute mit psychologischen Auffälligkeiten, dass sie entsprechend dem patriarchalischen Unterwerfungsprinzip diskriminiert u/o misshandelt werden, also in vielen islamischen Ländern bzw auch von Menschen islamischer Herkunft hierzulande.


melden

PEGIDA

05.01.2015 um 01:42
z3001x schrieb:Ein paar restliche Bereiche gibt's, das stimmt wohl, äussert sich in beeinträchtigter Karriereplanung.
Aber kein Vergleich zu Iran, Algerien, Saudi-Arabien etc.
Diese Länder sind eh kein Vergleich.
z3001x schrieb:Deutschland ist zweifelsohne eines der tolerantesten Länder gegenüber Homosexualität weltweit.
Das hättest du wohl gern, oder unser Gesetz., wobei nichtmal das....
z3001x schrieb:Hier wird niemand gesteinigt, gehängt, verfolgt oder aufgeschlitzt oder sowas:
Ohh, wie gnädig aber auch..... -.-


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

05.01.2015 um 01:43
@z3001x
z3001x schrieb:Deutschland ist zweifelsohne eines der tolerantesten Länder gegenüber Homosexualität weltweit.
Ja, so tolerant sogar, dass man mehrere zehntausend Unterschriften dagegen zusammenbekommen hat, dass im Sexualkundeunterricht auch über Homosexualität informiert wird. Anno 2014.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

05.01.2015 um 02:02
@Bone02943
Deine Logik leidet an einem ziemlichen Knick. Die Aggression, Verfolgung usw gegenüber Andersdenkenden, Andersgläubigen, Anders-sexuell-Orientierten in der überwiegenden Mehrheit der Länder der islamischen Welt ist einer der Hauptgründe, warum Leute bei PEGIDA auf die Strasse gehen.

Aber scheinbar bist Du selbstbezogen, dass dich muslimische Homophobie und andere reaktionäre, autoritäre, faschistoide Tendenzen in der islamischen Welt, die ja Teil Deutschlands ist, nicht jucken, so lange Du sie in deiner eigenen kleine Welt nicht wahrnimmst.
Wenn Du sie irgendwann mal nicht mehr übersehen kannst, ist es schätzungsweise zu spät um sich dagegen zu wehren. Frohes Erwachen.
Rho-ny-theta schrieb:Ja, so tolerant sogar, dass man mehrere zehntausend Unterschriften dagegen zusammenbekommen hat, dass im Sexualkundeunterricht auch über Homosexualität informiert wird. Anno 2014.
Ja und? Trotzdem Äpfel mit Birnen verglichen. Polizeiterror, Hinrichtungen, Hassmorde dort, 10.000 Unterschriften hier. Eine hinkenderen Vergleich muss man erst mal hinbekommen.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

05.01.2015 um 02:04
@z3001x
z3001x schrieb:Ja und? Trotzdem Äpfel mit Birnen verglichen. Polizeiterror, Hinrichtungen, Hassmorde dort, 10.000 Unterschriften hier. Eine hinkenderen Vergleich muss man erst mal hinbekommen.
Homosexuelle dürfen immer noch aufgrund ihrer Homosexualität entlassen werden - soviel zur kirchlichen Nicht-Einmischung in die Politik.


melden

PEGIDA

05.01.2015 um 02:06
z3001x schrieb:Deine Logik leidet an einem ziemlichen Knick. Die Aggression, Verfolgung usw gegenüber Andersdenkenden, Andersgläubigen, Anders-sexuell-Orientierten in der überwiegenden Mehrheit der Länder der islamischen Welt ist einer der Hauptgründe, warum Leute bei PEGIDA auf die Strasse gehen.
o_O Sry aber das wäre mir neu, das gerade die PEGIDAS für Homosexualität auf die Straße gehen.
z3001x schrieb:Aber scheinbar bist Du selbstbezogen, dass dich muslimische Homophobie und andere reaktionäre, autoritäre, faschistoide Tendenzen in der islamischen Welt, die ja Teil Deutschlands ist, nicht jucken, so lange Du sie in deiner eigenen kleine Welt nicht wahrnimmst.
Die vergleiche ich mit Christen...
z3001x schrieb:Wenn Du sie irgendwann mal nicht mehr übersehen kannst, ist es schätzungsweise zu spät um sich dagegen zu wehren. Frohes Erwachen.
Eher regieren hier die "Braunhemden" und ich reise aus ! ;) :)


melden

PEGIDA

05.01.2015 um 02:08
@z3001x
Viele Russen sind auch ausgesprochen homophob und sie wandern zu Tausenden bei uns ein (jedenfalls treffe ich täglich welche in Berlin auf der Straße), und niemand sieht darin eine Gefahr für Deutschland. Das selbe gilt für andere osteuropäische Länder.
Erst recht gilt das für einige afrikanischen Länder ...
Hingegen wird die islamische Homophobie als Problem betrachtet, obwohl sie bei uns noch keine Folgen hat.
Die Offenheit gegenüber Homosexualität wird in vielen Ländern als Ausdruck westlicher Dekadenz gesehen und daher abgelehnt, nicht in erster Linie aus religiösen Gründen.


melden

PEGIDA

05.01.2015 um 02:10
Bone02943 schrieb:o_O Sry aber das wäre mir neu, das gerade die PEGIDAS für Homosexualität auf die Straße gehen.
Ich schlage vor, wir bieten ihnen Regenbogenfahnen an ... :troll:


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

05.01.2015 um 02:15
@z3001x
Hier schleichen immer noch...oder schon wieder...köpfevermessende Mediziner herum die zu beweisen versuchen das Homosexualität abnorm ist und man das an der Kopf oder Nasenform abmessen kann
Die Tatsache das es rosa Winkel gegeben hat besagt das es sie gegeben hat,folglich kann es sie wieder geben.Alleine das sich Leute darüber echauffieren ob einer auf Bären oder auf Cowboys abfährt ist doch Grund genug auf der Hut zu sein


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

05.01.2015 um 02:23
@FF
Dass Russen und Osteuropäer oft homophob sind, ist mir bekannt.
Bzw dass das generell sehr weit verbreitet ist, auch unter Asiaten. Das ändert aber dennoch nichts an dem Problem. Macht es nur grösser.
Dass Schwule in Deutschland nicht von muslimischer Homophobie betroffen wären, halte ich für ein Gerücht. Ich hab schon genügend Berichte gehört, dass offen schwule Paare (also die Händchen halten oder sich küssen oä) von muslimischen Jugendlichen belästigt oder bedroht oder beschimpft werden. Und teilweise deshalb aus solchen "In"-Vierteln wo viele Muslime und Linke, Alternative und Hipster etc sind, abhauen. Und dann wundern sie sich auch noch, dass sie gar keinen Respekt zurückbekommen, obwohl sie sich doch immer so für Minderheiten- und auch muslime eingestzt haben.
Und in unseren Nachbarländern ist das Problem mit dem homophoben Islam noch viel offensichtlicher, z.B. Dänemark.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

05.01.2015 um 02:30
Rho-ny-theta schrieb:Homosexuelle dürfen immer noch aufgrund ihrer Homosexualität entlassen werden - soviel zur kirchlichen Nicht-Einmischung in die Politik.
Ja okay. Welt ist schlecht.
Ich hab keinen Bock mehr für heute Abend. Wünsche allen NoPegidis einen schönen Abend und bis morgen :troll:


melden

PEGIDA

05.01.2015 um 02:34
@z3001x
z3001x schrieb:Ich hab schon genügend Berichte gehört, dass offen schwule Paare (also die Händchen halten oder sich küssen oä) von muslimischen Jugendlichen belästigt oder bedroht oder beschimpft werden.
Denkst du denn, deutsche - oder christliche - Jugendliche tun das in der Situation nie?
Mag sein, dass es im Verhältnis seltener vorkommt. Aber Homophobie in erster Linie auf den Islam zu schieben und sinngemäß zu behaupten, man hätte als Homosexueller in Deutschland sonst keine Probleme mehr, geht wohl etwas an der Realität vorbei...


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

05.01.2015 um 02:34
@z3001x
Unter Asiaten ist es vielfach so normal das sie darüber gar keine Worte mehr verschwenden,ob Homo oder Trans oder sonstwas ist in Thailand,Korea,Laos,Teilen,Myanmar und Teilen von China keine Schlagzeile mehr wert


melden

PEGIDA

05.01.2015 um 02:38
@z3001x

Ist denn in Nordkorea Homosexualität toleriert?
Da wirst du mir sagen, liegt es am System, in den von dir genannten Ländern liegt es dann am Islam, merkst du was?


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

05.01.2015 um 02:45
@Warhead
Also ich hab einen guten koreanischen Schulfreund, mit dem haben wir mal Kreuzberg besucht, in ein paar Bars. Zufälligerweise war CSD. Da mussten wir ihn immer zurückhalten, dass er nicht Transen oder Homsexuelle verprügelt. War wohl aber bisschen inszeniert ;).

Die Länder die Du aufgezählt hast, sind ja alle in Südostasien, die sind wirklich komplett anders ausgerichtet, was Sexualität angeht. Also Prostituerte gilt da teilweise als angesehener Beruf, hab ich mal aufgeschnappt (oder troll ich gerade... :ask: ;) )


melden

PEGIDA

05.01.2015 um 02:47
z3001x schrieb: @FF
Dass Russen und Osteuropäer oft homophob sind, ist mir bekannt.
Bzw dass das generell sehr weit verbreitet ist, auch unter Asiaten. Das ändert aber dennoch nichts an dem Problem. Macht es nur grösser.
Dass Schwule in Deutschland nicht von muslimischer Homophobie betroffen wären, halte ich für ein Gerücht. Ich hab schon genügend Berichte gehört, dass offen schwule Paare (also die Händchen halten oder sich küssen oä) von muslimischen Jugendlichen belästigt oder bedroht oder beschimpft werden. Und teilweise deshalb aus solchen "In"-Vierteln wo viele Muslime und Linke, Alternative und Hipster etc sind, abhauen. Und dann wundern sie sich auch noch, dass sie gar keinen Respekt zurückbekommen, obwohl sie sich doch immer so für Minderheiten- und auch muslime eingestzt haben.
Und in unseren Nachbarländern ist das Problem mit dem homophoben Islam noch viel offensichtlicher, z.B. Dänemark.
Du bist ja Informationsresistener als ich dachte. Man gibt dir Beispiele wie Russland etc und die gehst sogar darauf ein, schwingst aber wieder zurück zum Islam.
In Russland wird ja kaum der Islam an der Homophobie schuld sein, due dortige Homophobie findest du zwar "schade", "aber der Islam..."
Da redet man ja gegen eine Wand.


melden

PEGIDA

05.01.2015 um 03:03
FF schrieb:Ich schlage vor, wir bieten ihnen Regenbogenfahnen an ... :troll:
Ich glaub das klappt nich, ne Israel-Flagge war für das christlich-jüdische Abendland ja auch zu viel des guten. :s


melden
Anzeige
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

05.01.2015 um 03:16
raitoningu schrieb:Denkst du denn, deutsche - oder christliche - Jugendliche tun das in der Situation nie?
Mag sein, dass es im Verhältnis seltener vorkommt. Aber Homophobie in erster Linie auf den Islam zu schieben und sinngemäß zu behaupten, man hätte als Homosexueller in Deutschland sonst keine Probleme mehr, geht wohl etwas an der Realität vorbei...
Das ist halt die etwa niedliche Art und Weise wie hier diskutiert wird.
Die Internsität und Quantität in der sich etwas ausdrückt wird komplett unter den Teppich gekehrt.

Es geht nicht darum, woher Homophobie kommt, sondern was für Eigenschaften und Verhaltensmuster die Leute mitbringen, die hier einwandern.
Und da hier überwiegend Muslime eingewandert sind, und weiterhin einwandern ist die Homophobie muslimischer Menschen für Deutschland relevant und die von Nordkoreanern nicht.

Dass "deutsche" Jugendliche teilweise homophob sind, stimmt schon auch. Aber muslimische Jugendliche sind entsprechend der häuslichen Gewalt, der sie als teils unhinterfragt eingesetztem Erziehungsmittel viel öfters ausgesetzt sind, im Alltag gewalttätiger und das gegenüber Leuten auf die sie herab schauen, wie Schwulen. Ausserdem bedingt das Rollenverständnis männlicher, jugendlichen Muslimen eine deutlichere und aggressivere Abgrenzung gegenüber Homosexualität. Ausserdem organisieren sie sich stärker in Gruppen.
Steht übrigens in einer "Studie" (ich kann belegen was ich scheibe, im Gegensatz zu manch anderen :D )


melden
97 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden