Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

08.01.2015 um 14:47
pathofdecay schrieb:Puuh, Gott sei Dank. Dann gehörst Du nicht zum linken Spektrum.
jaja.


melden
Anzeige

PEGIDA

08.01.2015 um 14:56
Das ganze erinnertmich stark an den Film "children of Men".
Meine Mutter wohnt 400 Km Südlich von mir.
Normalerweise, wenn sie um 00.00 Uhr Feierabend hat, fährt sie mit dem Bus nach Hause aber gestern habe ich sie abholen lassen, denn sie trägt ein Kopftuch. Ich hatte Angst das ihr jemand was antut oder sie dafür bespuckt. So weit ist es tatsächlich gekommen mit der Welt.
Die Terroristen haben ganz klar gepunktet und zwar indem sie einen Keil treiben zwischen alle.

Ich jedenfalls, wie viele andere Moslems (auch wenn ich die Relegion nicht ausübe sondern in ihr geboren bin) werden ein Zeichen setzen und auch Demonstrieren, gegen Terrorismus und Nazi- Idiologien, wie die der Salafisten. Aber ich denke das jetzt andere am Zug sind, die die auf ihre Befreiung gewartet haben. Rechte und Hetzer.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

08.01.2015 um 14:56
"Muslime sind keine Terroristen und Terroristen sind keine Muslime"
Ich glaube auch nicht, dass das irgendwer hier so postuliert hat.

Fakt ist nun mal leider, dass der islamistische Terror im Namen des muslimischen Glaubens stattfindet.

Es gibt auch christlichen Terror... da wird Terror im Namen des Christentums von Christen verübt. Und dennoch käme keiner auf die Idee, alle Christen wären Terroristen.


Es sind nun mal mutmaßlich Muslime die ein Satiremagazin gestürmt und um sich geschossen haben... mitten in Europa. Jetzt die Augen davor zu verschließen, ganz nach dem Motto "Aus den Augen aus dem Sinn" ist nicht zielführend.


melden

PEGIDA

08.01.2015 um 15:00
def schrieb:Es sind nun mal mutmaßlich Muslime die ein Satiremagazin gestürmt und um sich geschossen haben... mitten in Europa. Jetzt die Augen davor zu verschließen, ganz nach dem Motto "Aus den Augen aus dem Sinn" ist nicht zielführend.
Sorry, aber das ist Unsinn. Kein Mensch hier begrüßt den Terrorismus, der den Islam als Rechtfertigung missbraucht. Weder Moslems, noch andere.
Im Grunde spuckt der "religiöse" Terrorismus auf den Glauben der Muslime.

Und hier geht es um die PEGIDA. Deinen Satz könnte man so verstehen, als sei der Terrorismus in anderen Ländern rechtfertigend genug dafür, die PEGIDA am Laufen zu halten.
Als sei die PEGIDA die einzige Gruppierung, welche Terrorismus ablehnt.
Damit verzerrst du die Realität.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

08.01.2015 um 15:05
Scheol schrieb:Sorry, aber das ist Unsinn.
Welcher Punkt genau ist denn Unsinn?

Das es mutmaßlich Muslime waren die da gestern in Frankreich am Rad gedreht haben?

Das es nicht zielführend ist, davor die Augen zu verschließen?
Scheol schrieb:Deinen Satz könnte man so verstehen, als sei der Terrorismus in anderen Ländern rechtfertigend genug dafür, die PEGIDA am Laufen zu halten.
Wenn man irgendwelchen Nonsens hineininterpretieren möchte kann man sich Aussagen natürlich zurecht drehen.
Scheol schrieb:Als sei die PEGIDA die einzige Gruppierung, welche Terrorismus ablehnt.
Damit verzerrst du die Realität.
Wo behaupte ich denn so etwas? Kann es sein, dass du gerade gewaltig an der Realität herumzerrst?


melden

PEGIDA

08.01.2015 um 15:07
bezeichnend finde ich dass pegida und die radikalen islamisten mit der freien presse ein feindbild gemeinsam haben.


melden

PEGIDA

08.01.2015 um 15:08
@def

Na, wie ist denn dein Beitrag zu verstehen?
Dass man jetzt PEGIDA gut finden muss, weil ein paar Lunatics ihren Faschismus militant zum Ausdruck brachten? Sag mal. Wie ist dein Beitrag gemeint?


melden

PEGIDA

08.01.2015 um 15:10
@def
def schrieb:Fakt ist nun mal leider, dass der islamistische Terror im Namen des muslimischen Glaubens stattfindet.

Ich finde da hakt es schon - wenn ich jetzt irgendwohin gehe und Terror im Namen der Deutschen verübe kann ich dies ja gerne behaupten - aber kann man dann den Deutschen die Schuld geben?

Meiner Meinung nach können diese Einzelindividuen, diese Spastis überhaupt nichts in Namen einer Gruppe, einer Religion, einer Gesellschaft machen, ohne das diese die vorher legitmisiert.


melden
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

08.01.2015 um 15:12
@Commonsense
Commonsense schrieb:Mit viel Text genau den gleichen Argumentationsfehler, den ich schon bei einem anderen User angekreidet habe - sehe nicht ein, mich dauernd zu wiederholen, weil Ihr der Meinung seid, ihr habt einen Punkt gefunden, den Ihr anführen könnt, obwohl der Vergleich hinkt, wie ein einbeiniger Esel...
Wenn du schon keine Lust hast dich der Kritik erneut (?) zu stellen, wärst du dann bitte so nett mir deine entsprechende Antwort per Link anzubieten - damit ich auch die Gelegenheit habe deine Darstellung zu verstehen. Denn nach jetzigem Stand der Dinge müsste ich dir jetzt einfach glauben, daß du diese Kritik erklärend widerlegen konntest...;o)
Commonsense schrieb:Und Deine Bilder-Auswahl kannst Du Dir sparen - ich habe mir ausreichend Bildmaterial angesehen, da waren die Ordner sowohl an Auftreten, als auch am Erscheinungsbild sehr gut zu identifizieren.
Und du hast jetzt darauf verzichtet diese entlarvenden Bilder hier anzubieten, weil das deine Position in dieser Diskussion geschwächt hätte? Ich möchte mir diese eindeutigen Bilder auch sehr gerne mal ansehen - denn sonst müsste ich auch hierzu jetzt einfach deine Aussage als verbindlich akzeptieren. Einen Moderator muß ich natürlich nicht darum bitten die Bilder mit einer seriösen Quelle zu verifizieren...
Commonsense schrieb:Man kann nicht in der Klärgrube baden und dann nach Lavendel riechen.
Genau deswegen musst du dich jetzt der Kritik stellen - denn Klärgruben sind am allerwenigsten eine Einbahnstraße. ;o)
Commonsense schrieb:Steht doch wenigstens zu Eurer Einstellung, anstatt so zu tun, als hätten wir einen Knick in der Optik!
Seine Majestät - Kakaobart Rex - nimmt deinen Pluralis Majestatis zwar gutmütig zur Kenntnis...allerdings biete ich auch dir das allgemeine "du" an und verzichte überdies auch auf sonstige Förmlichkeiten. :o)

@aseria23
aseria23 schrieb:Ja..mal so die frage: Wer erkennt wohl am besten ob jemand der rechten szene zugehörig ist? Ich würde mal behaupten das das leute gut können, die sich dem linken spektrum zugehörig fühlen und damit öfter auf solche leute achten und sich damit beschäftigen. Oder wie siehst du das so?
2168539wenhz thfdjhbgdiwfgdovnvfwik9xy2e

Dieser absurden Logik folgend währen Islamkritiker am ehesten dazu qualifiziert gefährliche Moslems unter den Gemäßigten zu identifizieren...da die sich ja am intensivsten mit diesen Fanatikern auseinander setzen.

@Cejar
Cejar schrieb:Deine Fotos sind super, aber ist es nicht ein Klischee das ein Rechtsextremer immer wie ein Neonazi auszusehen hat? Überhaupt, kann man innere Einstellungen anhand der Optik erkennen?
Nein - optische Klischees werden nur sehr selten erfüllt. Ein radikaler Moslem hat sicher auch nicht immer einen Turban auf dem Kopf...genauso wenig trägt der Rechtsextreme heute noch Stiefel mit weißen Schnürsenkeln.
Aber WENN wir uns darin einig sind, daß es mindestens sehr schwer ist solche Extremisten bei Pegida optisch zu identifizieren - warum versuchen uns dann die Pegida-Gegner glaubhaft zu machen, daß es ihnen gelungen sei?!
Cejar schrieb: Was wir jedoch mit Sicherheit sagen können, ist das die blonde junge Dame in der Mitte recht gerne rechtsextrem hetzt.
Nachdem ich mir deine Quelle komplett durchgelesen habe halte ich dem entgegen, daß sie dies offensichtlich NICHT tut - und somit eher du diesem Vorwurf gerecht wirst. Also cejar...dir ist doch klar, daß jeder diesen Artikel lesen kann, den du da verlinkt hast...und darum auch jeder mit eigenen Augen sehen wird, wie unverhältnismäßig dein Vorwurf ist - was im Kontext seiner Schwere ganz einwandfrei als Hetze bezeichnet werden muß.

@Scheol

Ich bin mir sicher, daß es für die modernen "Keulen-Kämpfer" ein unzumutbarer Zustand sein muß nicht die Deutungshoheit über einen politisch instrumentalisierbaren Begriff zu besitzen - aber in diesem besonderen Fall muß ich darauf bestehen es einfach bei dem zu belassen, was es ist. Du tust da deiner Position auch nicht wirklich einen Gefallen, wenn du aus einem armlangen Wiki-Beitrag EINEN Absatz zitierst, den man mit Wohlwollen als Bestätigung für deinen Standpunkt interpretieren kann - während der restliche Wiki-Beitrag dann eigentlich doch etwas anderes behauptet. So zum Beispiel dieser Absatz:
Kritik an der Verwendung des Begriffs

Fredrickson bemerkt, dass der Begriff „Rassismus“ häufig unpräzise und unreflektiert verwendet würde, um die feindseligen oder negativen Gefühle eines „Volkes“ oder einer ethnischen Gruppe gegenüber einer anderen und die aus dieser Einstellung resultierenden Handlungsweisen zu beschreiben (Fredrickson, S. 9).[6]

Kurt Horstmann schlug vor, nicht jegliche Diskriminierung irgendwelcher Gruppen als Rassismus zu bezeichnen, und hält es für angebracht, u. a. in der Flüchtlingsforschung auf den Ausdruck „Rassismus“ zu verzichten und stattdessen auf die Begriffe „Fremdenfeindlichkeit“, „Xenophobie“, „Ausländerfeindlichkeit“ und dergleichen auszuweichen.[53]
Wikipedia: Rassismus

Wenn wir diesen Begriff über diese Grenzen hinaus ausweiten, laufen wir Gefahr ihn mit vergleichsweise harmlosen Chauvinismen zu verwässern - etwa der Rivalität zwischen zwei Fußball-Fangruppen.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

08.01.2015 um 15:12
@Scheol

Das, wenn man auf die Gefahr muslimischen Terrors in Europa hinweisen möchte, man nicht automatisch "alle Muslime sind Terroristen" sagt.

Es käme ja auch keiner auf die Idee, angesichts Gruppierungen wie der "Army of god" zu behaupten, alle Christen wären Terroristen.

Um den Bogen zu kriegen:

Das ist genauso bescheuert wie allen Demonstranten der Gidas rechtsextremes Gedankengut unterjubeln zu wollen...
Cejar schrieb:Ich finde da hakt es schon - wenn ich jetzt irgendwohin gehe und Terror im Namen der Deutschen verübe kann ich dies ja gerne behaupten - aber kann man dann den Deutschen die Schuld geben?
Deutsch ist eine Religion? wow... wieder was gelernt.


melden

PEGIDA

08.01.2015 um 15:14
Unsere tägliche Weißwurscht gib uns heute


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

08.01.2015 um 15:14
@Forseti70

Ihgitt... Weißwurscht zutzeln...


melden
herk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

08.01.2015 um 15:18
Die Ängste vieler Pegida Sympathisanten werden bestädigt ! Solange keine Lösungen gefunden werden gegen religiösen Eiferern und schwer kriminellen Familienclans hat eigentlich Pegida eine Daseins Berechtigung !


melden

PEGIDA

08.01.2015 um 15:20
@def

hab ich das behauptet? Meine Aussage war doch deutlich, das man Aktionen im Namen eines Landes, einer Religion, einer Wertegemeinschaft, eines Verein oder oder oder machen kann, wenn man dazu legitimiert wurde, aber sicherlich nicht einfach sagen "so, ich erschiesse in Namen Allahs Menschen" und der Rest der Welt muss nun akzeptieren, das die Terroristen tatsächlich im Namen Allahs handeln - sollte es einen Allah geben...


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

08.01.2015 um 15:23
Cejar schrieb:Meiner Meinung nach können diese Einzelindividuen, diese Spastis überhaupt nichts in Namen einer Gruppe, einer Religion, einer Gesellschaft machen, ohne das diese die vorher legitmisiert.
Da würde mich persönlich mal die Abgrenzung interessieren. Ab wann sind es Einzelindividuen und ab wann ist es eine Terrorgruppe.

Das 2 oder 3 Gestalten als Einzeltäter durchgehen ist kein Thema, da geh ich mit.

Das der IS eine Gruppe ist wirst du sicher auch zugestehen.

Aber damals 2001 reichten 19 "Spastis" aus um einem Land den Krieg zu erklären... um den islamistischen Terror zu begründen und die Angst davor in der Welt zu etablieren. *gruselgrusel*

Wie viele "Spastis" machen denn nun eine Bedrohung nach deinen Maßstäben aus?



BTW:

Ich habe hier im Forum immer vehement dafür gestanden, dass man wegen ein paar Honks nicht ganze Glaubensgemeinschaften in Sippenhaft nehmen kann... bei mir rennt man da offene Türen ein.


melden

PEGIDA

08.01.2015 um 15:23
@Scheol

Ich bin mir sicher, daß es für die modernen "Keulen-Kämpfer" ein unzumutbarer Zustand sein muß nicht die Deutungshoheit über einen politisch instrumentalisierbaren Begriff zu besitzen - aber in diesem besonderen Fall muß ich darauf bestehen es einfach bei dem zu belassen, was es ist. Du tust da deiner Position auch nicht wirklich einen Gefallen, wenn du aus einem armlangen Wiki-Beitrag EINEN Absatz zitierst, den man mit Wohlwollen als Bestätigung für deinen Standpunkt interpretieren kann - während der restliche Wiki-Beitrag dann eigentlich doch etwas anderes behauptet. So zum Beispiel dieser Absatz:

Kritik an der Verwendung des Begriffs

Fredrickson bemerkt, dass der Begriff „Rassismus“ häufig unpräzise und unreflektiert verwendet würde, um die feindseligen oder negativen Gefühle eines „Volkes“ oder einer ethnischen Gruppe gegenüber einer anderen und die aus dieser Einstellung resultierenden Handlungsweisen zu beschreiben (Fredrickson, S. 9).[6]

Kurt Horstmann schlug vor, nicht jegliche Diskriminierung irgendwelcher Gruppen als Rassismus zu bezeichnen, und hält es für angebracht, u. a. in der Flüchtlingsforschung auf den Ausdruck „Rassismus“ zu verzichten und stattdessen auf die Begriffe „Fremdenfeindlichkeit“, „Xenophobie“, „Ausländerfeindlichkeit“ und dergleichen auszuweichen.[53]

Wikipedia: Rassismus

Wenn wir diesen Begriff über diese Grenzen hinaus ausweiten, laufen wir Gefahr ihn mit vergleichsweise harmlosen Chauvinismen zu verwässern - etwa der Rivalität zwischen zwei Fußball-Fangruppen.
Das sind zwei Kritiker und bedeutet nicht, dass sie Recht haben, mein Freund. ;)

Aber angesichts deiner Zitate kann ich ja jetzt davon ausgehen, dass du endlich verstanden hast, dass die PEGIDA fremdenfeindlich/xenophob/ausländerfeindlich ist?
Immerhin ein Fortschritt. ;)

Und was die Deutungshoheit betrifft:
Die brauche ich nicht um festzustellen, was für ein Gesocks bei der PEGIDA ins Mikro hustet und von den "besorgten" Bürgern nach absondern ihrer Neonazi-Parolen großen Beifall erntet.


melden

PEGIDA

08.01.2015 um 15:23
@def

Okay. Dann lasse ich das so stehen.


melden

PEGIDA

08.01.2015 um 15:24
kakaobart schrieb:Nachdem ich mir deine Quelle komplett durchgelesen habe halte ich dem entgegen, daß sie dies offensichtlich NICHT tut - und somit eher du diesem Vorwurf gerecht wirst. Also cejar...dir ist doch klar, daß jeder diesen Artikel lesen kann, den du da verlinkt hast...und darum auch jeder mit eigenen Augen sehen wird, wie unverhältnismäßig dein Vorwurf ist - was im Kontext seiner Schwere ganz einwandfrei als Hetze bezeichnet werden muß.
Scheinbar hast Du den Artikel nicht gelesen.

Zitat aus dem Artikel:
Mit schmal nachgezeichneten Augenbrauen und Leopardenmuster-Jacke sitzt sie mit ihm im Studio und sagt Sätze wie diesen: "In Südfrankreich gibt es inzwischen mehr Moscheen als Kirchen." Gegen den MDR giftet sie später auf einer Pegida-Kundgebung, dieser sei ein "DDR-Medium".
Das ist nicht nur sachlich falsch, sondern ganz bewusse Täuschung.
Sie setzt nach: "An erster Stelle sollten nationale Interessen stehen." Lauter Beifall
Kaum verhohlener Nationalismus...

usw usw.


melden

PEGIDA

08.01.2015 um 15:25
@kakaobart

Ich hatte mich auf Fernsehberichte bezogen, keine Ahnung, ob diese Bilder von vor zwei oder drei Tagen jetzt noch verfügbar sind. Ich werde die jetzt auch nicht suchen, weil Du hier meinst, man könnte mit einigen Bildern be- oder widerlegen, was eigentlich längst als Tatsache akzeptiert wurde - außer von Dir natürlich...



Der Beitrag, in dem ich auf Deinen Vergleich eingehe, der schon zuvor angestellt wurde ist dieser:

Beitrag von Commonsense, Seite 829

Viel scheinst Du ja nicht mitgelesen zu haben...


melden
Anzeige
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

08.01.2015 um 15:30
Scheol schrieb:Okay. Dann lasse ich das so stehen.
Paris Tuileries Garden Facepalm statue


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden