weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

NS Esoterik und romantisierung der Germanen

17 Beiträge, Schlüsselwörter: Nationalsozialismus
Seite 1 von 1
arianka
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NS Esoterik und romantisierung der Germanen

17.03.2005 um 20:00
Mir ist oft aufgefallen das Rechtsextreme die germanische Geschichte und deren Glauben für ihre eigenen Zwecke verwenden und so oft verfälschen. Sympole werden umgedeutet oder es werden welche hinzugefügt die nie in der germanischen Mythology vorhanden waren. Sie bezeichnen den Glauben der germanen als nationalen oder ethnischen Glauben. Allerdings muss ich sagen das die rechtsextremen aus dem Asatru Glauben sich zurückziehen und NS Esoterik ebenfalls auf den Rückzug in der Asatru was daran liegt das es in letzter immer mehr unpolitische Asatru Gemeinschaften gibt und die "grossen" Nazis dadurch kaum noch intresse daran haben. Doch um so mehr wird die Verschwörungstheorie Szene durch nazi und deren Esoterik. Es tut mir auch um Esoteriker die nicht rechts sind und dadurch in veruf geraden. Erstmsl ein paar Begriffe die die Nazis in ihren Sinn verklärten oder einfach hinzugefügt haben:

Thule:
Diese Wort Thule wird oft gebraucht in der rechten Szene oft gebraucht. Dieses Wort kommt aus dem griechischen als um die Zeit der Alexanderzüge von den griechischen kolonien in Südfrankreich mehrere Handelschiffe über Gibraltar(damals Säulen des Heracles) und dan Richtung Nordosten segelten. Das Ziel waren Handelswege für Bernstein zu rschliessen. Sie kamen an eine insel das viel Bernstein besass und mit deren Einwohner man handelte. Wahrscheinlich war diese insel Helgoland und deren Bewohner waren germanen(die Griechen glaubten allerdings es wären Kelten). Diese insel nannten die GRiechen Thule was so ungefähr heisst wie "emtferntes Land". Durch die Ariosophin und Rasseesoterikerin Blavatsky im 19. Jahrhundert glaubte das Thule "Atlantis" sei aus dem angeblich die "Germanische Rasse" kam und das "die Thulaner" die vorfahren der Germanen waren bis heute meinen vile rechtsextreme Esoteriker diesen Unsinn.

"Atlantis":
Wie schon erwähnt haben sich braune Esoteriker ihre eigene Germanische Geschichte zusammen gebastelt haben. Indem sie glauben die Germanen waren die früheren Einwohner von Atlantis die auf das fEstland übergesiedelt sind nachdem ihre Insel zerstört wurden ist. Schon HItler und Himmler han diesen Unsinn geglaubt. Die historiker sind heut der meinung das das Atlantis damals einer der vielen MInoischen Kolonien war die vor der griechischen Hochkultur typisch waren. Sehr viele dieser Kolonien waren reich da sie Handelskolonien waren und viele wurden durch Erdbeben und vulkanausbrüche zerstört. Wahrscheinlih war Atlantis einer dieser Inseln. Viele Minoische und Mykenische Mythen haben sich in Veränderter Form bis ins klassische Zeitalter erhalten.

Die Schwarze Sonne:
Himmler hatte diesen Begriff zum ersten mal mit Germanischer Mythologie in Verbindung gebracht in seinen Esoterischen SS Verein "Ahnenerbe". Die Bewegründe Himmlers dieses Zeichen als das seiner SS zu wählen sind bis heute unbekannt. Das Zeichen der schwarzen Sonne sowie der Kult stammt aus Syrien das aber ihre richtig entfaltung erlebte sie im römischen Reich im 2. Jahrhundert als die Sonnenkulte aus dem Orient. Es war der Sonnenkult aus Baalbek und deren Sonnengott der über zwei Sonnen wacht Die eine ist die Sonne der Lebnden die man weise Sonne(Sol Invictus) und die Sonne in der Unterwelt Die Sonne der Toten die Schwarze Sonne (Sol Neger). Dieser Kult war im römischen Reich sehr verbreitet aber in Germanien nicht.

Die "germanische Nation":
Oft wird bei den Rechten immer wieder behauptet oder angedeutet das die Germanen eine politische Einheit besassen. Lange Zeit wurde das auch angenommen im Zeitalter des Nationalismus ist aber schon längst widerlegt. Jeder germanischer Stamm war ein eigener Staat für sich der seine Autonomie ähnlich wie in der griechischen um jeden Preis verteidigten egl ob der FEind ein germanischer oder es andere Feinde waren. Auch Deutschlad kann man nicht die germanische Nation bezeichnen. Auch Arminius hatte keine germanische Nation errichtet. Lediglich Rgein-Weser Germanen schlossen sich ihnen an.

werde den Beitrag bald fortsetzen


melden
Anzeige

NS Esoterik und romantisierung der Germanen

17.03.2005 um 20:09
Hat das denn noch immer maßgebende Auswirkungen auf die rechte Szene (Vor allem auf die deutsche)?
Und was ist Asatru?
Und einige Sätze ergeben keinen Sinn (Hast wohl Wörter vergessen, kann ja passieren^^)

Ich glaube auch, dass NS Black Metal viel damit zu tun hat, wär mal ganz interessant zu erfahren, vor allem, da ich meisten nicht dazu komme mit Nazis zu reden...

"Die Knarre löst die Starre"


melden

NS Esoterik und romantisierung der Germanen

17.03.2005 um 20:17
@arkana

Danke - DAS war eine hier längst überfällige Darstellung. Vergleichbares wurde auch sonst schon - auf diverse Threads verteilt - zur Kenntnis gebracht, aber als eigenes Thema noch nicht vorgestellt.

Zur Geschichte der Germanen:

Wie wenig diese Völker sich als Einheit sahen, senen wir am Deutlichsten in dem grauenhaften Kampf auf den Katalaunischen Feldern widergespiegelt. Da kämpften in dieser, die Weltgeschichte beeinflussenden Schlacht, auf Seiten der Hunnen die Ostgoten gegen ihr Brudervolk die Westgoten, die Verbündete des weströmischen Reiches waren, mit einer Härte und Verbissenheit gegeneinander, die in späteren Generationen noch legendär werden sollte. Denn nicht Römer und Hunnen prallten dort aufeinander sondern in der Hauptsache germanische Völker!

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
kikuchi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NS Esoterik und romantisierung der Germanen

17.03.2005 um 20:24
Ich kann mich Jafrael insofern nur anschliessen, als damit ein schönes Stück rechte Lügen wiederlegt wurde.

で、遅い平静深い、
容易さの微笑は、
現在の時、すばらしい時を解放する。


melden
arianka
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NS Esoterik und romantisierung der Germanen

17.03.2005 um 20:26
@Nebelgeist
Asatru ist der Glaube an die altgermanischen Götter. Die rechten haben diesen Glauben versucht zu unterwandern un bestimmte dInge anders gedeutet oder fehlgedeutet. NS Black Metal gibt es und auch die verwenden die nordische Mythology naja aber viele unpolitische Black Metal Bands machen das ebenfalls. Ih weiss das die BM Szene zum Teil rechts unterwandert ist halte aber Glatzen und NS Black Metaler nicht für die gefährlihen Neonazis eher sind es die ruhigen und bürgerlichen Nazis die an den Hebeln sitzen.


melden

NS Esoterik und romantisierung der Germanen

17.03.2005 um 20:42
Wieso sollen die Glatzen nicht so gefährlich sein? Die sind es doch, die gewalttätig sind. (Natürlich darf man hier wieder nicht alle über einen Kamm scheren und Skins sind nicht unbedingt auch rechts)
Also wenn mir jetzt so ein Neonazi begegnet hab ich vor dem mehr (negativen) Respekt, als vor nem Altnazi. Naja zum Glück sorgen aber die radikalen, gewalttätigen Neonazis auch dafür, dass gewisse rechtsextreme Parteien bei der breiten Bevölkerung noch rechtv erachtet sind, fragt sich nur, wie lange noch.
Aber der "Standart- Neonazi", falls es so etwas gibt, fährt der eher auf die politische Schiene ab, oder auf den Eso Kram? Würd mich mal interessieren, gab ja auch desöfteren schon welche hier im Forum...

"Die Knarre löst die Starre"


melden

NS Esoterik und romantisierung der Germanen

17.03.2005 um 22:09
@Nebelgeist

Die Neonaziglatzen sind meisst "dummes Fussvolk" fuer die eigentlich "Denker"
in der Szene. Glatzen sind ja auch nur da um einzuschuechtern und
strammzustehen oder als geordneter aber erbaermlicher haufe ihre traurigen
"Demonstrationen" abzuhalten. (Mann, hier muss ich aber oft in
Anfuerhrungstrichen schreiben). Das macht sie aber nicht gefaehrlich.
Man glaubt es kaum aber es gibt auch halbwegs intelligente Fuehrer in der
Szene, die sich die Konzepte ausdenken und besonders versuchen
Jugendlichen anzuwerben. Und daher stelle die die Gefahr dar. Die gehoeren
beaobachtet.

I've seen things you people wouldn't believe. Attacks ships on fire off the shoulder of Orion. I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhauser gate. All those moments will be lost in time, like tears in rain...
Roy Baty, "Bladerunner"


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NS Esoterik und romantisierung der Germanen

17.03.2005 um 22:21
moin

ich habe eigentlich noch nie irgendwelche berichte gesehen oder gelesen, die von einer romantisierung im sinne des threads, des deutschen volkes zur ns-zeit berichten.

buddel




melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NS Esoterik und romantisierung der Germanen

17.03.2005 um 22:24
moin

ich weiss, mit den kommata klappt´s nicht immer so...

ich meine, die grossen massen waren ja nicht unbedingt so sehr von diesen germanen-mythologien beeinflusst,
ich denke, das beschränkte sich auf einen haufen ss-schergen in offiziersrang.

buddel




melden

NS Esoterik und romantisierung der Germanen

17.03.2005 um 23:25
@Nebelgeist

Dann könnte Dich DAS interessieren:

http://lexikon.idgr.de/d/d_a/dark-wave/
darkwave.php


http://lexikon.idgr.de/c/c_h/
charlemagne-hammer-skin
/charlemagne-hammer-skin.php

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

NS Esoterik und romantisierung der Germanen

17.03.2005 um 23:37
@buddel
<"ich meine, die grossen massen waren ja nicht unbedingt so sehr von diesen germanen-mythologien beeinflusst,
ich denke, das beschränkte sich auf einen haufen ss-schergen in offiziersrang. ">

Naja - der großangelegte Versuch dies in der Bevölkerung durchzusetzen war schon gegeben. Die höheren SS-Ränge waren auch nicht alle "germanophil". Speziell in RSHA gab´s viele die sich eher darüber lustig machten.

Die Germanentümelei war seinerzeit aber aller Orten zu betrachten.

Gefährlicher und noch heute virulent war die Ariosophie und vergleichbare germanophile Mystik.


Ariosophie

Ariosophie ist die Lehre von den Ariern und ihrer rassischen Überlegenheit, die von Guido von List begründet wurde. Darin verband er völkisches Denken mit Okkultismus und Theosophie. List glaubt, die aus Nordeuropa stammende "arische Rasse" nehme in der Völkerhierarchie die höchste Stellung ein. Er nennt sie die "Ario-Germanen". Sein Anhänger Lanz von Liebenfels gründet 1908 die List-Gesellschaft, die dem Kampf gegen das "Untermenschentum" und "niedere Rassen" dienen soll. Lists okkultes Runensystem wurde vom Germanen-Orden übernommen. 1967 knüpfte Adolf Schleipfer, Großmeister des Armanenordens, Kontakt zur List-Gesellschaft und werde deren Präsident.



Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
lesoleil
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NS Esoterik und romantisierung der Germanen

18.03.2005 um 09:17
Naja, ich werfe jetzt einfach mal alles in einen Pott und sage: Alles Heidentum, früher
oder später findet man bei genauem Suchen und Forschen und noch so schöner
Oberfläche, wie beispielsweise in gewissen modernen esoterischen Strömungen,
Rassismus, Menschenverachtung, Überheblichkeit und eine kuriose Todessehnsucht,
die immer stärker in den Vordergrund gerät, je weniger sich die anfänglich gleissenden
Verheissungen erfüllen und sich die versuchte Umsetzung von Ideologie als zutiefst
lebensfeindlich erweist. Zuerst tötet man mit dem Mundwerk, indem man andere
Gedanken nicht widerlegt, sondern nierderkläfft und verbrennt, dann werden "andere"
Menschen vertrieben oder ihnen das Leben schwer gemacht, dann beginnt man mit
dem Morden und und wenn das alles nicht klappt, beginnt der Fisch vom Kopf her zu
stinken und man flüchtet sich in das, was man latent vielleicht schon am Beginn tun
wollte: Selbstmord als letzten Triumph der Hybris "Ich habe doch Recht, ihr werdet
schon sehen, was wird, wenn ich nicht mehr bin".
Man beginnt im Innern, breitet sich für kurze Zeit über Gebühr aus und fällt dann
wieder auf sich zurück, denn aller Egoismus ist gescheitert und man findet dann keinen
Ausweg aus seinem Narzismus. Kann man dann ein Gedankenspiel draus machen, was
Nazismus und Narzismus mitnander zu tun haben.


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NS Esoterik und romantisierung der Germanen

18.03.2005 um 10:07
eoterik


melden

NS Esoterik und romantisierung der Germanen

18.03.2005 um 12:57
@ jafreal:
Ach du Kacke, ich wusste noch garnicht, dass es auch rechte Dark Wave Bands gibt und vor Allem das mit dem Zillo Mitarbeiter erschreckt mich.
Nun muss ich aber auch gestehen, dass ich ein bischen was mit "Gothic" (Ich mag dieses Wort nicht...) Szene zu tun hab, aber zum Glück hab ich da noch nichts von gemerkt. Das politische Denken, auf das ich da stoße ist größtenteils links bis mitte orientiert, vereinzelt auch mitte-rechts, aber da gehts dann schon mehr zu BM Szene. Mit NS-BM Leuten hab ich nichts zu tun, wär ja auch noch schöner...
In dem zweiten Artikel wird mir erstmal klar, wie groß das Nazinetzwerk ist. Er zeigt auch gut, dass die "Neonaziglatzen" wirklich nicht das gefährlichste an der Sache sind, obwohl die es sind, von denen man aufs Maul bekommt usw. Von Combat 18 hab ich schon früher was gehört. Ich mein, die haben auch ein recht gutes Waffenarsenal.

Vor allem der zwite Artikel ist ein guter Denkanstoß vor allem für die Leute, die sich bis jetzt dachten: "Was gehen mich die Nazis an?".


"Am Anfang holten sie die Kommunisten ab, Ich reagierte nicht, denn ich war kein Kommunist. Danach holten sie die Homosexuellen. Wieder leistete ich keinen Widerstand, denn ich war nicht homosexuell. Dann kamen die Juden an die Reihe. Warum sollte ich mich wehren, da ich doch kein Jude war? Zum Schluss kam ich an die Reihe. Ich schrie, protestierte aufs heftigste, nur war da keiner mehr da, der mich hätte hören können..." (Martin Niemöller)

"Die Knarre löst die Starre"


melden

NS Esoterik und romantisierung der Germanen

18.03.2005 um 16:54
@Nebelgeist

Ich möchte nun auch nicht alles, was Dar Wave ist und Gothic in einen Topf schmeißen wollen. Das wäre unrecht gegenüber denen, die mit der Ns-Mentalität und Mystik nix am Hut haben.DU dürftest ein gutes Beispiel dafür sein.

@lesoleil


Auch DIESER Methode nun alle Esoterik in einen Topf zu schmeißen und umzurührer kann ich nichts abgewinnen. Ich plädiere für hinschauen und prüfen. Es gibt Formen des Neuheidentums, die aber auch absolut nichts mit Nazi-Spiritualität und deren Deutungen der germanischen Zeit zu tun haben.

Auch ist nicht jede Esoterik dazu geeignet narzistische Tendenzen zu fördern. Eine der besten Deutungen der Psychologie des Faschismus findest Du in Wilhelm Reichs "Massenpychologie des Faschismus". Das Buch ist ein Augenöffner.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
arianka
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NS Esoterik und romantisierung der Germanen

18.03.2005 um 18:16
Also Heidentum und Esoterik haben nichts mit Rechtsextremismus zu tun und auch nicht mit Todesehnsucht. Bezeichne mich ja selber als Heide und ich bin sicherlich kein Nazi. Ich sehe meine Religion als Naturreligion in einer Natur wo jedes Leben gleichwertig ist. Die Kelten und Germanen intressieren mich in vielen Dingen und ich finde sie faszinierend. Deswegen ist man noch lang kein Nazi. Weder Esoterik noch das Heidentum ist rechtsextrem sondern wird oft von ihnen ausgenutzt. Die meisten Heiden sind übrigens unpolitisch.


melden
Anzeige
target
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

NS Esoterik und romantisierung der Germanen

20.03.2005 um 14:04
@hi jafrael

Der link ist an sich gut.Aber es gibt etwas was mich dabei stört.

Z.b "Innerhalb der Skinheads gibt es verschiedene Gruppierungen: "Nazi-Skins", "Oi-Skins, "Fascho-Skins", "White Power-Skins", "Hooligans", "Hammerskins", "Blood & Honour". "Hammerskins" zählen zu der härteren Fraktion"

Was bitte suchen oi-skins zwischen den ganzen rechten?Ich bin ein oi-skin und ich bin weder links noch rechts.

Dann wird nur kurz erwähnt zwischen den zeilen.

"Hinzu kommen aber auch auch die sog. "Sharpskins" und "Redskins", die nicht rechts sind, sondern vielmehr aktiv gegen rechte Skinheads auftreten."

Da hätte ich mir gewüscht das sie das besonders hevorheben.Wenn mann den text nur kurz überfliegt wird das leider nicht hevorgehoben.

Dann noch dieser ausschnitt hat micht echt geärgert.

"Die Skinhead-Musik ist von dumpfen, schlichten Melodien und harten, schnellen und stakkatoartigen Rhythmen geprägt. Sie ist extrem laut und aggressiv, die Texte der einheimischen Bands sind Deutsch. In ihrer Gesamtheit wirkt Skinhead-Musik vor allem als Integrations- und Aggressionsfaktor."

Hallo haben die noch nie was von ska gehört, oder wissen die nicht das wir auch reggae hören.Noch nie von desmond decker gehört.

Im ganzen ist dieser artikel über die skinhead bewegung völlig daneben.da wird alles in einer ecke geschoben und drauf gehauen.Ich kann es so nicht weiter empfehlen.

"Ihr Arsch kommt auf meine Liste! Sie werd ich mir merken? Hier wird nicht gelacht, hier wird nicht geheult! Garantiert! Das prügle ich euch in die Köpfe rein!""Jeder, der davon rennt, ist ein Vietcong? Jeder, der stehen bleibt, ist ein disziplinierter Vietcong!"


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden