Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Homo Ehe in Irland

1.118 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Homosexualität, Irland, Volksabstimmung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 19:32
@Zyklotrop
religiös Gehandicapte, ganz gleich welchen Aberglaubensclubs
Die Formulierung kommt mir sehr vertraut vor, von irgendjemandem aus dem Heiseforum.
Haben homosexuelle Paare die gleichen rechtlichen Möglichkeiten wie heterosexuelle?
Ja, haben sie. Dass nur heterosexuelle Ehen erlaubt sind, ist keine Diskriminierung gemäß Grundgesetz. Ich weiß nicht, ob @Draiiipunkt0 hier schon erläutert hat, warum, oder vielleicht tut er es noch. Ansonsten mache ich das.


melden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 19:33
@KillingTime

https://yourlogicalfallacyis.com/bandwagon

Deine Fallacy.

Die passt aber auch gut:

https://yourlogicalfallacyis.com/appeal-to-authority


melden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 19:40
@monster_IQ
Hinter der du aber stehst. Korrekt?
Die Ansichten des Prof Buchholz sind mir relativ egal, allerdings halte ich Begriffe wie "Restfamilie" durchaus für verkehrsfähig.
davon mal abgesehen, klingt mir der begriff "restfamilie" etwas zu abwertig
Bei dir vielleicht. Für mich ist das ein völlig wertneutraler Begriff. Es handelt sich nun mal um eine Restfamilie, wenn ein Teil fehlt. Wenn die Mutter tot ist, ist das keine vollständige Familie mehr. Und die Oma oder die Nachbarin ist kein gleichwertiger Ersatz.
Ich stelle mir gerade vor wie man Kindern versucht zu erklären warum man alleinerziehende eltern als "restfamilien" bezeichnet, also als etwas übrig gebliebenes.
Solche Worte verwenden wir, als Erwachsene. Kinder müssen das nicht wissen.
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Von?
Warum muss ich mich eigentlich andauernd wiederholen?


1x zitiertmelden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 19:52
@Pallas
Für mich zählt das Individuum eben mehr als die Gesellschaft.
Die Heraushebung des Individuums und die Betonung von Eigenverantwortung sind klassische Merkmale politisch rechter Denkstrukturen.
ich denke jeder soll tun und lassen was er will solange er keinen anderen schadet
Das wiederum ist eindeutig libertäres Gedankengut.
Eine Einigkeit einer Bevölkerung sollte mit den unterschiedlichsten Lebensvorstellungen umgehen können
Einigkeit hingegen ist eher links angesiedelt. Die Akzeptanz von Unterschieden findet sich sowohl links als auch rechts.
Übrigens komme ich aus Österreich ;)
Du verwirrst mich sehr, gute Frau. ;)

Mich würde mal interessieren, wie du zum Thema Autorität stehst.


1x zitiert1x verlinktmelden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 19:53
@KillingTime
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:Warum muss ich mich eigentlich andauernd wiederholen?
Weil deine "Argumente" keinen überzeugen.

Du stellst Vater, Mutter und Kind(er) als das Ideal da, bzw. dein Ideal einer Familie dar. Eine ideale Familie ist aber nicht davon abhängig welches Geschlecht die Eltern haben und ob Kinder geboren oder adoptiert werden bzw. überhaupt vorhanden sind. Eine ideale Familie zeichnet sich durch gegenseitigen Respekt aus - und die verdient die Bezeichnung "Schein-" oder "Restfamilie" wirklich nicht.


2x zitiertmelden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 19:58
@Lepus
Womit wir wieder bei meiner Frage wären, die ja schon @KillingTime nicht beantworten wollte...
Ich beantworte gern deine Frage - nur musst du sie bitte verständlich formulieren und sie darf nicht auf falschen Prämissen fußen.


melden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 19:59
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:Die Heraushebung des Individuums und die Betonung von Eigenverantwortung sind klassische Merkmale politisch rechter Denkstrukturen.
@KillingTime

Wirklich? Die Nazis haben die Rechte des Individuums gestärkt? (Sorry, aber Godwins Law musste irgendwann mal kommen)
ich denke jeder soll tun und lassen was er will solange er keinen anderen schadet

Das wiederum ist eindeutig libertäres Gedankengut.
Da stimme ich dir zu.
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:Mich würde mal interessieren, wie du zum Thema Autorität stehst.
Keine Ahnung wie du darauf kommst bzw. es dich interessiert, aber meiner Meinung nach sollten Autoritäten die Freiheit einzelner nicht einschreiten jedenfalls solange nicht die Freiheit anderer gefährdet sind.

Bin ich jetzt ein Nazikommunanarchist? :D


1x zitiertmelden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 20:01
@KillingTime

Kommt noch was??
Zitat von Draiiipunkt0Draiiipunkt0 schrieb:Das ist der letzte Versuch, mit dir zu diesem Thema vernünftig zu diskutieren.
Ich werde sachlich bleiben, wenn du im Gegenzug keine Argumente ignorierst.

1. Was spielt es bezüglich der Ehe für eine Rolle, dass gleichgeschlechtliche Paare zusammen keine Kinder auf herkömmlichem Weg bekommen können?

2.
Wenn das ein Faktor ist, der gegen eine Öffnung der Ehe für Homosexuelle spricht, warum ist es dann unfruchtbaren heterosexuellen Menschen erlaubt zu heiraten, obwohl bei dieser Verbindung auf herkömmlichem Weg auch keine Kinder entstehen können?



2x zitiertmelden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 20:10
@keyshan

Keine ehe mehr für keinen? Wirklich?


melden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 20:10
@Draiiipunkt0
Zitat von Draiiipunkt0Draiiipunkt0 schrieb:1. Was spielt es bezüglich der Ehe für eine Rolle, dass gleichgeschlechtliche Paare zusammen keine Kinder auf herkömmlichem Weg bekommen können?
Diese Frage kann ich dir nicht beantworten, da ich nicht behauptet habe, dass es einen Zusammenhang zwischen der herkömmlichen Zeugung von Kindern und Ehe gibt. Ich habe diesen Zusammenhang sogar in mehreren Beiträgen explizit abgestritten. Ich bin nicht der Ansicht, dass man heiraten muss, um Kinder zu bekommen oder dass die Ehe nur diesem Zweck dient. Welchen Zweck ich bei der Ehe vermute, weißt du doch.
Zitat von Draiiipunkt0Draiiipunkt0 schrieb:Wenn das ein Faktor ist, der gegen eine Öffnung der Ehe für Homosexuelle spricht, warum ist es dann unfruchtbaren heterosexuellen Menschen erlaubt zu heiraten, obwohl bei dieser Verbindung auf herkömmlichem Weg auch keine Kinder entstehen können?
Du gehst von der falschen Prämisse aus und lässt mich gegen Strohmänner antreten. Lieber @Draiiipunkt0 , ich möchte auch gern sachlich und vernünftig reden, und ich werde auch keine rhetorischen Tricks versuchen, aber bitte greife doch meine Argumentation so an, wie ich sie vorgebracht habe, und nicht mit Strohmännern.


1x zitiertmelden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 20:11
Keine Ehe, keine steuerlichen oder sonstigen Vergünstigungen

Das wäre wenigstens auch gerecht, als wenn wegen der sexuellen Orientierung ein Unterschied gemacht wird


2x zitiertmelden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 20:13
Ich denke bis es in Deutschland eine richtige Homo-Ehe gibt, dauert es noch etwas. Die Lebenspartnerschaft wird wohl Schritt für Schritt langsam der normalen Ehe angeglichen, bis zum größten Brocken dem Adoptionsrecht.
Ich glaube das gibt es nicht, solange die CDU/CSU die Regierung bildet.


melden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 20:16
Zu den Kindern:


Es ist aufjedenfall klar, dass Kinder eine männliche und eine weibliche Bezugsperson suchen. Diese Rolle kann natürlich eine Verwandtschaft übernehmen, im schlimmsten falle ein/e erzieher/in.
Das dies nicht unbedingt optimal ist, kann man bis jetzt nicht sagen.



@Draiiipunkt0
ah, jetzt beleidigen wir, weil wir nicht mehr weiter wissen.


@monster_IQ
ne, war nur so daher gesagt.


also ich bin immer noch der Meinung, dass man alle Konfliktparteien besänftigen kann, indem man eben die Lebenspartnerschaft der Ehe gleichstellt.
Daher ergibt sich mir der Sinn nicht, @Draiiipunkt0 ,warum das auch falsch sein solle. Ob mans nun Ehe nennt oder nicht, ist doch wurst und hat mit gerechtigkeit nichts mehr zu tun. und ob man es nun so nennt oder so, ist doch echt unwichtig. Wer wirklich auf einem Begriff beharrt, statt auf gleichberechtigung will nur seine eigenen Ziele verfolgen, der will nur seinen Willen durchsetzen.

Das hat aber mit gleichberechtigung nichts zu tun.


2x zitiertmelden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 20:18
@KillingTime

Was hast du denn mit deinen ganzen Strohmännern? :ask:


Du bist also gegen die gleichgeschlechtliche Ehe, weil sie deiner Meinung nach die Gesellschaft aufweicht. Wieso und weshalb könntest du nicht wirklich begründen. Auf Argumente, dass sich eine Gesellschaft ändert bist du auch nicht wirklich eingegangen. Eher kommen solche Flosken wie Werte und Moral, aber nichts Handfestes.

Also frage ich noch mal:

Inwiefern weicht eine gleichgeschlechtliche Ehe die Gesellschaft auf?
Inwiefern bedroht die Homo-Ehe die Hetero-Ehe?
Welche Gefahr geht von der Homo-Ehe aus?


1x zitiertmelden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 20:18
@Pallas
Zitat von PallasPallas schrieb:Eine ideale Familie ist aber nicht davon abhängig welches Geschlecht die Eltern haben und ob Kinder geboren oder adoptiert werden bzw. überhaupt vorhanden sind.
Wie so das nicht? Da fehlt das "weil", also die Begründung.
Zitat von PallasPallas schrieb:ine ideale Familie zeichnet sich durch gegenseitigen Respekt aus
Non sequitur. Abgesehen davon, Respekt bekomme ich auch woanders, zum Beispiel auf Arbeit. Und mit den Kollegen habe ich außerhalb nun wirklich nichts zu tun.
Zitat von PallasPallas schrieb:und die verdient die Bezeichnung "Schein-" oder "Restfamilie" wirklich nicht.
Warum nicht? Gibt es in Restfamilien denn keinen Respekt?


2x zitiertmelden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 20:20
@KillingTime
Zitat von KillingTimeKillingTime schrieb:Wie so das nicht? Da fehlt das "weil", also die Begründung.
Weil Liebe, Zuwendung und Hingabe nicht vom Geschlecht abhängig sind.
Oder siehst du das anders?


1x zitiertmelden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 20:21
@keyshan
Zitat von keyshankeyshan schrieb:ah, jetzt beleidigen wir, weil wir nicht mehr weiter wissen.
Man sollte Leute nicht als stur und ignorant bezeichnen, wenn man mit dem Echo nicht klarkommt.


melden

Homo Ehe in Irland

11.06.2015 um 20:22
@Zyklotrop

das Urverlangen nach Mutter und Vater ist durchaus normal. Wir suchen uns eben männliche und weibliche vorbilder.
Daher kann ich @KillingTime sehr gut verstehen. Aber diese vorbilder kann man sich auch anderswo kompensieren.

@Draiiipunkt0
Echo ist okay, aber nicht beleidigen. Das habe ich übbrigens gemeldet.


2x zitiertmelden