Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

18.06.2018 um 22:38
@abahatschi

Ach, darüber haben wir schon Tausende von Seiten geredet. Fang einfach noch mal an den Thread neu zu lesen. Wünsche noch nen schönen Abend.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

18.06.2018 um 23:09
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:heute um 22:04
insideman schrieb:
werden auch in Spanien lange bleiben.
Ich werde das verfolgen.
insideman schrieb:
Wohin sollen sie die auch bringen.
Deutschland.
wie lächerlich, seit wann bringen die Spanier Flüchtlinge nach Deutschland?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

18.06.2018 um 23:19
@Tussinelda
Spaniens Bürokratie treibt Flüchtlinge nach Deutschland


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

18.06.2018 um 23:21
@Bla-bla-bla
ja, kenne ich den link....da steht aber nix davon, dass sie sie nach Deutschland bringen, das ist also nur populistisches Geschwätz. Außerdem zitiert man aus einem link oder gibt den Inhalt wieder und eine Meinung dazu ist auch angebracht. ;)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

18.06.2018 um 23:54
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Wenn alle im Sozialstaat einwandern heisst die BukA Weidel.
Auf was wartet Weidel noch? :D

Bedingung noch nicht erfüllt?


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

19.06.2018 um 04:56
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:wie lächerlich, seit wann bringen die Spanier Flüchtlinge nach Deutschland?
Immer wenn von Dir "lächerlich" kommt bin ich nah an der Realität.
Ich gehe davon aus dass für die Flüchtlinge Spanien vollumfänglich zuständig ist (außer für die die von Frankreich aufgenommen werden).
Aber wenn sie eigenständig nach DE kommen sollte man ein Verfahren eröffnen um zu prüfen ob Deutschland zuständig ist ;)
Na, wenn das nicht effiziente EU Asylpolitik ist die der (blöde) Bürger einfach nachvollziehen kann.
Zitat von eckharteckhart schrieb:Bedingung noch nicht erfüllt?
In meinem Beitrag standen doch die Bedingungen - in einem Forum kann ich nicht vorlesen!


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

19.06.2018 um 07:25
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Möglicherweise könne man schon hier Asylanträge bearbeiten, deutete Merkel an.
@Tussinelda sagt immer das geht doch nicht, weil ... jetzt sagt es sogar die Kanzlerin. Peinlich das die das nicht weiß wo doch @Tussinelda weiß das dies nicht geht.
Zitat von eckharteckhart schrieb:Auf was wartet Weidel noch?
Na, das endlich so viele kommen und hierbehalten werden das sie über 40 % bekommt. Ist doch einfach, oder?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

19.06.2018 um 07:32
@neugierchen
ja "möglicherweise könnte man....... deutete Merkel an" :D das sagt natürlich viel aus

@abahatschi
und immer noch bringt uns Spanien nicht die Flüchtlinge


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

19.06.2018 um 07:40
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb: das sagt natürlich viel aus
Das man könnte wenn man wollte .... das es mit dem Wollen hapert wissen wir nicht nur von Dir.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

19.06.2018 um 07:53
@neugierchen
Ach,an der Sprachveränderung hin zum Kryptischen haperts?

Ja ich habe verstanden! :D


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

19.06.2018 um 08:00
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Möglicherweise könne man schon hier Asylanträge bearbeiten, deutete Merkel an.
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Dass man könnte wenn man wollte .... dass es mit dem Wollen hapert wissen wir nicht nur von Dir.
Zitat von eckharteckhart schrieb:Ach,an der Sprachveränderung hin zum Kryptischen haperts?
was ist an Neugierchens Aussage denn kryptisch?
Gut, er hatte das "wollte" mit eingeflochten, aber auch darin sehe ich nichts Kryptisches, sondern finde auch, dass es oftmals einfach nur daran hapert.
Sieht man doch auch z.B. an einer einheitlichen EU-Lösung, die auch nur am Wollen diverser Länder scheitert.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

19.06.2018 um 08:48
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Das man könnte wenn man wollte
Du, man kann vieles, wenn man will, aber da hängt ja einiges dran, Gesetze etc. Es hat also nicht nur mit "wollen" zu tun, sondern man muss es auch umsetzen können. Zeige mir mal den BamF Mitarbeiter, der in Libyen arbeiten möchte...nur um mal EIN Beispiel zu nennen. Aber ich hatte das schon alles aufgezeigt, das weißt Du ja.......mal sehen, ob und wie etwas umgesetzt wird. Und Libyen ist natürlich prädestiniert für so einen Standort :troll:


3x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

19.06.2018 um 08:49
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:und immer noch bringt uns Spanien nicht die Flüchtlinge
Nein, natürlich nicht direkt, es muss wortklabustern wenn es einer nicht passt.
Wie siehst Du das von dieser "demokratischen" und "humanen" europäischen Gesellschaft die Einstellung der finanziellen Hilfe nach 180 Tagen? Und gar keine Unterbringung? Machen sich da die Leute nicht auf Weg - und die fahren zb nach Litauen, aber nicht nach Deutschland wo es ungefragt alles gibt!?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

19.06.2018 um 09:01
@abahatschi
ja, ich muss wortklabustern, da Du eine falsche Behauptung aufstellst. Ganz einfach.

Woher hast Du das denn, dass die Hilfe nach 180 Tagen eingestellt wird?
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Spanien ist asylfreundlich? -> 45 Tage Aufenthalt!... im Gegensatz zu ∞ Deutschland.
hier war nach 45 Tagen schon alles vorbei, was denn jetzt bitte? Vielleicht mal einen Beleg zur Abwechslung?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

19.06.2018 um 09:03
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb: Zeige mir mal den BamF Mitarbeiter, der in Libyen arbeiten möchte
Du solltest über die Kenntnis verfügen das es immer Menschen gibt die auf "Montage" arbeiten. , und wir im Zeitalter des Internets leben. Übrigens, ich könnte Dir einen vorstellen. sogar aus Bremen.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

19.06.2018 um 09:05
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Zeige mir mal den BamF Mitarbeiter, der in Libyen arbeiten möchte...nur um mal EIN Beispiel zu nennen.
Wenn die Kohle stimmt würde ich es tun.

Falls sich wirklich keiner findet, dann funktioniert das halt nicht. Ist dann eben so.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

19.06.2018 um 09:08
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Du, man kann vieles, wenn man will, aber da hängt ja einiges dran, Gesetze etc.
Und das ist das Hauptproblem. Wir lösen die Asylkrise nicht, indem wir die Grenzen dicht machen und uns auf der Insel der Glückseligkeit wähnen, während andere Länder im Stich gelassen werden. Die Zeiten waren vielleicht mal, so in den 70ern. Den 1870ern...

Klar, man kann zum Beispiel im Mittelmeer die Flüchtlinge an Bord nehmen, und was dann? Da fängt schon das Problem an: abkippen am nächsten (afrikanischen) Strand ist nicht, vor allem bei einem Seenotfall.
Hier ein Fall lange vor der Flüchtlingskrise:
https://www.tagesspiegel.de/politik/eu-grenzpolitik-strassburger-richter-geben-bootsfluechtlingen-recht/6246356.html
Der Europäische Menschenrechtsgerichtshof gibt 24 Flüchtlingen recht, die gegen ihren Willen nach Libyen abgeschoben wurden. Das Urteil könnte massive Folgen für die EU-Grenzpolitik haben.

Verurteilt wurde Italien, aber die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte an diesem Donnerstag dürfte die gesamte, auf Abschottung angelegte europäische Grenzpolitik in Frage stellen: Die Straßburger Richter sprachen im Fall „Hirsi Jamaa und andere gegen Italien“ einstimmig 24 afrikanischen Klägern eine Entschädigung von je 15.000 Euro und Kostenerstattung zu. Italien habe 2009 gleich mehrfach gegen die Europäische Menschenrechtskonvention verstoßen, als es sie nach Libyen abschob, befanden die Richter.
...
Von noch grundsätzlicherer Bedeutung dürfte allerdings sein, dass das Gericht zum ersten Mal entscheiden musste, ob dieses Verbot auch für Fälle außerhalb des nationalen Territoriums gilt. Die Richter bejahten: Die Kläger hätten im vorliegenden Falle unter italienischer Hoheit gestanden, wenn auch außerhalb italienischer Gewässer. Also sei ihre zwangsweise Rückführung nach Libyen einer kollektiven Abschiebung aus Italien gleichgekommen.
...
Hendrik Cremer vom Deutschen Institut für Menschenrechte sieht durch das Urteil nicht nur Italien in die Pflicht genommen. Die gesamte EU-Grenzpolitik, die die Außenkontrolle immer weiter von den eigenen Grenzen weg vorverlagere, sei so jetzt nicht mehr zu halten. „Auch Deutschland ist in der Verantwortung und wird sich im Rahmen der europäischen Rechtsetzung dafür einsetzen müssen, das Menschenrechtsstandards eingehalten werden.“ Solange dies etwa für die Einsätze der europäischen Grenzschutzagentur Frontex nicht klar sei, müsse Deutschland „jede Unterstützung und Beteiligung an diesen Einsätzen einstellen“, sagte Cremer.

Das bestehende Regelwerk erlaubt etwa, dass Frontex weitgehend die Kontrollgewalt über Flüchtlingsboote und ihren Kurs auf hoher See übernimmt: „Das geht nach diesem Urteil nicht mehr.“ Im vergangenen Jahr, als nach UNHCR-Angaben 56 000 Flüchtlinge Italien erreichten, hat Deutschland übrigens genau 100 Schwarzafrikaner aus Malta aufgenommen.
Dieser Artikel ist von 2012, der geschilderte Fall war 2009 - und man hat in 6 Jahren (bzw. 3 Jahren bis 2015) es nicht geschafft, eine europäische Lösung auszuarbeiten?
Und dass irgendwann für Italien (und andere EU-Staaten) im wahrsten Sinne des Wortes das Boot voll war, hat man dann Deutschland (als großen Gewinner des Dublinabkommens und der entsprechenden Asylpolitik) in die Pflicht genommen - und da wundert man sich?

Die Fehler in der gesamten Flüchtlingspolitik in Deutschland sind nicht 2015 gemacht worden, die sind bereits in den 1990ern gemacht worden unter dem Eindruck von Rostock-Lichtenhagen, wo die hässliche deutsche Fratze zum Vorschein kam.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

19.06.2018 um 09:08
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Wenn die Kohle stimmt würde ich es tun.
Falls sich wirklich keiner findet, dann funktioniert das halt nicht. Ist dann eben so.
Es gibt für Beamte auch die Abordnung (Entsendung) ins Ausland. Bei angestellten Mitarbeitern geht es auch.
Aber zuerst will man die Leute die man bezahlt fragen ob sie arbeiten wollen.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

19.06.2018 um 09:09
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb: während andere Länder im Stich gelassen werden.
Welche Länder siehst Du aktuell im Stich gelassen wenn in Deutschland die meisten Anträge gestellt werden?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

19.06.2018 um 09:21
@Atrox
ahja und Frau und Kind? Was sagen die?
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Du solltest über die Kenntnis verfügen das es immer Menschen gibt die auf "Montage" arbeiten.
in Libyen? Belege bitte
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Es gibt für Beamte auch die Abordnung (Entsendung) ins Ausland. Bei angestellten Mitarbeitern geht es auch.
nach Libyen? Als BamF MItarbeiter?


4x zitiertmelden