Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

46.592 Beiträge, Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.04.2020 um 15:02
Destructivus schrieb:Dazu sollte man wissen, dass Hellas Dublins eit 2011 ausgesetzt hat.
Das hätte ich mal gerne belegt - außerdem ist Dublin 3 von Juni 2013.
Destructivus schrieb:Man kann Griechenland also schwer Versäumnisse vorwerfen, die sie nicht ratifiziert haben.
Dublin 3 muss nicht ratifiziert werden, man nimmt dort teil.
Aber Belege zuerst mal.
Destructivus schrieb:Weil die wenigsten einen Asylantag in Griechenland stellen
Das ist aber die Pflicht dort einen zu stellen, aber das wäre egal - wer aus Griechenland kommt, hat keinen Recht auf Asyl.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.04.2020 um 15:47
Calligraphie schrieb:Wenn die deutsche Politik sich da jetzt im Alleingang betätigen würde in einer großen humanitären Aktion, würde Europa mit Sicherheit später sagen, Ihr habt das bisher so super gehändelt , dann macht mal schön alleine weiter . Man würde der deutschen Politik wieder anlasten , dass immer mehr Menschen den Weg nach Europa suchen . Usw usw .
so wüde es laufen und mMn würden die sich das auch zu Recht so sagen.... und D bräuchte sich kein bisschen wundern, dass keiner weiter mitmachen will.
Calligraphie schrieb:Es sieht ja doch so aus, als ob man momentan auf vier / fünf Länder hofft die mitmachen
da kann man aber anscheinend lange hoffen, dass da in nennenswerten Größenordnungen mitgemacht wird, meine Meinung.
Calligraphie schrieb:Aber damit wären die eigentlichen Probleme zB für die Griechen noch lange nicht gelöst
richtig.
Calligraphie schrieb:Also muss endlich mit logistischer plus finanzieller Hilfe der EU Staaten das ordentliche asylverfahren in Griechenland beschleunigt werden.
weshalb hat man das nicht schon längst versucht?
kingstons123 schrieb:und diese Kinder, größtenteils Jungen werden in naher Zukunft auch Erwachsene Männer und Deutschland ist sowieso schon seit 2015 gespalten.
genau.
sacredheart schrieb:Der wichtigsten Punkt wäre, den Staaten an der relevanten EU Außengrenze beim Schutz ihrer Grenze personell und finanziell zur Seite zu stehen. Nur unter Wahrung der staatlichen Souveränität incl Grenzschutz kann eine vernunftsbasierte Migrationspolitik überhaupt mal einen Anfang nehmen.
Weiterhin müssten afrikanische Mittelmeeranrainer (wohl finanziell) motiviert werden, extrem restriktiv gegen Schleuserkriminalität vorzugehen
Alles richtig und schön gesagt. Nur leider wirds oder kann es schlecht in die Praxis umgesetzt werden.
sacredheart schrieb:Es ist sehr verantwortungslos, erst solche Münchhausen Stories zu lancieren und zwar nicht von der Presse, sondern von unseren Politikern, um dann am Ende gerade mal 4 Mädchen überhaupt zu finden, die wohl einer Aufnahme bedürfen.
Für wie blöde hält man uns alle denn?
Das stört mich auch sehr, dass man manchmal anscheinend für dumm verkauft werden soll.
sacredheart schrieb:Vielleicht ist den griechischen Behörden aber auch die Sogwirkung einer raschen Prüfung und Weiterleitung mehr gegenwärtig...
Von daher ist dort das Interesse an einer vermehrten Schleusertätigkeit, hervorgerufen durch rasche Prüfung und Weiterleitung in unsere Sozialsysteme nicht allzu überbordend.
das könnte tatsächlich der oder einer der Gründe sein, klingt zumindest plausibel.
Wer weiß, obs nicht so gar auch Absprachen mit anderen Ländern diesbezüglich gab?
abberline schrieb:Dann doch lieber zügig prüfen und feststellen, dass die meisten aus einem sicheren Drittland kommen. Und wer Anspruch auf Asyl hat, darf eben kommen. Wie bereits verlinkt wurde, sind da aber auch Menschen drunter, die in der Türkei bereits einen Job hatten.
Selbst bei denen wird das sicher nicht so ohne weiteres nachweisbar sein (wenn die z.B. keinen Ausweis haben) und dann werden sie wohl in Griechenland bleiben (müssen).
abahatschi schrieb:Das ist aber die Pflicht dort einen zu stellen, aber das wäre egal - wer aus Griechenland kommt, hat keinen Recht auf Asyl.
ja, so müsste es gehandhabt werden. Macht man aber nicht, weil ja in D das Selbsteintrittsrecht gilt.
An der Grenze kann man schlecht feststellen, ob einer aus Griechenland kam ;)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.04.2020 um 16:01
@Optimist
Diejenigen, die für die Aufnahme sind werden insofern lange hoffen müssen, dass jemand mitmacht, dass durch die Corona Geschichte sowieso überall andere Sorgen herrschen als die Flüchtlinge. Italien zb fordert finanzielle Hilfe wg Corona und da gibt es dann nicht so viel wie erhofft, aber die EU soll Flüchtlinge aufnehmen. Das wär nur ein Spaltpilz, da wird keiner gross was machen. Ausserdem wäre es auch der eigenen Bevölkerung derzeit schwer vermittelbar. Ein paar kleine Kinder, ja. Aber im grossen Stil wird gar nix passieren. Vor Erdogan einknicken, mit der halben EU verkrachen, mit der eigenen Bevölkerung...


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.04.2020 um 17:49
abahatschi schrieb:Das hätte ich mal gerne belegt - außerdem ist Dublin 3 von Juni 2013.
Die meisten Einwanderer wollen weiter in ein Land Mitteleuropas. Für die griechischen Behörden hat das Dubliner Abkommen kaum Bedeutung, da es seit 2011 für Griechenland ausgesetzt ist.[9]

Wikipedia: Einwanderung_von_Flüchtlingen_nach_Griechenland#cite_note-9


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

25.04.2020 um 13:28
Naja, es wurde halt geschrieben dass es hauptsächlich Mädchen wären.
https://www.tagesspiegel.de/politik/aufnahme-von-gefluechteten-kindern-bundesregierung-setzt-auf-ordnung-und-humanitaet/...
„Ordnung und Humanität gehören für uns zusammen“, hieß es in einer nach dem Treffen der Koalitionsspitzen veröffentlichten Erklärung. Zu den besonders Schutzbedürftigen werden schwer erkrankte Kinder sowie unbegleitete Flüchtlinge unter 14 Jahren gezählt. Die meisten von ihnen seien Mädchen, wird in der Erklärung betont.
Und dass junge Männer statistisch die meisten Straftaten begehen, ist auch nichts Neues sondern wissenschaftlicher Konsens.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

25.04.2020 um 15:26
Hinterher regt sich dann in der CDU mal wieder Unmut, dass es nicht so ablief wie ausgemacht. Die Christdemokraten sollten halt mal ein bisschen in die Qualitätskontrolle investieren, sie sitzen ja an den hebeln das zu veranlassen.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

25.04.2020 um 18:45
Diese ganze Aufregung das es nun Jungs statt Mädchen sind ist doch auch nur ein Stellvertreter-Rumgenöle, damit man seine Fremdenfeindlichkeit nicht ganz so offensichtlich darstellen muss, so kann man schön auf die eigentliche positive Sache, Kindern in Not zu helfen, eindreschen ohne die hässliche Fratze des Menschenfeindes (wenn er kein Biodeutscher ist) so ganz zu zeigen.


melden
kingstons123
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

25.04.2020 um 22:55
@Cejar

die Jungs die eingeflogen worden sind größtenteils keine Kinder mehr, sondern Jugendliche die in naher Zukunft Erwachsene Männer werden.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

25.04.2020 um 22:57
Cejar schrieb:Diese ganze Aufregung das es nun Jungs statt Mädchen sind ist doch auch nur ein Stellvertreter-Rumgenöle, damit man seine Fremdenfeindlichkeit nicht ganz so offensichtlich darstellen muss
das finde ich eine viel zu pauschale Unterstellung.
Das mag evtl. auf manche zutreffen, aber beileibe nicht auf Alle.
Mir z.B zumindest (und da bin ich sicher nicht die Einzige) gehts ausschießlich bei dem Umstand dass es hauptsächlich männliche Jugendlche sind darum:
Kürbiskern schrieb:Und dass junge Männer statistisch die meisten Straftaten begehen, ist auch nichts Neues sondern wissenschaftlicher Konsens.
kingstons123 schrieb:Jugendliche die in naher Zukunft Erwachsene Männer werden.
Ich hoffe nur sehr, dass deren Integration gelingt.
Gerade in den heutigen Zeiten, wo das Geld noch knapper wird als sonst, bin ich da leider nicht so optimistisch.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

25.04.2020 um 23:43
Optimist schrieb:Mir z.B zumindest (und da bin ich sicher nicht die Einzige) gehts ausschießlich bei dem Umstand dass es hauptsächlich männliche Jugendlche sind darum:
ja selbstverständlich.......denn nur weil die Möglichkeit besteht, dass diese Kinder (denn es sind ja Hauptsächlich Kinder) der allgemeinen Statistik entsprechen, muss man sie natürlich ihrem Schicksal überlassen, man denkt ja nur an....ja was eigentlich? Ach so ja, an sich......Was denkst Du eigentlich, warum KINDER egal welches Geschlecht als besonders schutzbedürftig gelten? Hätte man da ein Gesetz machen sollen, das nach Geschlecht unterteilt? So Deiner Meinung nach?


melden
kingstons123
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.04.2020 um 00:26
@Tussinelda

bei den Jungs die nach Deutschland und Luxemburg eingeflogen worden sind kaum Kinder dabei das sind größtenteils fast Jugendliche und Jugendliche die in naher Zukunft Erwachsene Männer werden, außerdem hat unsere Regierung gesagt das sie größtenteils unbegleitete junge Mädchen und kranke Kinder einfliegen lässt.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.04.2020 um 00:46
kingstons123 schrieb:die Jungs die eingeflogen worden sind größtenteils keine Kinder mehr, sondern Jugendliche die in naher Zukunft Erwachsene Männer werden.
Quelle das es keine Kinder sind? Wird nicht aus jedem Kind irgendwann ein ausgewachsener Mensch?
Optimist schrieb:cejar schrieb:Diese ganze Aufregung das es nun Jungs statt Mädchen sind ist doch auch nur ein Stellvertreter-Rumgenöle, damit man seine Fremdenfeindlichkeit nicht ganz so offensichtlich darstellen muss das finde ich eine viel zu pauschale Unterstellung.Das mag evtl. auf manche zutreffen, aber beileibe nicht auf Alle.Mir z.B zumindest (und da bin ich sicher nicht die Einzige) gehts ausschießlich bei dem Umstand dass es hauptsächlich männliche Jugendlche sind darum: Kürbiskern schrieb:Und dass junge Männer statistisch die meisten Straftaten begehen, ist auch nichts Neues sondern wissenschaftlicher Konsens.kingstons123 schrieb:Jugendliche die in naher Zukunft Erwachsene Männer werden.Ich hoffe nur sehr, dass deren Integration gelingt.Gerade in den heutigen Zeiten, wo das Geld noch knapper wird als sonst, bin ich da leider nicht so optimistisch.
nochmals: es sind Kinder. Keine Statisitkobjekte. Kindern zu helfen ist richtig. Punkt. Aus.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.04.2020 um 00:51
@kingstons123
Es sind 42 Kinder und 5 Jugendliche. Was sollen denn “fast Jugendliche”sein? Ist das so was wie “ein bisschen schwanger”?


melden
kingstons123
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.04.2020 um 00:54
@Tussinelda

es sind kaum Kleinkinder unter den eingeflogenen Jungen. die Jungs sind größtenteils zwischen 12-18 Jahre alt.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.04.2020 um 03:05
@kingstons123
Es war auch nicht von Kleinkindern die Rede, wie sollen die auch unbegleitet flüchten? Aber das kannst Du mir sicher erklären.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.04.2020 um 04:34
Tussinelda schrieb:Was denkst Du eigentlich, warum KINDER egal welches Geschlecht als besonders schutzbedürftig gelten?
Kinder sind überall auf der Welt schutzbedürftig.
Das heißt für mich aber noch lange nicht, dass D sich für all diese hierzulande verantwortlich fühlen muss.

Ich schreibe nichts Neues (muss mich aber jetzt wegen der Argumentation zwangsweise wiederholen), dass ich es viel besser und sinnvoller fänd, wenn D sich mehr dafür einsetzen würde, dass Kinder - da wo sie sich jeweils befinden - gut berhandelt würden. Dass z.B. Griechenland besser für sie sorgen würde und auch nicht nur für die Kinder (auch Erwachsene haben ein Recht auf ein menschenwürdiges Leben).
Und wenn es Griechenland alleine nicht packt, dann sollte die EU besser dabei helfen. Allerdings dort und nicht indem die Menschen in der EU verteilt werden.
Für Verteilung wäre ich erst nachdem in Griechenland geprüft worden ist. Auch dabei sollte eben die EU besser unterstützen.
Im Gegensatz zur Verteilung (wo sowieso kaum jemand mitmacht) hielte ich diese Hilfen für viel realistischer.

Dass D jetzt (nur) ein paar Kinder aufnimmt, dazu hatte letztens ein user einen guten Kommentar abgegeben, dem ich zustimmen kann - brauche ich sicher nicht wiederholen.
Ob nur ein paar oder eine nennenswerte Anzahl...
... es kann mMn so und so nicht sein, dass immer wieder Menschen aus einem eigentlich sicheren Land (was sich leider nur nicht richtig kümmern kann) nach D geholt werden und somit ein falsches Signal gesendet wird.
Glaubst du ernstlich, das bekommen andere Flüchtlinge nicht mit und würden dann nicht eine Chance sehen auf diese Weise zu uns kommen zu können? Ich erinnere an 2015.

Damals wurden mehrheitlich junge Männer von ihren Familien losgeschickt und das wäre auch heutzutage sicherlich nicht anders. Und ja, das hielte ich aus bekannten Gründen für nicht zielführend, auch wenn das noch so herzlos wirkt (ist mir egal, wie das ankommt). Wir werden da nie auf einen Nenner kommen können.
Damals wurden vorwiegend junge Männer... losgeschickt
hoffe ja, das ist unbestritten und muss ich nicht belegen. Das wurde hier im Thread schon oft so kommuniziert und auch die Gründe dafür. Wer das nicht glaubt, dann nehmts als meinen persönlichen Eindruck.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.04.2020 um 07:32
Cejar schrieb:Diese ganze Aufregung das es nun Jungs statt Mädchen sind ist doch auch nur ein Stellvertreter-Rumgenöle, damit man seine Fremdenfeindlichkeit nicht ganz so offensichtlich darstellen muss
Das ist doch Quatsch - ich habe es als Kritik an der Regierung wahrgenommen, die in Asylfragen mal wieder den Drunken Fighter abgibt.
Das was Du Rumgenöle nennst ist das Ergebnis der unklaren (ev. absichtlichen?) Kommunikation, aber man konnte aus der Vergangenheit nicht lernen..es ist nur 5J her.

Meine Meinung: ich glaube nicht dass es unbegleitete Mädchen (10,11J bis 18J) gibt die zB aus Syrien es bis nach Griechenland schaffen würden...es wäre so was wie Hölle oder den Wölfen vorwerfen.
Deswegen sollte man von der Regierung diesen Blödsinn gar nicht verbreiten.
Wer hat die Kinder ausgesucht, deutsche Beamten oder NGO's? War das ein Korruptionsfreier Vorgang?
Cejar schrieb:nochmals: es sind Kinder. Keine Statisitkobjekte. Kindern zu helfen ist richtig. Punkt. Aus.
Und wie geht es dann weiter? Zählen diese Fragen auch zur verdeckten Fremdenfeindlichkeit?
abahatschi schrieb am 21.04.2020:Mich interessiert viel mehr wie es weiter geht - die Kinder sind hier (was für sie unter Umständen besser ist als im Lager) und was passiert dann? Bleiben sie hier und werden sie zu Waisen in Heimen, gehen sie gesund zurück?
Was ist der gesamtheitliche Plan oder ist der geheim?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.04.2020 um 08:33
Optimist schrieb:Ich schreibe nichts Neues (muss mich aber jetzt wegen der Argumentation zwangsweise wiederholen)
nein, musst Du nicht, Du könntest schlicht erklären, warum männliche Kinder weniger schutzbedürftig sein sollen, als weibliche. Ich warte.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.04.2020 um 09:09
Tussinelda schrieb:Du könntest schlicht erklären, warum männliche Kinder weniger schutzbedürftig sein sollen, als weibliche
Das ist eine ganz falsche Frage von dir.
Es geht bei der Frage wen Deutschland holt nicht darum, welches Geschlecht schutzbedürftiger ist, sondern:
- Erstens um teilweise falsche Versprechungen
- und zweitens um die Frage, weshalb überhaupt ständig jemand nach D geholt werden soll (nun schon wieder eine Wiederholung, welche aber zwecks Antwort sein muss).
Tussinelda schrieb:nein, musst Du nicht
Doch muss ich und zwar deswegen:
Ihr kommt mit den ewig gleichen Argumenten, aber ich darf dann nicht mit Wiederholungen kommen?
Es hat sich ja mehr als einmal rausgestellt, dass wir uns immer wieder nur im Kreis drehen ... wie gesagt, wir kommen eben nicht auf einen Nenner.
Aber deswegen werde ich trotzdem weiterhin auf Argumente reagieren, wenn ich die Argumentation eines Anderen falsch finde, auch wenn ich mich dabei wiederhole.

Zur Beantwortung deiner Frage, die ich wie gesagt falsch gestellt finde, schließe ich mich im Übrigen dem hier an (ich könnte es nicht besser auf den Punkt bringen):
Cejar schrieb:Diese ganze Aufregung das es nun Jungs statt Mädchen sind ist doch auch nur ein Stellvertreter-Rumgenöle
abahatschi schrieb:ich habe es als Kritik an der Regierung wahrgenommen, die in Asylfragen mal wieder den Drunken Fighter abgibt.
...
aber man konnte aus der Vergangenheit nicht lernen..es ist nur 5J her
Und das kommt natürlich noch hinzu (waren auch meine Gedanken):
abahatschi schrieb:ich glaube nicht dass es unbegleitete Mädchen ...es bis nach Griechenland schaffen würden......Deswegen sollte man von der Regierung diesen Blödsinn gar nicht verbreiten.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

26.04.2020 um 10:19
Optimist schrieb:Das ist eine ganz falsche Frage von dir.
wie meinen? Nein, es ist in dem Zusammenhang, in dem wir gerade hier diskutieren (die paar Kinder und Jugendlichen, die aus Griechenland geholt wurden) und auch generell überhaupt keine falsche Frage, also erbitte ich mir eine Antwort explizit auf diese Frage.
Optimist schrieb:Erstens um teilweise falsche Versprechungen
- und zweitens um die Frage, weshalb überhaupt ständig jemand nach D geholt werden soll (nun schon wieder eine Wiederholung, welche aber zwecks Antwort sein muss).
"ständig jemand"? Aha, zähle doch mal bitte auf, wie viele "ständig" geholt werden und dann zeige noch auf, warum. Denn ALLES was Du von Dir gibst lässt den einzigen Schluss zu, dass niemand - nicht einmal Kinder und Jugendliche - geholt werden sollten. Und der Meinung kannst Du gerne sein, ich kann aber auch sagen, was ich davon halte. Ich finde es unmenschlich.


melden
306 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt