@Tussinelda

In Deinem Link wird aber auch erklärt, warum so wenige aus Griechenland übernommen wurden. Es wurden ja nicht nur Zahlen vereinbart, sondern auch Voraussetzungen. Da diese Migranten die vereinbarten Kriterien nicht erfüllen, kann man eigentlich nicht davon sprechen, dass Verträge gebrochen wurden.

Wenn man sich die Gesamtzahl von Asylmigranten in den EU Ländern anschaut, ist Griecheland zunächst mal auch gar nicht überlastet.

Offensichtlich ist es aber so, dass die Gelder, die auch zur angemessenen Versorgung von Flüchtlingen im Rahmen der EU an Griechenland geflossen sind, gar nicht dafür verwendet werden.

Das wäre sicher zu prüfen. Es kann nicht sein, dass ein land hoch alimentiert wird und dann nicht mal angemessene Unterkünfte erstellen kann. Girechenland lagert das Problem ja auch auf Inseln aus, so dass es kumuliert.

Hier wäre zu überlegen, Griechenland mit Sanktionsandrohungen dazu zu bringen, ihren Job zu machen. Die Idee: Die wollen halt nicht, also machen wir's kann es ja nicht sein.

Sollte Greicheland sich so quer aufstellen, da nichts zu verbessern, werden es die anderen EU Länder machen müssen. Die Menschen können da ja nicht ewig so hausen. Nur dann muss es das für Griechenland auch komplett mit EU Geldern gewesen sein.