Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Donald Trump: 45. Präsident der USA

35.501 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Amerika, Politiker ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Donald Trump: 45. Präsident der USA

12.07.2018 um 20:00
Und ?
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:Hast es auch verpasst ?
TESLA baut eine Megafabrik......in China
Tesla wird verklagt das habe ich mitbekommen! hat aber nix mit Trump zu tun


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

12.07.2018 um 20:03
Das mit der neuen Megafabrik war schon 1 - 2 Tage
Und hat Tesla nicht neulich noch Arbeitsplätze in den USA abgebaut ?


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

12.07.2018 um 20:10
Zitat von QuironQuiron schrieb:t nicht mit meinen Posts zu tun...
Oh doch, und zwar mit diesem hier:
Wenn die BK plötzlich Trump lobt wegen Nordkorea? Sorry Frag mal die BK was sie dazu bewegt :D nicht mich .

aber was mich wundert wenn die BK plötzlich Trump lobt und paar Monate vorher sagt:
Merkel hält USA für nicht mehr verlässlich
http://www.sueddeutsche.de/politik/g-gipfel-merkel-haelt-usa-fuer-nicht-mehr-verlaesslich-1.3524283

sehr wiedersprüchlich alles.
Zitat von QuironQuiron schrieb:Nein, es geht um einen NATO-Bündnispartner, der sich unkooperativ verhalten hat. Das geht dann auch die USA an, denn immerhin war die Bundeswehr in Incirlik dort zur Unterstützung der US-Truppen im Syrien-Einsatz stationiert.
Und es bleibt dabei das soll die BK mit den Türkischen Präsidenten klären Denn sie hat den Erdogan zum Tanz aufgefordert. Und wenn man wegen so eine kleinigkeit schon wie ich schon sagte zum bösen Trump muss den man ja nicht mag dann ist es schon sehr peinlich. Und Erdogan tanzt den BK auf der Nase rum :D
Zitat von QuironQuiron schrieb:Die NATO wäre ohne die USA sicherlich weniger beeindruckend. Ob sich allerdings ein potentieller Aggressor, sagen wir nur als Beispeil mal Russland, trotzdem mit der Rest-NATO militärisch anlegen wollte, ist eine andere Frage.
weniger ich sage mal gar nicht mehr
Naja muss er ja nicht er nimmt sich was er braucht und gut ist. Von wem muss er dann Respekt haben? Er macht dann mit Erdogan einen Deal also Putin und das war es dann
Ohne die USA ist die Nato Geschichte.


4x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

12.07.2018 um 20:13
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:Das mit der neuen Megafabrik war schon 1 - 2 Tage
Und hat Tesla nicht neulich noch Arbeitsplätze in den USA abgebaut ?
Und was hat das mit Trump zu tun? Tesla steht schon lange auf nur einen Bein. Und wird die USA nicht retten.
Das weiß auch der US Präsident denke ich mal.

http://www.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/telsa-gefeuerter-ex-mitarbeiter-zeigt-tesla-bei-sec-an-a-1218005.html

das wird wohl mehr der Grund sein sich aus den Staub zu machen.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

12.07.2018 um 20:16
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Ohne die USA ist die Nato Geschichte.
Die USA sind nicht der Nabel der Welt! Meinste beim NATO-Treffen gestern und heute saß ein Oberschlauer und der Rest ist dumm?

Genau das denkt Trump wahrscheinlich.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

12.07.2018 um 20:21
@SomertonMan
Naja der Klotzkopf hat ja auch behauptet es war wieder mal ein Megaerfolg dabei hat er wie mit den Nordkoreanern und Chinesen auch wieder nichts erreicht


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

12.07.2018 um 20:22
Zitat von SomertonManSomertonMan schrieb:Die USA sind nicht der Nabel der Welt! Meinste beim NATO-Treffen gestern und heute saß ein Oberschlauer und der Rest ist dumm?

Genau das denkt Trump wahrscheinlich.
echt jetzt?

Ne aber die Deutschen mit der Bundeswehr . Wie war das .

Alle sechs U-Boote sind kaputt

https://www.tagesschau.de/inland/deutsche-u-boote-101.html

Nur vier von 128 Eurofighter-Kampfjets einsatzbereit

https://www.tagesspiegel.de/politik/bundeswehr-nur-vier-von-128-eurofighter-kampfjets-einsatzbereit/21233440.html

Bundeswehr hat zu wenig einsatzbereite Kampfpanzer

https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/bundeswehr-zu-wenig-kampfpanzer-100.html (Archiv-Version vom 19.02.2018)


Waffen in der Bundeswehr? Die sind Mangelware

https://www.welt.de/politik/deutschland/article173988237/Bundeswehr-Einsatzbereitschaft-der-Waffensysteme-bleibt-mangelhaft.html

Oh man die Liste lässt sich endlos fortsetzen

Ich merk schon -- wie damals Krieg verloren aber im Stechschritt weiter Marschiert .

So wir das nix mit verhandeln auf der Weltbühne

Ey verarsch mich nicht


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

12.07.2018 um 20:27
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Ey verarsch mich nicht
???

Merkst du nicht dass Trump mit Typen auf Gut macht, die unsere Werte ablehnen und sich mit denen gern verscheißen würde, die unsere Werte verteidigen?

Ist verwunderlich, dass er sich noch nicht mit Assad getroffen hat. Ist bestimmt auch ein "Great Guy".


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

12.07.2018 um 20:28
Wer hier behauptet, die NATO wäre ohne die USA nichts, der sollte sich mal die Geschichte Europas anschauen.
Wenn 90% Europas gegen Einen stehen, dann ist das nicht Nichts !
@born_in_th_usa
Man kann die Minsker Verträge auch anders interpretieren:
Putin ist ein Lügner.
So einfach ist das.


3x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

12.07.2018 um 20:35
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:aber was mich wundert wenn die BK plötzlich Trump lobt und paar Monate vorher sagt:

Merkel hält USA für nicht mehr verlässlich
Jemanden, der die politische Weltlage einschätzen kann, wundert das nicht. Man kann Trump zugute halten, dass er das Treffen mit Kim nicht völlig in den Sand gesetzt hat. Das spezielle Ereignis mit Kim zu reden, war immerhin ein Fortschritt gegenüber den Beleidigungen als kleiner Raketenmann und den Drohungen mit Feuer und Zorn. Das ändert aber nichts an der allgemeinen Einschätzung von Trump als unzuverlässigen Alliierten und nicht vertrauenswürdigen Vertragspartner. So einfach ist das.
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Und es bleibt dabei das soll die BK mit den Türkischen Präsidenten klären Denn sie hat den Erdogan zum Tanz aufgefordert.
Wieso sollte sie? Weil du es so willst? Da halte ich doch die herkömmliche Diplomatie für geeigneter. Wie gesagt, es betrifft den US-Einsatz in Syrien, und die USA sind trotz Trump immer noch ein Verbündeter, und es gibt zum Glück Leute in Amerika die daran immer noch festhalten wollen.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

12.07.2018 um 20:38
Zitat von Hape1238Hape1238 schrieb:Wer hier behauptet, die NATO wäre ohne die USA nichts, der sollte sich mal die Geschichte Europas anschauen.
Wenn 90% Europas gegen Einen stehen, dann ist das nicht Nichts !
Muahahahaha. Dann klär mich mal auf. Glaubt hier ensthaft jemand das die Franzosen oder die Britten gleich springen .. schlechter scherz die haben kein Hochzeitstand mit Deutschland sei Dir mal sicher. Die Türkei und Russland würden es in die Kneifzange nehmen
Zitat von Hape1238Hape1238 schrieb:Man kann die Minsker Verträge auch anders interpretieren:
Putin ist ein Lügner.
So einfach ist das.
Nein er hat keinen Respekt und ihn ist es egal was wir wollen so siehts aus sonst hätte er es eingehalten. Da ist die USA ein anderes Kaliber . Aber Träum weiter . Ich erinnere mal :

WK 2 musste die USA her sonst wäre was?


Berliner Luftbrücke wer war das nochmal?
Marshalplan?
Grundgesetz der BRD?
DM?
usw.

Deutschland: 2 mal in 20 Jahren Europa in Shutt und Asche gelegt und keiner hat dann was gewußt?
Holocaust? Wieder keiner was gewußt?
man man man

Und jetzt spielt man den heiligen . Ich muss mal *

PS: Die Geschichte Eurpas ja da ist die Geschichte der USA 100 mal friedlicher und hat sich befreit von Europa mit Yes we can ^^


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

12.07.2018 um 20:38
Vielleicht sollte man einfach mal über diesen Mann schweigen.

Und nicht gleich jeden Furz, den dieser Depp absondert, in der Presse breittreten.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

12.07.2018 um 20:59
Zitat von SKlikerklakerSKlikerklaker schrieb:Vielleicht sollte man einfach mal über diesen Mann schweigen.

Und nicht gleich jeden Furz, den dieser Depp absondert, in der Presse breittreten.
Volle Zustimmung .


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.07.2018 um 00:23
Zitat von Johnny_TJohnny_T schrieb:...Falls die Länder bis Jänner 2019 nicht ihre Verteidigungsausgaben auf das gewünschte Ziel von zwei Prozent der Wirtschaftskraft steigerten, würden die USA einen Alleingang starten, sagten zwei mit der Sache vertraute Personen am Donnerstag gegenüber Reuters. ...
Ach komm, was will Trump denn schon machen? Die Militärbasen in Europa aufgeben, die der USA überhaupt erst Einfluss sichern?
Ich glaube kaum, dass das irgendjemand in den USA will ... Der Schaden wäre für die USA größer als für irgendjemand anderen ...

Wenn Trump jetzt vorschreiben will, mit wem man handeln darf und mit wem nicht, dann hört es sowieso ganz auf ... Russland ist jetzt auch keine so große Bedrohung, dass man die USA überhaupt bräuchte ...
Wenn Trump so weiter macht, dann ist die USA bald kein big player mehr auf der Welt, sondern nur noch eine Regionalmacht ...


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.07.2018 um 07:49
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Wieso ruft dann Merkel bei Trump an weil sie besorgt ist wegen Putin?
Weil sie im März nicht wissen konnte, dass er im Juli androht, die NATO aufzukündigen:
Veröffentlicht am 02.03.2018
Außerdem steht in dem Artikel nicht, wer da wen angerufen hat.
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb am 06.07.2018:Woher denn jetzt dieser Sinneswandel . Da hat wohl das Telefon geklingelt.
Ja, man muss das alles aber auch mal so lesen, wie es Diplomaten lesen:
Merkel lobte in Anwesenheit von US-Botschafter Richard Grenell ausdrücklich die Bemühungen von Präsident Donald Trump und Machthaber Kim Jong Un zur Eindämmung des Atomkonflikts mit Nordkorea. Deutliche Fortschritte in Richtung einer Denuklearisierung seien erreicht worden, jetzt müsse Nordkorea seine Zusagen auch einhalten.
Sie lobt Bemühungen und Fortschritte, aber keinen Erfolg. Sie weist darauf hin, dass Nordkorea die Zusagen noch einhalten müsse... das bedeutet Klartext: Es ist noch gar nichts erreicht.
Leider versteht Trump solche Zwischentöne nicht, dem ist nur die große Show wichtig: Dem Kim die Hand geschüttelt, beim NATO-Gipfel auf den Tisch gehauen! ... nur dass bei beidem nichts greifbares herausgekommen ist. Die Mitgliedstaaten haben sich nach wie vor verpflichtet, in einigen Jahren mal 2% der BIP in Rüstung auszugeben. Gibt ja sons keine anderen Probleme auf der Erde.

Merkel lobte die bisherige Zusammenarbeit mit den USA und wie man sich hinsichtlich Demokratie ein beispiel genommen hat... damals. Sie betont, dass man sich als Verbündeter sieht.
Sie sagt also, dass Deutschland das Bündnis nicht aufkündigen wird, so lange die USA weiter zu den Werten stehen und sich auch verlässlich zeigen. Trump gibt sich allerdings gerade alle Mühe, das zu ändern.
Zitat von Johnny_TJohnny_T schrieb:Donald Trump: 45. Präsident der USA
gestern um 15:06
Laut ORF-Bericht

http://orf.at/stories/2446653/2446651/

interessanter Abschnitt:

...Falls die Länder bis Jänner 2019 nicht ihre Verteidigungsausgaben auf das gewünschte Ziel von zwei Prozent der Wirtschaftskraft steigerten, würden die USA einen Alleingang starten, sagten zwei mit der Sache vertraute Personen am Donnerstag gegenüber Reuters. ...

Nun ja, jetzt wirds interessant. 5 Monate habts Zeit, liebe NATO-Staaten. 5 Monate, und nicht bis 2024 6 Jahre. Viel Spaß, die Finanz- und Verteidigungsminister brauchen heuer nicht an Urlaub zu denken. Jetzt müssts eure Budgets - wie sagt mans schön - adaptieren.
Ist dann wohl doch anders ausgegangen.
Vermutlich, weil jemand dem Trump erklärt hat, dass es in den demokratischen Systemen der Bündnispartner nicht möglich ist, mal eben so das Verteidigungsbudget zu verdoppeln.
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Das stemmt doch Deutschland alleine braucht man doch die USA nicht dazu.
Im Konflikt mit Russland? Was denn für ein Konflikt überhaupt, droht Russland Deutschland mit Annektion oder was?
Zunächst mal möchte Russland sehr viel Gas an D. verkaufen und baut darum mit D. zusammen eine Pipeline.
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Tja wer das eine liebt muss das andere mögen. Volles verständniss für die USA wenn die mal sagen macht doch selbst etwas.

Wenn ich mir allerdings Minsk abkommen so ansehe : Lachhaft. Putin hat Merkel und den damaligen Französischen Präsidenten zum Frühstück verspeist auf Deutsch verarscht.
Was sollten denn Deutschland und Frankreich in der Ukraine tun, und warum sollten sie das?
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Dann haben wir noch:
Gabriel bittet USA im Streit mit Erdogan um Hilfe
Die Bundeswehr ist in der Türkei zur Unterstützung der Luftschläge gegen den IS (zum Thema "macht doch mal was") und Erdogan zeigte sich zickig wegen der Asylanträge von türkischen Offizieren in Deutschland. "Streit" ist wohl kaum der richtige Ausdruck.
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:also auch hier muss man in die USA zum bösen Trump
Nein, zum zuständigen Minister.
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Also wenns brennt ab zur USA in jetzigen Fall zu Trump und wenn von dort gefordert wird will man davon nix wissen .
Du erinnerst Dich aber schon daran, dass die BW in Afghanistan als Reaktion auf 9/11 ist und auch in der Terrorbekämpfung durch Geheimdienste mit den USA zusammen arbeitet?

Der Schnickschnack in Incirlik wohl wohl kaum ein "brennen"... da findet ein Krieg gegen den IS in Syrien statt und einer in Afghanistan, wo immer noch Soldaten und Zivilisten getötet werden, das ist wo es gerade brennt.
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Wieso das kann doch der BK klären geht um die Bundeswehr nicht um US Truppen aber da kann man ja fragen. Lachhaft.
Wenn man selbst dazu die USA braucht sollte man sich besser zurück halten und nicht Sprüche raus hauen ...
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:sehr wiedersprüchlich alles.
Dir fehlt das grundsätzliche Verständnis für die Bedeutung von Diplomatie und wie sie funktioniert. Du glaubst ernsthaft, dass Politik mit Presseverlautbarungen gemacht wird? Ein Handshake und zack! Nordokrea abgerüstet? Ein "Basta" und zack! Rüstungsausgaben der Bündnispartner verdoppelt? Zack! Alle Illegalen nach Mexiko und zack! eine Mauer gebaut?
Wozu braucht man dann die ganzen lästigen anderen Politiker, die Ministerien, Parlamente, Senate, Behörden, Ausschüsse, Gerichte?

Und a propos Sprüche raushauen:
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Putin würde sie nicht für ernst nehmen da liegt der Hase im Pfeffer. Wie gesagt der verspeist sie zum Frühstück.
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:merken wenn der Stinkefinger kommt und dann ist das geschrei groß. Muss mich mal eindecken mit Chips und Popcorn .
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Denn Merkel das ist ein Dingsspiel. Wenn wir dann schnell zu Trump?
Im Phrasen dreschen bist Du ziemlich groß - allerdings zeigen die nur, wie wenig Substanz die Beiträge haben.
So wie hier auch:
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Die Nato wäre ohne die USA ein Scherz.
Jedes Bündnis ist ohne Bündnispartner ein Scherz. Die USA haben durch die NATO ihre Stützpunkte in Europa, schon vergessen? Sie haben in Deutschland Atomwaffen stationiert, die im Kriegsfall Deutschland zum Erstangriffsziel machten (darum damals die heftigen Proteste). Deutschland hat sich auf die Abschreckungspolitik verlassen, die nur wirksam sein konnte, weil die dafür nötigen Waffen in Reichweite vor der Haustür des Ostblocks stationiert werden konnten.
So wie die anderen Bündnispartner auch.
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb: Ich erinnere mal :
WK 2 musste die USA her sonst wäre was?

Berliner Luftbrücke wer war das nochmal?
Marshalplan?
Grundgesetz der BRD?
DM?
usw.

Deutschland: 2 mal in 20 Jahren Europa in Shutt und Asche gelegt und keiner hat dann was gewußt?
Holocaust? Wieder keiner was gewußt?
man man man

Und jetzt spielt man den heiligen . Ich muss mal *
Doch, all das hat man im Hinterkopf und eben darum war die Bundeswehr sehr lange eine reine Verteidigungsarnee und musste erst auf andere Aufgaben umgestellt werden... während die USA und andere Verbündete ständig in bewaffneten Einsätzen waren.
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Die Geschichte Eurpas ja da ist die Geschichte der USA 100 mal friedlicher und hat sich befreit von Europa mit Yes we can ^^
Die Geschichte der USA friedlicher? Kann man so sehen... wenn man von Geschichte nicht viel weiß.
Es geht aber nicht um ein "friedlicher" oder nicht, und auch nicht darum, dass es den Deutschen an Dankbarkeit für das mangelte, was die USA in den Weltkriegen geleistet haben oder danach für Deutschland bewirkten... Westdeutschland, muss man sagen. Du übersiehst, dass nur halb Deutschland in den Genuss der Demokratie und der freien Marktwirtschaft kam.
Du übersiehst auch, wie die USA auch von dem Bündnis mit Europa profitierten, denn zu dem Zwecke wurden ja die Handelsabkommen und militärischen Bündnisse geschlossen. Sind die USA darum in ihrer Entwicklung gehemmt worden? Oder weil es innenpolitische Probleme gibt, z.B. dass die Infrastruktur sehr lange vernachlässigt wurde und die Automobilindustrie lange die Innovationen verpennt hat, die in Europa und Japan stattfanden? Denn als es mit Detroit bergab ging, wurden noch kaum europäische Autos in den USA verkauft.
Youtube: World's Worst Railroad Track & the Story of the ND&W Railroad
World's Worst Railroad Track & the Story of the ND&W Railroad



3x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.07.2018 um 08:30
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:hne die USA wäre die Nato wertlos. Die USA alleine haben eine Militärisch abschreckendere Wirkung als die restlichen Nato Staaten zusammen. Schon allein die Fähigkeit Global agieren zu können sorgt für Abschreckung.
Zeitweise ist die Bundeswehr froh wenn sie ihre Soldaten zum geplanten Termin mit einer Maschine hin und her fliegen können...ich sehe da schon ein gewisses Ungleichgewicht
Nun man muss das immer im Zeitraum betrachten. Und naja die meisten NATO Staaten haben nur begrenzte Globale Interessen. Blieben nur das UK und Frankreich mit vermeidlichen Kolonialien Verpflichtungen während die BRD die Seewege frei haben muss.

Ja die NATO Europa hat ziemlich nachgelassen in den 90e. Und jetzt müssen Grundsätzliche Fähigkeiten eben wieder hergestellt werden.

Und es muss eins solider Klarstand herrschen bei dem Material
Zitat von HawksterHawkster schrieb:Man muss sich nur einmal den Haushaltsetat für "EU-Streitkräftevorstellen, wenn alle Mitglieder nur das einzahlen was sie derzeit für ihr nationales Militär investieren.
Die Schwierigkeiten für ein EU Militär liegen nicht zwingend in der Finanzierung. Aber wer befielt es, und dann bleiben noch die unterschiedlichen Interessen der Mitgliedsländer, Organisation etc. Ironie das haben sich die USA in den 50er ja eigentlich gewünscht eine "Europa Armee"
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Deutschland bzw. die EU ist ein Wirtschaftstiger ohne Zähne mal auf den Punkt gebracht. Die Nato wäre ohne die USA ein Scherz.
Stimmt nicht. Sie wäre immer noch ein enormes Militärbündniss, mit 2 Atommächten
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Ohne die USA ist die Nato Geschichte.
Dann gibt es ein anderes Bündnis. Und die USA hätte ein Problem wenn sie ihre Allierten Verprellen.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.07.2018 um 08:39
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Muahahahaha. Dann klär mich mal auf. Glaubt hier ensthaft jemand das die Franzosen oder die Britten gleich springen .. schlechter scherz die haben kein Hochzeitstand mit Deutschland sei Dir mal sicher. Die Türkei und Russland würden es in die Kneifzange nehmen
Aha, so wird es sein. Bleibt die Frage wie die Türkei und Russland, denn erstmal nach Zentraleuropa kommen.

Ja die Europäer würden schon vereint gegen eine Russisch Agression stehen.
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:WK 2 musste die USA her sonst wäre was? Man sollte schon Geschichte in den Richtigen Kontext bringen und heute ist nicht 1941.
Die UDSSR hätte Europa eingenommen? Und echt du beziehst dich auf den WW2?

Ich befürchte fast das Thema NATO Gestern, Heute, Morgen müsste ausgelagert werden damit es der Komplexität gerecht behandelt wird.
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:erliner Luftbrücke wer war das nochmal?
Marshalplan?
Grundgesetz der BRD?
DM?
usw.
Etwas simpliziert das ganze. Vor allem fast du ganz andere Dinge zusammen. Aber hey, ja 1945 gab es nur die Bipolare Welt.

und jetzt ist 2018



@FF


90% zustimmung zu deinen Ausführungen.


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.07.2018 um 08:49
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nun man muss das immer im Zeitraum betrachten. Und naja die meisten NATO Staaten haben nur begrenzte Globale Interessen.
Die Globalen Interessen sind aber für einen Verteidigungsfall zweitrangig.
Die Fähigkeit nicht nur an der Grenze verteidigen zu können sondern jederzeit praktisch an jedem Ort der Erde zurückschlagen bzw verteidigen zu können hat ein Abschreckungspotenzial und das ist es was die NATO ausmacht, die Abschreckung.

Die Nato führt keine Angriffskriege, dennoch dient es Maßgeblich der Abschreckung wenn sie Global operieren könnte wenn sie denn muss.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Dann gibt es ein anderes Bündnis.
Was für eines? NATO ohne USA kann stand heute keine Alternative sein. Jemand der die Lücke füllen kann ist nicht da..


Derzeit haben wir zwar lange friedliche Jahre, aber wer will schon vorhersagen was in 10-20 Jahren ist?
Rüstung und militärische Fähigkeiten brauchen ihre Zeit. Was wir heute noch verschlafen könnte in 10 Jahren dringlichst fehlen.

Und man kann nicht vorhersagen was passiert wenn man militärisch noch weiter an Macht verliert gegenüber diversen anderen Staaten. Sollte die USA dann noch als verbündeter wegbrechen wird's ganz eng.

Meiner Meinung nach braucht ein starkes Land auch ein starkes Militär um sich verteidigen zu können. Angriffsgerät sehe ich da nicht so wichtig. Derzeit könnten wir im Ernstfall ja versuchen feindliche Raketen mit Geldscheinen abzufangen :troll:


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.07.2018 um 09:00
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Die UDSSR hätte Europa eingenommen? Und echt du beziehst dich auf den WW2?
Jop bei dem beziehe ich mich auf den WW2. Oder meinst Stalin hätte dann gesagt den Rest lassen wir mal so.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ja die Europäer würden schon vereint gegen eine Russisch Agression stehen.
Kann gut sein kann aber auch nicht sein . Wer weiß das schon. Verbindlich würde ich das nicht aussagen.
Zitat von FFFF schrieb:Die Geschichte der USA friedlicher? Kann man so sehen... wenn man von Geschichte nicht viel weiß.
Also bitte alleine der WW2 übertrifft schon alles.
Zitat von FFFF schrieb:Du übersiehst, dass nur halb Deutschland in den Genuss der Demokratie und der freien Marktwirtschaft kam.
Nein übersehe ich nicht . DDR ist mir ein Begriff. Du wirst es nicht glauben ist aber so.
Zitat von FFFF schrieb:Du übersiehst auch, wie die USA auch von dem Bündnis mit Europa profitierten, denn zu dem Zwecke wurden ja die Handelsabkommen und militärischen Bündnisse geschlossen.
Sind 2 verschiedene Themen. Die Nato wurde zur Abschreckung gegründet das Handelsabkommen wurde gegründet mit besonderen vergünstigungen weil mal so gesagt Europa damals sehr schwach war nach den WK2.
Zitat von FFFF schrieb:Oder weil es innenpolitische Probleme gibt, z.B. dass die Infrastruktur sehr lange vernachlässigt wurde und die Automobilindustrie lange die Innovationen verpennt hat, die in Europa und Japan stattfanden?
Ja das ist dort angekommen man arbeitet dran wird nicht einfach . Und naja wenn Du die Infrastruktur in Europa anspricht mal eine kleine Info. Schon mal in andere EU Länder geschaut außerhalb Deutschlands wie es da aussieht mit der Infrastruktur und Industrie?
Zitat von FFFF schrieb:Denn als es mit Detroit bergab ging, wurden noch kaum europäische Autos in den USA verkauft.
Und was willst jetzt damit sagen?


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.07.2018 um 09:09
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Aha, so wird es sein. Bleibt die Frage wie die Türkei und Russland, denn erstmal nach Zentraleuropa kommen.
Also die USA unterstützt Polen auf bitten von Polen und deren sorgen. Soweit weg ist es gar nicht . Von mir aus gesehen würde ich in 3 Autostunden in Polen sein in weitern 8 in der Ukraine und in weiteren 12 an der Russischen Grenze.
Türkei wird man bald sehen mit Sorge auf Griechenland blicke

https://www.handelsblatt.com/politik/international/kalter-krieg-in-der-aegaeis-griechenland-und-die-tuerkei-ruesten-auf/21150948.html?ticket=ST-1027864-RcqKJYdGHVvfTh0tY9ih-ap1


1x zitiertmelden