Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Donald Trump: 45. Präsident der USA

35.501 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Amerika, Politiker ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Donald Trump: 45. Präsident der USA

17.02.2021 um 16:29
Joo , immer wieder ganz lustig paar alte schmankerl auszupacken- einfach nur für den Genuss


https://twitter.com/LindseyGrahamSC/status/727604522156228608?s=20
Lindsey Graham

@LindseyGrahamSC

If we nominate Trump, we will get destroyed.......and we will deserve it.
Well done 🤣👍


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

17.02.2021 um 16:33
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Die wissen doch selbst wie mächtig Trump
Ich weiß nicht so recht. In wiefern mächtig?


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

17.02.2021 um 16:38
@Nemon
Seine Worte sind seine Macht, ansonsten hat er nicht viel gemacht die letzten 5-6 Jahre.
Quasi ein Schwätzer, kein Macher .... Und 75 Millionen wollen coole Sprüche auf Wrestling Niveau. Fakt


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

17.02.2021 um 16:43
Zitat von NemonNemon schrieb:Ich weiß nicht so recht. In wiefern mächtig?
Mächtig in dem er weiß wie er seine Anhänger beschwört. Diese sind nun einmal auch die Wähler der GOP.
Wenn er will, dann kann er einigen Republikanern enorm schaden, in dem er sie mit Dreck bewirft. Und das würde sich wohl auch auf das Wahlverhalten auswirken.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

17.02.2021 um 17:32
@Jedimindtricks
@Bone02943
Okay, also nicht wirklich mächtig. Und auf die Gunst von Fans angewiesen, die ein Lynchmob sind, der jederzeit sich jederzeit auch ihn vorknüpfen kann. Dass das Spiel mit dieser Macht ein Spiel mit dem Feuer ist, dürfte jedem klar sein.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

17.02.2021 um 17:42
So oder so ähnlich leben nunmal Narzissten, Lügner und Despoten. Ganz bis zum Ende haben es die wenigsten geschafft, das ist teil menschlicher Geschichte und relativ normal .
Das war aber gar nicht der Punkt , hier wird niemand hektisch wenn trump was sagt . Viel angespannter sind da die Republikaner 👉👊 , denn dieser sogenannte lynchmob sind nunmal die denen sie die Waffen garantieren.
Das dieses Spiel mit der Macht ein Spiel mit dem Feuer ist lernen die reps grade kennen - ist jetzt aber keine breaking news die dampfplauderei von trump ... die die Grundpfeiler der USA erschüttert hat , bzgl , " nicht mächtig ".


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

17.02.2021 um 17:55
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:die die Grundpfeiler der USA erschüttert hat , bzgl , " nicht mächtig ".
Ich würde mit „mächtig“ konsequenterweise schon verbinden, dass jemand viel Kontrolle über viele Bereiche hat und nicht einfach nur Blitze schleudern kann.


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

17.02.2021 um 18:22
Zitat von NemonNemon schrieb:Ich würde mit „mächtig“ konsequenterweise schon verbinden, dass jemand viel Kontrolle über viele Bereiche hat und nicht einfach nur Blitze schleudern kann.
Bei Trump ist das leider anders. Der Mann ist ein Phänomen. Er kann die übelsten Lügen über Dich verbreiten und Dich mit dem schlimmsten Dreck bewerfen. Der Dreck den er wirft, der bleibt hängen. Der Dreck den er abbekommt, der fällt einfach ab. Man kann Trump nicht mit seinen eigenen Waffen schlagen. Die übelsten Sachen können über ihn erzählt werden. Das wird einfach abgeschmettert und ist ein Tag später vergessen.
Ist ne ganz eigene abartig feige Art von Macht aber da kommt man nicht gegen an.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

17.02.2021 um 18:51
Zitat von leakimleakim schrieb:Bei Trump ist das leider anders. Der Mann ist ein Phänomen. Er kann die übelsten Lügen über Dich verbreiten und Dich mit dem schlimmsten Dreck bewerfen. Der Dreck den er wirft, der bleibt hängen. Der Dreck den er abbekommt, der fällt einfach ab. Man kann Trump nicht mit seinen eigenen Waffen schlagen. Die übelsten Sachen können über ihn erzählt werden. Das wird einfach abgeschmettert und ist ein Tag später vergessen.
Ist ne ganz eigene abartig feige Art von Macht aber da kommt man nicht gegen an.
Das ist etwas zu schwarz-weiß formuliert finde ich. Ist schon was Wahres dran, aber letztlich ist es auch nicht ganz neu, dass man gegen jemanden der "Macht" hat, nicht so leicht ankommt. Das hat Macht so an sich. Aber es ist nicht aussichtslos. Es ist eben ein Ringen - das man sich im Falle Trump womöglich tatsächlich anders vorgestellt hat.
So oberflächlich viele seiner Aussagen und Handlungen anmuten, so zäh ist er andererseits. Also schon ein Phänomen irgendwo, da stimme ich zu. Kein Held, aber feige? Ich denke nicht, dass ihn das treffend beschreibt. Ich glaube auch nicht, dass er bei aller Oberflächlichkeit so leicht beeinflussbar ist, wie sich das manche womöglich zunächst dachten.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

17.02.2021 um 20:03
Zitat von NemonNemon schrieb:Ich würde mit „mächtig“ konsequenterweise schon verbinden, dass jemand viel Kontrolle über viele Bereiche hat und nicht einfach nur Blitze schleudern kann.
Deswegen sucht sich trump auch keinen geringeren wie mcconell denn letztlich geht es um Kontrolle in Vielen Bereichen und da steht er im weg.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

18.02.2021 um 01:03
Währenddessen in Texas beim Demokratiefeind Cruz und dem anderen Verrätern...
GOP lawmakers dinged Democrats when in 2019 massive heat waves in California caused widespread power outages that impacted 30 of the state's 58 counties.

Over the weekend, an unusual winter storm left millions in Texas without power, causing the state's power grid operator to declare its highest state of emergency and bringing to light the Republican lawmakers' old tweets.
Quelle: https://thehill.com/homenews/news/539038-texas-lawmakers-tweets-mocking-california-power-outages-resurface-amid-winter-storm


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

18.02.2021 um 19:42
@alle

Alle , die hier abgefeiert haben, dass Facebook und Co Trumps account gesperrt hat, sollten endlich aufwachen:
Als Protest gegen ein neues Gesetz blockiert der amerikanische Konzern alle Nachrichten in und aus dem Fünften Kontinent auf seiner Plattform. Dazu zählen auch Notdienste wie die Feuerwehr. In Australien sieht man das als „Kriegserklärung“.
„Facebooks Entscheidung, Australien heute die Freundschaft aufzukündigen, grundlegende Informationsdienste für Gesundheit und Katastrophen zu blockieren, war so arrogant wie enttäuschend“, sagte Australiens Ministerpräsident Scott Morrison in Canberra. „Sie mögen die Welt verändern. Das heißt aber nicht, dass sie sie auch führen und bestimmen“, sagte ein zorniger Morrison mit Blick auf die amerikanischen Technologie-Riesen.


Morrison drohte dem Facebook-Gründer Mark Zuckerberg: „Ich stehe bei diesen Themen in regelmäßigem Austausch mit den Regierungschefs anderer Nationen. Solche Aktionen bestätigen nur die Bedenken, die mehr und mehr Länder mit Blick auf das Verhalten von Big-Tech-Unternehmen haben, die glauben, sie seien größer als Regierungen und Regeln würden für sie nicht gelten.“
Hinter der Blockade, die die Amerikaner am späten Mittwoch verhängten, steht die Entscheidung der australischen Regierung, Internetdienste wie Google und Facebook für das Nutzen fremder Inhalte professioneller Anbieter wie Verlagshäuser zahlen zu lassen. Google hat sich dem nach einem kurzzeitigen Abschalten vor wenigen Tage inzwischen gebeugt. Der australische Kommunikationsminister Paul Fletcher interpretierte die Blockade am Donnerstag mit folgenden Worten: „Facebook sagt quasi, wer auch immer nach glaubwürdigen Nachrichten sucht, sollte nicht auf unsere Seite schauen.“ Senator Matt Canavan sagte, Facebook wolle das Parlament dazu zwingen, nur Gesetze zu verabschieden, denen Facebook selber zustimme.
Quelle: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/australien-facebooks-blockade-von-nachrichten-sorgt-fuer-aufruhr-17203720.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE


wenn man die Sperre von FB accounts im Fall Trump vielleicht noch nachvollziehen konnte, so zeigt sich immer mehr:

Es ist nicht die Lösung, sondern Teil des Problems


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

18.02.2021 um 19:48
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:wenn man die Sperre von FB accounts im Fall Trump vielleicht noch nachvollziehen konnte,
Konnte man und das ist nach wie vor richtig.

Aber das heißt ja nicht, dass alles was facebook macht richtig ist.

Abgesehen davon, ist das hier dann auch ot.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

18.02.2021 um 20:06
@Seidenraupe
Lass uns doch das Thema in einen anderen Thread verlegen , wenn es hier als OT gewertet wird .
Und ja , das ist bezogen auf Australien wirklich sehr bedenklich .
Und im Bezug auf Trump ? Ich glaube den juckt das nicht wirklich , dass er nicht mehr zwitschert . Wenn er was zu sagen hat , findet er seine
Kanäle ( s. Letzte Tage ) ein einziges Statement von ihm und es wird hoch und runter durch die Medien zitiert .
Allgemein ist man derzeit verwundert , dass so " wenig " von ihm kommt . Weder TV Interviews noch öffentliche Auftritte. Aber ich bin mir sicher , dass ist nur im Moment so relativ ruhig .
Und so etwas wie der FB / Australia Disput , das ist Wasser auf die Mühlen der von FB u Twitter gesperrten Personen.

Trump würde sagen " i told you so "


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

18.02.2021 um 20:07
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Allgemein ist man derzeit verwundert , dass so " wenig " von ihm kommt . Weder TV Interviews noch öffentliche Auftritte.
Vermutlich ermittelt das fbi , ist aber nur ne Vermutung;-)


melden
melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

18.02.2021 um 22:18
Rush Limbaugh, ein (sehr) konservativer Moderator und Trumpunterstützer ist gestern im Alter von 70 Jahren gestorben.

https://www.nytimes.com/2021/02/17/business/media/rush-limbaugh-dead.html

Bei einem Publikum von etwa 15 Millionen, das der "Doctor of Democracy" hatte, dürfte das durchaus ein schwerer Schlag für Trump sein.


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

19.02.2021 um 10:35
Zitat von AfricanusAfricanus schrieb:Bei einem Publikum von etwa 15 Millionen, das der "Doctor of Democracy" hatte, dürfte das durchaus ein schwerer Schlag für Trump sein.
Och, unter den 74 Millionen von neulich werden sich schon irgendwelche ihm passenden Sprachrohre als Nachfolger finden lassen, die künftig auf seine Pauke hauen. In der Hinsicht muß man sich um T. wohl keine Sorgen machen.

Einstein sagte 1930 in seinem Buch Wie ich die Welt sehe: "Wenn einer mit Vergnügen in Reih und Glied zu einer Musik marschieren kann, dann verachte ich ihn schon; er hat sein großes Gehirn nur aus Irrtum bekommen, da für ihn das Rückenmark schon völlig genügen würde."


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

19.02.2021 um 11:00
@Africanus
Passend der grandiose Raucher und Raucherfolgenleugner stirbt an Lungenkrebs...
Zitat von AfricanusAfricanus schrieb:Bei einem Publikum von etwa 15 Millionen, das der "Doctor of Democracy" hatte, dürfte das durchaus ein schwerer Schlag für Trump sein.
Es gibt ja noch den krankhaft lügenden Abschaum von FoxNews und die anderen rechtsextremen Sender


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

19.02.2021 um 14:45
@Jedimindtricks | @Groucho | @Nemon | @leakim ...

Aktuell schaut es in Texas nicht so gut aus, auch der Versuch der Republikaner die Schuld für die Katastrophe mal wieder anderen in die Schuhe zu schieben klappt nicht wirklich, so mit der grünen Energie hängt es eben nicht zusammen, der Gouverneur musste auch zurückrudern. Nein hat er nicht wirklich überzeugen auf die Kette bekommen, aber Trump like eben.

Was ich mich frage, wo sind denn die großen Mäuler geblieben, die Texas aus der USA schneiden wollten, so die Texit Befürworter.

Wikipedia: Texas secession movements

Wurde doch nach dem 6.1.2020 wieder aktuell.

https://news4sanantonio.com/news/local/representative-who-filed-texit-bill-clears-up-what-it-means
https://www.texasmonthly.com/politics/texas-secession-kyle-biedermann/

Ja Kyle Biedermann ist da ganz wirr dabei. Ich frag mich immer wieder, wo kratzen die Republikaner nur diese ganzen Gagas aus dem Asphalt.

Hören wir Biedermann doch mal selber:
Youtube: Could Texas Actually "Texit" the USA By 2022? Yup. | Interview with Texas Rep. Biedermann
Could Texas Actually "Texit" the USA By 2022? Yup. | Interview with Texas Rep. Biedermann



1x zitiertmelden