Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Donald Trump: 45. Präsident der USA

35.531 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Amerika, Politiker ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.02.2017 um 09:35
@Fedaykin
Aber es ist nun mal ne Tatsache dass 8% von 100 Dollar wenig sind aber 8% von 100 mio Dollar sehr viel sind.  8% hört sich auf den ersten Blick nicht nach viel an ..ist ja nur ne 8.
Tatsache ist aber dass die USA eigentlich aus finanziellen Gründen eher abbauen und nicht aufbauen sollten, was ja auch sein Vorgänger zögerlich versucht hat


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.02.2017 um 09:44
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Aber es ist nun mal ne Tatsache dass 8% von 100 Dollar wenig sind aber 8% von 100 mio Dollar sehr viel sind.  8% hört sich auf den ersten Blick nicht nach viel an ..ist ja nur ne 8.
Tatsache ist aber dass die USA eigentlich aus finanziellen Gründen eher abbauen und nicht aufbauen sollten, was ja auch sein Vorgänger zögerlich versucht haben.
Eigentlich hat schon Obama bestimmte Budgeterhöhungen genehmigt.

Das diese Erhöhung so wie vorgetragen erstmal Sinnlos und nicht durchdacht ist liegt auf einem anderen Tablett

Aber auch bei den USA können wir davon ausgehen das die "Häflte" des Budgets in Personal und Wartung laufen, eigentlich noch etwas mehr
https://en.wikipedia.org/wiki/Military_budget_of_the_United_States#/media/File:USA_2010_Military_Budget_Spending.jpg
und da sind einige Dinge drin die eben sehr Kostpielig sind, und eben auch Maßgeblich für eine Moderne Talassokratie anfallen.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.02.2017 um 10:21
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Tatsache ist aber dass die USA eigentlich aus finanziellen Gründen eher abbauen und nicht aufbauen sollten, was ja auch sein Vorgänger zögerlich versucht hat
In den ersten drei Jahren seiner Amtszeit gingen die Verteidigungsausgaben kontinuierlich nach oben und erst in seiner zweiten Halbzeit verringerten sie sich.
Tatsache ist, daß Obama erst vor ein paar Monaten gebilligt hat, daß innerhalb der nächsten dreißig Jahre eine Billion Dollar für die Erneuerung des nuklearen Arsenals ausgegeben werden.
Es ist kein Problem, daß jetzt besonders Trumpspezifisch wäre.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.02.2017 um 10:33
@Fedaykin
@Lambach
Ich weiss nur dass ich seit Jahren immer höre, dass auf dem Sektor gespart werden muss und auch gespart wurde(nicht nur in den USA), in Sachen neuer Rüstungsgüter, so dass die Krise im Nahost zum Nabel der Rüstungsindustrie wurde, ohne deren Absatzmärkte man die Zeit kaum überstanden hätte.
Und diese Absatzmärkte entstanden ja auch nur, weil Obama die USA aus der Region abzog und seine Verbündeten mehr zur Verantwortung zog. Dieser regionale "Rückzug" war ja in erster Linie darum, weil der Pazifik mehr Aufmerksamkeit benötigt und sich die USA nicht leisten können, im Pazifik und im nahen Osten Präsenz zu zeigen.
Ich finde die Position etwas fragwürdig so zu tun, als sei das finanziell kein Thema.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.02.2017 um 10:36
Zitat von VenomVenom schrieb:Und damit bist du selber genau wie alle anderen Trump-Fans Gefährder für Deutschland, Doppelmoral? :D
@Venom
du hälst leute die sich für die sicherheit eines landes gedanken machen für gefährder?
selbst dann wenn diese leute für die sicherheit zuständig sind ?


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.02.2017 um 10:37
@7maxx
Zitat von 7maxx7maxx schrieb:Du weist was eine rhetorische frage ist? 
Klar weiß ich das, nur offensichtlich weißt Du es nicht. :D
Zitat von 7maxx7maxx schrieb:Ist ein Journalist mehr Mensch als ein Kind im Irak oder Afghanistan.
Soll das nun wieder eine rhetorische Frage sein? So oder so, ans Ende eines Fragesatzes gehört ein Fragezeichen:

Wikipedia: Fragesatz
Wikipedia: Fragezeichen

Und, um Dir zu helfen, die Frage mal beantwortend, es spielt keine Rolle, bei Mord, wer Opfer ist.
Zitat von 7maxx7maxx schrieb:Du fokusierst dich nur auf die toten Journalisten weil dir nichts übrig bleibt. Wer sagt denn das "Mörder" nur auf ermordete Journalisten bezogen ist . Wo hast du das rausgezogen?
Falsch, und es waren ja nicht nur Journalisten, die von Putin ermordet wurden, ich habe Dir den Hintergrund der Frage erklärt, der Frage an Trump, und noch immer zeigst Du, Du raffst nicht um was es geht. Oder Du stellst Dich absichtlich dumm und tust nur so, als wärst Du geistig nicht in der Lage, selbst nach vielen Erklärungen, die Frage nicht zu begreifen.


Darum erkläre ich es Dir noch mal ganz einfach. Fangen wir mit der Antwort von Trump an, die Du ja ähnlich gibst:
Zitat von 7maxx7maxx schrieb:Sie ganz genau weis das auch alle US Presidenten Mörder sind und dies auch bei vielen anderen Staaten zutrifft. Die Welt wird von Mördern beherrscht dazu muss man nicht journalist sein. Obama ist auch ein Mörder das ist ihr auch bewusst. Verstehst du jetzt worum es mir ging? Das Putin ein Mörder ist, ist das normalste auf der Welt.
Alle Staatsoberhäupter sind Deiner Aussage nach Mörder, Obama auch, so wie Putin, ist das Normalste auf der Welt. So Deine Aussage. Angelehnt an dem Unfug von Trump.

Und das ist eben falsch, andere Staatsoberhäupter lassen eben nicht Kritiker und Journalisten ermorden, nur weil die eben kritisch berichten und Kritik äußern.

Das ist hier der entscheidende Unterschied, Putin hebt sich eben aus der Menge der normalen Staatsoberhäupter durch seine Morde deutlich hervor.

In Deutschland werden eben nicht Kritiker und Journalisten von Merkel ermordet. Eventuell ist Dir das aber noch nicht aufgefallen.

Nebenbei bewegt sich Erdoğan in Richtung Putin, also Trump beschimpft bisher nur die Medien und die Kritiker, Erdoğan sperrt die schon ein, und Putin lässt die ermorden.

Erkennst Du nun den Unterschied?

Und eben darauf zielte die Frage an Trump ab, könnte ja doch was mit dem Umgang mit Kritikern zu tun gehabt haben, den Putin so über die letzten Jahre gezeigt hat.
Zitat von 7maxx7maxx schrieb:Mord ist Mord egal ob aus Geopolitischen gründen oder privaten.
Und? Ich habe nie die Qualität infrage gestellt oder?

Ganz deutlich, Du versuchst, so wie Du es darstellst, hier die Taten von Putin, die Morde an Journalisten und Kritiker als ganz normal zu legitimeren, oder zu bagatellisieren, ist eben so, ist ja normal, jedes Staatsoberhaupt lässt morden, ist ein Mörder, ist doch egal, wen. Ob nun in Afghanistan oder Journalisten im eigenen Land, alles gleich, gibt da keinen Unterschied.

Und da liegst Du eben richtig falsch, es gibt einen gewaltigen Unterschied. Nicht das Mord nicht Mord ist, es geht darum, ob man sich in Richtung Diktatur bewegt und welche Motive vorhanden sind. Nebenbei sind Kinder in Afghanistan auch nicht das Ziel, kommt eben leider dennoch vor.

Noch mal ganz deutlich für Dich, Putin lässt Kritiker jedweder Couleur ermorden, andere Staatsoberhäupter gehen in der Regel eben nicht so mit ihren Kritikern um, das ist der entscheidende Unterschied, darum ging es, darauf zielte die Frage ab.

Begreife es endlich, oder eben nicht, die Mehrheit versteht es ja von alleine.


3x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.02.2017 um 10:39
Zitat von VenomVenom schrieb:Hast du auch Belege dafür?
@Venom
zumindest beckmann spricht von 47%
http://daserste.ndr.de/beckmann/sendungen/Neue-Heimat-Einwanderer-in-Deutschland,neueheimat104.html


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.02.2017 um 10:40
@Glünggi
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Die Frage ist nicht was @7maxx aus der Antwort interpretiert, sondern was Trump damit gemeint hat... ob dies dann den Tatsachen entspricht steht auf einem anderen Blatt. Aber die Frage war, was Trump gemeint hat als er sagte " Da sind ne Menge Mörder , unser Land ist auch nicht unschuldig" Vorallem der zweite Teil des Satzes, legt es halt schon nahe, dass er damit Regierungsaktionen meinte und nicht Drogenmorde in L.A.
Du mir ist das schon klar, auch @7maxx versucht es ja so zudrehen, dennoch passt es eben nicht. Warum hatte ich ja eben nun mehr als ausführlich erklärt. ;)


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.02.2017 um 10:46
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Das ist hier der entscheidende Unterschied, Putin hebt sich eben aus der Menge der normalen Staatsoberhäupter durch seine Morde deutlich hervor.
Naja, du schreist zwar hier ganze Zeit rum, aber Beweise dafür hast du ja auch nicht.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.02.2017 um 10:47
@nocheinPoet
Wie gesagt... die Tatsachen stehen auf einem anderen Blatt.
Mir gings nur darum, weil hier auch schon behauptet wurde, Trump meinte es so, dass in den USA auch Mörder herumlaufen. Ich hingegen hab die Aussage auch so verstanden, dass er damit die Politik meinte und nicht der Umstand dass in den USA auch Mörder auf den Strassen herumlaufen.
Ich denke halt schon, dass Trump es so meinte wie 7maxx es interpretiert.
Nun kann man von mir aus diese Aussage als Quatsch offenlegen, aber es ändert dann halt nichts an der Tatsache was Trump damit sagen wollte.
Wieso die Aussage von Trump relativieren, weil sie Quatsch war? Weil es Quatsch ist , kann er es nicht so gemeint haben? Wieso nicht? Vielleicht hat er ja einfach nur Quatsch erzählt?


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.02.2017 um 10:49
@egaht
Zitat von egahtegaht schrieb:ich zumindest bin trump dankbar, dass er wege aufzeigt wie man muslimischen gefahren
effektiv entgegentritt.das wird schule machen und auch auf europa auswirkungen haben.
Wo zeigt er denn nun Wege auf, wo wird da der Gefahr effektiv entgegen getreten? Und lerne den Unterschied, man unterscheidet islamistisch und muslimisch. Die muslimische Gefahr kannst Du ja mal genau benennen.

Tatsache ist, aus den Länder, die da auf er Liste standen, aus diesen Ländern kamen nun die letzten Jahre keine Täter in die USA. Die Länder, aus denen welche kamen, die standen nicht drauf, vermutlich weil Trump da Geschäftsbeziehungen hin hat.

Dann ist das so oder so ohne jedes Verhältnis, die Gefahr durch Schusswaffen für Kinder in den USA ist um Potenzen höher, als die durch islamistische Terroristen. Grippe ist auch viel gefährlicher.

Die Nummer von Trump ist reiner Populismus, einfache Menschen sollen darauf reinfallen und dann sagen, toll der tut wirklich was gegen die (vermeintliche) islamistische (eben nicht muslimische) Gefahr. Und wie wir hier auch sehen, er findet da bei einigen wirklich ein Ohr und die glauben einfach in ihrer Unwissenheit den Mist. ;)


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.02.2017 um 10:54
@Lambach
Zitat von LambachLambach schrieb:Naja, du schreist zwar hier ganze Zeit rum, aber Beweise dafür hast du ja auch nicht.
Nur weil Du es nicht anerkennst, ist aber Dein Problem.



@Glünggi
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Mir gings nur darum, weil hier auch schon behauptet wurde, Trump meinte es so, dass in den USA auch Mörder herumlaufen. Ich hingegen hab die Aussage auch so verstanden, dass er damit die Politik meinte und nicht der Umstand dass in den USA auch Mörder auf den Strassen herumlaufen. Ich denke halt schon, dass Trump es so meinte wie 7maxx es interpretiert.
Sehe ich doch auch so, sehr wahrscheinlich meinte es Trump so, er wollte eben die Sache bagatellisieren, aber es ist eben ein großer Unterschied, ob man seine Kritiker durch Mord beseitigt, oder ob man im Krieg (Völkerrecht mal außen vor) Terroristen tötet.
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Nun kann man von mir aus diese Aussage als Quatsch offenlegen, aber es ändert dann halt nichts an der Tatsache was Trump damit sagen wollte. Wieso die Aussage von Trump relativieren, weil sie Quatsch war? Weil es Quatsch ist, kann er es nicht so gemeint haben? Wieso nicht? Vielleicht hat er ja einfach nur Quatsch erzählt?
Wie eben erklärt, mir scheint, Du hast mich falsch verstanden, ja Trump hat Quatsch, oder Mist - wie ich es nannte, erzählt. Trump wollte nicht die eigentliche Frage im Kontext beantworten und versuchte sich eben davor zu drücken.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.02.2017 um 10:56
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Ich hingegen hab die Aussage auch so verstanden, dass er damit die Politik meinte und nicht der Umstand dass in den USA auch Mörder auf den Strassen herumlaufen.
Ich denke halt schon, dass Trump es so meinte wie 7maxx es interpretiert.
Natürlich meinte er es so.
O’Reilly: Do you respect Putin?
Trump: I do respect him but —
O’Reilly: Do you? Why?
Trump: Well, I respect a lot of people but that doesn’t mean I’m going to get along with him. He’s a leader of his country. I say it’s better to get along with Russia than not. And if Russia helps us in the fight against ISIS, which is a major fight, and Islamic terrorism all over the world — that’s a good thing. Will I get along with him? I have no idea.
O’Reilly: But he’s a killer though. Putin’s a killer.
Trump: There are a lot of killers. We’ve got a lot of killers. What do you think — our country’s so innocent. You think our country’s so innocent?
O’Reilly: I don’t know of any government leaders that are killers.
Trump: Well — take a look at what we’ve done too. We made a lot of mistakes. I’ve been against the war in Iraq from the beginning.
O’Reilly: But mistakes are different than —
Trump: A lot of mistakes, but a lot of people were killed. A lot of killers around, believe me.
https://www.bustle.com/p/the-transcript-of-trumps-super-bowl-interview-makes-the-key-goal-of-his-administration-clear-35674


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.02.2017 um 10:58
@Lambach
@nocheinPoet
Na dann ist von meiner Seite ja alles klar. Dann sorry für das Missverständnis. Hab ich im Diskussionsstrang irgendwas missinterpretiert.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.02.2017 um 10:59
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Nur weil Du es nicht anerkennst, ist aber Dein Problem.
Auf der einen Seite eine Quelle fordern, daß tote Journalisten im Irak letztlich Opfer eines Krieges wurden, der wissentlich mit einer Lüge begonnen wurde aber auf der anderen Seite verlangen, daß man anerkennt, Putin sei ein Mörder, obwohl es dafür keine Beweise gibt - das nenne ich mit zweierlei Maß messen.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.02.2017 um 11:00
Zitat von egahtegaht schrieb:du hälst leute die sich für die sicherheit eines landes gedanken machen für gefährder?
selbst dann wenn diese leute für die sicherheit zuständig sind ?
Immer die anderen Schuld , die bösen Ausländer .
Wäre Trump an der Sicherheit des Landes gelegen würde er bei Schusswaffen im eigenen Land anfangen die jeder mit sich rumträgt.
Gibt da so "nette Statistiken" wieviel da täglich sterben durch "Great country" Guys .


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.02.2017 um 11:37
Zitat von LambachLambach schrieb:In den ersten drei Jahren seiner Amtszeit gingen die Verteidigungsausgaben kontinuierlich nach oben und erst in seiner zweiten Halbzeit verringerten sie sich.
Was nicht verwunderlich ist weil in diese Zeit der Abzug aus dem Irak erfolgte.

Die Verteidigungsausgaben sind aber eigentlich seit Dekaden ziemlich gleich geblieben.

topline-defense-spending


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.02.2017 um 11:37
@Lambach
Zitat von LambachLambach schrieb:Auf der einen Seite eine Quelle fordern, daß tote Journalisten im Irak letztlich Opfer eines Krieges wurden, ...
Ich habe da nicht eine Quelle gefordert, ich habe die Irak getöteten Journalisten auch gar nicht ins Feld geführt, oder?

Eben.

Zitat von LambachLambach schrieb:... der wissentlich mit einer Lüge begonnen wurde ...
Welche Rolle spielt das hier nun? Oder wolltest Du es einfach nur mal so gesagt haben?
Zitat von LambachLambach schrieb:... aber auf der anderen Seite verlangen, daß man anerkennt, Putin sei ein Mörder, obwohl es dafür keine Beweise gibt
Ich habe auch nichts in der Form verlangt, oder?

Eben.

Ich habe nur erklärt, wie die Frage gemeint war, ist für die Mehrheit auch verständlich und offensichtlich, ohne endlose Erklärungen. Und Mörder ist man mit einem Mord, als Beweis reicht das was über den Mord mit Polonium bekannt ist. Dir mag das nicht reichen, ändert aber nichts an den Tatsachen.
Zitat von LambachLambach schrieb: ... das nenne ich mit zweierlei Maß messen.
Wie Du das auch immer nennen magst, mir Grütze und hier auch ohne jede Relevanz.


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.02.2017 um 11:43
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Welche Rolle spielt das hier nun? Oder wolltest Du es einfach nur mal so gesagt haben?
Wenn du schon Putin hier besprichst, dann spielt es sehr wohl eine Rolle.
Am Ende stehen immer unschuldig getötete Menschen. Ob nun Putin den Unschuldigen spielt oder jemand zu diesem Lügenkrieg "Operation Enduring Freedom" sagt ist letztlich völlig wurst.
Und Trump hat das mehr oder weniger sinngemäß beim Namen genannt, was ich persönlich gut finde.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

28.02.2017 um 11:44
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Lambach schrieb:
... der wissentlich mit einer Lüge begonnen wurde ...
Na schon damals waren die Republikaner vertraut mit "Alternativen Fakten"

btw, waren die Kriegziele klar erkennbar, die ABC Waffen führte man nur ins Feld um eine UN Mandat zu bekommen.

https://www.nytimes.com/interactive/2014/12/03/world/middleeast/chemical-weapons-iraq-pentagon-secrets.html?_r=0


wobei je nach Auslegung hat man ja dennoch Chemische Waffen gefunden.


1x zitiertmelden