Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Donald Trump: 45. Präsident der USA

35.501 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Amerika, Politiker ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Donald Trump: 45. Präsident der USA

16.05.2017 um 08:45
Wie lustig wird das noch?


Trump soll Russland Staatsgeheimnisse verraten haben           

 
Der amerikanische Präsident Donald Trump hat laut Berichten mehrerer Medien mit Russlands Außenminister Sergej Lawrow und dem russischen Botschafter Sergej Kislyak hochsensibles Geheimdienstmaterial besprochen. Die beiden Gäste aus Russland hätten bei ihrem Besuch am vergangenen Mittwoch im Weißen Haus mehr erfahren, als die Vereinigten Staaten mit ihren Verbündeten teile, schrieb die „Washington Post“ unter Berufung auf Quellen im Weißen Haus.

http://www.faz.net/aktuell/politik/trumps-praesidentschaft/treffen-mit-lawrow-trump-soll-russland-staatsgeheimnisse-verraten-haben-15017928.html

Könnt ihr euch noch an die Aussage von US-Senator Lindsey Graham auf der heurigen Münchner Sicherheitskonferenz erinnern, wonach heuer der US-Kongress in den Arsch treten werde. Ich fürchte, langsam hat Graham ein Argumentationsproblem.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

16.05.2017 um 09:27
Kann Trump als Präsident und oberster Befehlshaber überhaupt ein Geheimnis verraten, entscheidet nicht er, was überhaupt ein Geheimnis ist? USA und Russland kämpfen beide gegen den IS, was ist falsch daran Russland einzuweihen?


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

16.05.2017 um 09:39
Zitat von Partizan_RUPartizan_RU schrieb:Kann Trump als Präsident und oberster Befehlshaber überhaupt ein Geheimnis verraten, entscheidet nicht er, was überhaupt ein Geheimnis ist? USA und Russland kämpfen beide gegen den IS, was ist falsch daran Russland einzuweihen?
Ich denke auch ER gehört in eine Geheimhaltungsstufe. Er ist ein demokratischer Präsident und kein Diktator (formal gesehen).
Aber viel schwerer wiegt, das er, wenn die Information richtig ist, seine eigenen Leute plus all seine Verbündeten bloss stellt. Wenn sein Team plus er etwas beschließen wie "wir sagen das keinem anderen (warum auch immer)" und es dann dem aktuellen Erzfeind verkündet - ist das ein Schlag ins Gesicht.
Es gibt dann wahrscheinlich wieder zwei Varianten: Absichtliches Blossstellen = um wieder jemanden eins auszuwischen, oder unabsichtlich = was mal wieder an seinem Geisteszustand liegen könnte.

Aber er hat wahrscheinlich in seiner Ausredenkiste ein paar parat: "Mir wurde das anders gesagt", "mir hat niemand was gesagt", "ich hab das so nicht gemeint"...


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

16.05.2017 um 10:14
@Partizan_RU
Russland kämpft gegen alles Mögliche. Gegen den Ölpreis, die EU, die NATO oder die USA, gegen Krankenhäuser und Zivilisten, und zu allerletzt gegen den IS. Wenn überhaupt. Russland kann kein Verbündeter sein, im Kampf gegen den IS.
Wenn ein dritter Geheimdienst seine Erkenntnisse an die Amerikaner weitergibt, unter der Auflage der Verschwiegenheit, dann kann auch ein US-Präsident nicht über eine Veröffendlichung entscheiden.
Die USA machen sich unglaubwürdig. Kein Wunder, bei solch einem Präsidenten.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

16.05.2017 um 10:28
der US Präsident kann schon  auch heikle infos teilen aber der grund warum dies  so schockierend ist liegt im kontext  der ganzen Situation ;

- Er übergibt  Lawrow & dem russischen Botschafter Sergej Kisljak der  in den  Ermittlungen gegen Trump eine zentrale rolle spielt  und  Flynn deswegen sein posten räumen musste   Papiere der höchsten geheimhaltungstufe und dabei ist schon der fakt dass dieser russischer spion überhaupt das oval office betretten darf ein Eklat.

- das geschah  2 tage nachdem  Trump den FBI direktor gefeuert hat der dass alles ermittelte

-Trump gibt geheimnisse preis an einen  feindlichen staat der mit seinem hack und den  Internettrollen  ihm  wahlhilfe leisteten.

-   diese  password classified dokumente  wurden   unter einem allierten  verbündeten erstellt dessen quellenschutz  auch der grund für die geheimhaltungstufe  ist .

- diese dokumente  sind nicht mal  den verbündeten Staaten  zugänglich und selbst   nicht   den meisten amerikanischen politikern  die eine  top-clearence  besitzen.

- der inhalt dreht sich um die IS was noch ein anderes defizit aufwirft . Trump hat schon  früher behauptet  die Russen kämpfen viel besser als die USA  dagegen  in syrien  und dabei Putin über Obama gestellt . .  die Russen haben aber in wahrheit  wenig interesse daran    ihre angriffe zielten hauptsächlich zur stabilisierung Assads  und wurden primär gegen die  syrische bevölkerung  geführt und den  verbündeten   boden-gruppen der USA.

das bedeutet  trump hat  sich bis dato nicht briefen lassen  über die realen Basis fakten  was  die gefahr durch  seine handlungen  darlegt.

- abgesehen davon dass der verbündete  geheimdienst  sei es israel oder  jordanien der zu diesen docs beitrug  nun durch russlands reverse engineering  schnell  rausfindet  wo die spione sind und das der hisbollah mitteilen kann was  zur folge leben kosten kann, wird nun   jeder andere staat  auch wir  3 mal  überlegen bevor wir das nächste mal   der USA  hochsensible informationen übergeben so lange trump präsident ist.

jo damit hat trump  dem  US kampf gegen die IS ein bärendienst erwiesen -> russischer bär frisst amerikanischer adler  

putin lacht sich schlapp


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

16.05.2017 um 11:12
@smokingun

Sind das deine eigenen Gedanken oder die von anderen?

Das mit Israel und Jordanien habe ich nicht verstanden. Israel meldet mit Hilfe von Trump der Hisbollah seine Spione?


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

16.05.2017 um 12:13
Zitat von Partizan_RUPartizan_RU schrieb:Kann Trump als Präsident und oberster Befehlshaber überhaupt ein Geheimnis verraten, entscheidet nicht er, was überhaupt ein Geheimnis ist?
Ja. Er ist die einzige Person die das ohne Strafe kann.

Und wenn du nicht verstehst warum man Quellen im innersten des Feindes nicht preis gibt...nunja..


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

16.05.2017 um 12:40
Zitat von NerokNerok schrieb:Ja. Er ist die einzige Person die das ohne Strafe kann.

Und wenn du nicht verstehst warum man Quellen im innersten des Feindes nicht preis gibt...nunja..
Russland ist nicht der Feind, der IS ist der Feind.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

16.05.2017 um 12:43
Zitat von Partizan_RUPartizan_RU schrieb:Russland ist nicht der Feind, der IS ist der Feind.
Ähm, Russland bombardiert Verbündete der USA, die gegen den IS kämpfen, da sind sie nicht gerade befreundet ;)
Das kann man Trump vorwerfen, dass er jetzt die Verbündeten den Haifischen vorwirft.

Man gibt ja auch nicht Informationen von Stellungen der Kurden an die Türken, weil sonst auch wieder die Bomber unterwegs sind ...

Das Feindbild aller beteiligten Kriegsparteien ist höchst unterschiedlich ...


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

16.05.2017 um 12:49
@Partizan_RU

Russland mag nicht der direkte Feind sein...aber je mehr Personen von einer so heiklen Quelle wissen desto mehr läuft sie Gefahr aufzufliegen.

Es muss sich nur eine Person verplappern oder eine Nachricht abgefangen werden.

Dann ist der Informant im Herzen des IS tot.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

16.05.2017 um 12:50
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Ähm, Russland bombardiert Verbündete der USA, die gegen den IS kämpfen, da sind sie nicht gerade befreundet ;)

Das kann man Trump vorwerfen, dass er jetzt die Verbündeten den Haifischen vorwirft.
Soweit ich weiß sind alle Fraktionen außer den Kurden Jihadisten, wäre mir neu, dass Russland die Kurden bombardiert, oder die Jeziden (aber im Grunde sind das auch Kurden). Wenn Jihadisten sich untereinander bekriegen ist das kein Grund sie nicht zu bombardieren, was geht die USA Syrien überhaupt an? Die USA sind sicherlich die letzten die das Los ihrer Proxy-Söldner kümmert, in ein paar Jahren hätten sie die vermutlich selbst weggebombt.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

16.05.2017 um 12:58
@Partizan_RU
Die vereinfachte Darstellung, wer auf wen schießt, siehst du hier:

tumblr o56isgwaX51tg01n9o1 1280Original anzeigen (0,3 MB)

Außer Jihadisten und Kurden gibt es durchaus noch die syrische Opposition als Kriegspartei ... 
Natürlich sind das für die Russen auch Terroristen, weil sie gegen ihren geliebten Assad kämpfen ...


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

16.05.2017 um 13:35
Übrigens sollte sich Trump vorher mal Gedanken machen, wen er als Ersatz reinschickt, wenn er jemanden feuert ...

Jetzt gab es wieder eine Absage für den Posten des FBI-Chefs ...
http://www.rp-online.de/politik/ausland/fbi-chef-gesucht-trey-gowdy-sagt-fuer-nachfolge-comeys-ab-aid-1.6823683


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

16.05.2017 um 14:23
Laut ZDFtext hat "the Donald" zugegeben Informationen weiter gegeben zu haben. 

Natürlich über Twitter. Muahahaha.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

16.05.2017 um 14:30
https://www.google.de/amp/amp.rundschau-online.de/politik/rechtfertigung-ueber-twitter-trump-gesteht-geheimnis-verrat-an-russland-26911430

Hier mal ne Quelle dazu.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

16.05.2017 um 14:31
Das Beste daran ist ja das gestern noch Offizielle des Weißen Hauses einstimmig dementiert haben das er das getan hat.
Das die Story also Falsch war.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

16.05.2017 um 14:33
@Nerok

Ja. Es ist absolut wundervoll. Man könnte glatt glauben er will den job nicht mehr.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

16.05.2017 um 14:42
Zitat von NerokNerok schrieb:Das Beste daran ist ja das gestern noch Offizielle des Weißen Hauses einstimmig dementiert haben das er das getan hat.
Das die Story also Falsch war.
Eben.
Die Washington Post ist kein Revolverblatt. Wenn die Das schreiben, hat es Hand und Fuß und beruht auf einer sicheren Quelle.
"Für die Late-Night-Shows in den USA war das Thema ein gefundenes Fressen. "Das klingt nach einer Geschichte, die wir uns ausgedacht haben", sagte der Trevor Noah in seiner "Daily Show" am Montagabend. "Trump lädt die Russen ins Oval Office ein und fängt an zu prahlen: 'Ich kriege tolle Geheimdienstinfos. Ich habe Leute, die mich jeden Tag mit tollen Geheimdienstinfos versorgen.' Und dann gibt er ihnen die Infos." Noahs Publikum lachte. Aber genau so war es. Die Angeber-Sätze, die, wie Noah sie vortrug, nach einem Sechsjährigen klingen, stehen als wörtliche Zitate im Artikel der "Washington Post".
http://www.n-tv.de/politik/Das-Dementi-des-Weissen-Hauses-ist-seltsam-article19843990.html
Wie das Trumpeltier arbeitet verrät uns folgende Einsicht:
Aber im Dezember sagte Trump in einem Interview, er könne auf die täglichen Geheimdienstbriefings verzichten, "weil ich schlau bin". Die mehrseitigen Papiere, die dazu dienen sollen, ihn auf Gespräche mit Vertretern anderer Staaten vorzubereiten, lässt er sich der "Post" zufolge auf ein Blatt mit Stichpunkten zusammenfassen - und das schaut er sich dann nicht einmal an.
http://www.n-tv.de/politik/Das-Dementi-des-Weissen-Hauses-ist-seltsam-article19843990.html
Trump hält sich für schlau, so, so. Na, dann warten wir mal ab... :D


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

16.05.2017 um 15:02
Das Schöne ist, dass er ja gerade die Linie des Repräsentantenhauses und des Senats torpediert, die eine harte Haltung gegenüber Russland fahren wollen - zum Teil ja auch Demokraten. Und wenn John McCain gestern sagte, dass er das beunruhigend findet und die Wahrheit einmal herausfinden möchte, bevor er sich eine Meinung bildet wird Trumps "Geständnis" über Twitter ja nicht gerade beruhigend auf die Republikaner wirken.

Ich denke, die Demokraten haben es jetzt im kommenden Monat in der Hand. Nächste Woche Nachwahl in Montana-AL, im Juni entscheidende Urnengänge in South Carolina-5 und Georgia-6. Sollten diese Wahlen zugunsten der Demokraten ausgehen, und bis dahin Trump noch weitere "fragwürdige" Aktionen liefern, vermute ich mal, werden die Republikaner nervös werden.


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

16.05.2017 um 16:21
Zitat von Johnny_TJohnny_T schrieb:Ich denke, die Demokraten haben es jetzt im kommenden Monat in der Hand. Nächste Woche Nachwahl in Montana-AL, im Juni entscheidende Urnengänge in South Carolina-5 und Georgia-6. Sollten diese Wahlen zugunsten der Demokraten ausgehen, und bis dahin Trump noch weitere "fragwürdige" Aktionen liefern, vermute ich mal, werden die Republikaner nervös werden.
Das ist der Haken. Falls die Trump-Unpopulalität rein personenbezogen ist und nicht merklich auf die republikanische Partei zurückfällt, lassen ihn Kongress und Senat an der langen Leine. Hauptsache, sie können nun mit ihrer 3-fachen Mehrheit ihr Programm durchsetzen und Amerika nach ihren Wünschen umkrempeln. Sollte sich aber dein oben erwähntes Szenario durchsetzen, dürfte eine grössere Nervosität einsetzen und sich eine Absetzbewegung von Trump bilden.

Hätte Obama den Trump gemacht, bei republikanischer Mehrheit in beiden Häusern, wären wir m.E. bereits mitten im Impeachment-Verfahren. Gründe dafür gibt es eigentlich bereits jetzt genug, wenn man bedenkt, dass ein simpler Blowjob und dessen spätere Abstreitung im Oval Office schon mal fast dafür gereicht hatten.

Trump ist dem Amt schlicht nicht gewachsen, in keinerlei Hinsicht. Da könnte man auch Hinz oder Kunz hinsetzen, schlechter geht's nun wirklich kaum noch.


melden