Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Donald Trump: 45. Präsident der USA

35.501 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Amerika, Politiker ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Donald Trump: 45. Präsident der USA

04.04.2017 um 20:28
Im Wahlkampf gab Donald Trump den Bankenkritiker, nun ist er auf Kuschelkurs. Nach einem Treffen mit Spitzenmanagern versprach er der Branche eine Deregulierung, die "weit über die Empfehlungen" hinausgehen soll.
Beitrag von Quiron (Seite 809)

Alles für den Kleinen Mann..ne?


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

04.04.2017 um 23:58
@Nerok

Bankenderegulierung für den kleinen Mann ist doch super - da schießen dann zwei Jahre Kreditwürdigkeit, gekoppelt mit besten Anlagemethoden (meist beides aus der selben (Banken-)Hand) in die Höhe - jeder fühlt sich unheimlich reich und jubelt - und dann passiert ein 2003 - oder sogar ein 2008! Aber zumindest hat man versucht durch Deregulierung Wohlstand für alle geschafft, zumindest kurzfristig!


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.04.2017 um 17:52
Donald Trumps Chefstratege Steve Bannon ist in den USA aus dem Nationalen Sicherheitsrat verbannt worden.

A White House official said that Bannon was placed on the committee in part to monitor Trump’s first national security adviser, Michael Flynn, and never attended a meeting. He’s no longer needed with McMaster in charge of the council, the official said.

http://www.focus.de/panorama/trumps-chefstratege-steve-bannon-aus-nationalem-sicherheitsrat-verbannt_id_6900275.html

https://www.bloomberg.com/politics/articles/2017-04-05/bannon-removed-from-national-security-council-role-in-shakeup?cmpid=socialflow-twitter-business&utm_content=business&utm_campaign=socialflow-organic&utm_source=twitter&utm_medium=social


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.04.2017 um 17:54
Zitat von IndividudummIndividudumm schrieb:Donald Trumps Chefstratege Steve Bannon ist in den USA aus dem Nationalen Sicherheitsrat verbannt worden.
Immerhin ein Anfang...


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.04.2017 um 18:49
Zitat von IndividudummIndividudumm schrieb:Donald Trumps Chefstratege Steve Bannon ist in den USA aus dem Nationalen Sicherheitsrat verbannt worden.
Und was bedeutet das jetzt genau?


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.04.2017 um 19:15
@Lambach
Das bedeutet wohl das SB nicht mehr dem Nationalen Sicherheitsrat angehört vermute ich.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.04.2017 um 19:22
ich bekomme eben mal mit das USA einen Alleingang in Syrien androhen  (ohne UN)+++ wird ungemütlich. Und Trump ist jetzt Live im TV

LG

born_in_th_usa


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.04.2017 um 19:24
Klingt nach nem klasse Plan.
Dazu fällt mir nur noch eins ein:

http://www.der-postillon.com/2017/04/giftgas-syrien.html?m=1


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.04.2017 um 19:30
Also den USA geht es um eine Einstimmige Reaktion gegen den Giftgasanschlag in Syrien. Ansonsten der Alleingang der USA.
Alles auch auf N24 in den Eilmeldungen. Wenn ich richtig gesehen habe hat Russland die Resolution abgelehnt..


LG

born_in_th_usa


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.04.2017 um 19:57
Wen wollen denn die amis angreifen wenn sie nicht wissen wer es war?


Welches war eigentlich der letzte krieg den die amis ohne lügen angefangen haben? 


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.04.2017 um 20:01
Zitat von melihuntmelihunt schrieb:Wen wollen denn die amis angreifen wenn sie nicht wissen wer es war?


Welches war eigentlich der letzte krieg den die amis ohne lügen angefangen haben? 
Kurz und bündig. Resolution und einheitliches vorgehen des Weltsicherheitsrats. Wer lehnt ab?.ach stimmt ja. Aber ist hier OT.

LG

born_in_th_usa


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

05.04.2017 um 20:22
Zitat von IndividudummIndividudumm schrieb:Das bedeutet wohl das SB nicht mehr dem Nationalen Sicherheitsrat angehört vermute ich.
Ja, aber an der Beraterrolle Bannons ändert sich ja nichts.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

06.04.2017 um 09:40
@Lambach
ne, aber aktuell verliert er einen emens wichtigen Posten.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

06.04.2017 um 09:57
Irgendwie läuft das mit dem Deals machen nicht so richtig ....
Der erste Gesetzentwurf für die Abschaffung von Barack Obamas Gesundheitsreform scheiterte, es war eine schwere Niederlage für Donald Trump. Der US-Präsident hatte den Vorschlag unterstützt. Nun wollte er den Kongress bis Ende dieser Woche über einen neuen Entwurf entscheiden lassen. Doch die Republikaner kommen auch mit dem zweiten Anlauf nicht so schnell voran wie erhofft.

Ein Gesetzentwurf werde diese Woche nicht mehr zustande kommen, sagte der Abgeordnete Chris Collins, ein Trump-Verbündeter von der gemäßigten "Tuesday Group" im Repräsentantenhaus. "Wir werden morgen ohne einen Deal nach Hause fahren", sagte er. Der Kongress verabschiedet sich Ende der Woche in eine zweiwöchige Frühlingspause. Am Montag hatten die Republikaner einen neuen Versuch mit dem Ziel gestartet, noch möglichst diese Woche einen neuen Entwurf zur Abstimmung zu bringen.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/republikaner-kommen-mit-neuem-versuch-gegen-obamacare-nicht-weiter-a-1142082.html

Aber dafür nimmt er Bill O'Reilly in Schutz gegen den wegen sexuellen Missbrauchs ermittelt wird....
O'Reilly soll nach einem Bericht der "New York Times" mit seinem Arbeitgeber insgesamt 13 Millionen Dollar zur Vermeidung von Klagen wegen sexuellen Missbrauchs gezahlt haben. "Ich denke nicht, dass er (die Verfahren) hätte einstellen sollen", sagte Trump zwei Reportern der "New York Times" am Mittwoch in einem Interview. "Ich denke nicht, dass Bill irgendetwas Falsches getan hat." Er kenne O'Reilly gut, sagte Trump, "der ist ein feiner Kerl."
Den Informationen der "New York Times" zufolge geht es um fünf Frauen, die entweder für O'Reilly gearbeitet haben oder in seiner Show zu Gast waren. Mit dem Geld (umgerechnet 12,2 Millionen Euro) habe vermieden werden sollen, dass sie an die Öffentlichkeit gehen. In einem Statement war O'Reilly indirekt auf die Vorwürfe eingegangen: Wie andere Prominente sei er angreifbar, indem er Klagen von Menschen anziehe, die an sein Geld wollten und mit negativer Öffentlichkeit drohten. In seinen 20 Jahren bei Fox sei er nie verklagt worden. Das Wichtigste seien aber seine Kinder, erklärte O'Reilly: Um sie zu schützen, habe er alle Kontroversen beendet.
http://www.n-tv.de/politik/Trump-unterstuetzt-Fox-Moderator-article19782156.html

und dazlernen ist für Trump wohl auch kaum möglich...
US-Präsident Donald Trump hat im Zusammenhang mit seinen unbelegten Abhörvorwürfen gegen Barack Obama nun auch dessen Nationale Sicherheitsberaterin Susan Rice beschuldigt. Er glaube, dass diese ein Verbrechen begangen habe, sagte Trump in einem Interview mit der New York Times.

Trump weigerte sich, weitere Details und Belege zu seinen Behauptungen zu nennen. Dies werde er "zur richtigen Zeit" tun. "Ich denke, es wird die größte Geschichte sein", sagte er. "Es ist so eine wichtige Geschichte für unser Land und die Welt. Es ist eine der großen Geschichten unserer Zeit." Ermittler, Geheimdienste und führende Politiker in Washington haben bisher jedoch keinerlei Beleg dafür gefunden, dass der früherer US-Präsident Trump und seine Mitarbeiter abgehört hat.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-04/abhoervorwuerfe-susan-rice-donald-trump-verbrechen-barack-obama

mal wieder allerbeste VTler Art.....


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

06.04.2017 um 14:53
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:mal wieder allerbeste VTler Art.....
Naja, daß Frau Rice die Namen entschwärzen ließ, ist Fakt.
Daß sie Wochen vorher log, sie wüßte nichts von solchen Überwachungsmaßnahmen ist auch Fakt.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

06.04.2017 um 15:04
Zitat von LambachLambach schrieb:Naja, daß Frau Rice die Namen entschwärzen ließ, ist Fakt.
das dies immer so gemacht wird - ist doch auch fakt oder?
und es ist soweit ich das verstanden habe auch ein unterschied ob Trump überwacht wurde - oder eben ein Partner, wie es angeblich war.
aber gut, Donald Trump könnte ja auch einfach mal fakten sprechen lassen und nicht twitter. aber das kann man anscheinend nicht erwarten.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

06.04.2017 um 15:28
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:das dies immer so gemacht wird - ist doch auch fakt oder?
Tja, dann hätte Frau Rice das ja schon vor Wochen einfach so sagen können und nicht stattdessen behaupten, sie wüsste nichts von dem, was David Nunes erzählte ...

Diese Geschichte wird sicher noch spannend, sobald sie auch mal entsprechend von Washington Post, New York Times und all den anderen Antitrump-Medien aufgegriffen würde.

Und soviel ich weiß, geht es nicht darum, daß "dies immer so gemacht wird" (was nicht stimmt, sonst würde man ja die Namen vorher wohl kaum schwärzen), sondern daß die Namen an die Öffentlichkeit gelangten.


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

06.04.2017 um 15:43
Zitat von LambachLambach schrieb:Und soviel ich weiß, geht es nicht darum, daß "dies immer so gemacht wird" (was nicht stimmt, sonst würde man ja die Namen vorher wohl kaum schwärzen), sondern daß die Namen an die Öffentlichkeit gelangten.
wer hat den wann und warum Namen an die Öffentlichkeit gebracht?
Zitat von LambachLambach schrieb:Diese Geschichte wird sicher noch spannend, sobald sie auch mal entsprechend von Washington Post, New York Times und all den anderen Antitrump-Medien aufgegriffen würde.
dafür braucht man keine Medien, dafür bräuchte man zu Anfangs mal eine vernünftige Erklärung Trumps und keine Twittereinträge und rotzige Antworten.
dann braucht man den entsprechenen Ausschuss mit einem Vorsitzenden der nicht vor irgendwelchen Anhörungen irgendwem vorher etwas steckt. ganz einfach.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

06.04.2017 um 15:51
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:wer hat den wann und warum Namen an die Öffentlichkeit gebracht?
Tja, genau das ist ja die große Frage! Wie kamen die von Rice entschwärzten Daten an die Öffentlichkeit?
Sowas Illegales sollte man auf jeden Fall untersuchen.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

06.04.2017 um 17:21
Zitat von LambachLambach schrieb:Tja, genau das ist ja die große Frage! Wie kamen die von Rice entschwärzten Daten an die Öffentlichkeit?
Sowas Illegales sollte man auf jeden Fall untersuchen.
Ach, kamen diese Daten denn überhaupt an die Öffentlichkeit? Wenn ja, wo kann man sie einsehen?

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann hat sie Anträge darauf gestellt, daß gewisse Namen in internen Geheimdienstakten entschwärzt werden. Dabei handelt es sich um Namen von Trump nahestehenden Personen, die sozusagen als "Beifang" von Überwachungsmaßnahmen gegen "ausländische Ziele" gewonnen wurden. Das ist per se nicht illegal.
Zitat von LambachLambach schrieb:Tja, dann hätte Frau Rice das ja schon vor Wochen einfach so sagen können und nicht stattdessen behaupten, sie wüsste nichts von dem, was David Nunes erzählte ...
Hat sie das? Wenn ich die Berichte so überfliege, dann hat sie auf Nachfragen allenfalls behauptet, sie wüsste nichts über gezielte Überwachungsmaßnahmen gegenüber Donald Trump oder seinen Mitarbeitern. Schon gar keine, die explizit von Präsident Obama so angeordnet worden wären. Das waren die ursprünglichen von Donald Trump erhobenen Unterstellungen, für die es nach wie vor keinen Beweis gibt.

Der Typ heißt übrigens Devin und offensichtlich ist er heute von seinem Posten als Vorsitzender des Russland-Untersuchungsausschusses zurückgetreten.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-und-die-russland-kontakte-ausschuss-chef-devin-nunes-tritt-ab-a-1142212.html


1x zitiertmelden