weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Donald Trump: 45. Präsident der USA

18.673 Beiträge, Schlüsselwörter: USA

Donald Trump: 45. Präsident der USA

12.08.2017 um 23:16
@eckhart

Nochmal eckhart, er distanziert und verurteilt das was dort geschieht. Ich bin KEIn freund von trump und seine Sache ndie er tut sind wirklich manchmal nur noch mit einem facepalm oder köpfschüttel und dem gedanken wo der verstand dieses Manne geblieben ist zu kommentieren. Jedoch ihm das ,was dort vorgefallen ist unter die schuhe zu schiebe nist, als ob jeder x beliebe hier in deutschland ankommen würde und schreit da ist xy passiert, merkel muss schuld sein weil x y z. In beiden Sichtweisen finde ich ist diese eine falsche sich der Dinge wenn der grund nichts mit der Perso ndie kritisiert zu tuen hatte.

In diesem fall waren es die rechtsradikalen/extremen, die aufgrund ihrer jeweilige Ideologie, dem glauben an ihre konförderierten zeit, wohl ihren Verstand verloren haben. selbst DAS wird doch in den ganzen Artikeln erläutert.

Zitat aus meinem Artikel :
Anlass für die Kundgebung unter dem Motto "Vereinigt die Rechte" war ein Stadtratsbeschluss, eine Statue des Südstaaten-Generals Robert E. Lee aus dem Amerikanischen Bürgerkrieg (1861 bis 1865) zu entfernen.
Diesesr ideologische Haltung/irrglaube etc was auch immer existiert schon länger als Trump jetzt im Amt ist. Und das es eine Frage der Zeit ist ,das diese verrückten austicken, war abzusehen da schließlich nicht nur diese Statue sondern viele weitere davor , museen etc. mit den jeweiligen konförderierten Sachen in der letzen zeit entfernt wurden.

Das Gewalt potenzial dieser Leute war schon IMMER vorhanden und der auslöser dieser schrecklichen tat war ein haufen stein. Jedoch nicht Trump.

was dort geschehe nist ist und bleibt tragisch, verachtends wert und nicht tragbar für eine heutige Gesellschaft aber eine hexenjagd auf jemanden zu setzen, der mit DIESER sache nichts zu tuen hatte ist dennoch falsch. Man kann trump wege nseinen Verschwörungstheorien, Klimawandel leugnung, Pleite geschäfte etc. kritisieren, aber er war nicht an dieser tat verantwortlich, ansonsten müssten wir ja der afd sonst jedesmal recht geben wenn , nachdem Menschen hier gestorben oder verletzt worden sind und dafür Merkel die schuld i ndie Schuhe geschoben wird und nicht die Täter und ihre jeweilige verquirlte ideologische Ansicht.


melden
Anzeige

Donald Trump: 45. Präsident der USA

12.08.2017 um 23:24
@Mech

Der "Merkel ist Schuld" Spruch wird aber aus einer ganz anderen Perspektive getätigt.
Das ist so nicht wirklich vergleichbar.

Sicher Trump kann man dafür was dort passiert ist nicht verantwortlich machen. Man kann sich aber die Frage stellen ob Trump durch sein Populismus, diese ganzen Rechten Gruppen zumindest bestärkt hat, wieder offener zu agieren. Zumindest scheint sein Populismus auf fruchtbaren Boden gefallen zu sein.
Nach Trumps Wahl mehren sich Berichte von Übergriffen

"Zeit, dieses Land zu verlassen, Apu": Durch Trumps Sieg scheinen sich einige Bürger in ihrer Fremdenfeindlichkeit bestätigt zu fühlen – auch darin, sie offen auszuleben.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-11/rassismus-usa-nach-wahl-donald-trump


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

12.08.2017 um 23:25
@Mech
jetzt verstehe ich, dass Merkel absolut niemals mit Trump zu vergleichen ist, denn sie hatte nie einen extremistischen Chefstrategen!
Und niemals Fans politisch extremer Richtungen.

Danke!


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

12.08.2017 um 23:27
Vielleicht wäre es angebracht, Thema Trump und Thema Nordkoreakrise in jeweils eigene Stränge zu unterteilen. 


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

12.08.2017 um 23:38
Bone02943 schrieb:Sicher Trump kann man dafür was dort passiert ist nicht verantwortlich machen.
Dem Stimme ich zu. wie gesgat trump hat diverse andere angriffspunkte wo man ihn gerech tdeswegen kritisieren kann und sollte.
Bone02943 schrieb:Man kann sich aber die Frage stellen ob Trump durch sein Populismus, diese ganzen Rechten Gruppen zumindest bestärkt hat, wieder offener zu agieren. Zumindest scheint sein Populismus auf fruchtbaren Boden gefallen zu sein.
Aus meiner sicht nein, den schließlich müsste man das ja dan nauch bernie sander sonst zur Last legen.

Wikipedia: 2017_Congressional_baseball_shooting

Beides ist grundlegend aber nicht den jeweiligen politikern anzulasten.
eckhart schrieb:jetzt verstehe ich,
Wie es scheint eben nicht. Du kannst keinem Politiker etwas anlasten, wozu er weder aufgerufen hat, noch dafür verantwortlich ist. Du kannst keiner merkel die schuld an toten durch terrorismus anbandeln, weil sie dafür nicht verantwortlich ist, genauso wenig wie du einen bernie sanders dafür verantwortlich machen kanns tdas jemand durch seine Weltanschauung auf ein Baseball feld geht und Leute ershcießen will, die er für "zerstörer der demokratie" hält und genauso wenig ist es richtig trump die tat eines rechtextremen i ndie schuhe zu schieben der aufgrund einer konförderierten statue ausgerastet ist.

Es wäre simpel und einfach Falsch, auf der einen seite zu sagen " nein das ist nicht der fall das der politiker dafür verantwortlich ist wenn jemand mit einer verquirlten ideologie ,der einen gewählt hat, unterützt, kritisiert, etc. amok läuft." und  bei einem etwaigen feindbild dann es danach dennoch ok findet, nur simpel und einfach deswegen um der ungeliebten person eines auszuwischen. Zum einen ist das moralisch einfach verwerflich und zum anderen gibt es faktisch genügend sachen auf die man, in diesem fall trump festnageln kann/ könnte.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

12.08.2017 um 23:55
Man kann immer jemandem Schuld anlasten das ist an sich kein Problem.
Das läuft nach dem Ursache- Wirkungsprinzip aus dem aus der Wirkung eine Ursache generiert wird.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.08.2017 um 00:14
Es ist erschreckend, dass neuerdings so viele Fahrzeuge als Waffe benutzt werden ... jetzt also auch von Rechtsextremisten :(

Und Trump sollte lieber mal überdenken, wer in der USA am meisten Ärger macht ...


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.08.2017 um 00:20
@Mech
Warhead schreibt von Redneck-Nazis, Du von Rednecks......er spezifiziert, Du nicht und man muss nicht selbst die Hand am Abzug haben, um Beihilfe geleistet zu haben oder besser: den Boden für bestimmte Strömungen geebnet zu haben und das hat Tru
Mech schrieb:Erstens hast du die Frauen vergessen und zweitens warum sind dann Leute mit diesen auslegungen auf Trump gunst seite?
ich habe eine Aufzählung getätigt und da diese NICHT komplett ist, habe ich etc geschrieben, hätte eigentlich ins Auge fallen können....
Mech schrieb:Was sol ldas den bedeuten? ist man automatisch ein SJW weil man zu den leuten gehört die du dort aufgezählt hast oder was willst du mit dem strohmann?
Sarkasmus? Unbekannt? Nein, man ist kein SJW, es ging um Trump, ich schrieb "weil Trump ein social justice warrior ist" und das bezieht sich darauf, dass bestimmte Menschengruppen jetzt Angst haben und dies nicht, weil Trump ein SJW ist, sondern weil er ein rassistisches, sexistisches, homo-, trans -, xenophobes, ungebildetes, eingebildetes, größenwahnsinniges Arschloch ist.
Mech schrieb:Diese Vorurteile dieser Leute waren vor Trump da, vor Obama, vor Bush etc. diese Vorurteile gehen weit zurück. Du siehst doc hselbst da braucht es doch nur eine Statue der konferderierten abgerissen z uwerden schon werden diese leute getriggert.
und es braucht einen Präsidenten wie Trump, der ihnen zu neuen Höhenflügen verhilft, sich nicht entsprechend distanziert und somit an so etwas auch eine Mitschuld trägt. Ganz einfach


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.08.2017 um 00:41
Tussinelda schrieb:Du nicht und man muss nicht selbst die Hand am Abzug haben, um Beihilfe geleistet zu haben oder besser: den Boden für bestimmte Strömungen geebnet zu haben und das hat Tru
Nach dieser verquerten logic müsstest du also Bernie sanders die schuld geben für den schützen und merkel für dne terror und das ist nuneinmal komplett falsches denken deinerseits. Wie ich schon geschrieben haben kannst du keinen politiker etwas anhängen wozu er nicht aufgerufen hat bzw. was er nicht gutheißt. du kannst  ebenfalls nicht etwas moralisch falsches nehmen und es bei einer ungeliebten perso nals etwas gutes geklarieren. das solltes tdu doch wissen das dies nicht korrekt ist. es gibt genügend angriffs punkte an trump, ihm aber die Tat hier jetzt i ndie schuhe zu schieben bzw. ihn dafür verantwortlich zu machen ist komplett falsch.
Tussinelda schrieb:ich habe eine Aufzählung getätigt und da diese NICHT komplett ist, habe ich etc geschrieben, hätte eigentlich ins Auge fallen können....
Und das es leute, deiner aufgezählten gruppe gibt die ihn gewählt haben und dies nicht so sehen ignorierst du weil? Mir ist klar das es leute gibt die  politiker nicht leiden können egal welcher religion sie angehören, geschlecht, herkunft etc. dennoch gab und gibt es die SELBEN gruppen von Menschen auch auf der seite, die Trump gewählt haben, zählen die dann nach deiner meinung nicht mehr bzw. ist deren wort annuliert weil sie für den falschen sind oder wie handhabst du das dann?
Tussinelda schrieb: rassistisches, sexistisches, homo-, trans -, xenophobes, ungebildetes, eingebildetes, größenwahnsinniges Arschloch ist.
bitte erläutere dann, warum dann dennoch Leute mit migrationshintergrund, frauen, homosexuelle, lgbtq leute, gebildete, ungebildete etc ihn gewählt haben. Ich habe ja shcon gesagt, önach deiner Auflistung hätten ja dann NUR die weißen heterosexuelen Männer wählen müssen . DEM war aber nicht so der fall. Sonst hätte er  sicherlich nicht so viele Wählerstimmen erhalten können. Du schreibst das ich rezitiere dich:
Tussinelda schrieb:Nicht Weiße, Homosexuelle, Transpersonen, Migranten etc. haben Angst, warum nur?
Nach dieser logik hätte keiner dieser Menschen, die zu deiner aufgezählten zugehörigkeit gehören ihn gewählt, unterstütz und oder würde jetzt hier Angst haben.  Es haben aber Homosexuelle, Transpersonen, Migranten, nichtweiße, frauen etc. ihn gewählt. Wäre dem nicht so, dann hätten die wahrsager... ich meine statistiker und co. die meinten trump würde verlieren ja recht behalten haben.
Tussinelda schrieb:und es braucht einen Präsidenten wie Trump, der ihnen zu neuen Höhenflügen verhilft, sich nicht entsprechend distanziert und somit an so etwas auch eine Mitschuld trägt. Ganz einfach
Dieser höhenflug ist aber nicht durch seine rede etc, ausgelöst worden bzw. die Tat und was dort geschehe nist, sonder ein beschluss über den Abriss einer konförderierten Statue, wie schon in diversen links hier gepostet. Die Leute , die in ihrer scheinwelt wohl noch im jahre 1800 feststecken und sich an diese Symbole halten haben in der letzen Zeit nach und nach mitgesehen und erlebt wie ihre ideologischen wahrzeichen abgerissen wurden. Diese Leute gab es VOR Obama schon , vor Bush. Der Einzige unterschied zu damals ist das man  jetzt , in der heutigen zeit nahc und nach ihre Symbole wegnimmt. Das diese Leute dann zu gewalt dann aufgreifen ,war nur eine frage der zeit da man schon vorher wusste das die nicht kampflos das länger mit ansehen werden. Das Gewalt potenzial war bekannt, nur hat es die jahre davor niemanden gekümmert und auch nicht diese Leute weil man ihre "Symbole" nicht angefasst hatte. Jetzt ticken die aus weil das  schon der x-te abriss war.

Was dort geschehen ist nicht zu rechtfertigen, die Opfer dieser Tat haben das volle Beileid verdient und der Täter MUSS mit dem jeweiligen dortigen gesetzen das höchste strafmaß erhalten. dennoch jemand anderen darauß einen Strick darauß zu drehen, der mit diesen spinnern nichts zu tuen hat, während die verletzen noch nichtmal genessen sind und die toten begraben ist moralisch falsch.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.08.2017 um 01:06
Mech schrieb:Nach dieser logik hätte keiner dieser Menschen, die zu deiner aufgezählten zugehörigkeit gehören ihn gewählt, unterstütz und oder würde jetzt hier Angst haben.  Es haben aber Homosexuelle, Transpersonen, Migranten, nichtweiße, frauen etc. ihn gewählt. Wäre dem nicht so, dann hätten die wahrsager... ich meine statistiker und co. die meinten trump würde verlieren ja recht behalten haben.
es haben ja auch konservative Weiße Clinton gewählt, sogar Republikaner. Du solltest aber davon ausgehen, wie wenige der Minderheit Trump gewählt haben. Und viele, die ihn wählten, haben es bereut. Es spielt aber keine Rolle, Trump schürt Hass, Trump schürt Vorurteile gegen Minderheiten, er schützt sie nicht, nimmt ihnen Rechte weg, macht sie angreifbar wie schon lange nicht mehr, er macht es salonfähig, rassistisch/sexistisch etc zu sein. Und das führt zum Höhenflug, nicht der geplante Abriss der Statue, Du verstehst wohl falsch, was mit Höhenflug in dem Zusammenhang gemeint ist.Moralisch falsch ist Trump.


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.08.2017 um 01:30
@Mech

Der amerikanische Buergerkrieg ist Teil der Us Idenditaet. Ich kann verstehen wenn dort die Suedstaatler austicken wenn Suedstaatenrelikte oder Leestatuen geschleift werden. Das war wie bei uns die Entfernung von Bismarcktuermen, Weltkriegsgraebern und Wilhelmstatuen. Interessant ist das trotz Trumpregierung auf Bundesebene scheinbar eine Politik gemacht wird die bei uns an rotgruen erinnert.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.08.2017 um 01:36
Maite schrieb:Der amerikanische Buergerkrieg ist Teil der Us Idenditaet. Ich kann verstehen wenn dort die Suedstaatler austicken wenn Suedstaatenrelikte oder Leestatuen geschleift werden. Das war wie bei uns die Entfernung von Bismarcktuermen, Weltkriegsgraebern und Wilhelmstatuen.
Du solltest dich mal mehr über die Konföderation erkundigen..das waren Leute die dafür gekämpft haben das ihnen ihre Schwarzen Sklaven nicht weggenommen und verboten werden.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.08.2017 um 01:43
Auf wessen Seite Trump steht sieht man doch schon an seiner Äußerung wieder. Wieder nur ein diffuses "Gewalt von allen Seiten" als Beschuldigung. Da könnte man sich bei jedem anderen Politiker noch rausreden der wolle politisch neutral sein aber Trump greift bei jeder nur möglichen Situation Personen direkt an, sogar beim Namen und sehr persönlich und Terrorattacken erwähnt der immer sofort - die Ausnahme tritt immer nur dann ein wenn die Killer Nazis sind. Dann sieht man weit und breit keine Tweets oder irgendein Gemurmel über alle Seiten und die Linken die attackiert wurden sind natürlich genauso schuldig wie die Mörder aus den Nazireihen.
Mech schrieb:Dieser höhenflug ist aber nicht durch seine rede etc, ausgelöst worden bzw. die Tat und was dort geschehe nist, sonder ein beschluss über den Abriss einer konförderierten Statue, wie schon in diversen links hier gepostet. Die Leute , die in ihrer scheinwelt wohl noch im jahre 1800 feststecken und sich an diese Symbole halten haben in der letzen Zeit nach und nach mitgesehen und erlebt wie ihre ideologischen wahrzeichen abgerissen wurden. Diese Leute gab es VOR Obama schon , vor Bush.
Natürlich gab es das. Aber womit warb denn Trump? Wen sprach er an als er schrie Make America Great AGAIN? Und Amerika First? War für die Schwarzen America in der Vergangenheit jemals great? Das ist doch offensichtlich dass sich die Obengenannten damit identifizieren und auch identifizieren sollen. Darum schweigt Trump auch zu ihren Taten, siehe oben. Darum sagte er kein Wort zum Anschlag in der Quebec Moschee und auch nichts zu den Attacken auf amerikanische Moscheen in den letzten Wochen oder überhaupt irgendwas das von US Nationalisten getan wird. Stattdessen muntert er die Polizisten auf noch härter vorzugehen und das mitten während einer andauernden Mordserie seitens der Polizei gegen Unbewaffnete Schwarze und es war Trump der White Supremacy aus dem Counter-Extremism Program herausnehmen wollte, obwohl dort Nazimorde auch jetzt üblich sind.


Das ist alles geplant und die Reden sind voller Dogwhistling. Trump weiß welche Message er sendet und die anderen wissen es ebenfalls. Die Ausschreitungen heute zeigen das auch auf: man braucht sich nicht zu fürchten für den KKK auf die Straße zu gehen aber man hat alles, inklusive körperliche Verletzung und Tod zu befürchen, wenn man gegen sie protestiert. Wenn man sich die Videos anschaut sieht man auch dass immer wieder Leute unter den Naziprotestlern wie Trump gekleidet sind oder dessen Kappen tragen. Wenn ich nachts extra Fenster auf mach und Licht an mache brauch keine Aufschrift "Motten herein", ich weiß bereits vorher dass sie kommen und rechne damit - und wenn ichs nicht schließe dann ist klar, dass ich jemand bin der kein Problem damit hat die Viecher im Zimmer herumflattern zu haben.


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.08.2017 um 01:55
@Nerok

Aehm ich habe mich intensivst mit dem Buergerkrieg beschaeftigt. Das ist erstmal voellig irrelevant wer fuer was gekaempft hat, es gab 500 000 Tote, darunter die Haelfte Suedstaatler. Da gibts in vielen Familien Vorfahren die dort gefallen sind. Der Krieg brach nicht zuletzt auch deshalb aus weil Washington genau wie heute in die Politik der Bundesstaaten im Sueden reinredete. Sklaverei war zudem damals verfassungsmaesig verbrieftes Recht.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.08.2017 um 01:58
[
Tussinelda schrieb: Du solltest aber davon ausgehen, wie wenige der Minderheit Trump gewählt haben.
Nochmal Tussinelda, Wenn wirklich die ganzen minderheiten  bzw. nur wenige ihn gewählt hätten ,sowie auch nur wenige frauen wäre er NIEMALS auf dieses ergebnise gekommen was er am schluss hatte. Amerika besteht nicht aus nur 50% weißen Männern die alle republikaner sind. Es müsse nalso immer noch ein großteil an Minderheiten wie du sie nenns tihn gewählt haben ,damit das ergebnis zu dem gekommen ist was es nachhaltig war.

Und auch hier immer noch, meine frage wie es sein kann das IMMER noch minderheiten ihn befürworten, unterstützen und das was er macht gut findet. Wäre dem doch wirklich so ,das er diese leute unterdrückt ala Erdogan style würden diese ihm doch nicht unterstützen und das gut finden was er tut. So gibt es Afroamerika, mexikaner, schwule, lesben, frauen und männer die ihn gewählt haben uund immer noch zu dem stehe nwas sie gewählt haben. Also kanns tdu doch nichtsagen das minderheiten ihn nicht wollen und minderheiten angst vor ihm haben weil diese aussage doch etwas verfälscht und zwar das es minderheiten gibt die ihn doch wollen und keine angst vor ihm haben. Deine Aussage wäre korrekt, würdest du sagen, die minderheiten die clinton gewählt haben, haben angst vor ihm, du kannst auch sagen  der prozentsatz der ihn nicht gewählt hat ist gegen ihn. Aber du kannst doch nicht diese Minderheiten, die ihn toll finden als nicht existent deklarien oder sagen es wäre nur ein geringer teil der für ihn ist.
Tussinelda schrieb:Und das führt zum Höhenflug, nicht der geplante Abriss der Statue, Du verstehst wohl falsch, was mit Höhenflug in dem Zusammenhang gemeint ist.Moralisch falsch ist Trump.
Nein, du scheinst nicht die Artikel zu lesen bzw. lesen zu wollen was der Grund FÜR dieses Chaos dort war. Ebenfalls scheinst du dich nicht informieren zu wollen  was in der letzen Monaten diverse relikte der konförderation, statuen und museen beseitig wurden. Die Ideologie dieser Leute bassiert nunmal diese altzeitliche periode. Wenn jemand diese nahc und nach abreißt, ticken die, die schon vorher gewalt bereit waren komplett durch weil ihnen laut dere nauffasung etwas weggenommen wird.


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.08.2017 um 02:04
@Mech

Du hast es genau erkannt. Das verstehen linksliberale Leute natuerlich nicht wenn jemand Lee Statuen entfernt und Museen leerraeumt. Fuer die Leute dort in den Suedstaaten ist das zurecht moderne Bilderstuermerei. Lee ist ein hochangesehener General, wird aber verfemt, der Shanandoah, Atlanta Charleston Verbrecher und Alkoholiker Grant wurde Praesident und ist hoch angesehen, ein Zivilistenmoerder ohne Ehre.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.08.2017 um 02:14
Was wollen die dummen Demonstranten eigentlich? Die hätten die Sklaverei wohl am Liebsten wieder eingeführt ne?


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.08.2017 um 02:19
Maite schrieb:Das verstehen linksliberale Leute natuerlich nicht wenn jemand Lee Statuen entfernt und Museen leerraeumt.
Ich bin selbst links ausgerichtet, dennoch verstehe ich das es nicht ohne gegenprotest passieren wird, wenn eine Konförderierten ideologie von heute auf morge nüberall im land restlos aus der geschichte gestrichen wird. Dies rechtfertigt in keinerweise Gewalt delikte und taten und VORALLEM keinen Mord. Das dies aber irgendwann zu einer escalation kommt dieser Leute war faktisch abzusehen.
Venom schrieb:Was wollen die dummen Demonstranten eigentlich? Die hätten die Sklaverei wohl am Liebsten wieder eingeführt ne?
Denen scheint es darum zu gehen eine Statue welche eine erinnerung an das Bürgerkriegszeitalter erinnert vor dem Abriss schütze nzu wollen. eine Maßnahme die sowohl schon bei anderen Statuen und Museen schon vollzogen wurde in anderen teilen Amerikas.


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.08.2017 um 02:22
@Venom

Siehst du, fuer dich sind die Demonstranten bescheuert. Du wertest einfach, ohne mit den Leuten gesprochen zu haben. In den Usa gibt es keine Sklaverei, das ist Fakt. Fuer die Wiedereinfuehrung der Sklaverei zu sein ist dort allerdings auch kein Verbrechen, das nennt man Demokratie.


melden
Anzeige

Donald Trump: 45. Präsident der USA

13.08.2017 um 02:24
@Maite
Ja, KKK Fans und Rechtsextremisten sind bescheuert.
ps: nicht nur Fans sondern auch Mitglieder des KKK
Maite schrieb:Fuer die Wiedereinfuehrung der Sklaverei zu sein ist dort allerdings auch kein Verbrechen, das nennt man Demokratie.
Joa dasselbe denken die wohl auch über Holocaust


melden
245 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden