Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Donald Trump: 45. Präsident der USA

35.501 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Amerika, Politiker ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Donald Trump: 45. Präsident der USA

19.04.2018 um 21:35
Eins muß man Trumpie lassen: Er setzt sich mit Kim Jong Un an einen Tisch. Seit dem Koreakrieg hat das kein US-Präsident gemacht. Wenn es passieren sollte, daß unter seiner Regie der Konflikt beendet wird, ziehe ich wirklich meinen Hut vor ihm.
Mal schauen, was passiert.


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

19.04.2018 um 22:36
Zitat von GrymnirGrymnir schrieb:Eins muß man Trumpie lassen: Er setzt sich mit Kim Jong Un an einen Tisch.
Er will, ob er es dann auch macht steht auf einem anderen Blatt. abwarten...


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

20.04.2018 um 17:44
Zitat von GrymnirGrymnir schrieb:Er setzt sich mit Kim Jong Un an einen Tisch. Seit dem Koreakrieg hat das kein US-Präsident gemacht.
Das ist ja auch kein Wunder. Wenn man sich auf dieser Ebene trifft, dann sollte man auch sichergehen, dass etwas Zählbares dabei herauskommt. Darum haben die Amerikaner immer Vorbedingungen gestellt. Jetzt ist Kim Jong Un zu gar nichts verpflichtet und er kann Trump nach Belieben vorführen, während er auf Augenhöhe mit ihm verhandelt.

Was hat ihm Trump denn anzubieten? Aufheben von Sanktionen? Das kann Kim von den Chinesen leichter haben (und war er nicht kürzlich höchstpersönlich in Peking). Mit denen liegt Trump gerade in einem Handelskrieg...sehr geschicktes Timing. Und welche Vereinbarungen sind denn wirklich haltbar, wenn Chinesen, Japaner und Südkoreaner nicht mit am Tisch sitzen?


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

20.04.2018 um 17:50
@Quiron
Halt, Stop, Moment.
So geht das nicht.
Trump handelt nicht irgendwas aus. Das machen Diplomaten und Unterhändler vorher.
Das Treffen ist dann nur eine Show, bei dem die Verhandlungsergebnisse unterzeichnet werden.

Alles Andere wäre schlimm, da geb ich Dir recht.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

20.04.2018 um 17:53
@Hape1238
@Quiron
und Dank Twitter wissen wir schon im Vorraus vielleicht kommt nix dabei raus aber auf alle Fälle wird's ein grosser Erfolg.........


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

20.04.2018 um 17:56
@querdenkerSZ
Ja, ja.
Da können wir ganz beruhigt sein... :D


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

20.04.2018 um 18:00
Oje, jetzt ist es passiert...
der arme Donald.....jetzt verklagen ihn die Demokraten.... nach Angaben der "Washington Post" eine Multimillionen Dollar schwere Klage vor einem Gericht in Manhattan .....Grund dafür eine Verschwörung von WikiLeaks, der Russen und Donalds Wahlkampfteam...



http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-demokraten-verklagen-sein-team-und-russland-wegen-verschwoerung-a-1204082.html


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

20.04.2018 um 18:09
@querdenkerSZ
Vielleicht lassen sie ihn gleich in Nordkorea...
:D :D :D


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

20.04.2018 um 18:15
@Hape1238
Zitat von Hape1238Hape1238 schrieb:Halt, Stop, Moment.
So geht das nicht.
Trump handelt nicht irgendwas aus. Das machen Diplomaten und Unterhändler vorher.
Das Treffen ist dann nur eine Show, bei dem die Verhandlungsergebnisse unterzeichnet werden.
Ich gehe mal davon aus, das ist Sarkasmus.

Ein Donald Trump braucht keine Diplomaten. Das sind doch nur Schergen des Deep State, die in der Vergangenheit immer nur schlechte Deals für die USA ausgehandelt haben.

Ein Donald Trump braucht erst recht keinen Außemninister. Ich sehe das wie @querdenkerSZ. Außenpolitik wird über Twitter gemacht. Deswegen hatte Rex Tillerson auch nie eine Chance. Was soll der auch bewirken können, wenn jede Handlung von ihm kurzerhand per Twitter ad absurum geführt wird. Die nächste auf dieser Liste ist übrigens Nikki Haley. Die wurde vor der Weltöffentlichkeit blamiert, weil ihre Ankündigung von weiteren Sanktionen gegen Russland ja auch sofort per Twitter wieder einkassiert wurde. Und dann unterstellte man ihr "Verwiirung". Sehr charmant.
Ihre Antwort darauf an das Weiße Haus:"With all due respect, I don't get confused."

https://edition.cnn.com/2018/04/18/politics/nikki-haley-kudlow-trump/index.html


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

20.04.2018 um 18:23
@Quiron
Ich bin voll bei Dir. :D
Trump ist unberechenbar.
Aber im Fall Nordkorea geht das so nicht. So kommt kein Treffen zustande.
Die Gefahr, die besteht, das sich Trump hinreißen lässt, nichts zu unterzeichnen. Das wäre möglich.
Wenn man Trump als Unterhändler loslassen würde - es wäre eine Katastrophe !!!!


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.04.2018 um 00:51
Nordkorea will Atomprogramm aussetzen:
https://www.n-tv.de/20397217

Man kann draufhauen wie man will.
Kommt es zu einem Friedensvertrag, dann wird das Trumps Präsidentschaft angerechnet.
So oder so, schon jetzt ist in seiner Präsidentschaft diesbezüglich mehr passiert als unter seinen Vorgängern.


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.04.2018 um 01:27
@mchomer
So oder so, schon jetzt ist in seiner Präsidentschaft diesbezüglich mehr passiert als unter seinen Vorgängern.
Naja...lag ja auch n bisserl an Kim und seinem Faible für Langstreckenraketen, er hat sich ja quasi Trump aufgedrängt ;)
Die Vorgänger hatten da noch n Zeitpuffer... der ist dann halt während Trumps Präsidentschaft verpufft.
Ja wenns nen Friedensvertrag gäbe, dann kann man das zu Teilen sicher auch Trump zuschreiben, der mit seiner MadManTaktik punkten konnte.Aber ich denke nicht , dass es allein auf Trumps Kappe geht. Da lief einiges hinter der Bühne...


1x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.04.2018 um 07:13
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Ja wenns nen Friedensvertrag gäbe, dann kann man das zu Teilen sicher auch Trump zuschreiben, der mit seiner MadManTaktik punkten konnte.Aber ich denke nicht , dass es allein auf Trumps Kappe geht. Da lief einiges hinter der Bühne...
Auf jeden Fall würde Trump sich als Kandidat für den Friedensnobelpreis ins Spiel bringen.
Nicht nur ins Siel bringen, der Preis gebürt ihm.
Obama hat einen bekommen, also braucht er auch einen.
Und seiner ist sogar besser.
Obama hat seinen für Dinge erhalten, die er nur versprochen hat.
Trump hat hat einen Atomkrieg verhindert.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.04.2018 um 07:52
Trump handelt nicht, Trump erpresst in mafiös krimineller Weise.
Für solche Gestalten gibt es Gefängnisse.


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.04.2018 um 08:05
@Nanopren
Trump handelt nicht, Trump erpresst in mafiös krimineller Weise.
Für solche Gestalten gibt es Gefängnisse.
naja , selbst wenn ihn der Sonderermittler noch zu Fall bringt wird er da nicht landen ....dann wir sein Vize Präsident und begnadigt ihn...da ist die Klage der Demokraten schon aussichtsreicher ..da kann er nicht in den Knast aber das könnte ihn sein ergaunertes Vermögen kosten..


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.04.2018 um 08:07
Zitat von mchomermchomer schrieb:So oder so, schon jetzt ist in seiner Präsidentschaft diesbezüglich mehr passiert als unter seinen Vorgängern.
Was genau ist passiert? Nordkorea hat immer noch Atomwaffen. funktionsfähiger als je zuvor. Da ist es leicht für Kim, das Ende der Atomtests zu verkünden. Oder glaubt hier jemand ernsthaft, das hätte irgendetwas mit Trumps großmäuliger Twitterei zu tun?


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.04.2018 um 08:18
Kim ist noch jung und hat noch 40 Jahre Zeit, Trump hingegen geht spätestens in 7 Jahren wieder ...sofern er bis dann keine Diktatur errichtet hat, oder einen Nachfolger aus der Familie ins Amt lügt.

Trump geht lediglich seinen falschen Sieg vor Weltpublikum feiern


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.04.2018 um 10:16
@Quiron
Was genau ist passiert? Nordkorea hat immer noch Atomwaffen. funktionsfähiger als je zuvor. Da ist es leicht für Kim, das Ende der Atomtests zu verkünden
eben genau das hat der "Oberste Führer " ja auch gesagt die Waffen sind betriebsbereit und er braucht keine weiteren Tests..

Aber unser trumpeltier schwaffelt schon wieder von Grossen Nachrichten...

http://www.spiegel.de/politik/ausland/nordkorea-kim-jong-un-verkuendet-stopp-seiner-atom-und-raketentests-a-1204121.html


melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.04.2018 um 10:50
@frauzimt
Ja, Obama hat den Nobelpreis im Vorfeld gekriegt, weil seine Rhetorik Hoffnung machte, vorallem nach Bush.
Er wählte Völkerverbindende Worte.
Trump hingegen macht nur nationalistisch geprägten Leuten Hoffnung.
Aber mir ist es egal.. gebt dem Trump halt den Friedensnobelpreis dafür, dass er Nordkorea mit "Feuer und Zerstörung wie es die Welt noch nie gesehen hat", gedroht hat.
Ja klar Guantanamo steht immer noch und Trump hat dann nen Friedensvertrag vorzuweisen... wenn man es pragmatisch betrachtet.
Wir können ja auch Kim den Friedensnobelpreis geben 8)


2x zitiertmelden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

21.04.2018 um 11:55
worten auf die wichtigsten Fragen rund um Kims Atomprogramm
Die südkoreanische Regierung hingegen begrüßte den Teststopp als "bedeutsamen Fortschritt für die Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel, die sich die Welt wünscht". Sie diene zudem als "sehr positive Grundlage" für das nahende Gipfeltreffen. Am Freitag war erstmals eine neue Telefonverbindung zwischen den Staatschefs beider Länder getestet worden, um einen direkten Austausch in Krisensituationen zu ermöglichen.

Die nukleare Testanlage Punggye-ri im Nordosten des Landes soll laut der nordkoreanischen Staatsagentur KCNA komplett geschlossen werden, um die Absicht zur Aussetzung der Atomtests zu bekräftigen. In der Anlage hatte Nordkorea seit 2006 all seine sechs bisherigen Atomwaffentests unternommen - den bisher letzten und stärksten im September vergangenen Jahres.


Und das ist es eben. Völlig andere Töne vor einem Gipfeltreffen und deswegen eine positive Grundlage für die anstehenden Gespräche.
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Ja, Obama hat den Nobelpreis im Vorfeld gekriegt, weil seine Rhetorik Hoffnung machte, vorallem nach Bush.
Er wählte Völkerverbindende Worte.
Trump hingegen macht nur nationalistisch geprägten Leuten Hoffnung.
Aber mir ist es egal.. gebt dem Trump halt den Friedensnobelpreis dafür, dass er Nordkorea mit "Feuer und Zerstörung wie es die Welt noch nie gesehen hat", gedroht hat.
Ja klar Guantanamo steht immer noch und Trump hat dann nen Friedensvertrag vorzuweisen... wenn man es pragmatisch betrachtet.
Wir können ja auch Kim den Friedensnobelpreis geben 8)
Genau, richtig!
Lybien, die Ausweitung der Drohnenverwendung, der Ausbau der NSA-Lauschaktivitäten, der Umgang mit Snowden und seine Bemühungen in Syrien waren alle sehr völkerverbindend.
Natürlich hat so jemand den Friedensnobelpreis verdient.


1x zitiertmelden