Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Flüchtlinge und Migration allgemein

unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flüchtlinge und Migration allgemein

23.09.2015 um 00:13
@Rho-ny-theta

Du merkst schon, dass du den Schweden gerade Rassismus in Reinkultur andichtest, gerade den Schweden....jetzt wird's wirklich lustig


melden
Anzeige
Wolfshaag
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flüchtlinge und Migration allgemein

23.09.2015 um 00:13
@Shionoro
Shionoro schrieb: Ein soziolpädagoge, der ansonsten gern mit broder zusammenarbeitet und dahingehend eher islamophob eingestellt ist in der Zeitung 'die welt' ist jetzt nicht gerade ein Authoritätsargument bezüglich der Flüchtlingskrise
Ja genau, der böse Jude Broder... Ich kann den Scheiss echt nicht mehr hören, jeder Kritiker ist islamophob und/oder wird polemisch, als "besorgter Bürger" diffamiert, was ja Neusprech der Linken für Rechtspopulist zu sein scheint.
Na ja, zur Lösung der Flüchtlingskrise kommt ja auch nichts Gehaltvolles von der "Gutmenschen-Fraktion", weil die Realitäten nun mal nicht mit den naiven Hirngespinsten zusammen passen wollen. Da sieht man natürlich zu recht die eigene Meinungshoheit gefährdet, wogegen man dann wenigstens mobil macht. Hilft zwar nicht, aber Hauptsache man hat wenigstens nicht die Klappe gehalten, auch wenn man von der Realität keinen blassen Schimmer hat.
Schau Dir doch die Zustände an, genau davor und vor vielem mehr, was ein- und zuzutreffen scheint, hat der böse und islamophobe Jude schon früh gewarnt. Der angeblich islamophobe Prof, den Du da diffamieren willst hat übrigens auch nur einen kurdisch-iranischen Ökonomen zitiert. Na ja, auch islamophob, schon klar.



@aseria23
aseria23 schrieb: Ja und? Das ist nix neues. Deswegen treten ja auch Frauen und/oder Kinder meistens keine Überfahrten in Flüchtlingsbooten an. Das wird schon seit Jahren so gesagt, dass das einer der Gründe ist, warum hauptsächlich Männer kommen.

Das wird ja von besorgten Bürgern immer verlacht oder mit Lügenpresse Rufen abgetan oder als Märchen betitelt, wie hier auch hier im Thread von einigen usern.

Schön das ihr das auch endlich mal einseht, nachdem man es euch schon 500 Seiten lang erzählt. Bravo.
Immer wieder lustig, wie Du in völliger Verkennung der Fakten, selbstgerecht Hölzchen mit Stöcklein vergleichst. :D

Aber gut, fühlen wir da doch mal nach:
http://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlinge-in-europa-warum-vor-allem-maenner-asyl-suchen-1.2584201
Natürlich ist die Gefahr sexueller Übergriffe für Frauen ein Grund, aber längst nicht der einzige und schon gar nicht der allein ausschlaggebende.

Desweiteren solltest Du Dich vielleicht mal fragen, wer denn dafür verantwortlich ist, dass solche Übergriffe selbst in Flüchtlingslagern und sogar europäischen Aufnahmestellen herrschen. Das sind meist die selben Naivlinge, die auch an den die Mär von der schönen heilen Welt glauben, wo alle multi-kulti-berauscht Ringel-Pietz mit Anfassen spielen.
Meist sogar in ihren Einstellungen sehr linke Menschen. Auch bei denen zeigt sich, das Wunsch und Realität weit auseinander klaffen, denn sonst hätte man das Ganze ja als immanentes Problem in den Anlaufstellen und Camps erkannt und entsprechende Sicherheitsvorkehrungen getroffen. In der Realität ist das aber Fehlanzeige, weil all die armen Flüchtlinge in der Phantasiewelt der Verantwortlichen ja hochgebildete und integrationswillige Ärzte, Anwälte und Ingenieure sind, keinesfalls aber sind darunter auch ungebildete, religöse, nationalistische und männlich-egomanische Dummdödel. Es kann ja schließlich nicht sein, was nicht sein darf.

Und was sagt es denn über die hehre Schar der Flüchtlingsmänner aus, die doch angeblich alle vor Gewalt, Folter, Mord und Vergewaltigung geflohen sind? Schließlich werden diese Übergriffe, die es zweifellos gibt, ja nicht von der einheimischen Bevölkerung verübt, sondern von den Mitflüchtlingen.

Und um Dir mal Deinen süffisanten letzten Satz zurückzugeben: Schade, dass Du das nach fast 700 Seiten noch immer nicht kapiert hast. ;)


melden

Flüchtlinge und Migration allgemein

23.09.2015 um 00:13
@unreal-live
in dem Bericht geht es um Dänemark...
Iraqis, Iranians, Turks and Somalis are dramatically overrepresented among convicted rapists in Denmark. More than half of convicted rapists in 2010 have immigrant backgrounds, according to official data from Statistics Denmark. 32 “‹”‹with a Danish background and 27 migrants and 7 descendants of immigrants, totaling 34, were convicted of rape in 2010. In the last seven years, more than one out of three convicted of rape was either an immigrant or a descendant of immigrants: 156 of the 450 convicted rapists since 2004 has an immigrant background. Immigrants and their descendants account for only ten percent of the Danish population.
Steht jetzt nicht dabei wo die Zahlen her sind...156 von 450 wäre ein Drittel. Was heißt immigrant background...den haben hier ein Drittel der Bevölkerung


melden

Flüchtlinge und Migration allgemein

23.09.2015 um 00:13
spielmitmir schrieb:Hat sowas ok .. viele Männer also muss man damit klar kommen.
Ohne zuschreiben wie du mit diesen Personen umgehen würdest hat das so nach Geschmack von Verharmlosung…
Natürlich mindestens alle im Rahmen unserer Gesetze bestrafen. Ist doch logisch. Ich dachte nicht, dass ich das extra schreiben muss.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flüchtlinge und Migration allgemein

23.09.2015 um 00:14
@unreal-live

Dein Link bezog sich auf Dänemark, aber egal...


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flüchtlinge und Migration allgemein

23.09.2015 um 00:14
@unreal-live
Die Statistik war jetzt aber nicht Dein ernst?


melden

Flüchtlinge und Migration allgemein

23.09.2015 um 00:15
@unreal-live
Wer sagt das? Was diese Vermutung angeht, hat @Rho-ny-theta drei Punkte aufgezeigt. Dazu kommt noch die Tatsache, dass es Frauen in Schweden seit 2005 einfacher gemacht wird Geschlechtsverkehr als Vergewaltigung zur Anzeige zu bringen. Deine "Quelle" hast du zudem offenkundig falsch interpretiert, wie mit dem Übersetzungsfehler bewiesen wurde. Tut mir leid, aber dieses Märchen musst du den Leuten woanders verkaufen.


melden

Flüchtlinge und Migration allgemein

23.09.2015 um 00:16
Natürlich mindestens alle einsperren. Ist doch logisch. Ich dachte nicht, dass ich das extra schreiben muss.
Was ? einsperren, kaum angekommen und schon straffällig und du willste einsperren, damit es in ein paar Jahren weitergeht ? ausweisen, das war der Traum von Freiheit für solche Menschen ! ohne Wenn und Aber …


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flüchtlinge und Migration allgemein

23.09.2015 um 00:17
@wichtelprinz

du, wir können auch die Statistik der Gewaltverbrechen nehmen, da ergibt sich ähnliches Bild


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flüchtlinge und Migration allgemein

23.09.2015 um 00:17
@canales

Anteil an der Bevölkerung ist ebenfalls irreführend. Man müsste sich wenn überhaupt ansehen, wie der Anteil der Migranten an der "typischen Vergewaltigerbevölkerung" (d.h. nach skandinavischer Definition eher jung) ist - ein 95 Jahre alter Mann vergewaltigt mangels Möglichkeit eher selten. Daher ist anzunehmen (weil: Migranten jünger als der Durchschnitt) dass das Verhältnis da lange nicht so dramatisch aussieht wie präsentiert.


melden

Flüchtlinge und Migration allgemein

23.09.2015 um 00:17
Mal ganz abgesehen davon, dass Jihad Watch als islamophob eingeschätzt wird...

Wikipedia: Jihad_Watch


melden

Flüchtlinge und Migration allgemein

23.09.2015 um 00:17
@Wolfshaag

nicht jeder Jude ist Islamophob, auch nicht jeder jude der sich pro israel im gaza konflikt äußert. Der Broder ist aber durchaus ein islamophober Polemiker, und sein Blog geht in dieselbe Richtung.
Zu sagen einer wird schon recht haben nur weil er sozialpädagoge an einer uni ist ist ein authoritätsargument, was nicht so wirklich zieht wenn einer ohnehin schon auf blogs schreibt die nicht wirklich objektiv an das thema rangehen sondern tendenziös sind.

Dasselbe würde ich dir sagen wenn einer der gern auf islamischen blogs schreibt was über israel erzählt.

Weißt, die Gutmenschenfraktion sind zu nem Großteil immerhin Leute die vor ort hilfe leisten an den aufnahmestellen und in den behausungen.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flüchtlinge und Migration allgemein

23.09.2015 um 00:18
@Rho-ny-theta
1. Opfer ein Vergewaltigung öfter anzeigen, wenn der Täter Migrant ist, als wenn es ein Einheimischer war
2. Polizei und Staatsanwaltschaft bei Migranten strenger ermitteln, das Verfahren seltener einstellen etc. als bei Einheimischen oder
3. Richter Sexualstraftaten eher als Vergewaltigung beurteilen als bei Einheimischen (wo dann vielleicht eher "nur" auf Nötigung etc. erkannt wird)
Reine Spekulation würde man im Krimi-Bereich dazu sagen. Bzw. auch einfach was-nicht-sein-darf-das-nicht-sein-kann-Denken. Ebenso kann es umgekehrt sein mit der Einschätzung des Richters, ebenso kann es für Migranten leichter sein, unerkannt zu bleiben. Ebenso kann ein besonders gewissenhafter Polizist beim Einheimischen oder "Weissen" härter ermitteln (siehe Assange).
Oder kurz beleg deine Mutmassungen doch einfach mal.


melden

Flüchtlinge und Migration allgemein

23.09.2015 um 00:18
Wolfshaag schrieb:Natürlich ist die Gefahr sexueller Übergriffe für Frauen ein Grund, aber längst nicht der einzige und schon gar nicht der allein ausschlaggebende.
Genau so hab ich das gesagt :)!
Wolfshaag schrieb:Desweiteren solltest Du Dich vielleicht mal fragen, wer denn dafür verantwortlich ist, dass solche Übergriffe selbst in Flüchtlingslagern und sogar europäischen Aufnahmestellen herrschen. Das sind meist die selben Naivlinge, die auch an den die Mär von der schönen heilen Welt glauben, wo alle multi-kulti-berauscht Ringel-Pietz mit Anfassen spielen.
Meist sogar in ihren Einstellungen sehr linke Menschen. Auch bei denen zeigt sich, das Wunsch und Realität weit auseinander klaffen, denn sonst hätte man das Ganze ja als immanentes Problem in den Anlaufstellen und Camps erkannt und entsprechende Sicherheitsvorkehrungen getroffen. In der Realität ist das aber Fehlanzeige, weil all die armen Flüchtlinge in der Phantasiewelt der Verantwortlichen ja hochgebildete und integrationswillige Ärzte, Anwälte und Ingenieure sind, keinesfalls aber sind darunter auch ungebildete, religöse, nationalistische und männlich-egomanische Dummdödel. Es kann ja schließlich nicht sein, was nicht sein darf.

Und was sagt es denn über die hehre Schar der Flüchtlingsmänner aus, die doch angeblich alle vor Gewalt, Folter, Mord und Vergewaltigung geflohen sind? Schließlich werden diese Übergriffe, die es zweifellos gibt, ja nicht von der einheimischen Bevölkerung verübt, sondern von den Mitflüchtlingen.

Und um Dir mal Deinen süffisanten letzten Satz zurückzugeben: Schade, dass Du das nach fast 700 Seiten noch immer nicht kapiert hast. ;)
Klar, was anderes hab ich auch von dir nicht erwartet. Ich halte diese Argumentation für schrecklich einfach und totalen Quatsch..aber ich hab auch keine Lust mich wieder Seitenlang zu zoffen.
Wolfshaag schrieb:Und was sagt es denn über die hehre Schar der Flüchtlingsmänner aus, die doch angeblich alle vor Gewalt, Folter, Mord und Vergewaltigung geflohen sind? Schließlich werden diese Übergriffe, die es zweifellos gibt, ja nicht von der einheimischen Bevölkerung verübt, sondern von den Mitflüchtlingen.
Ist auch schon anderes vorgekommen. Es wurden auch schon Deutsche von Deutschen vergewaltigt. Leb damit das es nix ausschliesslich mit der Kultur zu tun hat.


melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flüchtlinge und Migration allgemein

23.09.2015 um 00:18
@aseria23
Ja ka wie du das gemeint hast. Wir haben hier auch keine"rape culture". Es sei denn du meinst damit den feministischen Slang, nachdem Männer, die breitbeinig in der Ubahn sitzen, schon "vergewaltigen".


melden

Flüchtlinge und Migration allgemein

23.09.2015 um 00:19
@spielmitmir

Ich habs extra editiert. Ich möchte gerne alle Vergewaltiger bestraft sehen im Rahmen unserer Gesetze. Ich hoffe das ist jetzt klar :)


melden

Flüchtlinge und Migration allgemein

23.09.2015 um 00:19
@nananaBatman

Was rape culture ist hab ich doch schonmal erklärt. Gehört hier aber eigentlich nicht hin.

Das die Frauenbilder weit konservativer und sexistischer sind in vielen regionen afrikas und arabiens als hier darüber müssen wir uns hoffentlich nicht unterhalten.

Dass das noch potenziert werden wenn zusammengewürfelte menschen in stresssituationen sehr eng zusammenleben ist auch klar.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flüchtlinge und Migration allgemein

23.09.2015 um 00:20
canales schrieb:dass Jihad Watch als islamophob eingeschätzt wird...
Was wohl mehr interessiert als die Gründe dafür, siehe Vergewaltigungszahlen.


melden
Anzeige
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Flüchtlinge und Migration allgemein

23.09.2015 um 00:20
@unreal-live
ja wir können auch X beliebige Statistiken übereinanderlegen wenn sie gerade schön passen.

Hilfreich wäre Fakten. Also wie viele der Vergewaltigungen in Schweden wurden von Flüchlingen oder im weiteren Sinn von Ausländern begangen. Hast Du da was?


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt