Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

BILD fordert "Aufstand der anstaendigen Fluechtlinge"

172 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Verbrechen, Integration ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

BILD fordert "Aufstand der anstaendigen Fluechtlinge"

28.12.2016 um 19:25
Also, die Bild-Forderung finde ich dämlich und naiv! Was könnte denn ein derartiger "Aufstand" bewirken, in der Praxis? Nichts, außer leeren Worte! Nichts würde sich daran ändern.

Leider gibt es aber nur allzu viele naive Deutsche, die alles was BILD schreibt, schlucken...


1x zitiertmelden

BILD fordert "Aufstand der anstaendigen Fluechtlinge"

28.12.2016 um 19:32
Zitat von borchertborchert schrieb:Also, die Bild-Forderung finde ich dämlich und naiv! Was könnte denn ein derartiger "Aufstand" bewirken, in der Praxis? Nichts, außer leeren Worte! Nichts würde sich daran ändern.
Wenn an Heiligabend die 6 Flüchlinge statt zuzuschauen ihren 7. Kumpel daran gehindert hätten einen Menschen anzuzünden, dann säßen die 7 Herrschaften jetzt nicht wegen versuchten Mordes im Knast. Siehe hier: https://www.welt.de/vermischtes/article160665860/Taetern-drohen-unter-Umstaenden-lebenslange-Freiheitsstrafen.html

Wenn die tollen Flüchtlings-Kumpels, die der BILD nach seiner Verhaftung erzählten, dass Hussein K. öfter Frauen bedrängt hat und dabei Geräusche wie ein Tier machte, dies vorher gegenüber der Polizei getan hätten, wäre der Mord an Maria L. vielleicht nie passiert.
Siehe hier: http://www.bild.de/news/inland/kriminalfaelle/geraeusche-wie-ein-tier-49260808.bild.html

Wenn Mitbewohner von Attentätern deren Radikalisierung vorher gemeldet hätten (ich kann mir schwer vorstellen, dass man das gar nicht mitbekommt), hätte womöglich der ein oder andere Anschlag verhindert werden können.

Ich sehe aber jedoch wie gesagt einige Probleme:
a) im Fall Anis Amri gab es ja genug Hinweise, sogar durch V-Männer, aber die Behörden schliefen
b) die Hemmschwelle einen Landsmann zu melden ist hoch, zumal Vertrauen zur Polizei fehlt
c) fehlende Sprachkenntnisse/Verständigungsschwierigkeiten, wie zB auch aus dem Leipziger Fall


melden

BILD fordert "Aufstand der anstaendigen Fluechtlinge"

28.12.2016 um 19:38
@miauz

Hätte, hätte, Fahrradkette...das alles ist aber nur Wunschdenken. Man kann nicht etwa erwachsene Menschen erziehen. Merkel hat ja schon vor 5 Jahren zugegeben, die Integration sei gescheitert. Und damals kamen nur wenige Flüchtlinge hierher...


melden

BILD fordert "Aufstand der anstaendigen Fluechtlinge"

28.12.2016 um 20:22
Der Aufruf ist doof, irgendwie typisch - mit doch einem Quäntchen Sinn: die Kriminellen unter den Flüchtlingen schaden den Flüchtlingen am meisten. Wer die Gesellschaft so beibehalten möchte, kann mit seinen Mitbewohner drüber reden...aber einen Aufstand bitte nicht.


melden

BILD fordert "Aufstand der anstaendigen Fluechtlinge"

28.12.2016 um 20:53
Nun, neben der Diskussion über Sinn und Unsinn des BILD Aufrufes darf man nicht vergessen, dass in unserem Strafgesetzbuch die Nichtanzeige geplanter Straftaten entspr. § 138 StGB thematisiert wird. Insofern ist für den BILD Aufruf durchaus auch ein juristischer Hintergrund denkbar. Zu den im § 138 erfassten Straftatbeständen gehören:

Vorbereitung eines Angriffskrieges
Hochverrat
Landesverrat
Geld- oder Wertpapierfälschung
Mord, Totschlag, Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit oder Kriegsverbrechen
eine Straftat gegen die persönliche Freiheit
Krimineller Menschenhandel
Menschenraub
Verschleppung
Erpresserischer Menschenraub
Geiselnahme
Raub oder räuberische Erpressung
eine gemeingefährliche Straftat
Brandstiftung
Herbeiführen einer Explosion durch Kernenergie
Missbrauch ionisierender Strahlen
Vorbereitung eines Explosions- oder Strahlungsverbrechens
Herbeiführen einer Überschwemmung
Gemeingefährliche Vergiftung
Gefährliche Eingriffe in den Bahn-, Schiffs- und Luftverkehr
Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
Räuberischer Angriff auf Kraftfahrer
Angriffe auf den Luft- und Seeverkehr

Quelle: Wiki

Inwieweit sich nun die von BILD adressierten Menschen mit einer solchen Rechtsbelehrung beeinflussen lassen können, steht freilich auf einem anderen Blatt. Zumindest sollte es in den Aufklärungsinitativen thematisiert werden. In der SZ findet sich dazu ein kleiner Artikel, der sich damit befasst:

http://www.sueddeutsche.de/bayern/asylpolitik-der-rechtsstaat-in-minuten-erklaert-1.2787050

Für Flüchtlinge mit einer hohen Bleibewahrscheinlichkeit aus Eritrea, dem Irak, Pakistan oder Syrien soll es Rechtsunterricht in Asylunterkünften geben. Dort werden ihnen Grundwerte wie die Gleichberechtigung von Mann und Frau oder die Trennung zwischen Staat und Religion beigebracht. Außerdem soll es Vorträge zum Familien-, Straf- und Vertragsrecht geben.

und

Es könne nicht sein, dass Flüchtlinge "ihre eigene Rechtsordnung im Rucksack mitnehmen".

Jedenfalls ist es offenbar notwendig, Menschen aus Ländern mit anderer Rechtsverständnis über die hiesigen Pflichten aufzuklären. Vielleicht hilft es im einen oder anderen Fall.


1x zitiertmelden

BILD fordert "Aufstand der anstaendigen Fluechtlinge"

28.12.2016 um 20:59
Ich denke wir sollten auf den BKA Kriminalitätsbericht für 2016 warten und sehen ob der belegt, dass Flüchtlinge überproportional an Gewaltverbrechen beteiligt sind.

Der von 2015 hat das ja nicht belegen können.


Ansonsten regen wir uns hier darüber auf, dass Flüchtlinge ähnlich kriminell sind wie Deutsche, was irgendwie keinen Sinn macht.
Wer hat denn erwartet, dass Flüchtlinge gesetzestreuer sind als wir selbst?


Trotzdem finde ich es nicht falsch auf Flüchtlinge aber auch vor allem Moscheen in die Verantwortung zu nehmen. Gerade Moscheen müssen doch Radikalisierung in ihren Anfängen beobachten können. Die sollten dann mit den Behörden zusammen arbeiten.


2x zitiertmelden

BILD fordert "Aufstand der anstaendigen Fluechtlinge"

28.12.2016 um 21:11
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Ich denke wir sollten auf den BKA Kriminalitätsbericht für 2016 warten und sehen ob der belegt, dass Flüchtlinge überproportional an Gewaltverbrechen beteiligt sind.

Der von 2015 hat das ja nicht belegen können.
Jain, aber diese Diskussion hatten wir hier im Forum schon einige Male. Es ist wie immer eine Frage der Auslegung und zudem unterscheidet der BKA Report statt in Flüchtlinge primär nur in Deutsche vs. Nicht-Deutsche. Letztere werden aber tatsächlich überproportional straffällig, nämlich ca. 3x häufiger. Zurückzuführen ist das laut Aussagen von Fachleuten jedoch in erster Linie auf die unterschiedliche demographische Zusammensetzung - Migranten sind im Schnitt jünger und häufiger männlich. Siehe dazu unter anderem hier:
http://www.n-tv.de/politik/Wie-kriminell-sind-Auslaender-article18133501.html

Der neue BKA 2016 Report wird meines Wissens nach im Mai 2017 erwartet. So oder so gibt es jedoch eine Reihe von Delikten, die von Flüchtlingen begangen wurden und aufgrund ihrer unfassbaren Brutalität und Grausamkeit bundesweit ein sehr großes Medienecho hervorgerufen haben.
Zitat von KMüllerKMüller schrieb:Nun, neben der Diskussion über Sinn und Unsinn des BILD Aufrufes darf man nicht vergessen, dass in unserem Strafgesetzbuch die Nichtanzeige geplanter Straftaten entspr. § 138 StGB thematisiert wird. Insofern ist für den BILD Aufruf durchaus auch ein juristischer Hintergrund denkbar. Zu den im § 138 erfassten Straftatbeständen gehören:
Sehr guter Beitrag und wichtiger Aspekt mit dem § 138! Allerdings fällt auf, dass Vergewaltigungen hier völlig fehlen. Ich habe dazu gerade mal recherchiert und festgestellt, dass Vergewaltigungen tatsächlich absichtlich nicht bei der Anzeigepflicht enthalten sind. Im Kern geht es wohl darum, dass auch oftmals eine solche Anzeige nicht wünschen würden. Siehe dazu auch diese Petition und die Erklärung des Ausschusses: https://www.openpetition.de/petition/blog/straftaten-gegen-die-sexuelle-selbstbestimmung-aufnahme-der-straftatbestaende-vergewaltigung-und-sex


melden

BILD fordert "Aufstand der anstaendigen Fluechtlinge"

28.12.2016 um 23:15
@miauz

Der BILD Aufruf müsste schon auch in deren Sprache übersetzt sein, so hat das ja wenig Sinn.


melden

BILD fordert "Aufstand der anstaendigen Fluechtlinge"

28.12.2016 um 23:36
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Ich denke wir sollten auf den BKA Kriminalitätsbericht für 2016 warten und sehen ob der belegt, dass Flüchtlinge überproportional an Gewaltverbrechen beteiligt sind.

Der von 2015 hat das ja nicht belegen können.
@1.21Gigawatt
der von 2014, 2013, 2012......... konnte das auch nicht belegen.
seit 2009 hat das bundesministerium des inneren verboten, dass
kriminalität nach ethnien aufgeschlüsselt werden darf.

es kann also niemand behaupten migranten wären bundesweit nicht krimineller als deutsche, weil der nachweis gar nicht zu führen ist.


bundesländer und städte dürfen aber sehr wohl noch nach ethnien aufschlüsseln.


melden

BILD fordert "Aufstand der anstaendigen Fluechtlinge"

28.12.2016 um 23:38
Klar ist es schön, wenn Menschen aufmerksam sind und es melden, wenn sie merken, dass sich jemand aus dem Umfeld radikalisiert.
Egal wer oder inwiefern.

Als Forderung klingt das etwas unglücklich, wünschen kann man es sich aber.


1x zitiertmelden

BILD fordert "Aufstand der anstaendigen Fluechtlinge"

28.12.2016 um 23:41
@egaht
Es geht ja nicht um Ethnien sondern um Flüchtlinge. Der 2015er Bericht hat gezeigt, dass trotz des Flüchtlingszulaufs kein Zuwachs bei Gewaltverbrechen zu verzeichnen war.


2x zitiertmelden

BILD fordert "Aufstand der anstaendigen Fluechtlinge"

28.12.2016 um 23:45
Warum werden nicht die anständigen Deutschen aufgefordert.....?


Immerhin hab es fast 1000 Terroranschläge gegen Flüchtlingsheime.


2x zitiertmelden

BILD fordert "Aufstand der anstaendigen Fluechtlinge"

28.12.2016 um 23:46
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Klar ist es schön, wenn Menschen aufmerksam sind und es melden, wenn sie merken, dass sich jemand aus dem Umfeld radikalisiert.
Egal wer oder inwiefern.

Als Forderung klingt das etwas unglücklich, wünschen kann man es sich aber.
Naja ich finde schon, dass man es von "Gästen" einfordern kann. Wenn ich eine Hausparty gebe erwarte ich auch, dass meine Gäste aufeinander Acht geben. Sollte ein Gast anfangen mein Mobiliar zu zerlegen, wäre schon zu erwarten,dass andere Gäste einschreiten.
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Es geht ja nicht um Ethnien sondern um Flüchtlinge. Der 2015er Bericht hat gezeigt, dass trotz des Flüchtlingszulaufs kein Zuwachs bei Gewaltverbrechen zu verzeichnen war.
Jain, auch hier Vorsicht. Man darf sich von solchen Aussagen in den Medien nicht zu sehr blenden lassen. Nur weil die absolute Gesamtzahl ggf. rückläufig ist, heißt das ja keineswegs, dass es in der Teilgruppe der Flüchtlinge nicht mehr Straftaten gab. Und höchstwahrscheinlich wäre der Gesamt-Rückgang eben noch stärker gewesen, hätte es die Flüchtlingswelle nicht gegeben.


2x zitiertmelden

BILD fordert "Aufstand der anstaendigen Fluechtlinge"

28.12.2016 um 23:46
@1.21Gigawatt
wenn eine bevölkerungsgruppe weniger verbrechen verübt,
kann dafür eine andere mehr verbrechen begehen.
in diesen fall würde verbrechen insgesamt auch nicht ansteigen.

die statistik des BKA gibt also nicht viel her.


melden

BILD fordert "Aufstand der anstaendigen Fluechtlinge"

28.12.2016 um 23:46
@egaht
Unfug. Verzeih mir, dich meinte ich nicht.


melden

BILD fordert "Aufstand der anstaendigen Fluechtlinge"

28.12.2016 um 23:51
Zitat von 7maxx7maxx schrieb:Warum werden nicht die anständigen Deutschen aufgefordert.....?
@7maxx
du meinst, "die,die schon länger hier leben" ?
die kann man vielleicht nicht mehr so gut erziehen, wie
"die noch nicht so lange hier leben".

vielleicht auch weil die nicht mit LKWs in menschenmassen reinfahren.


1x zitiertmelden

BILD fordert "Aufstand der anstaendigen Fluechtlinge"

28.12.2016 um 23:54
Zitat von miauzmiauz schrieb:Naja ich finde schon, dass man es von "Gästen" einfordern kann. Wenn ich eine Hausparty gebe erwarte ich auch, dass meine Gäste aufeinander Acht geben. Sollte ein Gast anfangen mein Mobiliar zu zerlegen, wäre schon zu erwarten,dass andere Gäste einschreiten.
Ich finde man sollte das wenn, von allen einfordern. Wenn ich mitbekomme, wie mein Nachbar eine Rohrbombe baut und die am Campingplatz zünden will, sollte ich das auch melden.

Diese öffentliche Forderung an eine bestimmte Gruppe hat aber etwas von "Verantwortung übergeben".

Ich sehe aber keine Verantwortung von Menschen, die nur irgendein Schicksal mit diesen Verbrechern teilen, sonst aber genauso wenig mit ihnen zu tun haben, wie wir.

Wie wäre es wenn WIR mal unsere Hausaufgaben machen? Wir tolerieren radikale Prediger, wie schließen keine Moscheen wo wir wissen dass dort radikalisiert wird, aber verlangen von Menschen die zu uns flüchten, dass sie den Aufstand proben?


1x zitiertmelden

BILD fordert "Aufstand der anstaendigen Fluechtlinge"

28.12.2016 um 23:55
Zitat von egahtegaht schrieb:vielleicht auch weil die nicht mit LKWs in menschenmassen reinfahren.
Das tun anständige Flüchtlinge auch nicht. So what..


melden

BILD fordert "Aufstand der anstaendigen Fluechtlinge"

28.12.2016 um 23:56
Zitat von 7maxx7maxx schrieb:Immerhin hab es fast 1000 Terroranschläge gegen Flüchtlingsheime.
Ach, davon habe ich ja noch nie etwas gehoert. Woher hast du die Zahl und kannst du das ueberhaupt belegen?
Beinahe 1000 sollen es sein? Dann muss so etwas in den letzten Jahren relativ oft vorgekommen sein, aber das kann ich mir nicht vorstellen, da es von europaeischen Medien geradezu ausgeschlachtet werden wuerde.
@7maxx


melden

BILD fordert "Aufstand der anstaendigen Fluechtlinge"

28.12.2016 um 23:58
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Ich finde man sollte das wenn, von allen einfordern. Wenn ich mitbekomme, wie mein Nachbar eine Rohrbombe baut und die am Campingplatz zünden will, sollte ich das auch melden.
Zweifellos richtig, gar keine Frage. Aber hier geht es ja um spezielles Wissen und Kontakt, den eben nur andere Flüchtlinge haben. Das führt Julian Reichelt ja in dem Artikel auch eingehend aus. Die Flüchtlinge wissen am allerbesten, wer zB radikaler denkt und mit dem IS sympathisiert. Sie können oft auch am Dialekt erkennen, woher jemand kommt und ob seine Angaben zur Nationalität korrekt sind. Ebenso bekommen sie aufgrund der räumlichen Nähe beinahe zwangsläufig mit, wie sich ihre Mit-Flüchtlinge verhalten.
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Wie wäre es wenn WIR mal unsere Hausaufgaben machen? Wir tolerieren radikale Prediger, wie schließen keine Moscheen wo wir wissen dass dort radikalisiert wird, aber verlangen von Menschen die zu uns flüchten, dass sie den Aufstand proben?
Gebe ich dir auch voll Recht. Es ist eine Schande, dass eine polizeibekannte "Salafisten-Moschee" jahrelang fröhlich vor sich hin rumort. Ich kann mir das jedoch nur so erklären, dass man so zumindest ansatzweise eine Kontrollmöglichkeit hatte. Verbietet man diese Moschee, treffen die sich halt in einem anderen Hinterhof.

@Nandanael
@7maxx
Die Zahl knapp 1000 ist richtig, stand heute in der Presse. Rechtsextremismus etc. ist hier aber nicht das Threadthema - ich bitte daher darum diese Diskussion zu unterlassen. Für Diskussionen zum Rechtsextremismus bitte hier entlang: Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie


melden