Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fehlende Diskussion über direkte Demokratie?

191 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Deutschland, Demokratie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Fehlende Diskussion über direkte Demokratie?

19.09.2017 um 16:25
Zitat von King_KyussKing_Kyuss schrieb:MLPD wird auch noch in 10 Jahren ein unbedeutender Haufen von Marxisten sein.
Wenn nicht was weltbewegendes geschieht, was der MLPD in die Hände spielt, kann man es nur hoffen.


1x zitiertmelden

Fehlende Diskussion über direkte Demokratie?

19.09.2017 um 16:26
Zitat von BauliBauli schrieb:Damit steigt erstmal die Staatsverschuldung!
Nein, tut sie nicht. Zumindest nicht, wenn man den populistischen Parteien glaubt. Denn auf Nachfrage hört man immer nur, dass das über die wegfallende Bürokratie finanziert werden kann. Das Geld sei da.


1x zitiertmelden

Fehlende Diskussion über direkte Demokratie?

19.09.2017 um 16:27
Zitat von BauliBauli schrieb:Wenn nicht was weltbewegendes geschieht, was der MLPD in die Hände spielt, kann man es nur hoffen.
Was sollte da schon passieren? Sowjetunion 2.0? "Orthodoxe" Marxisten (also eigentlich Leninisten), sind selbst in außerparlamentarischen Kreisen zunehmen bedeutungslos geworden.


melden

Fehlende Diskussion über direkte Demokratie?

19.09.2017 um 16:29
Zitat von King_KyussKing_Kyuss schrieb:Deutschland ist eine sog. "Kulturnation" deren "Zusammenhalt" nicht unbedingt auf eine gemeinsame Abstammung zurück geht.
Extremer wäre das z.B. bei den USA - und dennoch gibt es da typische Umstände, durch die man sich als "Amerikaner" definiert.
Natürlich ist das alles recht weich und es gibt keine klaren Grenzen - aber es ist schon identitätsbildend. Jedenfalls für die Gesamtheit. Für den einzelnen nicht.
Zitat von King_KyussKing_Kyuss schrieb:Da die Traditionen von Bundesland zu Bundesland und von Region zu Region variieren, kann man imo schon sagen das die einzigen Merkmale die Deutschland hat sind Sprache und Religion.
Auch in Frankreich variieren in unterschiedlichen Regionen die Traditionen. Das ist normal.

Aber ich gebe durchaus zu, dass man das unterschiedlich sehen kann. Das ist nichts, das man präzise fassen kann.


melden

Fehlende Diskussion über direkte Demokratie?

19.09.2017 um 16:39
Zitat von BauliBauli schrieb:Das habe ich irgendwie anders im Kopf.
Hatte in ein oder zwei anderen Threads mit sehr viel Mühe Statistiken und Warenkörbe gesammelt. Das Thema kommt immer wieder.Und dieser Fokusartikel ist wirklich mies. Da werden exemplarisch Preise genannt, keine Statistiken. Echte Statistiken werden pauschal abgewertet.
Klar haben auch Warenkörbe ein Problem, aber verlässlicher als Einzelbeispiele sind sie.

Etwas aktueller und etwas wissenschaftlicher:
https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Preise/Verbraucherpreise/Fast10JahreEuro5611105119004.pdf?__blob=publicationFile (Archiv-Version vom 05.03.2016)

https://www.uni-trier.de/fileadmin/fb4/prof/VWL/AMK/downloads/Seminare/SS08/Verbraucherpreisindizes/Thema_10_Arbeit_1_p.pdf

http://www.zeit.de/wirtschaft/2014-05/inflation-loehne-deutschland


melden

Fehlende Diskussion über direkte Demokratie?

19.09.2017 um 16:47
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Denn auf Nachfrage hört man immer nur, dass das über die wegfallende Bürokratie finanziert werden kann. Das Geld sei da.
Egal was sie versprechen, ich gehe davon aus, das nach der Wahl die Steuern erhöht werden und wenn es nur als Vorwand der Gerechtigkeit dient. Die SPD , hier insbesondere Frau Wirtschaftministerin Zypries hat bei der IFO in München angefragt, wird sich eine Vermögenssteuer auf die Wirtschaft auswirkt. ( war in der SZ) Sie hatte wohl gedacht, den großen Reibach zu machen und die Kassen noch mehr klingen zu lassen, ihr würde aber abgeraten.

http://www.huffingtonpost.de/2017/08/11/regierung-vermoegensteuer-ifo-institut_n_17731704.html


@kleinundgrün

Danke dir.

Ich habe nach einer verlässlichen Quelle gesucht, nämlich die, wo Eichel zugab, das die Preise um ca. 33% angestiegen sind. Nur habe ich die nicht gefunden. Ich habe auch viel früher gesucht, nämlich 2005.


2x zitiertmelden

Fehlende Diskussion über direkte Demokratie?

19.09.2017 um 16:56
Zitat von BauliBauli schrieb:wo Eichel zugab, das die Preise um ca. 33% angestiegen sind
Das kommt ja nun auch erstmal drauf an, ob das nur die reine Inflationsrate seit Einführung des Euro ist, oder ob die gestiegenen Löhne schon mit berücksichtigt sind.. usw.

Hängt etwas lose in der Luft die Aussage.


melden

Fehlende Diskussion über direkte Demokratie?

19.09.2017 um 16:59
Zitat von BauliBauli schrieb:Ich habe nach einer verlässlichen Quelle gesucht, nämlich die, wo Eichel zugab, das die Preise um ca. 33% angestiegen sind. Nur habe ich die nicht gefunden. Ich habe auch viel früher gesucht, nämlich 2005.
Jedes Jahr auch nur ein bisschen Inflation summiert sich ganz schön. Da kann man ein wenig spielen:

http://www.finanzen-rechner.net/inflationsrechner.php


melden

Fehlende Diskussion über direkte Demokratie?

19.09.2017 um 17:46
Wieso Robotertechnik,der ganze Scheiss vom Schuh bis zum Autositz kommt demnaechst aus dem 3D Drucker.
Dann sitzen auch die ganzen hochqualifizierten Facharbeiter auf der Strasse,wer von euch kapitalistischen Helden traut sich denen das zu sagen?
Ihr wollt doch nicht auf eure Maximalprofite verzichten...na als alsi


melden

Fehlende Diskussion über direkte Demokratie?

19.09.2017 um 18:36
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Das ist schon eine sehr gewagte Aussage. Der durchschnittliche Spitzenpolitiker - also jene, die auch tatsächlich hochrangige Ämter bekleiden - hat meist auch irgendein Studium absolviert und trägt die Doktorwürde. Gut, natürlich nicht alle. Martin Schulz zum Beispiel, der Kanzlerkandidat der SPD. Der hat nicht studiert. Spricht dafür mehrere Sprachen. Durchaus ein Zeichen für Intelligenz. Er war Inhaber eines Verlages. Auch das bewerkstelligt man nicht mit dem IQ einer Bratpfanne.

Wenn die alle auch nur mit Wasser kochen, und ja eh alle ein wenig blöd sind - warum erreichst du dann nicht das, was diese Leute im Leben erreicht haben? Versteh mich nicht falsch, ich will dir nicht zunahe treten. Aber wenn die irgendwie nichts können, und sich später nur durchfüttern lassen - wieso bist du hier in diesem Forum, statt selber Politik zu machen? Oder eine Firma zu führen?
Naja, hab ich behauptet, IQ einer Bratpfanne, nein, hat das Volk den IQ einer Bratpfanne, auch nein, hat ein Teil des Volks den IQ einer Bratpfanne, hmm... Wo hab ich behauptet das jemand blöd ist, warum sollte ich in die Politik gehen, bin doch nicht "blöd" ^^ Vor dem führen einer Firma oder der Politik steht die Frage, will ich und die Antwort ist nein, will ich nicht, es ist auch nicht mein Ziel dies zu erreichen. Sollte ich deswegen kein Recht haben den Staat über direkte Demokratie zu lenken?


1x zitiertmelden

Fehlende Diskussion über direkte Demokratie?

19.09.2017 um 18:57
Zitat von tarentaren schrieb:Sollte ich deswegen kein Recht haben den Staat über direkte Demokratie zu lenken?
Wenn die Masse entscheiden darf, aber die Masse eben dumm ist? Nee, lass mal. Würden Bäume freies Wlan ausstrahlen, würden wir an jeder Ecke Bäume pflanzen. Dumm nur, das sie kein Wlan ausstrahlen, sondern nur Luft produzieren.


3x zitiertmelden

Fehlende Diskussion über direkte Demokratie?

19.09.2017 um 19:07
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Wenn die Masse entscheiden darf, aber die Masse eben dumm ist? Nee, lass mal. Würden Bäume freies Wlan ausstrahlen, würden wir an jeder Ecke Bäume pflanzen. Dumm nur, das sie kein Wlan ausstrahlen, sondern nur Luft produzieren.
Warum sollte die Masse dumm sein? Ist das nicht eine ziemliche Unterstellung... Du hast meine Meinung zu den Politiker in Frage gestellt und dafür knüppelst du das ganze Volk ;) Da ist kein so großer Unterschied zwischen Volk und Politiker.


melden

Fehlende Diskussion über direkte Demokratie?

19.09.2017 um 19:08
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Wenn die Masse entscheiden darf, aber die Masse eben dumm ist?
Woran machst du die Dummheit fest? An Äußerungen, die aus vielerlei Hinsicht in den Raum hineingerufen werden? Woran erkennst du die Absicht hinter dieser Äußerung?

Ich will hier jetzt nicht die Absatzkanäle der Medien diskutieren, sondern vielmehr, warum die Meinung der Mehrheit als dumm hingestellt wird, wenn sie einigen wenigen zuwiderläuft.

Also, woran machst du Dummheit fest?


melden

Fehlende Diskussion über direkte Demokratie?

19.09.2017 um 19:11
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Wenn die Masse entscheiden darf, aber die Masse eben dumm ist?
@chriseba

Menschen machen ja auch gerne Sachen nach die andere machen ohne groß nach zu denken. Genau so werden bei diesen "Volksabstimmungen" (ich finde das ist nebenbei bemerkt so ein UNWORT) viele Menschen reagieren und ohne groß nach zu denken eine Stimme abgeben für etwas das für andere Menschen lebenswichtig ist. Von dem Punkt aus kann solch eine "direkte Demokratie" nur kontraproduktiv für uns Menschen sein.

Lieber lasse ich mich von gebildeten und studierten Menschen lenken die sich nicht durch Emotionen steuern lassen als vom aufgebrachtem Pöbel der wieder ein mal nicht weiter als bis zu seiner Haustür denken und schauen kann.

Beispiel Sachsen / Pegida...und DIE sollen direkt darüber abstimmen dürfen ob wir Menschen helfen die vor politischer Verfolgung, Hunger und Armut fliehen? No Pasarán, kein Fussbreit für solche Menschen direkt durch Abstimmungen einfluss auf die Politik zu nehmen.


2x zitiertmelden

Fehlende Diskussion über direkte Demokratie?

19.09.2017 um 19:12
@taren
@Bauli


Politische Entscheidungen ziehen einen Rattenschwanz nach sich. Siehe das Beispiel des bedingungslosen Grundeinkommens. Der Ottonormalwähler, gerade arbeitslos, findet das toll. Weil er hat ja dann mehr Geld. Das nützt ihm nur nichts, da die Preise aller Waren und Dienstleistungen entsprechend steigen. So weit denkt dieser Mensch aber nicht.

Am Beispiel des Softwareskandals bei VW: Viele haben sich gewundert, das die Politik nicht horrende Strafen verhängt hat. Aber warum haben sie das nicht? Weil VW gleichzeitig einer der größten Arbeitgeber und Steuerzahler ist. Der jederzeit mit der Produktion ins Ausland abwandern könnte, was Arbeitsplätze vernichtet. Davon betroffen wären nicht nur die XX.XXX VW-Mitarbeiter in Deutschland, sondern zig tausend Arbeitnehmer von Zulieferbetrieben, Logistikern etc.

Glaubt ihr allen Ernstes, der Durchschnittswähler denkt wirklich so weit?


2x zitiertmelden

Fehlende Diskussion über direkte Demokratie?

19.09.2017 um 19:14
@King_Kyuss


Genau so sehe ich das auch. Kevin, 28, Hauptschule abgebrochen, seit 13 Jahren arbeitslos, trinkt am liebsten das Plastikflaschenbier vom Penny, darf dann über die Flüchtlingspolitik abstimmen, weil er "nur wegen die ganzen ausländers" keine Arbeit findet.

Gott bewahre.


1x zitiertmelden

Fehlende Diskussion über direkte Demokratie?

19.09.2017 um 19:17
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Politische Entscheidungen ziehen einen Rattenschwanz nach sich. Siehe das Beispiel des bedingungslosen Grundeinkommens. Der Ottonormalwähler, gerade arbeitslos, findet das toll. Weil er hat ja dann mehr Geld. Das nützt ihm nur nichts, da die Preise aller Waren und Dienstleistungen entsprechend steigen. So weit denkt dieser Mensch aber nicht.
Ohne Geld bräuchten wir kein Grundeinkommen und auch keine angst vor inflationären Preisen.
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Weil VW gleichzeitig einer der größten Arbeitgeber und Steuerzahler ist. Der jederzeit mit der Produktion ins Ausland abwandern könnte, was Arbeitsplätze vernichtet.


Die müssen ja gar nicht mehr abwandern bis auf wenige Werke produzieren die meisten Autobauer doch gar nicht mehr in Deutschland.
Zitat von chrisebachriseba schrieb:Genau so sehe ich das auch. Kevin, 28, Hauptschule abgebrochen, seit 13 Jahren arbeitslos, trinkt am liebsten das Plastikflaschenbier vom Penny, darf dann über die Flüchtlingspolitik abstimmen, weil er "nur wegen die ganzen ausländers" keine Arbeit findet.


Absolute Zustimmung meinerseits! Wenn es jemals soweit kommen sollte flüchte ich und such mir ne Karibik Insel. Lieber leb ich in einer Wellblechhütte bevor ich mich einem Staat unterwerfe dessen Gesetze durch emotionsgesteuerte Wutbürger gelenkt und beschlossen werden!!


melden

Fehlende Diskussion über direkte Demokratie?

19.09.2017 um 19:19
@chriseba
Es sind ja auch die anderen Autokonzerne,weil die Manager sich alle untereinander kennen,hingen auf den gleichen Internaten rum,besuchten die gleichen Unis
Hey ihr habt ja geile Werte,wie macht ihr das?
Pschpschmurmelmurmelpschpsch
Ahnhhh


melden

Fehlende Diskussion über direkte Demokratie?

19.09.2017 um 19:19
Zitat von King_KyussKing_Kyuss schrieb:Lieber lasse ich mich von gebildeten und studierten Menschen lenken die sich nicht durch Emotionen steuern lassen als vom aufgebrachtem Pöbel der wieder ein mal nicht weiter als bis zu seiner Haustür denken und schauen kann.
Wenn nennst du gebildet? Banker, die die studiert haben, um am Ende vom Steuerzahler subventioniert zu werden, Richter, die ein Fehlurteil sprechen, Psychologen, die eine Fehleinschätzung einreichen, Volkswirtschafter bei Versicherungen, die mit Rechtsanwälten neue AGB`s entwerfen, um die Kosten auf den Versicherungsnehmer abzuwälzen? Oder meinst du Unternehmen, wo der studierte Nachwuchs mit Produkteinsparungen ( Mogelpackungen) einen größeren Gewinn zu erzielen versucht?

Viele kleine Übel, die von sogenannten Eliten ausgingen, sind zu einem großen Übel geworden.

Ich sage ja nicht, das alle so sind, aber wer über weitreichende Kenntnisse vefügt, wendet sie auch an und nicht nur im Guten, wie wir vordergründig an der Bankenkrise und Schuldenkrise gesehen haben.


1x zitiertmelden

Fehlende Diskussion über direkte Demokratie?

19.09.2017 um 19:22
@Bauli

Mit anderen Worten: Die "Elite" schaut, das sie selbst am meisten von Entscheidungen profitieren. Wieso denkst du, das die Wähler das in einer direkten Demokratie nicht tun würden?
Politik soll ja der Gemeinschaft dienen und für Gerechtigkeit sorgen. Wieso sollte man jemandem politischen Einfluss gestatten, wenn er am Ende nur ums eigene Wohl bedacht ist?


melden