Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rassismus

18.156 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rassismus, AFD, Migranten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rassismus

15.02.2018 um 12:50
@Optimist
ich hatte den anderen Teil zitiert und mich somit auf diesen bezogen
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wir haben das doch nie zu den Vietnamesen selbst gesagt, sondern nur untereinander. Also konnten diese sich doch gar nicht abgewertet fühlen.
nee, konnten sie nicht, deshalb ist es aber nicht weniger abwertend........

so, mal für Dich:
http://www.bento.de/politik/nazi-sprech-benutzt-du-diese-saetze-im-alltag-1827666/
Entwicklungen, in denen bestimmte Bevölkerungsgruppen entrechtet, vertrieben und vernichtet wurden, haben immer mit einer entmenschlichenden Sprache begonnen.



1x zitiert1x verlinktmelden

Rassismus

15.02.2018 um 13:04
@Tussinelda
ich verstehe was du meinst und mir sagen willst.
Dennoch - für diese Zeit damals und für uns - oder um jetzt nur für meine Person zu sprechen - für mich, war es so und nicht anders:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Es war - jedenfalls für mich - damals nicht rassistisch belegt und schon gar nicht abwertend.
Dass dies so ist, erfuhr ich erst später, lange nach der Wende.

Wir hatten das genauso gesagt, wie wenn jetzt jemand sagt "wir gehen mal zum Griechen"
Dazu "Wir hatten das genauso gesagt, wie wenn jetzt jemand sagt "wir gehen mal zum Griechen" noch ein Gedanke:

Wir sagten eben genauso - analog zum Satz mit dem Griechen: "wir gehen mal zum Fidschi" (gemeint waren die Imbisbuden mit leckeren Nudelspezialitäten).
Wir hätten natürlich auch sagen können, "wir gehen zum Vietnamesen", aber das war eben damals nicht üblich ...
... und ich dachte mir absolut nichts Schlimmes dabei.

Daraus könnte - und wenn ich das noch so oft gesagt hätte - meinerseits und auch von vielen anderen die ich kannte - niemals soetwas erwachsen:
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Entwicklungen, in denen bestimmte Bevölkerungsgruppen entrechtet, vertrieben und vernichtet wurden
... was du mit deinem Post sagen willst.
Es kommt doch auch mit darauf an, WER etwas sagt und in welchem Kontext - mMn.

Aber vielleicht auch nicht, was weiß ich schon.

So, jetzt muss ich erst mal weg ... "zum Vietnamesen" ;)


2x zitiertmelden

Rassismus

15.02.2018 um 13:06
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Es kommt doch auch mit darauf an, WER etwas sagt und in welchem Kontext - mMn.
ja genau DAS ist der Punkt und da hatte ich Dich auch schon mal drauf hingewiesen......WER sagt es (nicht die Vietnamesen) und der Kontext spielt keine Rolle, denn es ist so oder so eine herabwürdigende Fremdbezeichnung....bei der man sich dann "auch noch" nichts denkt


melden

Rassismus

15.02.2018 um 13:07
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wir haben das doch nie zu den Vietnamesen selbst gesagt, sondern nur untereinander. Also konnten diese sich doch gar nicht abgewertet fühlen.
Also ist Rassismus besser, wenn man nur untereinander sowas sagt?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Es war - jedenfalls für mich - damals nicht rassistisch belegt und schon gar nicht abwertend. Dass dies so ist, erfuhr ich erst später, lange nach der Wende.
Es war aber rassistisch und abwertend! Damals wie heute.


1x zitiertmelden

Rassismus

15.02.2018 um 13:08
@bone02943
Zitat von bone02943bone02943 schrieb:Es war aber rassistisch und abwertend! Damals wie heute.
aus Deiner Sicht auch damals - aus meiner halt nicht.
Bitte respektiere es, wenn ich dazu eine andere Meinung und Wahrnehmung habe.

Und ich respektiere es, wenn ihr das anders seht.


melden

Rassismus

15.02.2018 um 13:11
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wir sagten eben genauso - analog zum Satz mit dem Griechen: "wir gehen mal zum Fidschi" (gemeint waren die Imbisbuden mit leckeren Nudelspezialitäten).
Ich möchte mal wissen, wo Du da zu DDR-Zeiten hingegangen bist.
Denn zu DDR-Zeiten gabs weder das eine noch das andere.

"Nach Ablauf der aus der DDR-Zeit stammenden Arbeitsverträge waren sie ohne Aufenthaltsstatus. Ein Teil stellte einen Asylantrag. Andere erhoben Klage bei den Verwaltungsgerichten, nachdem ihre Aufenthaltsbewilligung nicht mehr verlängert wurde."
https://www.stern.de/panorama/vietnamesen-in-deutschland-phuongs-traum-3757186.html
"Es ist die Zeit, als die kleinen Chinapfanne-Imbissbuden wie Pilze aus dem Boden schießen. Als die vietnamesischen Gemüsehändler und Klamottenverkäufer zu jedem Wochenmarkt gehören, wie die Zigarettenschmuggler zu den Bahnhöfen. "Viele der Vietnamesen mussten ihre Existenz damals - und zu einem geringen Teil auch noch heute - durch illegalen Zigarettenhandel bestreiten und waren in mafiöse Strukturen eingebunden. Die Kriminalitätsrate stieg auf ein bis dahin unter Vietnamesen nicht gekanntes Niveau."


1x zitiertmelden

Rassismus

15.02.2018 um 13:11
Zitat von OptimistOptimist schrieb: "wir gehen mal zum Griechen"
Political Correctness, bitteschön, ja?! "Wir gehen in ein Lokal, dass die griechisch-traditionellen Speisen des griechischen europäischen Landes anbietet, das von einem deutschen Mitbürger mit griechischem Migrationshintergrund geführt wird" ( :troll: )


1x zitiertmelden

Rassismus

15.02.2018 um 13:14
@eckhart
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Es war - jedenfalls für mich - damals nicht rassistisch belegt und schon gar nicht abwertend. Dass dies so ist, erfuhr ich erst später, lange nach der Wende.
Zitat von eckharteckhart schrieb:Ich möchte mal wissen, wo Du da zu DDR-Zeiten hingegangen bist.Denn zu DDR-Zeiten gabs weder das eine noch das andere.
ich hatte LANGE nach der Wende geschrieben - da gabs dann schon die Imbisbuden.
Zitat von boraboraborabora schrieb:Political Correctness, bitteschön, ja?! "Wir gehen in ein Lokal, dass die griechisch-traditionellen Speisen des griechischen europäischen Landes anbietet, das von einem deutschen Mitbürger mit griechischem Migrationshintergrund geführt wird
zu Befehl ;)


melden

Rassismus

15.02.2018 um 13:14
@Optimist

Du verkennst das Fidschi keine Abkürzung für Vietnamesen ist, auch damals nicht, sondern es eine abwertende Sammelbezeichnung für alle Menschen die asiatisch aussehen. Damals wie heute.
Du verkennst auch das es ein Schimpfwort war. Wenn du zum Griechen gehst, dann gehst du auch zum Griechen. Den Fidschi aber findest du auf einer Insel hinter Australien, nicht aber in Vietnam.

@borabora

Schön das Rassismus immer so lustig ist, vorallem wenn es einen selbst nicht trifft. ;)


1x zitiertmelden

Rassismus

15.02.2018 um 13:16
Zitat von bone02943bone02943 schrieb:Schön das Rassismus immer so lustig ist, vorallem wenn es einen selbst nicht trifft. ;)
Was war denn nun wieder falsch?

Wie man sich ausdrückt, ist es verkehrt.
Was alles an Rassismus angeführt wird, ist nicht mehr lustig.


2x zitiertmelden

Rassismus

15.02.2018 um 13:17
Zitat von boraboraborabora schrieb:Na, wenn Du das so sagst, wird es sicher stimmen.
Was soll das für eine Antwort?
Du könntest mir doch mal argumentatorisch aufzeigen, warum ich da falsch liege.

Beantworte mir doch einfach mal die Frage, ob du glaubst, dass dich jemand für eine Engländerin hält, wenn dich diese Person auf Englisch anspricht?

Die absolute Mehrheit in diesem Land wird da schlicht zu dem Schluss kommen, dass dieser Mensch die Landessprache eben nicht bzw nicht gut genug beherrscht und es deshalb auf Englisch probiert.
Selbst wenn das im Ausland passiert (abgesehen von Ländern, in denen Englisch Amtssprache ist) komme ich nicht auf den Gedanken, sondern werde einfach glauben, dass mich die Person als Tourist erkannt hat und zwecks Kommunikation versucht, mir damit entgegen zu kommen.
Und beleidigen tut mich das doch als Touristin nun sicher nicht, völlig egal, wie die Person es probiert.

War es denn nicht so wichtig, was die "Mehrheit" denkt und ansonsten schafft man quasi die Demokratie ab?

Da gibt es ja noch andere Dinge, über die man sich Gedanken machen muss.
Wieso ist dir das bspw bei schwarzen Menschen oder asiatischen Menschen wichtig, während dir das offenbar bei Franzosen, Schweden oder einem Russen anscheinend vollkommen gleich ist....denn die erkennst du ja nicht an ihrem "ausländischen Aussehen" (vorausgesetzt sie laufen nicht mit gestreiftem Hemd und Baguette durch die Gegend bzw mit Wikingerhelm bzw mit einer Pelzmütze und einer Wodkaflasche).

Und wieso ist es einem bei einem vermeintlichen Touristen überhaupt so wichtig, ihn vermeintlich nicht vor den Kopf zu stoßen, dass man dafür halt in Kauf nimmt, dass bei Leuten zu tun, die hier evtl schon seit Generationen leben?

Das sind alles Dinge, wo ich keinerlei Logik in deinen Ausführungen erkenne....und Logik wird doch hier von einigen ganz groß geschrieben!
Zitat von boraboraborabora schrieb:Das wäre der berühmte Umkehrschluss. Ich habe ja nicht darauf rumgeritten, das ausländisch aussehende Leute quasi Deutsche sein müssen, sondern @Tussinelda .
Nein, das hat sie nicht, sie "reitet" darauf rum, dass man auch "ausländisch aussehenden Menschen" genauso gegenübertreten sollte wie allen anderen.
Wieso machst du da einen Unterschied?


melden

Rassismus

15.02.2018 um 13:18
Zitat von boraboraborabora schrieb:Was war denn nun wieder falsch?
Das Thema ins lächerliche zu ziehen. Man denke nur mal an die Zeit um die Wende herum. Vorallem aber was kurz danach passiert ist. Das war alles andere als lustig und bis heute hat sich die Bezeichnung Fidschi gehalten.


melden

Rassismus

15.02.2018 um 13:18
Wir sagen auch immer wir gehen zum "Türk/en" oder zum "Griech/en" da ist ja nichts dabei. Oder?

Verwirrend wird es wenn man sagt man geht zum Chinesen dabei ist es gar keiner sondern kommt aus Thailand ? Hmm...


melden

Rassismus

15.02.2018 um 13:20
@antrax0815

"Ich geh zum Türken/Griechen.." Ist das eine Beleidigung, eine Abwertung, ein Schipfwort? Nein ist es nicht, anders als bei Fidschi, Brikett, Schlitzauge,...


melden

Rassismus

15.02.2018 um 13:22
Gerade Fidschi habe ich wohl millionenmal gehört.

Jedoch noch nie über die Lippen gebracht.
Es gehört nicht zu meinem Wortschatz!


melden

Rassismus

15.02.2018 um 13:23
Empfinden die Deutschen odet Österreicher die Bezeichnung "Schwabe/Schwabo" als rassistisch eigentlich :ask: Dieser Begriff ist nämlich sehr weit verbreitet bei uns Jugos, sowohl die die nicht hier leben als auch bei denen die in deutschsprachigem Raum leben. Und Schwabo/Schwabe gilt sowohl für Deutsche als auch für Österreicher :D


melden

Rassismus

15.02.2018 um 13:25
@Venom

Ein Schwabe ist in Deutschland einer der aus Schwaben kommt. Beleidigend wirds wenn du das zu einem Badenser sagst. :D
Ist ansonsten nicht eher Piefke die abwertende Bezeichnung für einen Deutschen?


1x zitiertmelden

Rassismus

15.02.2018 um 13:30
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wir hätten die Vietnamesen allerdings auch auch nie mit "Vietnamese" angesprochen, genauso wie wir doch einen Deutschen nicht mit "he, du Deutscher" ansprechen.
Wie kommt man eigentlich darauf das Fremdbezeichnungen mit Eigennamen zu vergleichen?
Deutscher oder Vietnamese ist eben nicht eine Fremdbezeichnung. Eine Fremdbezeichnung hat nun halt immer das Geschmäckle vom überheblichen "ich nenn die da wie ich will" und nicht so wie sie sich selbst sagen.


melden

Rassismus

15.02.2018 um 13:33
@bone02943
lol :D Aber ne bei uns ist Schwabo/Schwabe/Schwaba (serbisch) ein Sammelbegriff für Österreicher und Deutsche unabhängig von der Region :D


melden

Rassismus

15.02.2018 um 13:34
@Venom

..ich dachte alle deutschsprachigen werden als Schwabo bezeichnet? :) Wurde mir auch schon ins Gesicht gesagt, darum bin ich davon ausgegangen es ist ein Sammelbegriff bei "euch"?


1x zitiertmelden