Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rassismus

18.156 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rassismus, AFD, Migranten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rassismus

10.03.2018 um 13:03
Zitat von paranomalparanomal schrieb:Nur das es in dem Fall nicht an der technischen Umsetzung scheitert.
Die Entfernung dürfte allerdings hinhauen.


melden

Rassismus

10.03.2018 um 13:04
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:könntest Du Dich dazu noch äussern? Woran Du das fest machst?
Steht doch eindeutig dort, anhand meiner Lebenserfahrung. Ich glaube jeder der in den 70ern groß geworden ist weiß wovon ich spreche. Für alle anderen, auch Boateng als Betroffener sieht es so

Grundsätzlich habe er aber das Gefühl, dass der alltägliche Rassismus weniger geworden sei. "Ich denke schon, aber er ist längst noch nicht weg
https://www.sport1.de/fussball/dfb-team/2016/05/fuer-jerome-boateng-ist-rassismus-in-deutschland-weiter-ein-Thema
Vielleicht spricht man ihm ja nicht seine Lebenserfahrung ab.....


melden

Rassismus

10.03.2018 um 14:02
@neugierchen
es geht mir nicht darum, Dir Deine Lebenserfahrung abzusprechen. Du hast wohl meine Frage missverstanden. Ich würde gerne wissen, woran Du das festmachst.


melden

Rassismus

10.03.2018 um 22:55
"Offenbar Brandanschlag auf Moschee

Unbekannte haben in Lauffen am Neckar Molotowcocktails auf eine Moschee geworfen. Da der Imam zur Tatzeit in dem Gebäude war, wird nun wegen versuchten Mordes ermittelt. "
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-03/lauffen-neckar-brandanschlag-moschee

Was mir noch mehr zu bedenken gibt:

"Laut Bundesinnenministerium gab es im vergangenen Jahr knapp 1.000 Angriffe auf Muslime und muslimische Einrichtungen. Dabei wurden 33 Menschen verletzt. "

Und wenn ich dann so die Entwicklung in diesem Land sehe, wo die AFD die 2. stärkste Kraft ist und so wie es aussieht weiter wachsen wird.. naja ich denke sieht nicht gut aus für die Zukunft der Ausländer und Muslime in deutschland.


melden

Rassismus

11.03.2018 um 05:27
Hier auch noch was zum weltweiten Populismus.

Gerade in muslimischen Ländern in denen nach den Gesetzen Mohammeds regiert wird, greift der Rechtextremismus und die Fremdenfeinlichkeit von Muslimen gegen andere um sich. Aber kein Wunder gelten dort Andersgläubige sowieso als Menschen zweiter Klasse gelten, da es so im Koran steht. Oft sehen Muslime Menschen anderen Glaubens auch als eine andere Rasse an, was sie dann in Kombination mit der Scharia zu Rassisten macht.
Intoleranz und rassistische Vorurteile

Ein Beispiel ist der Iran, wo dem Bericht zufolge allein 2017 mindestens 52 Christen verhaftet und zum Teil zu langen Gefängnisstrafen verurteilt wurden. Laut der Ideologie des Mullahregimes, so Open Doors, „sind ethnische Perser per definitionem Muslime, und daher gelten persische Christen per se als Abtrünnige“. Diese missachteten eben nicht bloß die religiösen Vorschriften dieser Diktatur, sondern würden auch aus der angeblichen Gemeinschaft des iranischen Volkes ausbrechen.

Ähnliches sei „in immer mehr Ländern südlich der Sahara“ zu beobachten, wo „eine ethnische Säuberung auf Basis von Religionszugehörigkeit“ stattfinde, wie es in dem am Mittwoch veröffentlichten Bericht heißt. Die Vertreter des politischen Islam in Nigeria, Somalia, dem Sudan und dem Nordosten Kenias propagierten die Ideologie, „dass sich die Christen in diesen Ländern auf ,muslimischem Territorium‘ befinden“.
Laut dem "Weltverfolgungsindex" der Organisation Open Doors sind 200 Millionen Christen weltweit von Verfolgung bedroht.

Die meisten davon in islamischen Ländern.

https://www.welt.de/politik/ausland/article172351048/Weltverfolgungsindex-von-Open-Doors-Christenverfolgung-wird-zur-Saeuberung.html


1x zitiertmelden

Rassismus

11.03.2018 um 09:36
Zitat von blueavianblueavian schrieb:Oft sehen Muslime Menschen anderen Glaubens auch als eine andere Rasse an, was sie dann in Kombination mit der Scharia zu Rassisten macht.
Kannst du den Teil mal bitte genauer erklären. Woher beziehst du die Information, es sei "oft" der Fall, wo steht etwas von Rassen und wieso wird es durch die Kombination zu Rassismus?

Danach können wir gerne mal die armselige Methodik der "Studie" durchgehen.


1x zitiertmelden

Rassismus

11.03.2018 um 09:57
@neugierchen

Kommt wohl drauf an wo. Es gibt Städte in D, in denen leben eben viele Ausländer und deren Nachkommen ( wie in meiner Heimatstadt etwa 40%). Gefühlt tritt dann der Effekt ein, dass sich Deutsche (ohne Migratuonshintergrund) daran größtenteils anpassen bzw. irgendwo so ne Art Offenheit eintritt. So gut wie jeder kennt jemanden, der Ausländer oder Nachkomme ist.

Sprich: Man kennt eben den einen Schwarzen oder die Muslime mit Kopftuch,die in vorkommenden persönlichen Gesprächen total korrekte Menschen sind.

Wie oft geschrieben,es kommt drauf an,ob man den Begriff Rassismus eng oder breit interpretiert.

Ich kann zur Postfiliale gehen und da Nachfragen, warum ich keine schwarzen Mitarbeiter oder Damen mit Kopftuch sehe.

Eng gefasst reichen wohl die Argumentationsmuster,dass Bewerbungen dieser Personengruppen evtl. rar sind bzw. nicht genügend qualifizierte Bewerber/innen zu finden sind.

Breit gefasst kann das wohl von der Post als absichtliche Firmenpolitik gefasst werden. Man möchte der Kundschaft keinen Schwarzen oder ne Dame mit Kopftuch vor die Nase setzen> Die Deutsche Post ist rassistisch bzw. fährt ne rassistische Firmenpolitik.

Ich glaube auch Leute wie Boateng fassen den Rassismusbegriff eng auf. Wenn er zum Bäcker geht und die Verkäuferin ist unfreundlich,dann muss das nicht per se was mit seiner Hautfarbe zu tun haben. Vielleicht ist sie gestresst oder genervt oder hat persönliche Probleme. Oder ist halt einfach so unfreundlich,muss aber immer noch nix mit seiner Hautfarbe zu tun haben.

So ist "Rassismus dann wohl eher die direkte Anfeindung, die direkte Aussage. Manchmal kann man auch unterschwelligen, indirekten Rassismus interpretieren.

Schön,wie Boateng das ausdrückt. Er macht keine Anklagen gegen Deutsche oder schreibt Bücher "Man wird nie Deutscher, sozusagen suhlen in der Opferrrolle,sondern beschreibt es für Kinder und Jugendliche gerade mal, wie ein Vorbild, dass man sein Leben mit seiner Hautfarbe nach vorne leben muss.


1x zitiertmelden

Rassismus

11.03.2018 um 19:48
In England sind Flyer an veschiedenen Orten/Städten aufgetaucht, worin zu Gewalt gegenüber Muslime aufgerufen wird:

In dem schreiben wird unter anderem empfohlen, Muslime zu schlagen, zu foltern, Muslime abzustechen oder Moscheen anzuzünden:

https://www.ahaber.com.tr/dunya/2018/03/11/ingilterede-bir-muslumani-cezalandir-mektubuna-inceleme


347


750

Die englische Polizei hat die Ermittlungen eingeleitet.

Das ganze wird unter: "Punish a Muslim Day" verbreitet.

http://www.independent.co.uk/news/uk/crime/punish-muslim-day-letters-points-islamophobic-hate-crime-counter-terrorism-police-bradford-a8249571.html


2x zitiert1x verlinktmelden

Rassismus

11.03.2018 um 21:15
In Ostdeutschland, insbesondere in den ländlichen Gebieten, ist der Fremdenhass sehr weit verbreitet.
Vor kurzem habe ich das an der eigenen Haut erfahren müssen.
Müsste ich nicht aus beruflichen Gründen in diesen Gebieten mich zeitweilig aufhalten, würde ich nie wieder einen Fuß dort hinsetzen.


2x zitiertmelden

Rassismus

11.03.2018 um 21:23
Zitat von cherokscheroks schrieb:Das ganze wird unter: "Punish a Muslim Day" verbreitet
Krass. Sowas geht gar nicht.


melden

Rassismus

11.03.2018 um 22:18
@Gwyddion
Sicher ist das krass und nicht zu tolerieren...dennoch steht für mich auch der Schuldige fest:
Der Staat der sich nicht kümmert und Probleme löst in dem ihre Existenz negiert wird....braucht sich nicht wundern.


1x zitiertmelden

Rassismus

11.03.2018 um 22:20
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Der Staat der sich nicht kümmert und Probleme löst in dem ihre Existenz negiert wird
Ich fürchte.. das der Staat GB die Probleme, ebenso wie Frankreich, D oder sonst ein westlicher EU Staat auf Dauer eh nicht
gelöst bekommt. Dafür hat man zu wenig im Vorfeld getan.. rsp. die Probleme ausgesessen.


1x zitiertmelden

Rassismus

11.03.2018 um 22:40
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Dafür hat man zu wenig im Vorfeld getan.. rsp. die Probleme ausgesessen.
Ich würde mal sagen man hat die Probleme mit voller Absicht geschaffen und tut dies auch weiter. Wohin das führen wird muss man abwarten.


3x zitiertmelden

Rassismus

11.03.2018 um 22:44
Zitat von -VOLLSTRECKER--VOLLSTRECKER- schrieb:Ich würde mal sagen man hat die Probleme mit voller Absicht geschaffen und tut dies auch weiter. Wohin das führen wird muss man abwarten.
Kannst du bitte näher erläutern, was du damit sagen möchtest?


1x zitiertmelden

Rassismus

11.03.2018 um 22:45
@-VOLLSTRECKER-
Zitat von -VOLLSTRECKER--VOLLSTRECKER- schrieb:Ich würde mal sagen man hat die Probleme mit voller Absicht geschaffen
Eine Absicht kann ich dahinter nicht entdecken.. welche Absicht sollte das auch sein?
Ich werfe den Regierungen eher Blauäugigkeit rsp. Desinteresse vor.


melden

Rassismus

11.03.2018 um 23:05
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Kannst du bitte näher erläutern, was du damit sagen möchtest?
Ganz einfach: Man wird das Problem der Überbevölkerung Afrikas nicht in Europa lösen können, schon gar nicht in Deutschland! Wie viele will man aufnehmen: 10, 20 oder gar 50 Millionen? Selbst wenn man 100 Mio aufnehmen würde, wäre das nur ein Tropfen auf den heißen Stein, bei der Geschwindigkeit mit der die Bevölkerung in Afrika wächst. Man verlagert nur die Probleme nach Europa, das wird nicht lange funktionieren.


2x zitiertmelden

Rassismus

11.03.2018 um 23:08
Zitat von SouthBalkanSouthBalkan schrieb:In Ostdeutschland, insbesondere in den ländlichen Gebieten, ist der Fremdenhass sehr weit verbreitet.
Vor kurzem habe ich das an der eigenen Haut erfahren müssen.
Müsste ich nicht aus beruflichen Gründen in diesen Gebieten mich zeitweilig aufhalten, würde ich nie wieder einen Fuß dort hinsetzen.
Ist echt schon so krass ? ich war dort noch nie, aber schon wenn du das so berichtest ich das schon echt krass, vorallem da du ja Griesche bist und ich immer dachte, dass sie gegen Grieschen/Europäer/Nicht Muslime nichts hätten, oder haben die dich mit einem Türken oder so verwechselt ?


melden

Rassismus

11.03.2018 um 23:11
Zitat von -VOLLSTRECKER--VOLLSTRECKER- schrieb:Man wird das Problem der Überbevölkerung Afrikas nicht in Europa lösen können, schon gar nicht in Deutschland! Wie viele will man aufnehmen: 10, 20 oder gar 50 Millionen? Selbst wenn man 100 Mio aufnehmen würde, wäre das nur ein Tropfen auf den heißen Stein, bei der Geschwindigkeit mit der die Bevölkerung in Afrika wächst. Man verlagert nur die Probleme nach Europa, das wird nicht lange funktionieren.
Und was hat das nun mit Rassismus zu tun :ask:

Edit: Außer, dass die Neuen Rechten da gerne was schwaffeln und Propaganda betreiben? :D


1x zitiertmelden

Rassismus

11.03.2018 um 23:19
@-VOLLSTRECKER-

erstens dies:
Zitat von VenomVenom schrieb:Und was hat das nun mit Rassismus zu tun :ask:
Und zweitens behauptest du:
Zitat von -VOLLSTRECKER--VOLLSTRECKER- schrieb:Ich würde mal sagen man hat die Probleme mit voller Absicht geschaffen und tut dies auch weiter.
Dazu hätte ich gerne einen Beleg.
Zitat von -VOLLSTRECKER--VOLLSTRECKER- schrieb:Ganz einfach: Man wird das Problem der Überbevölkerung Afrikas nicht in Europa lösen können, schon gar nicht in Deutschland! Wie viele will man aufnehmen: 10, 20 oder gar 50 Millionen? Selbst wenn man 100 Mio aufnehmen würde, wäre das nur ein Tropfen auf den heißen Stein, bei der Geschwindigkeit mit der die Bevölkerung in Afrika wächst. Man verlagert nur die Probleme nach Europa, das wird nicht lange funktionieren.
Das ist wohl eher eine VT, dass so viele aufgenommen werden sollen und weder ein Beleg noch eine nachvollziehbare Erklärung für Deine Behauptung:
Zitat von -VOLLSTRECKER--VOLLSTRECKER- schrieb:Ich würde mal sagen man hat die Probleme mit voller Absicht geschaffen und tut dies auch weiter. Wohin das führen wird muss man abwarten.
Also nun erläutere deine Behauptung zur vermeintlichen Absicht und belege dies und zwar mit seriöser Quelle. Ist das möglich?


melden

Rassismus

11.03.2018 um 23:32
Zitat von SouthBalkanSouthBalkan schrieb:In Ostdeutschland, insbesondere in den ländlichen Gebieten, ist der Fremdenhass sehr weit verbreitet.
Vor kurzem habe ich das an der eigenen Haut erfahren müssen.
Müsste ich nicht aus beruflichen Gründen in diesen Gebieten mich zeitweilig aufhalten, würde ich nie wieder einen Fuß dort hinsetzen.
Wurdest du schon mal angegriffen? Für meinen Fall musste ich noch nicht körperliche Gewalt erfahren. Es gab schon den Fall, das der ein oder andere einen dummen Satz hinterher geworfen hat oder mir den Hitlergruß gezeigt hat aus dem vorbeifahrenden Auto. Meistens trauen sich die Menschen aber erst, wenn sie eine Distanz von ca. 20 Metern entfernt sind. Dasselbe in Ostdeutschland. Untereinander höre ich dann zwar das die Nazis über mich reden, aber mich selbst konfrontieren sie damit nicht. Ich bin auch nicht auffällig. Witzig finde ich es übrigens, wenn ich den oder anderen Nazi beim Chinesen sehe wie er seine Bestellung abholt und dann flüchtet. :D


melden