Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rassismus

18.155 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rassismus, AFD, Migranten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rassismus

05.02.2019 um 04:24
@borabora
schön, dass Du so deutlich machst auch nicht verstanden zu haben, worum es ging ;) nämlich darum, dass man aufgrund der Hautfarbe eines Menschen eine Entscheidung trifft.


3x zitiertmelden

Rassismus

05.02.2019 um 05:42
@Tussinelda

Ich glaube Dir, das Du Dich über sowas freuen kannst.

Nur leider hast Du nicht verstanden, das ich! keine Leute pauschal verurteile, wenn überhaupt.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb: nämlich darum, dass man aufgrund der Hautfarbe eines Menschen eine Entscheidung trifft.
So einfach ist es nicht.

Man muss/sollte die Hintergründe der Person berücksichtigen u. was sie zu dieser Entscheidung überhaupt veranlasst.

Kann man das (für sich) nachvollziehen oder nicht.

Aber ohne die Beweggründe zu kennen, kann man Niemanden verurteilen, jedenfalls tue ich das nicht.

Und jetzt freue Dich weiter ;)


melden

Rassismus

05.02.2019 um 09:24
Liam Neeson ist im Moment massiven Rassismusvorwürfen ausgesetzt. In einem Interview gab er an, dass er vor Jahren Rachegelüste gegenüber schwarzen Männern hatte, da eine Bekannte von einem Schwarzen vergewaltigt wurde. Mittlerweile hat er diese Denkweisen aber reflektiert. Hilft ihm aber auch nichts bei dem Shitstorm.

Quelle


melden

Rassismus

05.02.2019 um 09:38
@Atrox
ich gehe davon aus, der "shitstorm" war beabsichtigt.


1x verlinktmelden

Rassismus

05.02.2019 um 10:07
@Tussinelda

Das wäre natürlich hoch gepokert. James Gunn und Kevin Spacey haben ja auch gezeigt, dass es trotz Einsicht und Reue mindestens zu einem starken Karriereknick, wenn nicht sogar zum Karriereende führen kann.

Ich denke Liam Neeson hat es nicht nötig mit dem Feuer zu spielen, um einen Film zu promoten.

Aber klar, möglich ist es.


melden

Rassismus

05.02.2019 um 10:12
@Atrox
james Gunn zeigte Reue? Kevin Spacey zeigte Reue?
Ich denke da ist ein großer Unterschied zu Liam Neeson. Der erzählte schlicht eine Anekdote, das war bei Gunn und Spacey anders. Und Neeson ist lange genug im Geschäft um zu wissen, was bei solchen Äusserungen passiert. Wenn er es nicht absichtlich gemacht hat, dann ist er dumm, denn es war absolut UNNÖTIG, es wurde ja - im Gegensatz zu den beiden anderen - nix aufgedeckt oder von sonst wem öffentlich gemacht.
Wahrscheinlich dachte Neeson sich es sei zwar sicher ein Aufreger, aber da er ja sein Verhalten reflektiert hat, nicht so schlimm. Tja, offenbar falsch gedacht.


2x zitiertmelden

Rassismus

05.02.2019 um 10:29
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:james Gunn zeigte Reue? Kevin Spacey zeigte Reue?
Soweit ich weiß, haben sich beide öffentlich entschuldigt. Vielleicht irre ich mich oder ich ordne es anders sein. Das ist aber nicht der Punkt. Der Punkt ist, dass so ein Shitstorm eine Eigendynamik entwickelt, die nicht vorherzusagen ist.

Ob es geplant war oder nicht, lässt sich eben schwer sagen. Im Film, den er promotet ist Rache das Leitthema. Im Kontext ist das Reden über eigene Rachegelüste auch nicht überkonstruiert, denke ich.

Selbst wenn es beabsichtigt war, ist dieser Shitstorm fast ein Paradebeispiel. Die Medien tun ihrem Teil bei, Schlagzeilen wie „Warum Liam Neeson einen Schwarzen umbringen will“ verleiten halt zu reflexartigen Reaktionen. Der Gesamtkontext verschwindet da schnell aus dem Fokus.


melden

Rassismus

05.02.2019 um 10:32
@Atrox
tja, er sollte eigentlich ein Medienprofi sein, ist ja nicht seit gestern erst dabei. Und zu erzählen, dass man erst einmal nach der Hautfarbe des Täters fragte ist wirklich saudumm und eben auch rassistisch.


melden

Rassismus

05.02.2019 um 10:35
@Tussinelda

Wenn eine Bekannte vergewaltigt wird, sei irrationales Verhalten bis zu einem gewissen Grad verziehen. Denke ich zumindest. Ob Ehrlichkeit in so einem Interview dann ratsam ist, sehe ich auch durchaus als diskussionswürdig an.


melden

Rassismus

05.02.2019 um 13:16
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:@borabora
schön, dass Du so deutlich machst auch nicht verstanden zu haben, worum es ging ;) nämlich darum, dass man aufgrund der Hautfarbe eines Menschen eine Entscheidung trifft.
So wie Boris Becker. Das darf dann in Zukunft nicht mehr passieren.


1x zitiertmelden

Rassismus

05.02.2019 um 13:16
„Das ist Rassismus, nicht Rechtspopulismus, keine erzkonservative Haltung und erst recht keine Überspitzung, wie Scheuer seitwärts rudernd versucht zu verklären.“

Lobo traut sich, Scheuers Aussage aufgrund eigener Analyse als rassistisch zu werten.
Aber von vorn:
Die CSU ist nicht die NPD, aber …
Der Neuen Rechten spiele es in die Hände, dass durch die Hetze gegen Flüchtlinge die Grenzen zwischen Rechtskonservativen und organisierten Rechtsextremen verwischt worden seien, sagt Gensing: „Die Forderungen von Seehofer lassen sich von denen der NPD eigentlich kaum noch unterscheiden.“

Das bedeutet nicht, dass es keine kategorischen Unterschiede mehr gibt.
Natürlich ist die CSU nicht die NPD.

Aber christsozialer Rassismus ist nicht per se weniger rassistisch als der eines Neonazis.

Autor Sascha Lobo hat im Fall von CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer vorgemacht, wie man Klartext schreibt.
Dessen Aussage, ein „fußballspielender, ministrierender Senegalese“ sei „das Schlimmste“, weil der nie wieder abgeschoben werde, bewertete Sascha Lobo in seiner „Spiegel Online“-Kolumne bemerkenswert unzweideutig:

„Das ist Rassismus, nicht Rechtspopulismus, keine erzkonservative Haltung und erst recht keine Überspitzung, wie Scheuer seitwärts rudernd versucht zu verklären.“

Doch ob eine Redepassage völkisch oder rassistisch ist – in der Frage dürfen Redaktionen Politikern nicht das letzte Wort überlassen.

Vielmehr müssen sie aufgrund präziser Analysen parteiübergreifend rechtsextreme Ideologiebausteine aufspüren und eine rote Linie definieren: Etwa wenn die Leipziger CDU -Bundestagsabgeordnete Bettina Kudla unter Verwendung eines Nazi-Begriffs eine rechtsextreme Verschwörungstheorie twittert: „BK #Merkel streitet es ab. #Tauber träumt. Die #Umvolkung #Deutsch-lands hat längst begonnen. Handlungsbedarf besteht!“

Vom absurden Vorwurf, als „politisch korrekte Gesinnungspolizei“ aufzutreten, dürfen sich kritische Journalisten nicht einschüchtern lassen.
..und wir auch nicht!
https://uebermedien.de/10759/der-code-der-neuen-rechten/


2x zitiert3x verlinktmelden

Rassismus

05.02.2019 um 13:25
Zitat von epikurepikur schrieb:So wie Boris Becker. Das darf dann in Zukunft nicht mehr passieren.
Findest es gut, das er seine Frau betrogen hat, während sie in den Wehen mit seinem Kind lag?
Das sollte nicht passieren, nein.

Aber Becker hat, wenn ich das recht in Erinnerung habe, das Kind später anerkannt, vorher hat er es abgestritten aus anderen Gründen, die keinerlei rassistischer Natur waren.


1x zitiertmelden

Rassismus

05.02.2019 um 13:30
Zitat von boraboraborabora schrieb:epikur schrieb:
So wie Boris Becker. Das darf dann in Zukunft nicht mehr passieren.
Findest es gut, das er seine Frau betrogen hat, während sie in den Wehen mit seinem Kind lag?
Das sollte nicht passieren, nein.

Aber Becker hat, wenn ich das recht in Erinnerung habe, das Kind später anerkannt, vorher hat er es abgestritten aus anderen Gründen, die keinerlei rassistischer Natur waren.
Ich meinte das nicht auf das Kind bezogen. Ich meinte, dass er scheinbar auf dunkelhäutige Damen stand. Somit seine Entscheidungen scheinbar massgeblich wegen der Hautfarbe gemacht hat. Das soll ja nicht mehr korrrekt sein.

Deswegen gibt es ja diese Shitstorms wo die Urteile vom Mob auf der Strasse bzw. Online gefällt wird. Klingt nach recht des moralisch stärkeren.


1x zitiertmelden

Rassismus

05.02.2019 um 13:34
Zitat von epikurepikur schrieb:Somit seine Entscheidungen scheinbar massgeblich wegen der Hautfarbe gemacht hat. Das soll ja nicht mehr korrrekt sein.
Welche Entscheidungen meinst Du..
Wenn er auf schwarze Damen steht, kann man ihm das nicht vorwerfen.

Oder meinst, er hätte B. geheiratet, um daraus Vorteile zu ziehen?
Halte ich für weit her geholt.


1x zitiertmelden

Rassismus

05.02.2019 um 13:37
Zitat von boraboraborabora schrieb:Wenn er auf schwarze Damen steht, kann man ihm das nicht vorwerfen.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:dass man aufgrund der Hautfarbe eines Menschen eine Entscheidung trifft.
Ich dachte das geht und wird hier getan, oder ich habe es falsch verstanden.


1x zitiertmelden

Rassismus

05.02.2019 um 14:34
Wurde hier jetzt wirklich zwei seiten lang über ein schwarzes Kind ohne Papa geschrieben? Bin ich der einzige der das sehr klischeehaft findet ?

@Tussinelda
Was wurde denn bei Gunn aufgedeckt ?


melden

Rassismus

05.02.2019 um 19:22
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Wahrscheinlich dachte Neeson sich es sei zwar sicher ein Aufreger, aber da er ja sein Verhalten reflektiert hat, nicht so schlimm. Tja, offenbar falsch gedacht.
Einen shitstorm kann man sowieso nicht planen oder vorhersehen, noch weniger verstehen.

Ich mein wie sinnlos ist es jemanden zu "shitstormen", der aus heutiger Sicht sein vergangenes Ich reflektiert und dies als Fehler bezeichnet, vor allem wenn niemand zu schaden gekommen ist.

Welche Person will man denn da nun bashen? Den jungen Neeson?

Naja, shitstorms sind nun mal ohne Intelligenz, egal woher sie kommen.


1x zitiertmelden

Rassismus

06.02.2019 um 00:18
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Naja, shitstorms sind nun mal ohne Intelligenz, egal woher sie kommen.
So ist es.
@insideman


melden

Rassismus

06.02.2019 um 11:09
Hauptsache, nicht egal,wogegen sich Shitstorms richten! :)
Zitat von eckharteckhart schrieb:Autor Sascha Lobo hat im Fall von CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer vorgemacht, wie man Klartext schreibt.
Beitrag von eckhart (Seite 308)


melden

Rassismus

06.02.2019 um 12:25
Zitat von epikurepikur schrieb:borabora schrieb:
Wenn er auf schwarze Damen steht, kann man ihm das nicht vorwerfen.
Tussinelda schrieb:
dass man aufgrund der Hautfarbe eines Menschen eine Entscheidung trifft.
Ich dachte das geht und wird hier getan, oder ich habe es falsch verstanden.
Ok, wenn man das weiter denkt, sollte Boris Becker vielleicht AFD Wählen. Die etablierten Parteien könnten sein Verhalten als Rassismus sehen und es geht ab in den Knast.


1x zitiertmelden