Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rassismus

Rassismus

03.08.2019 um 10:42
groucho schrieb:Es wird die Empörung verglichen, die sich nach der Herkunft des Täters richtet.
Und gibt es da was belastbares? Eine Studie, oder so?

Oder bleibt es auf Stammtischniveau?


melden
Anzeige

Rassismus

03.08.2019 um 10:43
BuddhasStiefel schrieb:Das verbuche ich dann mal als Sieg.
mein Gott, Du scheinst es echt nötig zu haben, wie peinlich. Ich habe mich nicht rausgeredet, ich diskutiere nicht auf Glaskugelniveau. Verstanden?
BuddhasStiefel schrieb:Zusammengefasst also: Über Straftaten von Ausländern zu reden, die derart überproportional auftreten, ist NICHT rassistisch. Danke.
falsch.
Abahatschi schrieb:Ja dann, wo sind die Beschwerden an dem Presserat? Wird dann Zeit dass der Kodex um "gleiche Buchstabenanzahl für jede Tätergruppe" erweitert wird.
was ist das eigentlich hier für eine Diskussionsart? Es wird etwas festgestellt und geäussert. Das bezweifelst Du. Dann erklärt man es Dir und anstatt dagegen zu argumentieren oder ggf. die Erklärung anzunehmen kommt dann nur: ja wo bleiben die Beschwerden? Was soll das? Diskussion im Keime ersticken oder wozu soll das gut sein?


melden

Rassismus

03.08.2019 um 10:46
Im Vergleich zu den beiden Fällen:

- Fremder schubst Kind vor Zug
- Vater lässt Kind sterben

Könnte es sein, dass etwas anderes als "nur" Rassismus dahinter steckt?
Es gab schon so oft Berichte von Eltern, die ihre Kinder misshandeln, quälen usw. Aber seltener ein Mensch, der ein fremdes Kind "einfach so" auf die Gleise wirft?

Das eine "kennt" man schon, das andere scheint "neu" zu sein.
Sind wir manche Taten nur noch nicht so gewohnt?


melden

Rassismus

03.08.2019 um 10:46
BuddhasStiefel schrieb:Es macht für das heimatliche Volk einen Unterschied in der soziologischen Betrachtungsweise, ob ein Straftäter ein "Gast" oder "Fremder" war, oder ein Einheimischer. Der beste Beweis für diese These ist das, was wir real aktuell erleben. Die Menge tobt sehr, wenn der Täter ein Ausländer war. Die Menge tobt weniger, wenn der Täter ein Deutscher war.
Und das macht die Gesellschaft nunmal rassistisch.
BuddhasStiefel schrieb:Alle, die das wegdiskutieren und lieber totschweigen wollen, sind m.E. Teil des Problems und nicht Teil der Lösung.
totgeschwiegen tut es niemand, es ist eher umgekehrt, den kleinen Luis der in der Wohnung seiner Eltern durch seine Eltern verdurstet wurde hört man kaum was. Nicht weil irgendein von "Denen da Oben" alles unterdrücken sondern weil es die Menge nicht intressiert, nicht mal die tatsache das an der Gedenkstelle die wenigen Kuscheltiere und Totenlichten zerstört oder geklaut wurden. Bei den Zugstosser von Frankfurt würde alleine das schon für hellere aufregung sorgen als das verdursten des kleinen Luis.


melden

Rassismus

03.08.2019 um 10:47
Tussinelda schrieb:Diskussion im Keime ersticken oder wozu soll das gut sein?
Bullshit Diskussionen ersticken von alleine.
Tussinelda schrieb:was ist das eigentlich hier für eine Diskussionsart?
Ganz normal - ich verstehe deine Beschwerde nicht. Du fandest selber das Beispiel schlecht.
Tussinelda schrieb:Dann erklärt man es Dir
Ha ha, ist es das "ich schreibe es, deswegen ist es so"...das Rumgeeiere um die ach so "rassistische Gesellschaft die sich nicht korrekt empört" ist bei den Journalisten gelandet.


melden

Rassismus

03.08.2019 um 10:47
Hayura schrieb:Und das macht die Gesellschaft nunmal rassistisch.
Ja, das ist aber nichts, was nur Deutschen "vorbehalten" wäre. Noch mal: Wandern 1 Mio Deutsche in Ghana ein, und machen da genau so viel Scheiß wie die Eingewanderten hier, gibt's dort auch "rassistische" Diskussionen.


melden

Rassismus

03.08.2019 um 10:47
Areela schrieb:Sind wir manche Taten nur noch nicht so gewohnt?
Es ist besser wenn man sich an Taten nie gewöhnt.
An diese erst recht nicht!


melden

Rassismus

03.08.2019 um 10:48
BuddhasStiefel schrieb:Ja, das ist aber nichts, was nur Deutschen "vorbehalten" wäre. Noch mal: Wandern 1 Mio Deutsche in Ghana ein, und machen da genau so viel Scheiß wie die Eingewanderten hier, gibt's dort auch "rassistische" Diskussionen.
Es ist und bleibt Rassismus, ob das jetzt bei anderen auch so ist, macht es nicht besser.


melden

Rassismus

03.08.2019 um 10:49
Hayura schrieb:Es ist und bleint Rassismus, ob das jetzt bei anderen auch so ist, macht es nicht besser.
Was bringt es dir, da immer zu weinen und immer mit dem Wort um dich zu werfen? Das ist VÖLLIG normales und menschliches Verhalten.


melden

Rassismus

03.08.2019 um 10:51
BuddhasStiefel schrieb:Ja, das ist aber nichts, was nur Deutschen "vorbehalten" wäre. Noch mal: Wandern 1 Mio Deutsche in Ghana ein, und machen da genau so viel Scheiß wie die Eingewanderten hier, gibt's dort auch "rassistische" Diskussionen.
und das weißt Du vorher schon? Weil Du Hellseher bist? Und warum bemerkst Du immer noch nicht, dass der vergleich hinkt? Hier sind keine Million Menschen EINER Herkunft eingewandert.
Abahatschi schrieb:Ha ha, ist es das "ich schreibe es, deswegen ist es so"...das Rumgeeiere um die ach so "rassistische Gesellschaft die sich nicht korrekt empört" ist bei den Journalisten gelandet.
ich schrieb doch, bringe Argumente, aber Dein herum lamentieren trägt NULL zur Diskussion bei.
Abahatschi schrieb:Bullshit Diskussionen ersticken von alleine.
das sagt ja schon alles.
BuddhasStiefel schrieb:Was bringt es dir, da immer zu weinen und immer mit dem Wort um dich zu werfen? Das ist VÖLLIG normales und menschliches Verhalten.
es weint hier keiner. Es wurde eine Aussage getroffen. Dies so zu kommentieren ist unterste Schublade.


melden

Rassismus

03.08.2019 um 10:51
@eckhart
Aber passiert das nicht einfach irgendwann zwangsläufig?

Beispiel:
Ich wohnte als Kind in einer Stadt, in der es ab und an vorkam, dass einer mit seiner Knarre herumlief. Da ging man halt schnell ins Haus, bis derjenige weg war.
In Deutschland undenkbar.


melden

Rassismus

03.08.2019 um 10:52
@BuddhasStiefel
Für normal halte ich das nicht empören sollte man sich über die Taten nicht über die Herkunft der Täter. Und Rassismus ist und bleibt nunmal scheisse.


melden

Rassismus

03.08.2019 um 10:59
Hier passend zum Thema am Beispiel der AfD
Eine emotionalisierende und generalisierende strafrechtspopulistische Rhetorik kann erheblichen Einfluss auf die Verbrechensängste der Bevölkerung haben.[134] Studien verweisen darauf, dass die öffentliche Wahrnehmung von Kriminalität keinesfalls zwingend mit den statistischen Daten übereinstimmt, sondern stark durch politische Debatten und Medien geprägt wird.[135] Zugleich sind Wechselwirkungen zu beobachten: Soweit sich das Publikum an besonders emotionalisierenden Ereignissen interessiert zeigt, berichten Journalisten verstärkt.[136]

Eine übertriebene Kriminalitätsfurcht ist für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in hohem Maße schädlich; sie beeinträchtigt nicht nur die Lebensqualität des Einzelnen, sondern beschädigt den Gemeinsinn und führt zu einem Verlust des Vertrauens in staatliche Institutionen. Populistische Kriminalpolitik birgt zudem das Risiko, dass kriminologische Befunde ignoriert, Langzeitfolgen ausgeblendet und kurzfristige Lösungen komplexeren Konzepten vorgezogen werden.

https://kripoz.de/2019/05/29/kriminalitaet-in-deutschland-im-spiegel-von-pressemitteilungen-der-alternative-fuer-deutsch...


melden

Rassismus

03.08.2019 um 11:06
@Atrox
hier bitte:
EINE STUDIE DER MEDIENFACHHOCHSCHULE MACROMEDIA BERLIN STELLT FEST: DIE DEUTSCHE PRESSE BERICHTET NEGATIVER ÜBER FLÜCHTLINGE ALS SIE IN WAHRHEIT SIND.
Gerade in der rechten Filterblase herrscht Konsens darüber, dass die großen Presseerzeugnisse die Kriminalität von Nicht-Deutschen und Asylbewerbern herunter spielen und oft absichtlich verschweigen. Befeuert wird diese Ansicht von unzähligen Fake-Meldungen, die selbstverständlich nicht in der Presse verbreitet werden und somit den Eindruck erzeugen, es werde ein gesellschaftliches Problem verharmlost.

Doch wie die Medienfachhochschule Macromedia Berlin in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen und dem Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen in einer Studie feststellt, ist sogar genau das Gegenteil der Fall: Die Presse bauscht das Problem auf, indem sie überproportional darüber berichtet.
https://www.volksverpetzer.de/hintergrund/studie-berichterstattung/
und das schürt Angst, schürt Empörung, was wiederum zu weiterer Berichterstattung in diesem Sinne sorgt.


melden

Rassismus

03.08.2019 um 11:07
@Tussinelda
@Hayura
Hier wurden auch andere Threads angesprochen - könnt ihr mir nochmal erläutern warum Deutschland mit seiner rassistischen Gesellschaft als sicherer Hafen angesehen wird?


melden

Rassismus

03.08.2019 um 11:08
Hayura schrieb:Einer Gesellschaft die sich und das hast du bestätigt kaum in der lage sich selbst zu reflektieren, die nur kritisch ist wenn es "Gegen die da Oben geht" aber die Augen zu macht wenn es um Gesamtgesellschaftliche Kritik geht.
Bist du auch so erschreckt wie ich, wie schnell, sich das bewahrheitet hat?


melden

Rassismus

03.08.2019 um 11:09
@Abahatschi
nö, weil das hier nicht das Thema ist. Auch wenn es für Dich offensichtlich zu bedeuten scheint, dass es gar keine rassistischen Tendenzen in Deutschland geben kann, da es ja von Menschen die hierher flüchten als sicher angesehen wird.


melden
Anzeige

Rassismus

03.08.2019 um 11:26
--
Ich war diese Woche bei meiner Oma. Sie hat mich beauftragt Weintrauben und Tomaten für sie zu besorgen (machen sonst meine Eltern). Als sie fragte wo ich denn hingehen werde, da hab ich gesagt entweder zu Netto oder zum Gemüsemarkt vom Vietnamesen. Ihre Antwort war: "Zum Vietnamesen gehst du auf keinen Fall!"

ich war baff.. hab auch nichts darauf geantwortet.. ich lasse Leute mit solchen Ansichten eig.eher in Ruhe anstatt mich zu versuchen mit ihnen auseinanderzusetzen. Weil oft sind solche Leute eh total fest in ihren Ansichten.

Aber interessieren würde es mich schon, warum sie so heftig negativ darauf reagiert hat... *seufz*

Wie würdet ihr damit umgehen (sie ist 90)? Ich möchte eig.keinen Streit mit ihr..


melden
394 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt