Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rassismus

Rassismus

09.03.2019 um 09:56
Und da hat der Fragesteller natürlich das Recht eine entspannte voll umfängliche ihn zufriedenstellende Antwort zu erwarten. Ansonsten ist das Gegenüber eben hysterisch.
Nein. Hat der natürlich nicht. Niemand hat beim Smalltalk das Recht auf irgendetwas. Smalltalk entsteht aus Interesse bzw. Sympathie/ Empathie. Es ist ein Werkzeug zur Überbrückung von Ignoranz. Wenn natürlich klar wird, dass es nur einseitig betrieben wird ist es natürlich nutzlos und die Wege werden sich natürlich wieder trennen, früher oder später.


melden
Anzeige

Rassismus

09.03.2019 um 09:59
@Optimist
Optimist schrieb:dein Problem?
Gott sei Dank ist das nicht mein Problem. Was meinst du wie gut das tut, das andere sich mit dem Probleme rumschlagen müssen, @Optimist?
Optimist schrieb:erstens nicht der Fall und zweitens mit Sicherheit auch nicht dein Problem
Ersten glaube ich das nicht, vor allem nicht, wenn man nur so aus Neugier fragt und zweitens bin ich auch hier froh, daß dies nicht auch noch mein Problem ist.
Optimist schrieb:Drittens, lies noch mal diesee Sätze
Wozu soll ich diese Sätze, die nichts konkretes aussagen, noch mal lesen? Aus Langeweile oder weil ich mein Kopf zumülen soll?
Optimist schrieb:gilt auch für Diskutanten im Forum.
Optimist schrieb:wie es in den Wald reinschallt, schallts manchmal auch raus.
Wenn das so ist, kommuniziere ich ja richtig. Ich teile meine Meinung mit, so wie es sich gehört.

Auf den Rest deines Beitrages mit den unnötigen Mimimis und den vielen userbezogenen Unterstellungen werden ich mal nicht eingehen.
Dr.Plöke schrieb:Ach Gottchen, wie oft kommt's vor dass einem Leute auch in anderen Kontexten nicht minder auf die Nerven gehen.
Keine Ahnung, aber was spielt das für eine Rolle?
insideman schrieb:Vielleicht haben wir beide andere Situationen im Kopf wenn wir uns das vorstellen, aber so wie ich das sehe ist diese Frage sinnlos und ein Beispiel dafür, wie PC falsch angewendet zu einem völlig absurdem Miteinander beiträgt.
Mir ging's nicht um PC und ihre richtige Anwendung, sondern um die Frage, was das für einen Nutzen haben soll, wenn ich weiß, der oder der kommt aus China, oder sonst wo her.
the_menace1810 schrieb:Schon wieder einer, der Smalltalk aus seinem Leben verbannen will.
Aha, weil ich keinen Nutzen darin sehe, wo jetzt jemand speziell herkommt, will ich allen Smalltalk aus meinem Leben verbannen? ROFL!
Tussinelda schrieb:Ja, smalltalk ist was Feines, aber man will ja auch nicht gefragt werden bzw. beantworten, welche Partei man wählt, wie viel man Netto verdient, viele hier wollen nicht einmal sagen, woher sie kommen (also aus welcher Stadt in Deutschland), obwohl sie hier anonym unterwegs sind. Oder gerade deswegen. Man will nämlich gerne anonym sein.
Tussinelda schrieb:Aber bei der ständigen Frage, woher man denn ("eigentlich") kommt, da soll man immer schön entspannt bleiben. Man will doch nur jemanden kennenlernen. Und da hat der Fragesteller natürlich das Recht eine entspannte voll umfängliche ihn zufriedenstellende Antwort zu erwarten. Ansonsten ist das Gegenüber eben hysterisch.
Absolut präzise auf den Punkt gebracht.


melden

Rassismus

09.03.2019 um 10:00
Dr.Plöke schrieb:den Post hier liest vermutlich eh kaum jemand vollständig.
Ich habe es auch ganz gelesen und danke dir für dein Post!

Es scheint ohnehin ein Allmystery-Phänomen zu sein das die Frage nach der Herkunft rassistisch ist. In der realen Welt da draußen ist es zum Glück noch anders und das wird sich auch nicht ändern. Manches wird hier leider in die Absurdität geführt, schade eigentlich, somit wird eine vernünftige Diskussion gekillt. Traurig wenn für manche die wertvolle Tagesfreizeit dazu genützt wird, täglich in allen möglichen Dingen Rassismus erkennen zu wollen. Ich frage mich was das bringen soll außer nichts?

Ich bin ein Weltreisender, ich werde immer wieder gefragt von wo ich herkomme, ich wäre ja nicht mal ansatzweise nur auf Idee gekommen dies als rassistisch zu empfinden. Das ist eine stinknormale Frage und ich freue mich wenn andere Menschen sich dafür interessieren von wo ich her komme. Es enstehen jedes Mal interessante Gespräche.

Ich für mich, und ich spreche hier nur von meiner Person, ich kann natürlich nicht für alle sprechen, bin diesbezüglich sehr offen und nicht dünnhäutig. Selbstverständlich habe ich auch andere Erlebnisse gehabt, in Frankreich freut sich nicht ein jeder wenn man sagt von wo man herkommt. Übel habe ich das noch nie jemanden genommen, warum auch.
In West Virginia bin ich in ein kleines Art Bistro gegangen. In den Bistro waren die Bedienung und die Gästen ausschließlich Schwarze. War mir egal, weil ich sowieso bei Menschen keine Unterschiede mache, für mich zählt viel mehr wie der Mensch persönlich ist, was er für einen Charakter hat. Ich habe dort eine interessante Erfahrung gemacht: Ich habe gespürt und gemerkt, durch die Blicke die ich erhalten habe und man bei der Bestellung mir gegenüber eher unfreundlich war, das die Weißen gegenüber nicht sehr fröhlich gestimmt waren. Habe ich das persönlich genommen? Natürlich nicht. Habe ich es verstanden und nachvollziehen können? Ja, durchaus. Kennt man die Geschichte und erlebt man dort wie speziell in den Südstaaten Schwarze immer noch behandelt werden, dann ist diese Abneigung Weißen gegenüber nachvollziehbar und logisch. Da muss man schon fair bleiben und sagen das man sich das Problem selbst gezüchtet hat und nichts dafür tut dies zu ändern. Es hat nichts mit mir als Tourist zu tun, aber da wird klarerweise kein Unterschied gemacht.
Ich will damit sagen, auch das könnte man mir gegenüber als rassistisch betrachten, das habe ich aber nie getan und tu ich bis heute nicht. Die Kernaussage die ich damit tätigen möchte ist folgende: Man kann Rassismus in alle Richtungen sehen, beobachten. Ich persönlich wäre jedoch sehr sehr Vorsichtig zu rasch alles mögliche als Rassismus zu bezeichnen. Somit schließt sich der Kreis und bleibe dabei: Die Frage nach der Herkunft ist nicht rassistisch!

Ich erlebe immer wieder, speziell in meinen Job, wenn man sich mit Kollegen unterhält, das es einige gibt die hier in 3. Generation geboren sind, besser Deutsch sprechen als mancher Deutscher und voller Stolz erzählen das sie Serben sind. Die auch sagen: Ich mache Urlaub daheim in Serbien.
Stört mich das? Nein! Hab ich damit ein Problem? Nein, warum sollte ich? Ich erleide dadurch ja kein Schaden. Ich akzeptiere und respektiere es, wenn jemand dazu steht und er sich persönlich damit wohl fühlt und sich damit identifizieren kann, ist doch alles gut. Es ist nun mal so das alles bunt durchmischt ist und darin kann ich nichts Negatives erkennen. Ich verwehre mich nur gegenüber allen möglichen Dingen als rassistisch einzustufen, das geht mir gewaltig gegen den Strich.

Mich kann und darf gerne jeder, immer und überall nach meiner Herkunft fragen, für mich zeigt das von Interesse und ich denke nicht sofort daran das jemand mit meiner Antwort etwas Negatives damit verbinden könnte. Das ist keine Gutgläubigkeit, das sagt mir einfach meine Lebenserfahrung.


melden

Rassismus

09.03.2019 um 10:02
plemplem schrieb:Auf den Rest deines Beitrages ... werden ich mal nicht eingehen.
das freut mich - wieder ein Problem weniger :D
Tussinelda schrieb:Aber bei der ständigen Frage, woher man denn ("eigentlich") kommt, da soll man immer schön entspannt bleiben. Man will doch nur jemanden kennenlernen. Und da hat der Fragesteller natürlich das Recht eine entspannte voll umfängliche ihn zufriedenstellende Antwort zu erwarten. Ansonsten ist das Gegenüber eben hysterisch.
plemplem schrieb:Absolut präzise auf den Punkt gebracht.
wie man sieht, kann man das aber auch ganz anders sehen:
insideman schrieb:Nein gar nicht. In so einer Situation, also wenn jemand mir sagt "aus Wien", dann ist das schon Signal genug. Und diese Menschen würde ich dann nicht als hysterisch bezeichnen, nur weil sie eine Frage nicht beantworten wollen. Ich bin mir auch sicher sie reagieren anders, als jene Unbetroffenen die im Internet für sie sprechen.
Nur weil du hier hysterisch bei allem bist, sind es nicht die Betroffenen. Die reagieren bestimmt nicht so wie du hier.


melden

Rassismus

09.03.2019 um 10:07
plemplem schrieb:Keine Ahnung, aber was spielt das für eine Rolle?
Weil das Genervt-sein resp. werden im umgang mit anderen Menschen eben nichts besonderes ist bzw. sein muss und die Frage "wo kommst'n her" nur durch Unterstellung von Böswilligkeit und versteckten Implikationen in der Frage, die man dem Fragesteller unterschiebt eine Sonderstellung im Smalltalk gewinnt.


melden

Rassismus

09.03.2019 um 10:09
@Dr.Plöke

Ich bin verwirrt. Da ich mich eigentlich nur hier aktiv mit diesen Themen auseinandersetze, dachte ich, dass „die Betroffenen“ eine homogene Gruppe mit Einheitsmeinung wäre?

Ist das in dem Video jetzt eine Betroffene? Weil sie ja irgendwie diese schrecklich rassistische Frage garnicht so wild sieht?


melden

Rassismus

09.03.2019 um 10:12
plemplem schrieb:Ersten glaube ich das nicht, vor allem nicht, wenn man nur so aus Neugier fragt und zweitens bin ich auch hier froh, daß dies nicht auch noch mein Problem ist.
Mein Problem ist es ebenfalls nicht,
dass mich irgendwas dazu verführt, Leute nach ihrer Herkunft zu fragen - egal wie sie aussehen.

Denn der Mensch wäre kein Mensch, wenn er die unausgesprochenen Informationen, die in jeder Frage mitschwingen, nicht wahrnehmen würde.

Stelle ich eine blöde Frage, fühlt das mein Gegenüber genauso schnell, wie ich diese Frage gestellt habe.
Das lässt sich ebensowenig verhindern, wie der erste Eindruch, den jeder Mensch hinterlässt.

Ich bin gerade dabei, festzustellen, wie gut das sogar bei Informationen funktioniert, die schriftlich -z.B. übers Internet- ausgetauscht werden...


melden

Rassismus

09.03.2019 um 10:48
CosmicQueen schrieb:Nein, du hast das Video eben nicht verstanden oder gesehen.
natürlich. Denn die Frau in dem Video beschreibt ja auch gar keine Ausnahmen und betont auch gar nicht, dass dies ihre Sicht der Dinge ist.
CosmicQueen schrieb:Fragende Personen aber per se so hinzustellen, sie würden"othering" betreiben, zeugt eher von Engstirnigkeit.
nee, es zeugt eher davon, dass Du nicht gelesen hast, was ich schrieb. Wo genau habe ich fragende Personen "per se" irgendwie hingestellt? Bitte Zitat, nicht das wir aneinander vorbei reden.
Dr.Plöke schrieb:Weil das Genervt-sein resp. werden im umgang mit anderen Menschen eben nichts besonderes ist bzw. sein muss und die Frage "wo kommst'n her" nur durch Unterstellung von Böswilligkeit und versteckten Implikationen in der Frage, die man dem Fragesteller unterschiebt eine Sonderstellung im Smalltalk gewinnt.
das stimmt nicht. Auch die Frage "haben sie Kinder" wurde schon entsprechend diskutiert. Und auch viele andere, die manche Menschen eben unbedingt stellen wollen, weil sie ein Informationsbedürfnis haben, das andere eben nicht teilen.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

09.03.2019 um 10:50
@Dr.Plöke
Schönes bzw. gutes Video! Es kommt eben sehr wohl auf die Intention und auch allgemein Kommunikation hinter dem Interesse an Herkunft einer Person an.

Hier kann man dem Fragenden weder zwangsweise Rassismusvorwürfe machen alleine schon wegen dem Interesse an der Herkunft, noch ihm zwangsweise etwas anhängen wenn sich die gefragte Person getriggert fühlt, der Fragende es aber nicht böse meinte... ihm aber trotzdem was negatives angehängt wird ohne es überhaupt zu kommunizieren wo das Problem liegt und zwar respektvoll.

Und lustigerweise müssen bei dem weder die Fragenden, weniger die Gefragten sondern eindeutig die Dritten die bei jedem Scheiß Rassismus sehen oder verdächtigen den Stock aus dem Arsch ziehen und ihre Hysterie behandeln. Das sind Leute dessen Verhalten reines Gift für den Diskurs sind, primär politischen.


melden

Rassismus

09.03.2019 um 10:54
@Dr.Plöke
Dr.Plöke schrieb:, den Post hier liest vermutlich eh kaum jemand vollständig.
Doch, ich zum Beispiel.

Danke für Deinen Post, Du hast mit jedem einzelnen Absatz recht.

Ich glaube, vielen ist einfach die Fähigkeit, mal locker durch die Hose zu atmen, verloren gegangen (oder sie besaßen diese nie).
Hier im Thread dreht es sich mMn eh überwiegend nur noch um das um das gezerre an Worthülsen.

Natürlich gibt es (hier genau so wie im RL) Menschen mit wenig Sozialkompetenz, die einem auf den Zünder gehen können.
Ja und? Im Leben gibt es nun einmal keinen garantierten Schutz davor, auch mal von eben solchen Menschen genervt zu werden.
Der Ton macht die Musik, und zwar auf beiden Seiten.

Das Video finde ich übrigens auch super, das bricht es inhaltlich schön auf das wesentliche hinunter.


melden

Rassismus

09.03.2019 um 10:55
Tussinelda schrieb:natürlich. Denn die Frau in dem Video beschreibt ja auch gar keine Ausnahmen und betont auch gar nicht, dass dies ihre Sicht der Dinge ist.
Äh, egal welche Haltung zu der Diskussion stellt immer nur eine persönliche Ansicht dar?
Tussinelda schrieb:das stimmt nicht. Auch die Frage "haben sie Kinder" wurde schon entsprechend diskutiert. Und auch viele andere, die manche Menschen eben unbedingt stellen wollen, weil sie ein Informationsbedürfnis haben, das andere eben nicht teilen.
Tut mir leid, aber das finde ich nicht schlüssig, gewagt von dir hier 'ne alleingültige Interpretation für alle "Betroffenen" zu postulieren.
Glücklicherweise müssen wir das nicht gleich sehen und das sage ich als "Betroffener". H-hörst du mir auch zu? :3
Tussinelda schrieb:das stimmt nicht.
Ist eben schon eine ziemlich absolute Aussage.

Hast du zufällig eine Liste?


melden

Rassismus

09.03.2019 um 11:08
grätchen schrieb:Das Video finde ich übrigens auch super, das bricht es inhaltlich schön auf das wesentliche hinunter
Zum Glück hat sie gesagt, aus welcher Stadt sie kommt. Da fahre ich nie hin. Wenn dort alle so quasseln, komme ich aus dem Dauerkopfweh nicht mehr raus.


melden

Rassismus

09.03.2019 um 11:26
@Dr.Plöke
nee, wozu? Interessiert doch niemanden ;)
aber ich lese hier im Forum eifrig mit und da gab es user, die diese Frage, insbesondere wenn ein "nein" nicht ausreicht, sondern die Fragerei weiterging, als belästigend empfanden. Aus den unterschiedlichsten Gründen.
Weil die Frage für manche Befragte eine Erwartungshaltung implizierte.....war ein Grund.
genauso wie die Frage "woher kommst Du" manches Mal bedeutet "warum bist Du hier", zumindest für einige Befragte. Erst Recht wenn die Antwort welches Land auch immer ist, aber nicht das, in dem man sich gerade befindet und dann gefragt wird, "gehst Du wieder zurück"?

Man sollte vielleicht nicht glauben, dass zu wissen, woher (aus welchem Land ) jemand kommt, eine Antwort ist, die irgendwas über diese Person aussagen würde, also das Individuum. Denn ein Mensch lässt sich wohl kaum auf seine Herkunft reduzieren, wenn man den Menschen also wirklich kennenlernen will, dann geht es doch um ganz andere Dinge, oder?


melden

Rassismus

09.03.2019 um 11:33
@Tussinelda

In deinem Beitrag befindet sich schon wieder so viel Gedankenlesen, ich denke ich habe keinen Bock auf dem Niveau hier zu argumentieren.
Ein bisschen ist man auch als "Betroffener(TM)" dafür zuständig sich Klarheit zu verschaffen statt getirggert die eigenen Befürchtungen wild rennen zu lassen.

@Venom s Beitrag (erstaunlicherweise auch ein "Beroffener") fasst eigentlich recht gut zusammen, was ich ausdrücken möchte.
Venom schrieb:Hier kann man dem Fragenden weder zwangsweise Rassismusvorwürfe machen alleine schon wegen dem Interesse an der Herkunft, noch ihm zwangsweise etwas anhängen wenn sich die gefragte Person getriggert fühlt, der Fragende es aber nicht böse meinte... ihm aber trotzdem was negatives angehängt wird ohne es überhaupt zu kommunizieren wo das Problem liegt und zwar respektvoll.

Und lustigerweise müssen bei dem weder die Fragenden, weniger die Gefragten sondern eindeutig die Dritten die bei jedem Scheiß Rassismus sehen oder verdächtigen den Stock aus dem Arsch ziehen und ihre Hysterie behandeln. Das sind Leute dessen Verhalten reines Gift für den Diskurs sind, primär politischen.
Ich weiss auch nicht was an Kommuniaktion so'n Problem ist. Genau genommen ist das die einzige Option im gemeinsamen Umgang, wenn man Menschen mit Migrationshintergrund nicht stumpf zu einem homogenen genealogisch determinierten Kollektiv zusammenschweißen möchte, denn:

>>>Egal welche Haltung zu der Diskussion stellt immer nur eine persönliche Ansicht dar?<<<


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

09.03.2019 um 11:33
Tussinelda schrieb:wenn man den Menschen also wirklich kennenlernen will, dann geht es doch um ganz andere Dinge, oder?
Ja, das Interesse an der Herkunft kann aber ein Anfang oder halt mitten im Gespräch ein Teil oder sogar wichtiger Bestandteil des Kennenlernens sein, je nach dem. Es kann das Gespräch ankurbeln.


melden

Rassismus

09.03.2019 um 11:37
Venom schrieb:Es kann das Gespräch ankurbeln.
Das ergibt sich aus dem Kontext!
Z.B. ist es immer interessant, wo jemand studiert hat.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

09.03.2019 um 11:40
eckhart schrieb:Das ergibt sich aus dem Kontext!
Z.B. ist es immer interessant, wo jemand studiert hat.
Deshalb sagte ich oft genug, es kommt auf die Intention und Kommunikation an.
Ich habe schon unzählige Male nach der Herkunft gefragt, umgekehrt auch.


melden

Rassismus

09.03.2019 um 11:40
Dr.Plöke schrieb:In deinem Beitrag befindet sich schon wieder so viel Gedankenlesen, ich denke ich habe keinen Bock auf dem Niveau hier zu argumentieren.
kannst Du mal bitte erklären, was Dich jetzt schon wieder getriggert hat?


melden

Rassismus

09.03.2019 um 11:41
Tussinelda schrieb:kannst Du mal bitte erklären, was Dich jetzt schon wieder getriggert hat?
Nein tut mir leid, die Frage ist mir zu intim.
Lies doch einfach meine Gedanken. :3


melden
Anzeige

Rassismus

09.03.2019 um 11:45
@Dr.Plöke
ach so, Du klatschst einfach hin, bäh, finde ich scheisse, aber die Erklärung dazu gibst Du nicht? Dann rede bitte nicht von Diskussionsniveau. Danke.


melden
347 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt