Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Rassismus

Rassismus

02.09.2019 um 09:21
Bone02943
schrieb:
Lustig, wie se sich jetzt alle viertuel verschleiern.
Und sich geistig entblößen. :Y: :D


melden

Rassismus

02.09.2019 um 09:35
ufoufo
schrieb:
das ist halt ein Thema, das viele zum Mitreden anregt...bei uns ist es halt leider noch so, dass Schwarzen weniger "Chancen" gegeben werden...oft denkt man, es sei ein Drogendealer, ein Verbrecher, was auch immer...und dann hört man oft, dass ein Afrikaner wegen Drogenschmuggels festgenommen wurde...das bestärkt dann noch die subjektive Wahrnehmung...
Ich finde es nur spannend, wie in anderen Ländern damit umgegangen wird...in Kanada fragt dich keiner, woher du kommst, nur weil du einen komischen Akzent hast...du bist immer Kanadier, egal wie "anders" du bist ...davon sollten wir uns eine Scheibe abschneiden.
Ich denke das liegt daran dass die Kriterien um in Kanada einwandern zu können so hoch gesteckt sind, dass man das auch wirklich wirklich wirklich wollen muss. Ohne Geld keine Wohnung, ohne Wohnung kein Geld, weil ohne Wohnung kein Job usw usw. soziale Hängematte gibts da nicht.


melden

Rassismus

02.09.2019 um 09:48
Ich glaube auch, dass es nicht nur im Fall von Kanada das Mindset ist, sondern Einwanderungsgesetze ihren Teil direkt oder indirekt dazu beitragen.

Wer einen stabileren Background hat und sich selbst über Wasser halten kann ("qualitative Einwanderung" nenne ich das jetzt mal vereinfacht) wird sich vermutlich gut integrieren können. Und wer gut integriert ist, wird auf einem abstrakten oder realen Level auch eher akzeptiert.

Dadurch gibt es auf abstraktem Level vermutlich weniger Konflikte, Reiebereien und dadurch weniger Vorbehalte. Weniger Ablehnung.

Wie gesagt, nicht alles (Mindset gehört dazu, sich als Einwanderungsland zu sehen etc) aber sicherlich ein begünstigender Faktor, wie ich finde.


melden

Rassismus

02.09.2019 um 10:33
Warden
schrieb:
Wer einen stabileren Background hat und sich selbst über Wasser halten kann ("qualitative Einwanderung" nenne ich das jetzt mal vereinfacht) wird sich vermutlich gut integrieren können.
Die illegalen Einwanderer in den USA können sich alle finanziell überm Wasser halten, trotzdem gibts da Ärgter


melden

Rassismus

03.09.2019 um 16:10
Und welche Erwerbsbiografie haben jene mehrheitlich (die, die Ärger machen oder kriegen)?

Das ist die Frage. @parabol


melden

Rassismus

14.09.2019 um 14:22
In den USA wurde ein Mann zu 11 Jahren Haft verurteilt, weil er ein Holzkreuz verbrannt hat, mit dem er einen schwarzen Jugendlichen und anderen schwarzen Bewohnern des Ortes Angst einjagen wollte.
Der 1866 nach dem US-Bürgerkrieg gegründete Ku-Klux-Klan hatte ab den Zwanzigerjahren immer wieder Kreuze angezündet - als Symbol bei Versammlungen und zur Einschüchterung von Schwarzen. Der Oberste Gerichtshof der USA hatte 2003 in einem Grundsatzurteil entschieden, das Verbrennen von Kreuzen unter bestimmten Bedingungen als Straftat zu werten. Die Anklage muss dabei aber im Einzelfall nachweisen, dass dadurch andere Menschen eingeschüchtert werden sollen.
https://www.spiegel.de/panorama/justiz/usa-holzkreuz-abgebrannt-elf-jahre-haft-fuer-us-amerikaner-a-1286191-amp.html

11 Jahre Gefängnis für das Verbrennen eines Holzkreuzes nach Kuk-Klux-Klan Art finde ich reichlich übertrieben. 1 Jahr Haft hätte es meiner Meinung nach auch getan.


melden

Rassismus

14.09.2019 um 14:49
peekaboo
schrieb:
11 Jahre Gefängnis für das Verbrennen eines Holzkreuzes nach Kuk-Klux-Klan Art finde ich reichlich übertrieben. 1 Jahr Haft hätte es meiner Meinung nach auch getan.
Dann müssten die USA insgesamt nicht mehr so stark auf eine Abschreckungswirkung von Strafen setzen, sondern mehr auf Resozialisierung.
Sonst würden die Relationen nicht mehr stimmen.

Das was Du vorschlägst, würde eher auf Deutschland passen.
Hier würde bestimmt so geurteilt werden.


melden

Rassismus

14.09.2019 um 15:02
@peekaboo
es geht auch meines Erachtens nicht darum, dass ein Holzkreuz in KKK Manier verbrannt wurde, sondern WARUM es gemacht wurde und das Menschen direkt betroffen waren. Aber was das Strafmaß betrifft übertreiben die USA gerne mal.


melden

Rassismus

21.09.2019 um 08:55
Warum sollte man eigentlich gegenüber einer fremden Person Feindlich gesinnt sein? Mir würde dazu die Zeit fehlen...
Ich hätte auch keine Lust dazu, diesen Hass auszuleben und zu pflegen.

Was interessieren mich fremde Menschen bzw. deren Hintergrund? Ich suche mein Umfeld aus.

Fazit: ich hab schönere Hobbies...


melden

Rassismus

21.09.2019 um 11:48
Negev
schrieb:
Warum sollte man eigentlich gegenüber einer fremden Person Feindlich gesinnt sein? Mir würde dazu die Zeit fehlen...
Ich hätte auch keine Lust dazu, diesen Hass auszuleben und zu pflegen.

Was interessieren mich fremde Menschen bzw. deren Hintergrund? Ich suche mein Umfeld aus.

Fazit: ich hab schönere Hobbies...
Mir persönlich gefiel an dieser Stelle das Schlusszitat aus dem Film American History X besonders gut:
"Hass ist Ballast. Das Leben ist viel zu kurz dafür, dass man immer wütend ist. Das ist es einfach nicht wert.
Wir sind keine Feinde, sondern Freunde - wir dürfen keine Feinde sein. Leidenschaft mag die Bande unserer Zuneigung anspannen, aber zerreissen darf sie sie nicht. Die mystischen Klänge der Erinnerung werden ertönen, wenn - und das ist sicher - die besseren Engel unserer Natur sie wieder berühren."
Nur leider sieht die Realität bei vielen Menschen auf diesem Planeten freilich anders aus weshalb Rassismus leider ein dauerhafter Wegbegleiter sein wird. Das heißt jedoch nicht, daß man sich diesem durch gefühlte Ohnmacht nicht aktiv entgegenstellen soll, ganz im Gegenteil, gerade deshalb sogar erst recht.


melden

Rassismus

21.09.2019 um 12:04
Ja, schönes Zitat...
Libertin
schrieb:
Das heißt jedoch nicht, daß man sich diesem durch gefühlte Ohnmacht nicht aktiv entgegenstellen soll, ganz im Gegenteil, gerade deshalb sogar erst recht.
Irgendwie kam es, das ich mich eine Zeit lang nicht mit Politik befasst habe:

- mir ging es dadurch nicht besser oder schlechter.
- mein Gemütszustand wurde eher aufgehellt. Immer diese destruktiven Nachrichten ziehen natürlich auch runter.
- die Welt ist dadurch nicht untergegangen.

Natürlich ist das eine schlechte Rechnung, wenn man für seine Meinung nicht mehr Eintritt. Aber irgendwie ist die Verlockung doch da, das ganze einfach so passieren zu lassen. Und sich nur noch mit positiven Dingen zu befassen.


melden

Rassismus

21.09.2019 um 12:22
Negev
schrieb:
Irgendwie kam es, das ich mich eine Zeit lang nicht mit Politik befasst habe:

- mir ging es dadurch nicht besser oder schlechter.
- mein Gemütszustand wurde eher aufgehellt. Immer diese destruktiven Nachrichten ziehen natürlich auch runter.
- die Welt ist dadurch nicht untergegangen.
Ich kann das gut nachvollziehen.

Ich glaube es kommt darauf an, welche Informationskanäle man sich sucht.

Weil ich geradezu depressiv wurde bei Facebook, habe ich mich dort vor einigen Jahren schon gelöscht und bei Twitter angemeldet, um eine Timeline zu haben, mit Meldungen aus Zeitungen und Themen die mich interessieren mit der entsprechenden kurzen Einordnung von Leuten, deren Meinung ich schätze.

Ich hab den Account aber auch wieder gelöscht, weil auch da der Ton und die Polarisierung dermaßen zugespitzt war, dass ich mich nicht nur informieren konnte, sondern gleich in eine gewisse Stimmung versetzt wurde, die sich immer wieder erneuert hat, wenn ich dort nachgelesen habe.

Jetzt hab ich so Apps auf dem Handy, bzw. eigentlich nur eine von einer Tageszeitung. und wenn mich ein Artikel besonders interessiert google ich nach mehr Informationen dazu und lese bei anderen Zeitungen.

Das funktioniert ganz gut für mich.


melden
waldläufer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

22.09.2019 um 21:31
Ich bin farbenblind und habe die Unterscheidung von Menschen nach Farben noch nie verstanden.

momondo – The DNA Journey


melden

Rassismus

22.09.2019 um 23:26
@waldläufer
Und ich frage mich wie oft wird dieses fragwürdige Video als DNA Beweis fungiert...


melden
waldläufer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Rassismus

22.09.2019 um 23:35
abahatschi
schrieb:
Und ich frage mich wie oft wird dieses fragwürdige Video als DNA Beweis fungiert...
Was genau an den DNA-Analysen in dem Video ist fragwürdig?


melden

Rassismus

23.09.2019 um 02:49
waldläufer
schrieb:
Ich bin farbenblind und habe die Unterscheidung von Menschen nach Farben noch nie verstanden.
Rot und Grün findet man seltener als Hautfarbe. Zwischen hell und dunkel kannste noch mit nem gut ausgeprägten grauen Star unterscheiden.


melden

Rassismus

23.09.2019 um 06:21
waldläufer
schrieb:
Was genau an den DNA-Analysen in dem Video ist fragwürdig?
War vor 500 Seiten Thema:
Beitrag von abahatschi, Seite 7


melden

Rassismus

23.09.2019 um 09:35
Warum jemand Zeit damit verschwendet, Menschen zu hassen, die er gar nicht kennt, wird sich mir wohl nie erschließen. Man kann ja Dinge kritisieren, aber konkret einen Menschen zu hassen, obwohl die Person gar nichts mit einem zu tun hat, kostet doch nur die eigenen Nerven und man wird ein frustrierter Sack. Und wenn man dann noch jemanden pauschal wegen seiner Hautfarbe verurteilt, hat man höchstens ein Problem mit sich selbst.
Einfach vier Wochen Social Media und Nachrichten aus, dafür ab und zu in die Natur wandern gehen, würde vielen mal helfen. Das entspannt und baut Frust ab.


melden

Rassismus

23.09.2019 um 10:08
@abberline
:ask:
abberline
schrieb:
Einfach vier Wochen Social Media und Nachrichten aus, dafür ab und zu in die Natur wandern gehen, würde vielen mal helfen. Das entspannt und baut Frust ab.
ist das jetzt das neue Mittel gegen Rassismus? Oder warum schreibst Du das? Meinst Du wirklich, Ideologien lassen sich so wirksam angehen? Mit ein bisschen wandern in der Natur ohne Handy?


melden

Rassismus

23.09.2019 um 10:19
@Tussinelda
Bei verbohrten Ideologen jeglicher Couleur ist meist sowieso nichts zu retten, da sind Diskussionen wohl nur nervig. Ich denk eher an die Leute, die den ganzen Tag im Internet nach Bestätigung für ihren Frust suchen etc. und sich dann ihre Schuldigen an eben jenem Frust suchen... das sind meist keine Ideologen, sondern denen wäre mitunter durchaus geholfen, wenn sie einfach mal chilliger werden und nur vor der eigenen Haustür kehren.


melden
155 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt