Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rassismus

18.155 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rassismus, AFD, Migranten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rassismus

24.06.2020 um 15:41
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:solang brauch man über Rassismus ansich fast garnicht mehr sprechen.
Ist doch auch völlig überflüssig bis kontra-produktiv.

Zum einen ist das ja doch nur Gefühlsduselei und dann sind die Rassismusopfer auch noch selbst schuld.
Am besten man redet nicht drüber, sonst wird alles noch viel schlimmer.

*Wahnsinn Ende*


melden

Rassismus

24.06.2020 um 15:44
Zitat von EyaEya schrieb:Unterschiede gibt es ob bei Blumen oder Menschen. Nur weil man die Unterschiede wahrnimmt, bedeutet es ja nicht automatisch dass man nur auf Grund der äußerlichen Unterschiede den Menschen anders bewertet.
Ich glaube das ist auch exakt das, was @Hasita meint.

Ich kann einen PoC sehen und sehe in erster Linie einen Menschen, völlig losgelöst von der Hautfarbe weil ich der Hautfarbe keinen Wert beimesse, keine Wertung an sie richte (tue ich es ist ein Hauptmerkmal des Rassismus erfüllt).


1x zitiertmelden

Rassismus

24.06.2020 um 15:50
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Ich glaube das ist auch exakt das, was @Hasita meint.

Ich kann einen PoC sehen und sehe in erster Linie einen Menschen, völlig losgelöst von der Hautfarbe weil ich der Hautfarbe keinen Wert beimesse, keine Wertung an sie richte (tue ich es ist ein Hauptmerkmal des Rassismus erfüllt).
Ich bin mir da nicht so sicher. Da es auch hieß, Werte zu sehen bedeutet es denen auch Werte beizumessen - was so nicht stimmt. Ich kann die äußerlichen Unterschiede sehen aber bewerte diese nicht, höchstens in attraktiv oder unattraktiv - aber bewerte den Menschen nicht ansich in höher- oder minderwertiger.


1x zitiertmelden

Rassismus

24.06.2020 um 15:55
Zitat von EyaEya schrieb:Ich bin mir da nicht so sicher. Da es auch hieß, Werte zu sehen bedeutet es denen auch Werte beizumessen
Unterschiedlich zu sehen, bedeutet unterschiedliche Werte zu sehen (hieß es) ABER diese Werte sieht man eben nur dann, wenn man den Unterschieden (Farbe) tatsächlich eine Wertung zugrunde legt.
Zitat von EyaEya schrieb:attraktiv oder unattraktiv - aber bewerte den Menschen nicht ansich in höher- oder minderwertiger.
OK, verstehe. Wobei attraktiv oder unattraktiv ja schon wertend aufgeladen ist. Welcher Wert das ist, liegt ja im Auge des Betrachters.


1x zitiertmelden

Rassismus

24.06.2020 um 16:03
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:ABER diese Werte sieht man eben nur dann, wenn man den Unterschieden (Farbe) tatsächlich eine Wertung zugrunde legt.
Du kannst die Unterschiede (Farben) aber nicht "auslöschen". Selbst wenn du die Farben nicht kennen würdest, würdest du einen Unterschied vernehmen - nicht nur die Hautfarbe betreffend. Kein Mensch gleicht sich, z.T. nicht mal eineiige Zwillinge.


1x zitiertmelden

Rassismus

24.06.2020 um 16:06
Zitat von EyaEya schrieb:Das stimmt nur bedingt. Unterschiede gibt es ob bei Blumen oder Menschen. Nur weil man die Unterschiede wahrnimmt, bedeutet es ja nicht automatisch dass man nur auf Grund der äußerlichen Unterschiede den Menschen anders bewertet
Doch genau das heißt es, denn wo keine Unterschiede im äußeren sind, können keine Unterschiede im inneren sein. Wo Unterschiede im äußeren sind, da sind auch Unterschiede im inneren, denn da wo Unterschiede gesehen werden, werden auch welche gebraucht.

Man sieht die Blumen nicht unterschiedlich, weil sie es sind, sondern weil man unterschiedliches braucht. Denn der Wert den man daraus bezieht es es, was einen interessiert. Ansonsten gebe es da keinen Wert in Form und somit auch Farbe.


melden

Rassismus

24.06.2020 um 16:09
Zitat von EyaEya schrieb:Du kannst die Unterschiede (Farben) aber nicht "auslöschen".
Richtig, aber ich muss ihnen keinen Wert bemessen.


1x zitiertmelden

Rassismus

24.06.2020 um 21:25
Wenn wir hier nochmal irgendeine Art des Victim Blaming lesen, egal wie verschwurbelt es sein mag, geht der Urheber sofort in Pause. Und jetzt zurueck zum Thema, der Ausflug in die Philosophie endet hier.


melden

Rassismus

24.06.2020 um 22:04
@behind_eyes
So zu tun als gäbe es keine Unterschiede ist das Problem. Unterschiede sind weder schlecht noch schlimm, sie sind einfach sichtbar. Warum sollte das ein Problem sein?
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Richtig, aber ich muss ihnen keinen Wert bemessen.
natürlich nicht, wer macht das denn, außer Rassisten oder sonstige auf Gruppen bezogene Menschenfeinde. Also kann man keinesfalls sagen, Unterschiede festzustellen ist das Problem, wie es @Hasita gemacht hat, sondern aus diesen Unterschieden Schlüsse zu ziehen, sich selbst zu erhöhen und andere zu erniedrigen.
Farbenblindheit bedeutet, Rassismus gar nicht mehr diskutieren zu können, weil man ihn nicht mehr in Worte fassen könnte, man seine eigenen Vorurteile dann gar nicht mehr untersuchen könnte, sie erkennen würde, weg wären sie deswegen aber nicht, denn die Unterschiede sind da, sie sind zu erkennen. Farbenblindheit beruht auf dem Konzept, dass Unterschiede keine Rolle spielen und ignoriert somit die Existenz von Rassismus. Ein gefährliches Vorgehen aus meiner Sicht.
Im Grunde genommen wird mit angeblicher Farbenblindheit nur jede Auseinandersetzung mit Rassismus verhindert.


melden

Rassismus

24.06.2020 um 22:26
Und noch etwas, warum soll man nicht sehen, wie jemand aussieht? Was genau soll schlimm daran sein? warum sollte ich nicht sehen, dass jemand dunklere, hellere Haut hat als ich? ich sehe doch auch, ob jemand älter, jünger, dicker, dünner ist, blaue Augen, braune Augen, blonde Haare, braune Haare hat. Jeder hat ein Recht so gesehen zu werden, wie er/sie nun einmal ist/aussieht und das OHNE Konsequenzen. Das ist doch Teil von einem selbst. Niemand muss so tun, als wären er oder andere farblos, es ist eine vollkommen natürliche Sache, dass unterschiedliche Hauttöne existieren.


1x zitiertmelden

Rassismus

25.06.2020 um 02:44
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Er ist eben kein Betroffener weil er sich selbst nicht als Betroffener sieht - ist das denn wirklich so schwer zu verstehen?
Nur weil man selbst die rassistische Äußerung nicht erkennen mag/ sie einem egal ist/persönlich keine Relevanz hat
Nur das an dem Beispiel faktisch NICHTS rassistisches ist. Da können irgendwelche übertrieben ZDF Links oder was auch immer kommen, dass spielt keine Rolle. Rassismus hat viel größere Probleme bzw ist ein viel größeres Problem als "Wo kommst du denn her, wo sind deine Wurzeln"

Das ist, mit Verlaub, völliger Schwachsinn. Wenn mir jemand diese Frage stellt und nach meiner Antwort sagt: Dann bist du kein deutscher" wäre DAS rassistisch.
Wer einfach nur fragt weil es ihn interessiert hat null, wirklich gar nichts mit rassistischen Verhalten zu tun.

Leider, ja wirklich leider nehmen das einige "meiner" Leute (kein europäisches Aussehen) dann gerne auf um eine Keule zu schwingen die einfach unnötig ist und dazu nicht der Wahrheit entspricht. Warum das so ist weiß ich leider nicht.

Es gibt definitiv ein Rassismusproblem auf dieser Welt. Das oben genannte Beispiel ist aber keines, definitiv nicht. Da schämt man sich für manche "Landsleute"..


2x zitiertmelden

Rassismus

25.06.2020 um 04:08
Zitat von HardwareHardware schrieb:Nur das an dem Beispiel faktisch NICHTS rassistisches ist. Da können irgendwelche übertrieben ZDF Links oder was auch immer kommen, dass spielt keine Rolle. Rassismus hat viel größere Probleme bzw ist ein viel größeres Problem als "Wo kommst du denn her, wo sind deine Wurzeln"
es muss nicht groß sein, um rassistisch zu sein, Alltagsrassismus ist - wie der Name schon sagt - alltäglicher Rassismus und dazu gehört auch Ausgrenzung durch blöde Fragen die nur gestellt werden aufgrund des Äusseren.
Zitat von HardwareHardware schrieb:Leider, ja wirklich leider nehmen das einige "meiner" Leute (kein europäisches Aussehen) dann gerne auf um eine Keule zu schwingen die einfach unnötig ist und dazu nicht der Wahrheit entspricht. Warum das so ist weiß ich leider nicht.
weil diese Fragen sie verletzen und ausgrenzen, deshalb ist das so. Wurde doch ausgiebigst dargelegt.
Zitat von HardwareHardware schrieb:Es gibt definitiv ein Rassismusproblem auf dieser Welt. Das oben genannte Beispiel ist aber keines, definitiv nicht. Da schämt man sich für manche "Landsleute"..
Wir sind alle "Landsleute", es geht um Deutsche.


1x zitiertmelden

Rassismus

25.06.2020 um 08:21
Zitat von HardwareHardware schrieb:Nur das an dem Beispiel faktisch NICHTS rassistisches ist. Da können irgendwelche übertrieben ZDF Links oder was auch immer kommen, dass spielt keine Rolle. Rassismus hat viel größere Probleme bzw ist ein viel größeres Problem als "Wo kommst du denn her, wo sind deine Wurzeln"
Auch auf die Gefahr hin, hier 900 mal das gleiche zu posten - IRGENDWANN wirds wohl jemand lesen -

Ich markiere diesmal die wichtigen Stellen fett und unterstreiche/ ein schriftlicher Ausdruckstanz, vllt wird es so nicht übersehen - außer..... man möchte es bewusst übersehen. Aber das wollen wir mal niemanden unterstellen, hm? Kann schon mal passieren das man ein Zitat übersieht, dass hier bereits 4 mal gepostet wurde mit dazugehöriger Erklärung :)
Aber auch subtile Formen von Rassismus wirken diskriminierend und schaden einer Gesellschaft. Dazu gehören etwa vermeintlich gut gemeinte Kommentare wie „Sie sprechen aber gut deutsch“. Wer ständig gezeigt bekommt, dass er oder sie „nicht dazugehört“, empfindet das als herabwürdigend, frustrierend und lähmend. Solche Ausgrenzungen geschehen nicht immer bewusst, sondern auch aus Unwissenheit oder Unüberlegtheit. Sie sind deswegen nicht weniger verletzend oder diskriminierend. Wichtig ist es daher, sich ihrer bewusst zu werden und entsprechend zu handeln.
Quelle:
https://www.antidiskriminierungsstelle.de/DE/ThemenUndForschung/Ethnische_Herkunft/Themenjahr_2014/fragen_antworten_Rassismus/faq_rassismus_node.html (Archiv-Version vom 28.06.2020)


1x zitiertmelden

Rassismus

25.06.2020 um 08:41
@Foxy.Vapiano
Ich klinke mich mal an der Stelle ein, ggf. ohne diesbezügliche zuvor abgedeckt Kontextinhalte:

Situativ kann ich z. B "Sie sprechen aber gut Deutsch" auch einfach als Kompliment wahrnehmen, weil es einfach so gemeint ist. Kommt halt auf die Personenkonstellation und die Themen oder Auslöser dieser Aussagen an.

Wenn ich das einem Bürger in xter Generation sage und das auch schon bekannt ist hat das logischerweise mehr "Geschmäckle" als wenn ich das jemandem sage der hier Tourist/Besucher ist oder relativ neu, bzw. noch nicht so lange hier lebt und das bekannt ist.

Kommt halt auf die Situation an. Genauer müsste ich beim Lesen der Zeilen halt an ein Video eines YT Kanals denken wo die Inhaberin oder Nutzerin, die eig. Amerikanerin ist, die deutsche Sprache als Thema hat. Ein "Sprach- und Kulturkanal" quasi. Da trat ein Amerikaner auf, der sich auch früh für die Sprache usw interessierte. Er spricht akzentfrei Deutsch. Du hörst den Unterschied nicht.

Wenn ich sei jemandem treffe und höre er ist eigentlich von woanders und nicht jemand der hier lebt oder jemand der nicht so lange da ist, so werde ich natürlich seine guten Sprachkenntnisse loben. Das wäre halt ein Aspekt für positive Konnotation.

Ob das dann aber noch Rassismuskontext hätte, keine Ahnung. Ich würde sagen nein.

Aber das zeigt halt, nur auf die Aussage selbst runtergebrochen:

"Kommt halt drauf an"


--------------

Ansonsten dürfte es naheliegend sein, was in deinem Zitat steht, und dass Beständigkeit solcher Dinge Betroffene eher nicht freuen oder erheitern dürften.


2x zitiertmelden

Rassismus

25.06.2020 um 08:53
Zitat von WardenWarden schrieb:Situativ kann ich z. B "Sie sprechen aber gut Deutsch" auch einfach als Kompliment wahrnehmen, weil es einfach so gemeint ist.
Ja, aber das hier ist ja nicht der Wünsch-dir-was-Thread oder der Interesse-Thread. Auch nicht der Komplimente-Thread. Sondern der Rassismus-Thread.
Ingroup/Outgroup. Vormachtstellung... Eher solche Sachen...


melden

Rassismus

25.06.2020 um 08:59
@Warden
Sagst Du jedem Deutschen, dass er gut Deutsch spricht? Denn darum geht es. Es geht um Aussagen/Feststellungen, die man bei vermeintlich "deutsch aussehenden" Deutschen nie treffen würde. Und auch wenn man so bekloppt wäre, und würde sie treffen, so würde ich das als bekloppte Feststellung abhaken, weil ich sonst nie hier ein Opfer von "Othering" werde und das somit eine Aunahme und nicht eine alltägliche Ausgrenzung darstellt.
Man fragt mich in der Regel weder nach meinem Glauben, noch nach meinen Traditionen oder Essgewohnheiten, noch danach,ob ich denn in der "Heimat" Urlaub mache dieses Jahr. Man erwartet von mir nicht, dass ich angeblich traditionelle Gerichte zubereiten kann und/oder regelmäßig zubereite und deswegen jedem Beliebigen Kochtipps für diverse Speisen geben kann. Ich werde auch nicht ungefragt darauf hingewiesen, dass da "Schweinefleisch" drin ist. Man fragt nicht, ob ich Sonnenbrand kriegen kann oder will meine Haare anfassen. Kann man beliebig weiterführen.


melden

Rassismus

25.06.2020 um 09:00
@Warden

Es spricht nichts dagegen, wenn man ein Vertrauensverhältnis irgendeiner Art miteinander pflegt, denjenigen auch zu loben/ für besonders gute Sprachkenntnisse oder whatever.
Einem fremden Menschen das mitzuteilen, ohne zu wissen ob der jenige vllt deutsch ist - und anhand äußerer Merkmale mit dem Lob so zu unterstellen dass er fremd im eigenen Land wäre, ist und bleibt rassistisch.

Ich sags auch gern nochmal deutlich:

Nicht bös gemeinter Rassismus.
Und dennoch Rassismus


5x zitiertmelden

Rassismus

25.06.2020 um 09:30
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Es spricht nichts dagegen, wenn man ein Vertrauensverhältnis irgendeiner Art miteinander pflegt, denjenigen auch zu loben/ für besonders gute Sprachkenntnisse oder whatever.
Es dauert, bis ein Vertrauensverhältnis aufgebaut ist.
Warum sollte ich einen Menschen nach ca. einem halben Jahr, mit dem ich öfter zusammen bin, für seine besonders guten Sprachkenntnisse loben?
Oder wann wäre ein "richtiger" Zeitpunkt.

Ein wenig weltfremd.

Außerdem stellt das eine Wertung dar, denn warum sollte er die Sprache nicht gut beherrschen.


1x zitiertmelden

Rassismus

25.06.2020 um 09:36
Zitat von boraboraborabora schrieb:Es dauert, bis ein Vertrauensverhältnis aufgebaut ist.
Warum sollte ich einen Menschen nach ca. einem halben Jahr, mit dem ich öfter zusammen bin, für seine besonders guten Sprachkenntnisse loben?
Zitat von boraboraborabora schrieb:Vollkommen weltfremd.

Außerdem stellt das eine Wertung dar, denn warum sollte er die Sprache nicht gut beherrschen.
Warum sollte ein deutscher Schwarzer, den du garnicht kennst, auf dein Lob angewiesen sein, dass er gut deutsch spricht?
Darum geht's hier. Darum und um nichts anderes.

Auf deine "Weltfremdbeleidigung" gehe ich mal nicht weiter ein, weil ich mich dafür zu sehr fremdschäme ;)


1x zitiertmelden

Rassismus

25.06.2020 um 09:36
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Nicht bös gemeinter Rassismus.
Und dennoch Rassismus
Vielleicht sollte man dazu auch noch ein paar Worte verlieren:
Im Alltagsleben hat es relativ wenig Konsequenzen, wenn man sich rassistisch im Ton vergreift, bis auf den Umstand, dass vielleicht diese(r) oder jene(r) die Nase rümpft und andere sich sichtbar freuen.
Also an eine diesbezügliche Verfolgung von Menschen "die es gut meinen"wie ich vereinzelt gelesen habe. glaube ich einfach nicht.


2x zitiertmelden