Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rassismus

19.189 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rassismus, AFD, Migranten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rassismus

26.04.2021 um 17:39
Zitat von boraboraborabora schrieb:Man sollte doch bitte die Verhältnismässigkeit beachten, denn wie sollte dann ein Mensch, der u. A. schlimme Verbrechen an Kindern begangen hat, bestraft werden?
Ach @borabora bitte richte doch deinen Appell auch an denjenigen, der zu erst die volle Härte des Gesetzes gefordert hat. Danke.


1x zitiertmelden

Rassismus

26.04.2021 um 17:47
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Weil es eben nicht nur eine Maskenpflicht gibt, sondern auch eine Abstandsregel.
Warum sollte man nur das eine ankreiden, das andere aber nicht?
Ist auf dem Video nicht zu sehen, das Kunden dem Betroffenen zu Nahe gekommen wären.

Die Reaktion hat für mich was von... wenn er eine Strafe bekommen sollte, dann die Anderen auch.

Mal sehen, was bekannt wird.
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:bitte richte doch deinen Appell auch an denjenigen, der zu erst die volle Härte des Gesetzes gefordert hat.
Der User wird vermutlich den Thread weiter verfolgen u. es lesen.


1x zitiertmelden

Rassismus

26.04.2021 um 17:49
Zitat von weißichnixvonweißichnixvon schrieb:Es ist nun mal eine Tatsache, dass bestimmte äußere Merkmale in bestimmten Gegenden häufiger vorkommen, als in anderen, also ist es ein Frage der Wahrscheinlichkeit, ob jemand mehr oder weniger deutsch aussieht
Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand nicht "typisch deutsch" aussieht, aber trotzdem deutsch ist, hat sich seit den 50ern massiv erhöht.
Ich wiederhole mich, aber nochmal: Deutsch ist heute nicht mehr ausschließlich weiß. War auch früher nicht. Ist es aber heute weniger denn je.

13% der Deutschen haben einen Migrationshintergrund.
26% der in Deutschand lebenden Mdnschen haben einen Migrationshintergrund.

Davon abgesehen, in Coronazeiten ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich bei einem "nicht deutsch aussehenden" aber einwandfrei deutsch sprechendrn Menschen um einen Touri handelt wohl deutlich geringer, als die Wahrscheinlichkeit, dass er schlicht und einfach Deutscher ist. Wenn wir denn schon über Wahrscheinlichkeiten reden.
Im Grunde ne Nonsense Diskussion.


Zur Schokokuss Diskussion habe ich alles gesagt, was ich zu sagen habe.
Wenn du eine konkrete Situation hast, in der der Begriff nicht rassistisch ist, dann her damit, dann können wir das getne weiter verfolgen. Ansonsten end of the line.


1x zitiertmelden

Rassismus

26.04.2021 um 18:00
Zitat von boraboraborabora schrieb:Der User wird vermutlich den Thread weiter verfolgen u. es lesen.
Vielleicht, vielleicht aber auch nicht, @borabora
Zur Sicherheit könntest du ihn nochmal darauf ansprechen, oder soll ich das für dich übernehmen? ;)


1x zitiertmelden

Rassismus

26.04.2021 um 20:02
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Nein.
Du leitetst das aus meinem Satz ab.
Ich habe es bewußt allgemein gehalten.


Du brauchst nicht soweit zurück zu gehen.
Noch vor 20 oder 30 Jahren war es gesellschaftlich akteptiert sich homophob zu äußern.
Warmer Bruder und andere Begriffe wurden akzeptiert.
Heute ist das anders.
Das betrifft viele Lebensbereiche. Auch die Art wie sich über sexualisierte Gewalt geäußert wurde, unterlag noch in den 80ern und 90ern einer ganz anderen Bewertung als heute.

Grundsätzlich ist das Argument "haben wir immer schon gesagt" recht dürftig.
Nun gibt es aber schlicht kein vernünftiges Argument,um den Gebrauch rassistischer Begriffe zu rechtfertigen.
Vermutlich wird daher die "ham wa immer schon gesagt" Karte so häufig gezogen.
Wirklich jeder, der nicht dement ist oder kognitiv eingeschränkt, ist in der Lage einen rassistischen Begriff zu vermeiden bzw durch einen nicht verletzenden Begriff zu ersetzen.
Immer wieder mit obigem "Argument" um die Ecke zu kommen ist peinlich.
Hochnotpeinlich
Gut, dass du konkretisiert hast. So kommt man zumindest ins Gespräch. Mir ist die Verwendung diskriminierender Begriffe in der Vergangenheit durchaus bewußt, komme aber zu anderen Schlüssen als du.

Alles worum es mir geht ist die Tatsache, dass ich einen Menschen, der derlei Vokubular in den Mund nimmt, nicht sofort als Rassist einordne. Trotzdem kann ich den Begriff rassistisch finden. Für ein endgültiges Urteil, bräuchte ich etwas mehr Hintergrund.
Kommst du mit?

Einen warmen Bruder gab es nicht als Speise. Zumindest nicht, dass ich wüsste. :)
Das garstige Begriffe wie "Negerkuss" auf einer kolonialen Vorgeschichte gewachsen sind, ist nicht gerade neu. Es gab sicher Kinder, die durch Bildung und dem Glück, aufgeklärte Eltern zu haben, der Verwendung so entkommen konnten. Andere hatten dieses Glück wohl nicht und kauften sich Produkte, die als solche bereits gekennzeichnet waren. Sie haben also lediglich eine von Deutschland bereits verinnerlichte Bezeichnung unkritisch übernommen. Die Aufklärung dauert also noch an. Bis dahin ist also nicht jeder, der das so noch anwendet zwangsläufig ein Rassist. Das würde der Definition von Rassismus auch widersprechen. Wenn dir meine Erklärung nicht einleuchtet, dann sind wir unterschiedlicher Meinung. Mehr nicht...

Hochnotpeinlich sind ganz andere Sachen...


2x zitiertmelden

Rassismus

26.04.2021 um 20:20
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Es gab sicher Kinder, die durch Bildung und dem Glück, aufgeklärte Eltern zu haben, der Verwendung so entkommen konnten. Andere hatten dieses Glück wohl nicht und kauften sich Produkte, die als solche bereits gekennzeichnet waren. Sie haben also lediglich eine von Deutschland bereits verinnerlichte Bezeichnung unkritisch übernommen. Die Aufklärung dauert also noch an.
Also in meiner Kindheit gab es noch N****küsse.
Wie lange gibt es die schon nicht mehr unter dieser Bezeichnung?
20Jahre, gar länger?

Ich denke, das sollte genug Zeit sein, sich mit dem neuen Namen anzufreunden, oder wenn keine Freundschaft aufkommen will, ihn wenigstens zu lernen und zu benutzen.
Ich bringe da auch gern nochmal das Beispiel von Raider (so hieß der Schokoriegel in meiner Kindheit) und Twix (so heißt er heute).
Seltsamerweise habe ich noch nie davon gehört, dass Menschen auf dem Namen Raider bestehen und sich davon nicht trennen können.
Komisch, oder?
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Alles worum es mir geht ist die Tatsache, dass ich einen Menschen, der derlei Vokubular in den Mund nimmt, nicht sofort als Rassist einordne.
Ich würde dir zustimmen, dass nicht jeder, der etwas rassistisches tut oder sagt zwingend ein Rassist ist (bspw. bei der Frage nach der Herkunft) aber speziell bei dem Gebrauch des N-Wortes fällt es mir extrem schwer das ebenso zu sehen.


2x zitiertmelden

Rassismus

26.04.2021 um 20:32
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand nicht "typisch deutsch" aussieht, aber trotzdem deutsch ist, hat sich seit den 50ern massiv erhöht.
Ändert nun nichts daran, dass die Frage nach der Herkunft aufgrund des Aussehens als rassistisch gewertet müsste. Äußerliche Merkmale und geographische Tatsachen sind weiterhin eng verknüpft, und nur darum geht es zunächst.

Wie gesagt. Auch heute noch ist es wahrscheinlicher, dass ein blonder Weißer seine Wurzeln irgendwo in Mittel- bis Nordeuropa finden wird; ein Dunkelhäutiger hingegen dort, wo sie einfach anteilsmäßig häufiger vorkommen.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Seltsamerweise habe ich noch nie davon gehört, dass Menschen auf dem Namen Raider bestehen und sich davon nicht trennen können.
Komisch, oder?
Hätte das eine ähnliche politische Bedeutung, wäre es auch häufiger in den Medien vertreten. So wird es kaum einen interessieren, wie jemand den kaum bekannten Riegel nennt. Ganz davon ab, dass es da einen großen soziokulturellen Generationenkonflikt, wie in der Frage nach dem Schokokuss, nicht geben wird.


3x zitiertmelden

Rassismus

26.04.2021 um 20:45
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Seltsamerweise habe ich noch nie davon gehört, dass Menschen auf dem Namen Raider bestehen und sich davon nicht trennen können.
Komisch, oder?
Naja, wahrscheinlich hat es auch hier einen Raider Ultras Fanclub gegeben. Weisst du, ich habe viele Leute gekannt, die sind wie ich richtig scheiße aufgewachsen, verwendeten viele Kakawörter. Aber unterm Strich konnte ich mich auf sie verlassen, wenn es darauf ankam. Immer. Anders als auf die Knalltüten vom Frühgottesdienst, die bei "Negerküssen" ein fahles Gesicht bekamen.


2x zitiertmelden

Rassismus

26.04.2021 um 20:57
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Weisst du, ich habe viele Leute gekannt, die sind wie ich richtig scheiße aufgewachsen, verwendeten viele Kakawörter. Aber unterm Strich konnte ich mich auf sie verlassen, wenn es darauf ankam. Immer. Anders als auf die Knalltüten vom Frühgottesdienst, die bei "Negerküssen" ein fahles Gesicht bekamen.
Da waren Leute, die dich rassistisch diskriminiert haben, aber verlassen konntest du dich auf sie?


1x zitiertmelden

Rassismus

26.04.2021 um 21:04
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Alles worum es mir geht ist die Tatsache, dass ich einen Menschen, der derlei Vokubular in den Mund nimmt, nicht sofort als Rassist einordne.
Ich würde auch nicht jede:n der/die mal einen rassistischen Begriff nutzt sofort als Rassist:in bezeichnen.
Manche sind vielleicht einfach nur verpeilt.
Wenn aber diejenigen ihren Sprachgebrauch mit absurden Argumenten verteidigen, wird aber schon deutlich in welche Richtung es geht...

Zu dem Rest deines Beitrags

Der Begriff ist ja nun schon lange nicht mehr gebräuchlich. Ich dachte, es müßte so seit Mitte der 90er sein, habs aber mal gegoogelt und finde bei Wiki, dass erschon seit den 70er in der Kritik steht.
Die Bezeichnungen Negerkuss und Mohrenkopf wurden etwa ab Ende der 1970er Jahre[7] wegen der rassistischen Konnotation der Ausdrücke „Neger“ und „Mohr“ im offiziellen Sprachgebrauch zunehmend vermieden
Quelle:

Wikipedia: Schokokuss


Was denkst du, wieviel Zeit sollte man den Leuten zum umgewöhnen geben?
Noch mal 40 Jahre?

Ernsthaft: Wer noch darauf besteht, das Wort zu benutzen, bei dem vermute ich eind rassistische Haltung.


1x zitiertmelden

Rassismus

26.04.2021 um 21:26
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Ich würde auch nicht jede:n der/die mal einen rassistischen Begriff nutzt sofort als Rassist:in bezeichnen.
Manche sind vielleicht einfach nur verpeilt.
Klar nicht. Wäre genauso blödsinnig wie einen Begriff, der nicht dazu verwendet wird um Menschen ethnisch herabzusetzen, rassistisch zu nennen.
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Wenn aber diejenigen ihren Sprachgebrauch mit absurden Argumenten verteidigen, wird aber schon deutlich in welche Richtung es geht...
Zunächst müsste mal geprüft werden, inwiefern die Argumente tatsächlich absurd sind.
Eine Bloße Behauptung reicht da noch lange nicht.
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Der Begriff ist ja nun schon lange nicht mehr gebräuchlich. Ich dachte, es müßte so seit Mitte der 90er sein, habs aber mal gegoogelt und finde bei Wiki, dass erschon seit den 70er in der Kritik steht.
Das ist ein Argument für gar nichts. Es gibt keine Regel wie lange sich soziokulturelle Phänomene halten. Das kommt eher auf die Plausibilität der "Verbote" an, ob sie allenthalben akzeptiert werden.
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Was denkst du, wieviel Zeit sollte man den Leuten zum umgewöhnen geben?
Noch mal 40 Jahre?
Bis es jeder als notwendig erachtet, es zu ändern.
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Ernsthaft: Wer noch darauf besteht, das Wort zu benutzen, bei dem vermute ich eind rassistische Haltung.
Klar. Hättest du jetzt nicht extra betonen müssen. Der Reflex ist momentan ziemlich weit verbreitet, Jedem, der nicht die ganzen neuen Sprachregelungen mitziehen möchte, solch eine Haltung anzudichten. Ungeachtet aller Argumente, die man direkt als absurd abtut, weil man sie offenbar nicht mal versteht.


1x zitiertmelden

Rassismus

26.04.2021 um 21:33
Zitat von weißichnixvonweißichnixvon schrieb:Äußerliche Merkmale und geographische Tatsachen sind weiterhin eng verknüpft, und nur darum geht es zunächst.
Hä? Mag sein, dass es dir darum geht.
Mir nicht.
Ich teile deine Sicht der Dinge nicht. Deine Erklärungen empfinde ich als krude Windungen.
Ich hatte mich recht konkret auf die Beschreibung des Users @Mahatma bezogen.
Die an ihn gerichtete Bemerkung, er spräche aber gut deutsch empfinde ich als unangebracht und diskriminierend.
Wieso du jetzt versuchst, das mit irgendwelchen Wahrscheinlichkeiten schön zu reden weiss ich nicht.
Ich kann deiner Denkweise auch nicht ganz folgen.
Lassen wir es dabei


1x zitiertmelden

Rassismus

26.04.2021 um 21:35
Zitat von weißichnixvonweißichnixvon schrieb:Ungeachtet aller Argumente, die man direkt als absurd abtut, weil man sie offenbar nicht mal versteht.
"Ham wa schon immer so gesagt" ist aber beim besten Willen kein Argument.


2x zitiertmelden

Rassismus

26.04.2021 um 21:43
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Hä? Mag sein, dass es dir darum geht.
Mir nicht.
Es geht nicht nur mir darum, sondern das ist die Grundlage des Ganzen.
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:ch teile deine Sicht der Dinge nicht. Deine Erklärungen empfinde ich als krude Windungen.
Ich hatte mich recht konkret auf die Beschreibung des Users @Mahatma bezogen.
Du erzählst nur völlig zusammlenhangslose Phrasen.

Wo ist der Rassismus in der Frage? Erkläre das doch einfach, wie mit einer Frage nach der Herkunft/den Wurzeln, ein Mensch ethnisch herabgewürdigt/diskriminiert wird.
Das ergibt doch gar keinen Sinn.
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Die an ihn gerichtete Bemerkung, er spräche aber gut deutsch empfinde ich als unangebracht und diskriminierend.
Wieso du jetzt versuchst, das mit irgendwelchen Wahrscheinlichkeiten schön zu reden weiss ich nicht.
Ja, muss wohl wieder so ein geframtes ideologisches Baugefühl sein, weil du es offenbar nicht hin bekommst, es schlüssig darzulegen, und stattdessen meinst, dich hier selbstgefällig in moralischer Überlegenheit sonnen zu können. So nicht, Kollege.
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Ich kann deiner Denkweise auch nicht ganz folgen.
Lassen wir es dabei
Warum nicht? Welches Wort, welche Formulierung welcher Satz ist unklar, und wo hängt es?
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:"Ham wa schon immer so gesagt" ist aber beim besten Willen kein Argument.
Ich hab dir gerade zwei meiner früheren Beiträge, die über eine ganze Seite gingen mit Erklärungen geliefert, warum man das meiner Ansicht nach anders sehen kann, die hast du mit keiner Silbe kommentiert. Was erzählst du mir jetzt also von "ham wa.." ?


1x zitiertmelden

Rassismus

26.04.2021 um 21:44
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Da waren Leute, die dich rassistisch diskriminiert haben, aber verlassen konntest du dich auf sie?
Worte sind relativ. Man kann noch so eine tolle Bildung genossen, noch so ein tolles Elternhaus gehabt haben... Was am Ende wirklich wichtig ist, wie man sich konkret verhält und ob man füreinander einsteht. Das wollte ich damit sagen. Ausgrenzen lässt sich prima auch politisch korrekt.


1x zitiertmelden

Rassismus

26.04.2021 um 22:05
Zitat von weißichnixvonweißichnixvon schrieb:, muss wohl wieder so ein geframtes ideologisches Baugefühl sein, weil du es offenbar nicht hin bekommst, es schlüssig darzulegen, und stattdessen meinst, dich hier selbstgefällig in moralischer Überlegenheit sonnen zu können. So nicht, Kollege.
Glaubst du ernsthaft, mit so einer Ansprache erreichst du, dass man Lust hat, sich mit dir und deinen Gedankengängen auseinader zu setzen?

Mag sein, dass das in deinem Umfeld klappt.
Ich lehne so einen Stil ab.


1x zitiertmelden

Rassismus

26.04.2021 um 22:15
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Worte sind relativ. Man kann noch so eine tolle Bildung genossen, noch so ein tolles Elternhaus gehabt haben... Was am Ende wirklich wichtig ist, wie man sich konkret verhält und ob man füreinander einsteht. Das wollte ich damit sagen.
Da du an meiner Frage vorbei antwortest, darf ich annehmen, diejenigen von denen du hier sprichst, auf die du dich verlassen konntest, haben dich nicht rassistisch beleidigt?
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Ausgrenzen lässt sich prima auch politisch korrekt.
Und deshalb ist der Gebrauch rassistischer Wörter okey, oder wenigstens nicht schlimm?


2x zitiertmelden

Rassismus

26.04.2021 um 22:17
@MokaEfti @Groucho

Ach übrigens...

20210426 221510Original anzeigen (2,7 MB)

Neulich erst gekauft.


melden

Rassismus

26.04.2021 um 22:29
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Glaubst du ernsthaft, mit so einer Ansprache erreichst du, dass man Lust hat, sich mit dir und deinen Gedankengängen auseinader zu setzen?
Tu mal nicht so, als ob das vorher anders war. Du bist auf keinen Beitrag richtig eingegangen, sondern hast nur diese passiv aggressive Phrasen gedroschen.
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:Mag sein, dass das in deinem Umfeld klappt.
Ich lehne so einen Stil ab.
In meinem Umfeld bekommt man für so ein Diskussionsverhalten umgehend die rote Karte.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Und deshalb ist der Gebrauch rassistischer Wörter okey, oder wenigstens nicht schlimm?
Deshalb ist der Begriff "rassistisches Wort" ziemlich albern, weil man nun mal jedes Wort je nach Kontext als "rassistisch" bewerten könnte. Eine ethnische Diskriminierung braucht eine klar beschriebene diskriminierende Absicht, und die kann ein Wort transportieren, muss aber nicht.


1x zitiertmelden

Rassismus

26.04.2021 um 22:38
Zitat von fischersfritzifischersfritzi schrieb:"Ham wa schon immer so gesagt" ist aber beim besten Willen kein Argument.
Ganz so einfach ist es nicht. Bis in die 70ger Jahre war der "Negerkuss" als Gattungsbezeichnung für einen bestimmten Typ Schaumwaffeln (den mit dunkler Scholokade überzogenen) unbestritten.
Ganz zuletzt (80ger?) gab es übrigens auch braune und weiße "Negerküsse" (mit entspechenden Überzug), ohne dass es da eine Benennungsdiskussion gab. War halt eine Bezeichnung wie tausend andere.
Ich halte es ohne weiteres für möglich, dass es in der Ü60-Generation noch eine Menge Menschen gibt, die bis heute nicht realisiert haben, dass sich da einiges geändert hat. Ist auch nicht ganz so einfach weil man ganz einfach anders sozialisiert ist. Ich persönlich (66) habe da auch meine Schwierigkeiten. Irgendwo im Hinterkopf sind die Dinger "Negerküsse" geblieben, auch wenn ich den Begriff verbal nicht mehr verwende.


2x zitiertmelden