Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rassismus

19.258 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rassismus, AFD, Rechtsextremismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rassismus

13.05.2021 um 17:21
2011 kam es im Essener Integrationsrat zum Eklat, als die Allianz der Essener Türken sich gegen eine Resolution zu den Grauen Wölfen positionierte. Der grüne Ratsherr Burak Çopur zeigte sich fassungslos, dass auch der Vorsitzende des Integrationsrates und sein Stellvertreter dagegen stimmten. „Das Abstimmungsverhalten zeigt, dass der Integrationsrat unterwandert ist, er ist ein Hort der Grauen Wölfe.“[29]

Die Sozialverwaltung der Stadt Köln sagte nach einigen Diskussionen zu, eine Studie über den Einfluss rechtsextremer Gruppen wie der Grauen Wölfe auf türkeistämmige Jugendliche durchzuführen. Zunächst wollte sich der Vorsitzende des Integrationsrates in Köln, Tayfun Keltek (SPD), nicht für die Studie aussprechen.[30]

Zafer Toprak ist 2001 in die CDU eingetreten und saß für die CDU in Hamm im Integrationsrat. Als die CDU erfuhr, dass er ein aktiver Grauer Wolf ist, wurde er 2015 aus der CDU ausgeschlossen.[31]
„Die antisemitischen Stereotypen der türkischen Rechtsextremisten reichen von traditionellen Verschwörungstheorien – mit Juden als „finsteren Strippenziehern“ eines internationalen Imperialismus – bis hin zu einer religiös-islamisch begründeten Ablehnung der Juden als Un- beziehungsweise Falschgläubige,“ heißt es weiter. Unter der nicht dachverbandlich organisierten Ülkücü-Bewegung seien unter anderem bei Turan e. V. „eindeutige Bekenntnisse zum türkischen Rechtsextremismus zu finden“.[33]
.....
Mit Köksal Kuş, übernahm im Januar 2021 ein Aktivist der Grauen Wölfe den Vorsitz der Union Internationaler Demokraten (abgekürzt UID), einer in ganz Europa und insbesondere in Deutschland aktiven Lobby-Organisation der türkischen Regierungspartei AKP
Quelle: s. O.
Nur falls jemand keine Lust hat, den gesamten Artikel zu lesen und sich fragt, warum ich das hier poste.

Antisemitismus ist purer Rassismus.


1x zitiertmelden

Rassismus

13.05.2021 um 17:38
Zitat von paxitopaxito schrieb:macht eine Diskussion keinen Sinn mehr.
Ansonsten weiß ich nicht warum du mir einen Beitrag über die grauen Wölfe widmest. Nicht mein Thema.
Rassismus ist thread Thema und wissen ueber die Ideologie der gw gehört genau hier her.
Ist auch nicht nur an dich adressiert, nur ließ mich deine lapidar Antwort aufhorchen.

Vielen ist wohl nicht klar, dass Rassismus, Nationalismus, Antisemitismus =rechtsextremismus nicht allein ein Problem der afd/NPD usw sind. Der Kampf gegen Rechts, gegen Rassismus wird aber gern gegen hoecke-afd, reichsbuerger, identitaere Bewegung, neuerdings sogar corona-Skeptiker und Coronaleugner geführt.
Die zahlenmäßig groesste rechtsextreme Vereinigung haben dabei kaum welche auf dem schirm und das hilft denen, die Gesellschaft zu unterwandern. Das gilt es zu aendern!


melden

Rassismus

14.05.2021 um 13:07
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Trotzdem kann man einwenden, dass das was unter dem Rassismus Begriff heutzutage alles subsumiert wird, gesellschaftlich gesehen ziemlich unkonkret ist und der theorethische Ansatz deswegen genauer hinterfragt werden muss. Gegenwärtige Einwände, dass zB bestimmtes Verhalten nicht rassistisch sei, werden oft genug als "weiße" Rechtfertigung typisch rassistischer Verhaltensmuster interprediert. Stichwort: "White Fragility" (Robin Di Angelo)

Ebenso absurd, wie den unkonkreten Rassismus Begriff seine Berechtigung abzusprechen ist es, Rasse als Grundvoraussetzung für den Kampf gegen selbigen miteinzubeziehen. Wenn mehr und mehr uneindeutige Verhaltensweisen als Grundlage für Rassimus miteinbezogen werden, Objektivität nur vorgegaukelt wird, können "Weiße" aber nicht mal dazu forschen... Wenn man das als Grundlage zulässt, sind "Weiße" per Definition nicht in der Lage People of Color zu verstehen.
Das ist allerdings wieder ein ganz anderes Diskussionsfeld bzw. geht das an dem Punkt vorbei, auf den ich hinaus wollte und zwar ob und nicht wie Rassismus erlebt wird.
Zitat von blueavianblueavian schrieb:Und wie unterscheidest du Rassismus (also Leute die in Rassen denken) und Fremdenfeindlichkeit zwischen Ethnien? Ich dachte immer das ist dasselbe. Also dass man im Rassismus schon an Ethnien und nicht Rassen glaubt, aber eben fremdenfeindlich zu anderen Ethnien ist.
Da es für beide Begriffe bis heute keine eineitliche Definition gibt, lässt sich das nicht abschließend beantworten. Während die einen beide Begriffe synonym verwenden, differenzieren andere wiederum inidividuell unterschiedlich. Ich handhabe das ähnlich wie etwa beim Antisemitismusbegriff: Dieser kann rassistisch motiviert sein, muss aber nicht immer der Fall sein.

Fremdenfeindlichkeit definiere ich im Großen und Ganzen schon in etwa so, wie es auch auf der Seite der Bundeszentrale für politische Bildung steht:
Fremdenfeindlichkeit

Ablehnende und feindselige Haltung gegenüber allem, was gegenüber den vertrauten Lebensumständen als fremd und deshalb bedrohlich empfunden wird. Fremdenfeindlichkeit richtet sich gegen Menschen, die sich durch Herkunft, Nationalität (Ausländerfeindlichkeit), Religion (Antisemitismus) oder Hautfarbe (Rassismus) von der eigenen Umwelt unterscheiden. Sie äußert sich in Ausgrenzung, tätlichen Angriffen, systematischer Vertreibung bis hin zur Ausrottung.
Quelle: https://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/pocket-politik/16418/fremdenfeindlichkeit

Wobei auch hier bei Religion Antisemitismus der Grund für die ablehnende Haltung sein kann, genauso wie Rassismus, der sich auf die Hautfarbe bzieht, eben nur eine Form von Rassismus ist.


melden

Rassismus

14.05.2021 um 17:52
Zitat von SeidenraupeSeidenraupe schrieb:Antisemitismus ist purer Rassismus.
Antisemitismus ist ein verschwörungsideologisches Welterklärungsmodell mit der inheränten Absicht zum Zivilisationsbruch. Antisemitismus kann, muss aber nicht, rassistisch legitimiert sein.


1x zitiertmelden

Rassismus

15.05.2021 um 00:50
@paranomal

Aus deinem zweiten Satz folgt aber auch zwingend der Konjunktiv für den ersten, da er für diesen in ähnlicher Weise gilt.


1x zitiertmelden

Rassismus

15.05.2021 um 07:31
Also für mich gehören die Grauen Wölfe in den Rechtsextremismusthread.


1x zitiertmelden

Rassismus

15.05.2021 um 09:54
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Also für mich gehören die Grauen Wölfe in den Rechtsextremismusthread.
Aus dem erst kürzlich verlinkten Artikel der Bundeszentrale für politische Bildung geht deutlich hervor, dass das Topic „Graue Wölfe“ sehr gut in den Rassismus Thread passt.

Das Thema „Rassismus“ ist vielfältiger als mancher denkt.
Rassismus

Auch wenn innerhalb der Grauen Wölfe aus taktischen Gründen eine offene rassistische Position ausgeblendet oder häufig geleugnet wird, bildet der Rassismus einen zentralen Pfeiler der MHP-Ideologie. Er richtet sich vor allem gegen Armenier, Kurden und Juden. Nihal Atsız, ein Vordenker der Grauen Wölfe, hat die wichtigsten Elemente des Turkismus vor mehr als 60 Jahren wie folgt formuliert: "Ein Türke glaubt an die Überlegenheit der türkischen Rasse, schätzt deren nationale Vergangenheit und ist bereit, sich für die Ideale des Türkentums zu opfern, besonders gegen Moskau [also die damalige, kommunistische Sowjetunion], den erbitterten Feind."[10] Nicht zuletzt zeigt sich der Rassismus von MHP und Grauen Wölfen auch in der kurdenfeindlichen Positionierung, etwa der drohenden Aussage von Alparslan Türkeş: "Wenn ihr Kurden weiterhin eure primitive Sprache sprecht (…), werdet ihr von den Türken auf die gleiche Weise ausgerottet, wie man schon Georgier, die Armenier und die Griechen [auf türkischem Boden] bis auf die Wurzeln ausgerottet hat."[11]
Quelle: https://m.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/260333/graue-woelfe-die-groesste-rechtsextreme-organisation-in-deutschland


melden

Rassismus

15.05.2021 um 09:56
@Kreuzbergerin
dem widerspreche ich auch gar nicht, es handelt sich aber um eine rechtsextreme vereinigung.


melden

Rassismus

15.05.2021 um 09:56
@Tussinelda
Rechtsextremismus und Rassismus schließen sich nicht aus.


melden

Rassismus

15.05.2021 um 09:57
@Kreuzbergerin
ja, ich weiß. Ich habe auch dem nicht widersprochen.


melden

Rassismus

15.05.2021 um 10:10
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Aus deinem zweiten Satz folgt aber auch zwingend der Konjunktiv für den ersten, da er für diesen in ähnlicher Weise gilt.
Wieso das?


melden

Rassismus

15.05.2021 um 10:31
@paranomal

Weil du postulierst, dass Antisemitismus ein
Zitat von paranomalparanomal schrieb:verschwörungsideologisches Welterklärungsmodell mit der inheränten Absicht zum Zivilisationsbruch
sei, mit einem IST. Ist impliziert, dass es dies zu jedem Zeitpunkt ist. Aber das ist eben nicht so, der junge Palästinenser, der Antisemit wurde, weil sein Bruder und sein Vater in Kämpfen mit der israelischen Armee umkamen, für den ist das keine Verschwörungsideologie oder irgendein Welterklärungsmodell. Es kann das sein; zumeist ist es aber aufgrund der persönlichen Erfahrungen und dem Umfeld ausgeprägt.

Richtiger würde dein Post lauten:
Antisemitismus kann, muss aber nicht ein verschwörungsideologisches Welterklärungsmodell mit der inheränten Absicht zum Zivilisationsbruch sein. Antisemitismus kann, muss aber nicht, rassistisch legitimiert sein. Oder beides zugleich.
Änderungen von mir in Bold



melden

Rassismus

15.05.2021 um 10:43
@EinElch
Kann Antisemitismus rational legitimiert sein?
Ich meine: Nein!


melden

Rassismus

15.05.2021 um 11:09
@eckhart

Stand auch nie zur Debatte.


melden

Rassismus

28.05.2021 um 15:51
https://www.instagram.com/p/CPYQy6qoIlz/

Marcus Rashford (linker Außenstürmer vom Premier-League-Klub Manchester United) wurde nach dem verlorenen Europa-League-Finale gegen den FC Villarreal rassistisch beleidigt. Und einer der Protagonisten ist leider Gottes noch Lehrer.


melden

Rassismus

16.06.2021 um 19:36
Die Chinesen hauen heute aber auch auf den Putz
https://www.welt.de/wirtschaft/article231886125/G7-Staaten-verspottet-Diese-chinesische-Karikatur-beleidigt-den-Westen.html
Doch das Regime rüstet auch propagandistisch auf. Auf die jüngsten G7-Beschlüsse antwortet es jetzt mit einer grobschlächtigen Karikatur, die die G7, Australien und Indien auf übelste Weise verspottet und sich in der Darstellungsart am Rande der Obszönität befindet.
Quelle: so

Wir kommen übrigens eher als abwesend vom Weltgeschehen rüber


melden

Rassismus

17.06.2021 um 04:02
Im zuge der EM 2020 gibt es beim zdf eine Doku zum Thema Rassismus.
Schwarze Adler
Wie rassistisch ist der deutsche Fußball?

"Schwarze Adler" erzählt die Geschichte schwarzer Fußballnationalspieler*innen im weißen DFB-Trikot. Die Dokumentation beschreibt den Weg, den Spieler*innen wie Steffi Jones, Gerald Asamoah oder Cacau hinter sich haben, wo und wie ihnen zugejubelt wird.
Quelle: https://www.zdf.de/sport/zdf-sportreportage/fussball-dfb-nationalmannschaft-schwarze-adler-doku-100.html

Falls es schon verlinkt wurde, sry.


1x zitiertmelden

Rassismus

17.06.2021 um 08:28
@bone02943
Wurde schon verlinkt, aber kann man ja ruhig nochmal erinnern.
Ich hab sie auf Prime gesehen und war irgendwie etwas enttäuscht, kann allerdings gar nicht genau sagen warum, aber es war jetzt irgendwie auch nichts wirklich neues dabei, oder?

Ein paar mal wurde mir natürlich richtig übel bei dem Hass den mal spüren konnte.


melden

Rassismus

17.06.2021 um 09:00
Zitat von bone02943bone02943 schrieb:Im zuge der EM 2020
Im Zuge der EM ist mir auch noch aufgefallen, dass das ARD seine Expertenrunde relativ divers aufgestellt hat.

Ich hoffe es ist okay, hier auch mal positive Entwicklungen zu nennen.


1x zitiertmelden

Rassismus

17.06.2021 um 18:38
@Atrox
Ich habe da gemischte Gefühle. Mein Bauchgefühl und meine Erfahrung mit anderen Firmen die auf einmal divers auftreten, ist eher negativ - zu oft habe ich bemerkt das die Diversität nicht echt ist, nur zur Schau gestellt.
Jens Lehmann seine verirrte SMS an den schwarzen Kommentator Aogo ob Aogo denn der neue Quotenschwarze bei Sky ist lässt tief blicken.
Wenn Schwarze nur als Quote aufgestellt werden, werden sie benutzt und genau diesen Eindruck habe ich auch beim ZDF.


2x zitiert1x verlinktmelden