Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

5.582 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Terror, Alternativen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

13.04.2018 um 01:51
@shotgun_arti
Und wieso nur Hitler,der erließ ja nur die Edikte,die dann alle anderen kritiklos umsetzten...und sich an dieser Singularität mitschuldig machten.
Ist schließlich nicht so einfach Millionen Menschen zu ermorden,dazu gehörte ein ganzer industrieller Komplex


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

13.04.2018 um 02:00
@Venom
Interessant ist dieser "Rassen-Gedanke"
Woran unterscheidet sich in ihren Vorstellungen der Mensch zu einem anderen? Es gibt nur die eine Spezies. Immer liest sich diese erfundene Angst herraus bald von etwas "fremden" übertrumpft zu werden.
Das verstehe ich einfach nie und kann diesen Gedanken Weg nie weiter gehen, er ist im Kern bereits faktisch falsch.

Das unterstelle ich dir nicht @shotgun_arti
Ich gehe nur auf den Abschnitt ein, da dieser öfter zur Debatte steht bei diesem angesprochenen Klientel.


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

13.04.2018 um 02:15
@Eiskalt
Jetzt sind es nicht mehr die Rassen. Das ist eher was für Altrechte der schlimmsten Art wie den Oldschool Neonazis überlassen. Die Neuen Rechten haben es halt insbesondere auf Kulturen abgesehen. Das heißt natürlich nicht, dass sie automatisch weniger die Schwarzen oder Asiaten oder sonst wen hassen oder weniger abwerten. Der Fokus liegt halt auf Kulturen bzw diese als Waffe zu verwenden ist viel "sinnvoller" als Rassen zu nehmen.

In heutiger Zeit macht es halt nicht so viel Sinn "Sieg Heil", "Deutschland den Deutschen, Ausländer raus" und "scheiß Neger/Kanacke/Drecksjugo/etc." zu rufen. 1. Du erreichst damit viel schwerer und weniger den Bürger und 2. Du enttarnst dich sofort und hast auch noch sowohl sozial als auch rechtlich bzw gesetzlich eine Menge Ärger am Hals.
Deshalb nimmt man lieber den alternativen Weg was die Ideologie und Absichten dahinter natürlich nicht wirklich unbedingt verändert sondern lediglich den Vorgang und den Weg zum Ziel.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

13.04.2018 um 02:29
@Ogella
In diesem Falle schreibt der Mod nicht als Mod sondern als User,das machen Mods so,so wie Ärzte zum Arzt gehen und sich nicht selbst diagnostizieren.
Und klar...der Kulturkampf muss natürlich auch gegen die fiesen Kulturmarxisten geführt werden die das Land in den Abgrund treiben wollen.


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

13.04.2018 um 02:32
Zitat von VenomVenom schrieb:Jetzt sind es nicht mehr die Rassen. Das ist eher was für Altrechte der schlimmsten Art wie den Oldschool Neonazis überlassen. Die Neuen Rechten haben es halt insbesondere auf Kulturen abgesehen. Das heißt natürlich nicht, dass sie automatisch weniger die Schwarzen oder Asiaten oder sonst wen hassen oder weniger abwerten. Der Fokus liegt halt auf Kulturen bzw diese als Waffe zu verwenden ist viel "sinnvoller" als Rassen zu nehmen.
Tut mir leid aber letztlich liest es sich in deinen Beitrag auf nichts anderes hinaus. Als eine Art Deckmantel um die eigentliche Intention zu verschleiern. Für mich ist Kultur ein Gut welches erst auflebt, wenn Unterschiede und Vielfältigkeit ersichtlich sind. Verstehen wird das von ihnen keiner, der Mensch durchlebt immer den Wandel und passt sich seit Urzeiten den Umständen an.

Diesen Konflikt zu eruieren zeigt erst wie pauschalisierung beginnt. Keiner lebt streng in Massen einen Dogmatismus. Ein jeden trifft Individualität. Der ganze Konflikt hat für mich keine Substanz.
Zitat von VenomVenom schrieb:In heutiger Zeit macht es halt nicht so viel Sinn "Sieg Heil", "Deutschland den Deutschen, Ausländer raus" und "scheiß Neger/Kanacke/Drecksjugo/etc." zu rufen. 1. Du erreichst damit viel schwerer und weniger den Bürger und 2. Du enttarnst dich sofort und hast auch noch sowohl sozial als auch rechtlich bzw gesetzlich eine Menge Ärger am Hals.
Deshalb nimmt man lieber den alternativen Weg was die Ideologie und Absichten dahinter natürlich nicht wirklich unbedingt verändert sondern lediglich den Vorgang und den Weg zum Ziel.
Zum Schluss beschreibst auch du die Intention, sorry :D
Jedoch ist Kultur eine subjektive Empfindung und ist grenzübergreifend zu finden mit unterschiedlicher Auffassung.
So richtig das als "Kampfbegriff" zu verwenden, ergründet sich mir einfach nicht und scheitert bereits im Kern.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

13.04.2018 um 02:38
@Eiskalt
Ich verstehe dich jetzt nicht so ganz :D Warum tut dir was leid? :D Von wessen Intentionen ist nun die Rede? :D


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

13.04.2018 um 02:40
@Eiskalt
Naja ich sag Botho Strauss,der Kulturverteidiger antwortet mit Ganghofer
Ich sage Orff,er antwortet mit Bruckner
Spätestens zu Mies van der Rohe,Martin Gropius und Albert Speer Junior fällt ihm nun gar nichts mehr ein,und deutscher als das ist Architektur kaum möglich.
Man meint das sei Klischee,aber diese bittere Realität hab ich oft genug erlebt


2x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

13.04.2018 um 02:41
@Venom
Das es für diese Gesinnung darauf hinaus läuft, etwas als Kampfbegriff und Hetze zu nutzen, was wie beschrieben keine Substanz hat.
Besser :ask:


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

13.04.2018 um 02:48
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Naja ich sag Botho Strauss,der Kulturverteidiger antwortet mit Ganghofer
Ich sage Orff,er antwortet mit Bruckner
Spätestens zu Mies van der Rohe,Martin Gropius und Albert Speer fällt ihm nun gar nichts mehr ein,und deutscher als das ist Architektur kaum möglich.
Man meint das sei Klischee,aber diese bittere Realität hab ich oft genug erlebt
Mit den Namen habe ich keinerlei Verbindung. Aber ich gehe davon aus, diese Menschen argumentiere dafür das sie einen Rückgang in deutscher Kultur sehen, richtig?

Mir fehlt gerade die Fach Kenntnis welches Klitschee du ansprichst. So versiert bin ich nicht in der Thematik als das mich vorgeschobene Argumente weiter in meinem Interesse ansprechen. In Bezug auf diese Handlung, versteht sich.


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

13.04.2018 um 02:49
@Eiskalt
Natürlich benutzt man die Kulturen als "Beweis", dass die Deutschen besser als die und die sind und, dass "Multikulti" den Deutschen "ausrottet".
Oder habe ich wieder was falsch verstanden?


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

13.04.2018 um 02:50
@Venom
Nö, bin nur völlig quer eingestiegen und wollte meine Meinung zu Kulturen präsentieren. Alles gut.


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

13.04.2018 um 02:52
Zitat von WarheadWarhead schrieb:....Spätestens zu Mies van der Rohe,Martin Gropius ....
Du meinst wohl eher Walter Gropius? Martin hatte seine Zeit im vorletzten Jahrhundert.


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

13.04.2018 um 03:30
@Ogella
So das reicht mir jetzt,das brauch ich nicht,das war der ultimative Tritt in den Arsch des Bauhistorikers und Bauhausfans,natürlich meinte ich den Walter,nicht den Krankenhausmartin,wobei der als Schinkel und Perseusfan durchaus Beispiele deutscher Kultur schuf...aber geh mal mit diesen Namen unter die Leute,Schulterzucken wird die Antwort sein


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

13.04.2018 um 03:41
So das kotzt mich derartig an das ich hier als Antinationaler die Prototypen bzw Aushängeschilder deutscher Kultur anschleppe,welcher von den rechten Vertretern hier hat je was von Strauss oder Siedler gehört...wobei Strauss gerade sein eigenes Denkmal demoliert

http://www.zeit.de/kultur/literatur/2015-10/botho-strauss-glosse-fluechtlingskrise-spiegel


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

13.04.2018 um 04:50
@Warhead
Nur zu meiner Verteidigung, durchaus habe ich schon Werke gelesen die ein gewisses Verständnis an der Terminologie voraussetzen.

Wenn mir von einem Mod gesagt wird, ich solle meine blümeranten Umschreibungen etwas beschränken, ist der angestrebte Duktus in diesem Artikel die Spitze.
Diese Darbietung an Intellektueller Entgleißung in diesem kurzen Kunststück von Kritik, wurde vom Autor gänzlich gegen die Wand gefahren.

Kurz um, aus diesem Artikel geht gar kein Gegenstand hervor. Das spiegelt sich auch in der Kommentarsektion nieder.


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

13.04.2018 um 04:58
@Eiskalt
Ach die blumigen Metaphern


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

13.04.2018 um 05:01
@Warhead
Metaphern sind das eine, aber mit einem Duden bewaffnet einen Artikel zu identifizieren ist absolut am Ziel vorbei geschossen. Den Mist kann man durch aus mit alltäglichen Begriffen auf ein Niveau bringen, welches auch der Autor letztlich versteht.


melden