Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

5.582 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Terror, Alternativen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

22.01.2018 um 13:52
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Sag doch einfach mal eine ungefähre Prozentzahl :D
Wieso soll ich jetzt für irgendwelche spekulativen Prozentzahlen angeben? Im Grunde reicht es schon etwas an Faktoren wie Einwanderung und oder der Geburtenrate zu drehen. Aber mit solchen "was wäre wenns..." haben wir auch nichts gewonnen.
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Bei dir hört sich das so an, als ob unser Land sich auch mit 50:50 Anteil Muslime/Andersgläubige nicht groß verändern würde, weil ja in der heutigen Realität alles so reibungslos verläuft integrationstechnisch.
Es mag sich so anhören, von gesellschaftlichen Veränderungen (wohlgemerkt nicht Islamisierung) habe ich aber gar nicht gesprochen sondern von Panikmache die geradezu einen kurz bevorstehenden Bürgerkrieg heraufbeschwören wollen.

Daß auch Integrationsarbeit nicht immer "reibungslos" abläuft habe ich im Übrigen auch nirgends behauptet aber...
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Spätestens wenn sich die erste muslimische Partei bilden wird, was natürlich noch in den Sternen steht, ob das überhaupt irgendwann mal passiert, werden vielleicht einige merken, dass wir durchaus in einem fortwährenden Kulturkampf stecken, wenn man sich dann die für unsere liberale Gesellschaft sicher destruktiven Forderungen dieser Partei genauer anschauen wird.
...deiner Ansicht nach müssten wir dann ja schon längst in einem solchen angeblichen "Kulturkampf" stecken. Na dann kämpft mal schön für was auch immer einstehen wollt. Ich bevorzuge es doch lieber friedlich Döner mit meinen muslimischen Kommilitonen zu essen.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

22.01.2018 um 13:56
Zitat von passatopassato schrieb:Ja, weil in vielen dieser Laender eine so gut wie 100%ige Korrelation zwischen Ethnie und Religion besteht
Muslimistan war ein Witz, weil es um das angebliche Erkennen des Glaubens aus dem äußeren Erscheinungsbild ging.
Wie verhält es sich mit schwedischen Muslimen und afghanischen Christen?
Wikipedia: Islam in Europa#Regionale Entwicklungen


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

22.01.2018 um 13:57
Zitat von passatopassato schrieb:Jedenfalls bin ich sicher dass auch du am aeusseren Erscheinungsbild unterscheiden kannst ob jemand aus Schweden oder aus Afghanistan kommt.
Total, weil ja Schwup sich der Phänotyp sich der Geographie anpasst bei der Geburt.

Und sowas ist dann gar nicht rückständiges Denken.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

22.01.2018 um 13:57
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:eine Gesellschaft verändert sich immer......
Natuerlich veraendert sie sich immer, aber das heisst ja nicht dass man darauf absolut keinen Einfluss hat.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ja genau, obwohl wir geradezu überschwemmt werden von Menschen muslimischen Glaubens bin ich dann die einzige - auch noch wohnhaft in Frankfurt - die kaum Kontakt mit Muslimen hat......rischtisch
Das weiss ich doch nicht warum es fuer dich so schwer zu erkennen ist dass es sich z.B. bei einer Gruppe von 20 Frauen mit Kopftuechern einer charakteristischen Machart oder eine Gruppe von 15 Maennern die arabisch sprechen, mit allergroesster Wahrscheinlichkeit um Anhaenger der Muslimischen Glaubensrichtung handeln muss. Fuer die meisten Menschen ist das sehr leicht zu erkennen, aber du sprachst ja davon dass du es nicht kannst.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Du hättest auch einfach sagen können, dass Du meine Aussage nicht verstanden hast ;)
Das koennte aber auch mit Absicht sein, aber wer weiss das schon.. ;-)


2x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

22.01.2018 um 14:00
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Daß auch Integrationsarbeit nicht immer "reibungslos" abläuft habe ich im Übrigen auch nirgends behauptet aber...
Und selbst wenn....
Der Patient von Zimmer 513, der Tage zuvor einen Bypass gelegt bekommen hatte, reagierte seltsam. Statt den Gruß des Stationsarztes zu erwidern, grummelte er nur vor sich hin. Statt ihn bei der Visite anzuschauen, sah er aus dem Fenster. Statt seine Fragen zu beantworten, drehte er ihm den Rücken zu und schwieg.


Des Rätsels Lösung: Der 80-jährige Deutsche wollte keinesfalls von einem Schwarzen behandelt werden. Seine Ehefrau fragte beim Personal, ob der überhaupt ein richtiger Arzt sei. So passiert auf der Intensivstation des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf.
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/integration-in-deutschland-wie-ein-unbegleiteter-fluechtling-arzt-wurde-a-1186289.html

Ist wohl die Kultur der Dankbarkeit die man sich nun von Migranten so wünscht ;)


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

22.01.2018 um 14:10
Zitat von eckharteckhart schrieb:Wie verhält es sich mit schwedischen Muslimen und afghanischen Christen?
das sind doch Minderheiten, Statistisch unrelevant.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Total, weil ja Schwup sich der Phänotyp sich der Geographie anpasst bei der Geburt.
Was willst du mit dieser mysterioesen Behauptung aussagen? Der Phaenotyp hat sich doch gerade aufgrund der Geographischen Unterschiede und Klimatischen Bedingungen in den verschiedenen Regionen unterschiedlich entwickelt, z.B. ist doch eindeutig dass die Pigmentierung mit Staerke der Sonneneinstrahlung zunimmt, weswegen die Skandinavier hellhaeutig und blond sind waehrend die Afghanen fast komplett dunkelhaarig sind. Nur mal als Beispiel. Das zu unterscheiden ist doch wirklich kinderleicht. Oder wuerdest du jemals vom Aeusseren her vermuten Abba oder Stefan Edberg seinen aus Afghanistan gekommen? :-(


3x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

22.01.2018 um 14:13
Zitat von passatopassato schrieb:Fuer die meisten Menschen ist das sehr leicht zu erkennen, aber du sprachst ja davon dass du es nicht kannst.
Erzähl mal wie Du einem/einer Ägypter/in ansiehst ob er/sie dem muslimischen Glauben oder den Kopten angehört. Ich bin gespannt.
Zitat von passatopassato schrieb:Was willst du mit dieser mysterioesen Behauptung aussagen? Der Phaenotyp hat sich doch gerade aufgrund der Geographischen Unterschiede und Klimatischen Bedingungen in den verschiedenen Regionen unterschiedlich entwickel
Jo vor ein paar huntertausend Jahren und Deine Logik wär vielleicht noch im 17jhr gültig.
Bevor aus aller Welt Leute in die verschiedensten Länder migrierten. Also rückständniges Denken. Aber gegen das hast Du ja was - oder doch nicht wenns energie spart beim Denken?


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

22.01.2018 um 14:13
Zitat von passatopassato schrieb:Was willst du mit dieser mysterioesen Behauptung aussagen? Der Phaenotyp hat sich doch gerade aufgrund der Geographischen Unterschiede und Klimatischen Bedingungen in den verschiedenen Regionen unterschiedlich entwickelt, z.B. ist doch eindeutig dass die Pigmentierung mit Staerke der Sonneneinstrahlung zunimmt, weswegen die Skandinavier hellhaeutig und blond sind waehrend die Afghanen fast komplett dunkelhaarig sind. Nur mal als Beispiel. Das zu unterscheiden ist doch wirklich kinderleicht. Oder wuerdest du jemals vom Aeusseren her vermuten Abba oder Stefan Edberg seinen aus Afghanistan gekommen? :-(
wenn Stefan Edberg in Afghanistan geboren worden wäre, dann wäre er wohl, trotz seines Aussehens, Afghane gewesen und von da gekommen. Es gibt Deutsche, die sind Schwarz, ich hoffe, das schockt Dich jetzt nicht.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

22.01.2018 um 14:15
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Es gibt Deutsche, die sind Schwarz, ich hoffe, das schockt Dich jetzt nicht.
Wenn man sich seine Nachbarschaft aussucht nicht :troll:


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

22.01.2018 um 14:15
Zitat von passatopassato schrieb:das sind doch Minderheiten, Statistisch unrelevant.
Für wen unrelevant?
Doch wohl nur für Diktatoren!


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

22.01.2018 um 14:16
Der Phaenotyp
Kleiner Einwurf: Der Rassismus-Thread ist woanders.
Hier geht es glaube ich eher um "Kulturen".


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

22.01.2018 um 14:22
Zitat von RealoRealo schrieb:Hier geht es glaube ich eher um "Kulturen".
Na eben! Und ich hatte mich schon jahrelang gefragt, warum wen man "Rasse" durch "Kultur" ersetzt, Ethopluralismus rauskommt.
Jetzt weiß ich es. weil:
Zitat von passatopassato schrieb:Ja, weil in vielen dieser Laender eine so gut wie 100%ige Korrelation zwischen Ethnie und Religion besteht
Danke!


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

22.01.2018 um 14:23
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Erzähl mal wie Du einem/einer Ägypter/in ansiehst ob er/sie dem muslimischen Glauben oder den Kopten angehört. Ich bin gespannt.
Warum musst du immer Minderheiten und Ausnahmefaelle anfuehren? Was soll das beweisen?

Ich spreche von statistisch relevanten Populationen. Natuerlich kann man es nicht bei jeden einzelnen Einzelfall erkennen, aber im Grossen und Ganzen schon ziemlich gut.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Jo vor ein paar huntertausend Jahren und Deine Logik wär vielleicht noch im 17jhr gültig.Bevor aus aller Welt Leute in die verschiedensten Länder migrierten
Die Logik ist immer noch gueltig. Wir koennen ja mal zusammen versuchen eine willkuerliche Stichprobe von 1000 Menschen nach ihrer ethnischen Herkunft einzuordnen, ich bin sicher wir werden da eine eine sehr hohe Trefferquote erzielen. Wenn ihr allerdings dauernd ethnische Herkunft mit Staatsangehoerigkeit verwechseln wollt ist es natuerlich schwieriger, weil man die ja heutzutage fast beliebig wechseln kann.


2x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

22.01.2018 um 14:26
Zitat von passatopassato schrieb:Ich spreche von statistisch relevanten Populationen.
Na, dann haben wir in Deutschland eigentlich nur Biodeutsche und Türken bzw. Deutsche mit türkischem "Hintergrund".

Die "Nafris", Afghanen u.a. fallen dann eben als statistisch nicht signifikant (so heißt das in der Statistik, nicht relevant) hinten runter und raus.

Und damit hast du dann Probleme von einem Kulturkrieg zu sprechen, denn die große Mehrheit der Türken ist bestens integriert und hat mit Kulturkampf nix am Hut, auch wenn das ein paar Hardcore-Fans des Sultans etwas anders sehen.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

22.01.2018 um 14:29
@Realo
Hier gehts um den Kampf der Kulturen und der wird bekanntlich von Extremisten geführt.
Zitat von passatopassato schrieb:Warum musst du immer Minderheiten und Ausnahmefaelle anfuehren? Was soll das beweisen?
Du sollst hier nicht Slalom fahren um Deine Behauptungen sondern sie an Beispielen bestätigen. Theorien müssen bekanntlich an der Erfahrung scheitern können. Deine tuts offensichtlich.
Zitat von passatopassato schrieb:Die Logik ist immer noch gueltig. Wir koennen ja mal zusammen versuchen eine willkuerliche Stichprobe von 1000 Menschen nach ihrer ethnischen Herkunft einzuordnen, ich bin sicher wir werden da eine eine sehr hohe Trefferquote erzielen. Wenn ihr allerdings dauernd ethnische Herkunft mit Staatsangehoerigkeit verwechseln wollt ist es natuerlich schwieriger, weil man die ja heutzutage fast beliebig wechseln kann.
Deine Wahrscheinlichkeitsrechnung hat wenig zu tun mit Deiner Behauptung.
Nur weil etwas wahrscheinlicher ist heisst dies nicht das Dus kannst. Es ist sehr wahrscheinlich das Du aus einem Topf aus 80 blauen Kugeln und 20 Gelben eine Blaue Kugel blind ziehst. Was Du behauptest ist, Du könntst daraus blind eine Blaue ziehen.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

22.01.2018 um 14:32
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Du sollst hier nicht Slalom.fahren um Deine Behaultungen sondern sie an Beispielen bestätigen. Theorien müssen bekanntlich an der Erfahrung scheitern können. Deine tuts offensichtlich.
Du verwechselst hier zwei ganz unterschiedliche Prinzipien.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Nur weil etwas wahrscheinlicher ist heisst dies nicht das Dus kannst. Es ist sehr wahrscheinlich das Du aus einem Topf aus 80 blauen Kugeln und 20 Gelben eine Blaue Kigel blind ziehst. Was Du behauptest ist, Du könntst daraus blond eine Blaue ziehen
Habe ich nicht behauptet. Ich sprach von einer Stichprobe die gross genug sein muss um statistisch relevant zu sein, deswegen Population.
Zitat von RealoRealo schrieb:Na, dann haben wir in Deutschland eigentlich nur Biodeutsche und Türken bzw. Deutsche mit türkischem "Hintergrund".Die "Nafris", Afghanen u.a. fallen dann eben als statistisch nicht signifikant (so heißt das in der Statistik, nicht relevant) hinten runter und raus
Ich hatte nicht von Bevoelkerungspopulationen gesprochen, sondern von Populationen im Sinne der Statistik. Da bezeichnet man damit einfach eine Datenmenge.
Zitat von eckharteckhart schrieb:Für wen unrelevant?Doch wohl nur für Diktatoren
Du verstehst mich doch jetzt mit Absicht falsch, wo du doch genau weisst dass es um die Erkennung anhand aeusserer Merkmale ging. Ich klink mich dann erst mal aus bis jemand wieder sachlich diskutieren will.


2x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

22.01.2018 um 14:34
Zitat von passatopassato schrieb:Du verwechselst hier zwei ganz unterschiedliche Prinzipien.
Du verwechselst wohl Statistik mit faktischen Aussagen zu einem Individuum. Aber das passisrt Euch ja gerne öfters


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

22.01.2018 um 14:36
Zitat von passatopassato schrieb:Ich hatte nicht von Bevoelkerungspopulationen gesprochen, sondern von Populationen im Sinne der Statistik.
Wir sprechen hier aber von der Bevölkerung in Deutschland.
Zitat von passatopassato schrieb:Da bezeichnet man damit einfach eine Datenmenge.
Ja, es gibt auch Hühnerpopulationen. Im Gegensatz zu dir habe ich Statistik gelernt, deshalb schreibe ich auch signifikant und du weiterhin relevant, obwohl ich dich darauf hingewiesen habe, dass es "relevant" in der Statistik nicht gibt.

Wenn du also unter Populationen was anderes meinst als die Bevölkerung hier in Deutschland, müsste ich wissen, was für Populationen du eigentlich meinst. Und was das mit "Kampf der Kulturen" zu tun hat, denn so heißt das Thema.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

22.01.2018 um 15:27
@Tussinelda
das sich eine Gesellschaft verändert ist etwas, wogegen man - so als einheimische Bevölkerung mit Stammbaum der keinerlei Migrationshintergrund aufweist - schlecht angehen kann...
Wenn ein Staat nicht mehr gegen ungewünschte Einwanderung vorgehen kann, dann ist er kein richtiger Staat mehr.
Grenzschutz und Verteidigung des eigenen Hoheitsgebiets ist doch das wesentliche Merkmal eines funktionierenden Staats.
Natürlich verändert sich die Zusammensetzung der Bevölkerung nach und nach, man muss es aber nicht gleich so übertreiben und diese Veränderungen im Hauruck-Verfahren realisieren durch ungeregelten Zuzug von Außen.
man kann aber natürlich aussterben nachdem man vorher schon rein wirtschaftlich zusammengebrochen ist
Selbst mit weniger als zwei Kindern pro Familie stirbt man als Land nicht aus, man wird nur weniger, was die Welt generell mal beherzigen sollte mit 7,5Mrd. Menschen.
aber dann hat man wenigstens dafür gesorgt, dass alles schön christlich bleibt. Auch eine Alternative.
Gerade wirtschaftlich macht der Zuzug Hunderttausender nicht vermittelbarer Migranten aus Krisengebieten überhaupt keinen Sinn.
DEutschland käme sicher auch mit 60mio gut qualifizierten Bürgern sehr gut zurecht, die Skandinavier, Canada oder die Schweiz haben noch viel weniger Einwohner und denen geht es nun wirklich nicht schlecht.
Immer diese Schreckensszenarien vom Bevölkerungsschwund. Mit der Rente könnte es halt eng werden mit dem aktuellen Rentensystem.
Arbeitsplätze werden durch die Digitalisierung sicher auch genug wegfallen und Wohnraum ist eh schon knapp, also wo ist das Problem?
@vincent
https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCndnis_f%C3%BCr_Innovation_und_Gerechtigkeit
Danke für den Hinweis. Scheint eine ziemlich homophobe Partei zu sein, was man auf Wikipedia so lesen kann.
Ob die Partei Unterstützung von AKP und/oder der Gülen-Bewegung kommt, steht anscheinend lediglich im Raum.

@wichtelprinz
Es geht doch nicht um Einzelfälle, sondern um die grobe Gesamtrichtung der Gesellschaft.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

22.01.2018 um 15:43
@Libertin
...deiner Ansicht nach müssten wir dann ja schon längst in einem solchen angeblichen "Kulturkampf" stecken.
Jedes Land befindet sich fortwährend in einem Kulturkampf, gerade Demokratien, die mal links und mal rechts wählen. Jede Partei versteht etwas anderes unter erstrebenswerter deutscher Kultur, manche wollen die deutsche Gesellschaft öffnen gegenüber äußeren Einflüssen z.B. durch Migration, andere wollen lieber weniger fremde Kultur/Menschen in unserem Land und eigenständig bleiben, wieder andere sagen, es gäbe keine Kulturen, alle Menschen wären gleich und kompatibel zueinander, egal wo sie zusammenlebten.

Für einen Kulturkampf, muss sich das jeweilige Land nicht im Bürgerkrieg befinden, oft wird eine Kultur auch nur sehr langsam, graduell von einer neuen oder auch fremden Kultur verdrängt.

Z.B. das geänderte Stadtbild in vielen westdeutschen Innenstädten, also die vielen Dönerbuden, Friseure "Spielhallen", Frauen und Mädchen mit Kopftuch, türkische Reklamen an Ladentüren etc. war eine eher schleichende Entwicklung über Jahrzehnte.
Heute hat sich fast jeder halbwegs daran gewöhnt, weil das nicht von jetzt auf gleich passiert ist.


2x zitiertmelden