Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

2.221 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, Syrien, Kurden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

12.03.2018 um 19:01
Theoretisch können Schweine auch fliegen.
Nur nicht besonders lange. Kommt halt auf die Abwurfhöhe an oder die Flugzeit errechnet sich aus Trittimpuls und Abflugwinkel.
Ähnlich wird sich das auch mit den Türkischen Militärs verhalten. Hey bei dieser "Säuberung" wie sie hier von Einigen genannt wird, Handel es sich um einen Völkerrechtswiedrigen Angriffskrieg.
Hier werden ja die nun schon in die Tausende gehenden ermordeten Frauen Kinder und alte Männer als Terroristen bezeichnet, die neutralisiert würden. Immer schön mit Zahlen gaben.
Weiß man denn auch wieviel Türkische Militärs bei diesem Raubzug schon unschädlich gemacht wurden?

Oder dürfen die Nationalisten hier, das nicht sagen weil sie dann als Volksverräter eingelocht werden?


1x zitiertmelden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

12.03.2018 um 19:04
@Mailo
Zitat von MailoMailo schrieb:Weiß man denn auch wieviel Türkische Militärs bei diesem Raubzug schon unschädlich gemacht wurden?
Laut TSK sind mind. 41 Soldaten und mind. 160 FSA kämpfer gefallen. War vor paar tagen der Stand.

Due Pkk hat über 3000 känpfer verloren, ungefähr 50 am Tag. Es gibt heftige gefechte nonstop.

Die TSK ist halt in jeder hinsicht überlegen und die FSA macht auch viel aus.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

12.03.2018 um 19:12
Zitat von SilberrückenSilberrücken schrieb:Dann beleg mal das antisemiten in Ankara das sagen haben
der stellvertretende Ministerpräsident Besir Atalay behauptete zum Beispiel, die »jüdische Diaspora« ist für die Gezi-Park-Proteste im Jahr 2013 mitverantwortlich. Erdogan sagte, dass jüdisches Kapital hinter der New York Times steckt (nachdem die Zeitung ihn kritisiert hat)


1x zitiertmelden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

12.03.2018 um 19:16
Zitat von KybelaKybela schrieb:der stellvertretende Ministerpräsident Besir Atalay behauptete zum Beispiel, die »jüdische Diaspora« ist für die Gezi-Park-Proteste im Jahr 2013 mitverantwortlich. Erdogan sagte, dass jüdisches Kapital hinter der New York Times steckt (nachdem die Zeitung ihn kritisiert hat)
Kann man nicht ausschliessen. Man müsste das halt nachprüfen, falls möglich.


1x zitiertmelden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

12.03.2018 um 19:16
Ach komm, so einfach ist das nicht.
Merke, wenn Mehrere die gleiche Rechnung durchführen und alle zu anderen Ergebnissen kommen, wird wohl keine Zahl stimmen.

Und die Rechenkünste eines TSK sind nun recht willkürlich.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

12.03.2018 um 19:28
@Silberrücken
Also wenn es stimmt was du sagst, überfallen dort hochgerüstette unschlagbare Türkische Militärs, kleine Bauerndörfer.
Das sind keine Kämpfe das sind Massaker.
In Grund und Boden würde ich mich schämen, wenn ich Türke und stolz darauf wäre.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

12.03.2018 um 19:29
@Mailo
Wir werden sehen wer am ende noch steht.
Nur noch die USA können die Pkk retten.

Man kämpft nur gegen die Pkk, nicht gegen die kurdische Bevölkerung.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

12.03.2018 um 19:37
Klar das erkennt so ne Türkische Granate ja sofort beim Abschuss wer PKK ist und wer Kurde ist.

Ich muss weg, das ist widerlich was hier abgeht.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

12.03.2018 um 19:48
@Mailo
Also ich kann mir nicht vorstellen das zivilisten freiwillig in Afrin bleiben. Die pkk hält zivilisten als Geisel was hier im thread schon nachgewiesen wurde. Die TSK ruft seit wochen die Bevölkerung auf Afrin zu verlassen.

Ich leugne keine Kolleteral schäden. Der türkische Halbmond ist sehr aktiv in der Region Afrin, sie kommt in jedes dorf welches " Befreit" wird.

Dieser Krieg hat noch nicht angefangen wenn man sich die Ziele der Regierung als Maßstab nimmt. Das wird wahrscheinlich die nächsten jahre so weiter gehen.

Und der Häuserkampf steht noch an.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

12.03.2018 um 19:51
Zitat von SilberrückenSilberrücken schrieb:Dann beleg mal das antisemiten in Ankara das sagen haben.
Das braucht man nicht belegen. Das ist klar wie Klosbrühe.
Erdowahn zeigt es immer wieder und die meisten Türken geben es auch offen zu.
Nur Du nicht, und ich weiß auch warum.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

12.03.2018 um 19:55
Zitat von SilberrückenSilberrücken schrieb:Dann beleg mal das antisemiten in Ankara das sagen haben.
Erdogan und seine Anhänger sind lupenreine Antisemiten:

Bürgerkrieg in Syrien (Seite 1586) (Beitrag von Fabs)
An den US-Präsidenten – den er in seiner Rede ebenfalls angriff und als „Partner beim Blutvergießen“ bezeichnete – gerichtet, fragte Erdogan schließlich: „Hey Trump! Stehst Du etwa hinter diesem Israel? Hier gibt es Besatzung, hier gibt es Folter, hier gibt es Terror. Verteidigst Du das etwa?“ Israel verwandle Jerusalem in ein „Gefängnis für Muslime“, so Erdogan in seiner Abschlussrede, in der er schließlich wenig verklausuliert die Vernichtung der jüdischen Bevölkerung Israels forderte: „Vor 1940“ habe es „keinen jüdischen Staat“ gegeben, führte der türkische Präsident aus und drohte dann, „jene, die meinen, die Stadt zu besitzen“ – also Israels Juden – würden zu gegebener Zeit „keinen Baum finden, hinter dem sie sich verstecken können“.

Dies mag für den uneingeweihten Beobachter auf den ersten Blick nach einer „merkwürdigen Aussage“ oder einer „wortmalerischen Wendung“ klingen, wie der Sprecher der Jewish Agency Avi Mayer feststellte. Doch unbedacht oder gar harmlos war Erdogans Bemerkung keineswegs, war sie doch eine Anspielung auf einen der wohl judenfeindlichsten Hadithe – also einen dem Propheten Mohammed zugeschriebenen Ausspruch –, der sich finden lässt:

„Die letzte Stunde wird nicht schlagen, bis die Muslime die Juden bekämpfen und töten, sodass die Juden sich hinter Steinen und Bäume verstecken. Die Steine oder Bäume sagen jedoch: O, Muslim! O, Diener Gottes, ein Jude versteckt sich hinter mir. Komm und töte ihn!“

Auf diesen Hadith also – der sich nicht zufällig auch in der Charta der Hamas findet – spielte türkische Gastgeber in seiner Rede vor der Organisation für Islamische Zusammenarbeit also an. Seine Ausführungen zu Israel und Jerusalem sind damit als wenig „verhüllte Drohung“ zu charakterisieren, „jeden einzelnen Juden zu töten“, wie der aus der Türkei geflohene Journalist Abdullah Bozkurt in einem Twitter-Kommentar anmerkte: als antisemitische Brandrede also.
https://www.mena-watch.com/mena-analysen-beitraege/erdogans-erloesungsantisemitismus-kein-baum-wird-die-juden-schuetzen/
Vielen im Westen ist entgangen, dass Erdoğan die Schuld am Putschversuch vom 15. Juli 2016 wiederholt einem angeblichen „Strippenzieher“ zugeschrieben hat. Laut Erdoğan „wird heute ein ganz hinterhältiges, ganz abscheuliches und mieses Spiel mit unserer Region und unserem Land getrieben. Was ich den Strippenzieher nenne, zeigt sich uns jeden Tag mit neuen Teufeleien und versucht, die Saat der Feindschaft und Zwietracht in unserer Region zu säen. Er versucht, die Zukunft unserer Region in Blut und Tränen, in Bürgerkrieg und Sezessionskriegen zu ertränken. Uns ist bewusst, dass es hier um einen Machtkampf geht.“

Erdoğan wirft dem „Strippenzieher“ vor, in Form einer angeblichen „Zinslobby“ die wirtschaftliche Entwicklung der Türkei zu hemmen; in der internationalen Presse, beispielsweise in der „jüdischen“ New York Times Lügen über die Türkei zu streuen, um ihn aus dem Amt zu jagen; Intellektuelle zur Türkeikritik aufzustacheln, so etwa die sogenannte „internationale Schriftstellerlobby“; Unruhe im Innern zu stiften, darunter die Gezi-Proteste von 2010; für Terroranschläge verantwortlich zu zeichnen, ob sie nun von linken, islamistischen oder kurdischen Guerillas verübt werden; und schließlich wirft er ihm auch den Juli-Putsch vor.
Weiter: https://www.taz.de/Debatte-Antisemitismus-in-der-AKP/!5410004/


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

12.03.2018 um 20:40
Zitat von SilberrückenSilberrücken schrieb:In einem krieg wo es um alles geht würde die Türkei 40 millionen Menschen bewaffnen.

Ich glaube nicht das Israel ohne massiven einsatz von Atombomben überleben würde.

Das Land was Früher kapput geht verliert und Israel besteht praktisch nur aus 2 Städten.
Die türkische Armee würde problemlos bis an die israelische grenze kommen weil man sie durchlassen würde. Israel hätte da größere Probleme daselbe zutun weil sie umzingelt von Feinden sind.

Also ohne Atombomben, in einem krieg wo es um alles geht würde Israel letzendlich überrannt werden Oder willst du wirklich behaupten das Israel die Türkei konventionell vernichten könnte?
Selten so einen Blödsinn gelesen. 40 Mio., wer soll da denn noch Arbeiten? Ganz zu schweigen, dass das logistisch schon gar nicht geht und diese Masse nur Bombenfutter wär. Selbst das 3. Reicht hatte im Totalen Krieg kaum mehr als 13% seine Bevölkerung im Kriegsdienst.

Israel ist der Türkei in jeder Gattung überlegen. Besonders im Bewegungskrieg und in der Luft. Sollte sich türkisches Militär durch Syrien auf dem Weg machen, wäre das ein great turkey shoot. Im wahrsten Sinne des Wortes.


2x zitiertmelden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

12.03.2018 um 21:02
Zitat von FossFoss schrieb:Israel ist der Türkei in jeder Gattung überlegen. Besonders im Bewegungskrieg und in der Luft. Sollte sich türkisches Militär durch Syrien auf dem Weg machen, wäre das ein great turkey shoot. Im wahrsten Sinne des Wortes.
https://www.globalfirepower.com/countries-listing.asp

Ich kann sehr gut schätzen wie man in dieser Bewertung sieht.

Die Türkei ist auf platz 8

Israel platz 13


Ihr habt halt in wirklichkeit keine ahnung.

Meine einschätzung von 40 millionen stimmt einfach. Die Türkei könnte 41.6 millionen Soldaten bereit stellen. Die türkische Luftwaffe sollte man nicht unterschätzen auch wenn sie der israelischen momentan etwas untetlegen ist. Die Türkei bekommt über 100 F35 und mit den 2-300 F16 kann sich das schon sehen lassen.

Ich denke wenn es um alles geht und man Nuklearwaffen nicht berücksichtigt, würde Israel früher oder Später verlieren. Israels achilesverse ist die größe und die kleine Bevölkerung. Israel könnte die Türkei nicht besetzen, andersrum wäre das schon möglich.


1x zitiertmelden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

12.03.2018 um 21:11
Zitat von cherokscheroks schrieb:Diese Drohnenaufnahme stammt von der Stadt Afrin, darin sieht man wie mit Kalaschnikow bewaffnete YPG Kämpfer die Zivilisten daran hindern aus der Stadt zu fliehen, die Zivilisten hindern sich in Sicherheit zu bringen:

https://www.ahaber.com.tr/webtv/gundem/afrinde-pkkpydden-sivillere-engel

Es enstehen lange Konvois, keiner wird aus der Stadt gelassen, die Ausfahrtwsäge werden blockiert. Autos werden auf den Strassen Quer geparkt damit die Strassen blockiert werden.
Dieses Verbrechen die Zivilisten an der Ausreise zu hindern, damit sie sich in Sicherheit bringen, kennt man auch von der DEASH.

Die YPG und DEASH sind sich sehr sehr ähnlich auch was diesen Punkt angeht Zivilisten für ihre Zwecke zu misbrauchen. Bei der DEASH waren das immer schlimme Verbrechen, wenn die YPG das gleiche tut, scheint es kaum einen im Westen zu jucken, berichtet wird so gut wie nicht darüber und viel schlimmer noch, man versucht diese Verbrechen sogar als was gutes zu verkaufen, zu rechtfertigen, zu relativieren. So kennt man den Westen mit seiner Doppelmoral.

Derweil brennen Moscheen in Deutschland, vermutlich angezündet durch YPG Anhänger, sehr kurz zuvor gab es Aufrufe von Kurdischen Organisationen Anschläge in Europa zu verüben:

"Kurdische Organisation ruft zu Anschlägen in Europa auf"

https://www.morgenpost.de/politik/article213690435/Kurdische-Organisation-ruft-zu-Anschlaegen-in-Europa-auf.html
Zitat von FossFoss schrieb:Israel ist der Türkei in jeder Gattung überlegen. Besonders im Bewegungskrieg und in der Luft.
Was nicht stimmt, aber gut werde das nicht weiter ausführen, ich lasse dir deine Wunschgedanken, sie schaden niemandem. aber schauen wir uns doch mal die überlegen Israelische armee an:

Wir erinnern uns noch alle daran wie die so angeblich mächtige und hochentwickelte israel. Armee gegen das militärisch/teschnologisch sehr sehr unter entwickelte Libanon/Hisbollah total versagte, was gar nicht mal so lange her ist (2006) und praktisch, man kann es schon so interpretieren, den Krieg verlor und aufgeben musste, bzw. der Krieg mit einem Waffenstillstand endete (was einem scheitern gleicht für israel) und das obwohl Israel sogar geächtete Waffen wie Streubomben oder Phosphorbomben einsetzte: Wikipedia: Libanonkrieg 2006 Also keine Mittel ausließ.
"Aus rein militärischer Sicht war der Libanonkrieg des Jahres 2006 für die israelischen Streitkräfte ein Misserfolg."
Und dieses Israel, was nicht mal gegen ein militärisch extrem unterentwickeltes Land wie Libanon gewinnen kann und kapituliert hat, soll gegen die militärisch sehr moderne und teschnologisch entwickelte Türkei überlegen sein und besiegen können ? :D


2x zitiertmelden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

12.03.2018 um 21:22
Zitat von cherokscheroks schrieb:Dieses Verbrechen die Zivilisten an der Ausreise zu hindern, damit sie sich in Sicherheit bringen, kennt man auch von der DEASH.
Man kann problemlos aus Afrin fliehen
https://www.welt.de/politik/deutschland/article174482583/Tuerkische-Offensive-in-Afrin-Proteste-schlagen-in-Gewalt-um.html
Im TV-Bericht gibts Interviews mit Flüchtenden:
- man kann fliehen
- Grund für Flucht ist der türkische Bombenhagel


1x zitiertmelden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

12.03.2018 um 21:25
Zitat von parabolparabol schrieb:Man kann problemlos aus Afrin fliehen
das sieht aber auf diesen Drohnenaufnahmen die heute oder erst kürzlich gemacht worden sind GANZ anders aus:
"PKK terrorists preventing civilians to leave Afrin in order to use them as human shields."
https://www.liveleak.com/view?t=sNj6_1520861416
Man kann problemlos
ja ne is klar, sogar problemlos, was gut auf den Videobeweisen zu sehen ist, vollkommen problemlos das ganze, ganz ohne Probleme versteht sich..


1x zitiertmelden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

12.03.2018 um 21:39
Zitat von SilberrückenSilberrücken schrieb:Meine einschätzung von 40 millionen stimmt einfach.
Nein ist absoluter Nonsens.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

12.03.2018 um 22:20
@cheroks

Sieht wohl sehr danach aus, das wir bald hier neuen Terror bekommen und zwar von der PKK. Gerade durch den Konflikt, der in Afrin stattfindet, greifen immer mehr kurdische PKK Sympathisanten zu Gewalt. Wenn ich jetzt schon lese, wie viele Pro PKK Personen solidarisch gegenüber den Brandanschlägen sind und so gut wie möglich es versuchen zu relativieren, dann könnte ich kotzen. Klar Ditib ist auch nicht das "saubere Häuschsen", aber ist schon abartig, wie er versucht, so gut wie möglich alles zu relativieren.

Hier ein neuer Artikel:

https://de.nachrichten.yahoo.com/kommentar-geistige-und-echte-brandstifter-142159874.html


1x zitiertmelden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

12.03.2018 um 22:34
@Senfgurke
Naja musst das Positive sehen... Durch die Anschläge fühlt sich Deutschland vielleicht motivierter etwas gegen die PKK zu unternehmen.
Ich persönlich finde die Anschläge in Deutschland schaden der PKK und nutzen ihr rein gar nichts.
Ergibt nicht wirklich Sinn.


melden

Erdoğans Krieg in Syrien gegen die Kurden

12.03.2018 um 22:54
Zitat von SenfgurkeSenfgurke schrieb:Sieht wohl sehr danach aus, das wir bald hier neuen Terror bekommen und zwar von der PKK.
Ja so kennt man das von der PKK, wenn sie was nicht bekommen, dann versuchen sie es mit Gewalt durchzusetzen, wobei Deutschland selber von dieser Gewalt weitesgehend verschohnt bleibt, weil man die PKK in Deutschland gewähren lässt und im Gegenzug bedankt sich die PKK damit dass sie zumindestens was Gewalt gegen Deutschland angeht sich zurück hält, du wilst nicht wissen was los wäre, wenn Deutschland die PKK großartig bekämpfen würde, dann gäbe es in Deutschland auch Anschläge gegen Deutsche Einrichtungen und Behörden, mit toten, so wie es die PKK in der Türkei ständig verübt.

Fettung durch mich:
Sieht wohl sehr danach aus, das wir bald hier neuen Terror bekommen und zwar von der PKK.
Das "wir" müsste man mal genauer definieren, ich tue es mal: die Anschläge werden Türken, türkische Einrichtungen und Arbeitsplätze und Moscheen betreffen. (wie schon passiert) Den deutschen oder deutsche Einrichtungen wird es nicht treffen, jedenfalls solange nicht, solange man die PKK in Deutschland gewähren lässt.


1x zitiertmelden