Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bezahlbarer Wohnraum

1.201 Beiträge, Schlüsselwörter: Haus, Wohnung, Stadt, Garten, Mieten, Mietpreisbremse

Bezahlbarer Wohnraum

04.05.2019 um 21:06
corky schrieb:Und noch was: wo ist der staatliche Rettungsfonds für Schäden durch Mietnomaden.
Da heißt es dann "allgemeines unternehmerisches Risiko" und du kuckst ins Ofenrohr.

Zum Material:

Schaut euch mal die Preistabelle für Transportbeton (also das, was aus dem Betonmischer kommt) hier an:

https://www.cemex.de/documents/46167902/46169315/CEMEX_PL_Beton_Region_Su%CC%88d_2018.pdf/7d6524ee-e8f1-d6c1-a958-deef3a...

Seite 16. Stellt fest, dass man beispielsweise für das kurzfristige Abbestellen einer Lieferung bis zu 1000€ zahlt - und dann überlegt, was das in einem Verwaltungsparadies wie Berlin heißt, wo man dir heute die Baumaschinen anzündet, morgen am Bagger den Diesel klaut und übermorgen leider alles umgeworfen werden muss, weil das Amt mit der Genehmigung nicht rüberkommt. Und dann wundert euch über unerklärliche Kostensteigerungen.


melden
Anzeige

Bezahlbarer Wohnraum

04.05.2019 um 21:06
bgeoweh schrieb:Woher weißt du denn, dass Vonovia ein Spekulant ist? Und sich um Reparaturen drückt? Was sind deine Quellen?
ich kenne Leute, welche in solch einem Gebiet wohnen, wo damals städtische Wohnungen von der Gagfa (Vorgänger von Vonovia) aufgekauft worden waren.
Die erzählten mir: x Anrufe, kaum mal jemand anzutreffen, Vertröstungen usw..
(ob das so stimmt weiß ich natürlich nicht)
Optimist schrieb:die sich gerne mal um anstehende Reparaturen drücken usw..
the_unforgiven schrieb:Reparaturen und Sanierungen fallen doch unter Gentrifizierung heben den "Mieterschutz" Baufälligkeit auf und sind böse.
das ist doch jetzt ein Nonsensargument.
Reparaturen kann man nicht umlegen.
Gentrifizierung kann nur über Modernisierung erfolgen.
corky schrieb:Du weisst schon was ein Balkon kostet? Nachträglich...mit Tür durchschlagen?
Ja, die Mieter hatten einen Schriebs, da standen die Kosten drin.
Und ich hab dann gerechnet, nach wievielen Jahren...


melden

Bezahlbarer Wohnraum

04.05.2019 um 21:12
Optimist schrieb:Und ich hab dann gerechnet, nach wievielen Jahren...
Hast du auch berücksichtigt, dass ein Balkon nach 15-20 Jahren komplett erneuert werden muss?
Optimist schrieb:Reparaturen kann man nicht umlegen.
Gentrifizierung kann nur über Modernisierung erfolgen.
Das stimmt auch nicht, ein Beispiel: Fenster - hast du die alten Fenster drin, kann der Bewohner dir die Miete mindern, weil du Dämm- und Lärmschutzwerte nicht einhältst, machst du neue rein, bist du geschwind mit 1000€ und mehr pro Fenster dabei, plus Mietminderungen wenn du Arbeiten in bewohnten Wohnungen durchführen lässt.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

04.05.2019 um 21:18
bgeoweh schrieb:Hast du auch berücksichtigt, dass ein Balkon nach 15-20 Jahren komplett erneuert werden muss?
Weshalb das?
Also in der Gegend wo ich wohne, die Balkone existieren schon mindestens über 40 Jahre, da hat noch niemand was dran gemacht, sind aber dennoch benutzbar?


melden
_Alekto_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bezahlbarer Wohnraum

04.05.2019 um 21:18
Don Alphonso hat es (leider) sehr passend ausgedrückt
Grüne: Wenn Du nicht baust, wirst Du enteignet.
Schwarze: Wenn Du wegen Klima nicht teuer baust, bestrafen wir Dich.
Rote: Wenn Du teuer vermietest, enteignen wir Dich.
Deshalb wird Mietbau von Grossen dominiert, die sich vor Ort mit Anwälten gegen die politsche Kaste wehren.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

04.05.2019 um 21:20
Optimist schrieb:das ist doch jetzt ein Nonsensargument.
Reparaturen kann man nicht umlegen.
Gentrifizierung kann nur über Modernisierung erfolgen.
Das war ironie wegen realos Argument unten aber dann doch wieder nciht weil Reparatur eben oft mit Renovierung verbunden wird z.b. Fassade.
ENEV
http://www.energie-fachberater.de/fassade/fassadensanierung/die-enev-gilt-auch-bei-fassadensanierung.php
https://www.enbausa.de/daemmung/aktuelles/artikel/enev-ist-auch-bei-notreparaturen-pflicht-3681.html
Du MUSST! "Gentrifizieren". Ist auch sinnvoll.
Oder sind die linsextremen gegen Zukunft auf diesem Planeten?

Fenster müsste ich nachschauen aber denke auch.
Realo schrieb:Optimist schrieb:
Von Geringerverdienern (kurz über Hartz4 oder Transferleistungsbeziehern) will ich gar nicht erst reden.
Wo sollen die eines Tages wohnen wenn das alles so weiter geht?

In den unverkäuflichen Wohnungen. Das ist der beste Mieterschutz, quasi eine Mietgarantie, denn der Eigentümer hängt am Strohhalm Mieter wie die Klette am Hemd.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

04.05.2019 um 21:24
Optimist schrieb:Weshalb das?
Das sind vollkommen übliche Lebensdauern für stahlarmierten Beton unter Wetter. Alte Sandstein- oder Natursteinbalkone, oder Vollstahl hält länger.

Übrigens noch eine Sache, bei der ich mich ein wenig auskenne und die deine Beobachtungen rund um das Leerstandsthema erklären könnten:

Gerade in günstigen Mietwohnblöcken, die Ende der 60er und in den frühen 70ern erbaut wurden, ist oft noch klassische Nullung verlegt - im Betrieb kein Problem, aber aus gesetzlichen Gründen darf da nur noch unterhalten werden, nicht mehr erweitert oder erneuert. Heißt, wenn irgendwas kaputtgeht, darf ich es nicht durch moderne Anlagen ersetzen - bereits Kipp- statt Drehschalter oder moderne Sicherungen einbauen ist nicht erlaubt. Wenn jetzt größere Sachen anfallen, muss ich dafür im gesamten Gebäude sämtliche Elektrik austauschen, meistens unter Aufstemmen der Wänder usw. usf. Das ist einerseits sehr teuer, andererseits führt das dazu, dass ich den Mietern so oder so kündigen muss, weil ich tage- und wochenlange Arbeiten in den Räumen durchführen lassen muss, bei denen auch die Tapeten runter müssen und eventuell noch mehr.

Von daher kann es durchaus sinnvoll sein, eine oder zwei Wohnungen leerstehen zu lassen, in denen es Probleme gibt, und den Rest weiterzuvermieten, bis man irgendwann mal alles auf einmal macht (oder abreißt und neu baut).


melden
_Alekto_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bezahlbarer Wohnraum

04.05.2019 um 21:24
the_unforgiven schrieb:Du MUSST! "Gentrifizieren". Ist auch sinnvoll.Oder sind die linsextremen gegen Zukunft auf diesem Planeten?
Jeder anständige Hauseigentümer renoviert und modernisiert sein Haus und das geht eben auch mit steigenden Mietzinsen einher. Die alternative wäre sein haus dem Verfall preiszugeben und das kann doch kein denkender Mensch wollen. Wichtig ist nur, dass sich die Mietzinssteigerungen anschließend im gesetzlich möglichen Rahmen befinden.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

04.05.2019 um 21:25
@bgeoweh

Wie kommst du hier auf einen Betrag von 1000 Euro oder mehr pro Fenster??


melden
gentulio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bezahlbarer Wohnraum

04.05.2019 um 21:26
zur zeit lassen aber viele verfallen weil es zur zeit eben auch so weggeht. schaut mal bei immoscout rein was da in innenstadtlagen noch angeboten wird mit bädern aus den 80ern. super eklig.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

04.05.2019 um 21:27
Subhuman schrieb:Wie kommst du hier auf einen Betrag von 1000 Euro oder mehr pro Fenster??
Ja was glaubst du denn, was moderne Doppel- oder Dreifachglasfenster mit allen Nebenkosten für Einbau usw. kosten? Die kriegt der Kapitalist nicht geschenkt.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

04.05.2019 um 21:28
@bgeoweh

Wir haben neue Fenster bei uns einbauen lassen (doppelt- und dreifach-Verglasung) und es hat pro Fenster inkl. Einbau knapp unter 500 Euro gekostet...


melden

Bezahlbarer Wohnraum

04.05.2019 um 21:29
_Alekto_ schrieb:Die alternative wäre sein haus dem Verfall preiszugeben und das kann doch kein denkender Mensch wollen.
Naja, die Forderungen und das Geschrei kommen ja oft aus Backsteinhäusern in die seit generationen kein Handwerker ohne Polizeischutz durfte.
Subhuman schrieb:Wie kommst du hier auf einen Betrag von 1000 Euro oder mehr pro Fenster??
Fenster ausbauen, entsorgen.
Fensterbrett innen und aussen entfernen und entsorgen
Laibung anpassen.
Laibung isolieren
Glattstrich nachrüsten
RAL Einbau
Fensterbrett inen und aussen nachrüsten
Putz ausbessern innen und aussen
Streichen innen
Fassade Laibung neu streichen
Gerüst...
Sportlich mit 1000€.

1000€ sinds bei mittleren fenstern ohne RAL einbau.

->ILLEGAL


melden

Bezahlbarer Wohnraum

04.05.2019 um 21:30
Subhuman schrieb:Wir haben neue Fenster bei uns einbauen lassen (doppelt- und dreifach-Verglasung) und es hat pro Fenster inkl. Einbau knapp unter 500 Euro gekostet...
Da wart ihr sehr günstig dabei. Bedenke, dass der Vermieter ggf. strengere Auflagen einzuhalten hat als jemand in seiner privaten Bude, speziell, wenn es ein gewerblicher Vermieter ist.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

04.05.2019 um 21:30
the_unforgiven schrieb:weil Reparatur eben oft mit Renovierung verbunden wird z.b. Fassade.
Ob nun Reparatur oder Renovierung, das kann doch beides nicht umgelegt werden, oder?

Umgelegt werden können wie gesagt nur Modernisierung und Anteile davon - z.B. Fensteraustausch -> wenn das Fenster besser ist als das Alte, dann steckt da eine Teil-Modernisierung drin.
bgeoweh schrieb:Das sind vollkommen übliche Lebensdauern für stahlarmierten Beton unter Wetter. Alte Sandstein- oder Natursteinbalkone, oder Vollstahl hält länger.
Alte Sandstein- oder Natursteinbalkone, oder Vollstahl hält länger.
Das sind Balkone aus Beton (halt die Plattenbauten aus der Ex-DDR).
Wieso halten die immer noch, wie kommt das - hatten die damals besseren Beton?
_Alekto_ schrieb:Jeder anständige Hauseigentümer renoviert und modernisiert sein Haus und das geht eben auch mit steigenden Mietzinsen einher. Die alternative wäre sein haus dem Verfall preiszugeben und das kann doch kein denkender Mensch wollen.
Wie gesagt, die Plattenbauten aus DDR-Zeiten haben noch immer eine sehr gute Substanz, da wurde kaum was dran gemacht und die Leute die drin wohnen sind nach wie vor zufrieden.
(Es gab mal eine Zeit, da wurden die schlecht geredet bis zum geht nicht mehr und darauf hin viele abgerissen, aber es blieben auch noch einige stehen.)


melden

Bezahlbarer Wohnraum

04.05.2019 um 21:32
bgeoweh schrieb:Bedenke, dass der Vermieter ggf. strengere Auflagen einzuhalten hat als jemand in seiner privaten Bude, speziell, wenn es ein gewerblicher Vermieter ist
So gesehen richtig, denn wir konnten aus vielen Angeboten wählen.


melden
_Alekto_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bezahlbarer Wohnraum

04.05.2019 um 21:32
Subhuman schrieb:Wir haben neue Fenster bei uns einbauen lassen (doppelt- und dreifach-Verglasung) und es hat pro Fenster inkl. Einbau knapp unter 500 Euro gekostet...
Da habt ihr allerdings sehr, sehr günstige Fenster und Einbaukosten bekommen. Der Preis reicht meistens nur für einflügelige Küchenfenster


melden
_Alekto_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bezahlbarer Wohnraum

04.05.2019 um 21:34
the_unforgiven schrieb:Naja, die Forderungen und das Geschrei kommen ja oft aus Backsteinhäusern in die seit generationen kein Handwerker ohne Polizeischutz durfte.
Ja, das ist mir durchaus bewusst, dass die größten Schreihälse meist diese asozialen sind, die in besetzten Häusern hausen und gar keine Miete zahlen.


melden

Bezahlbarer Wohnraum

04.05.2019 um 21:34
Subhuman schrieb:So gesehen richtig, denn wir konnten aus vielen Angeboten wählen.
Bei Vermieter kommt auf jeden Fall noch die Mietminderung oder der Ausfall dazu, die anfallen, während gearbeitet wird.


melden
Anzeige

Bezahlbarer Wohnraum

04.05.2019 um 21:35
@bgeoweh

OK, das kann ich nicht beurteilen, mich wunderte nur dieser hohe Preis


melden
405 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
1 Mai11 Beiträge