Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

1.244 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Fußball, WM

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

25.07.2018 um 20:51
Also ernsthaft, jeder deutschsprachige, der länger im Netz ist, sollte bereits wissen, dass Politikforen.net ein Neonaziportal ist. Wer das nicht weiß, sollte es zumindest schnell bemerken, wenn er die Beiträge liest.


melden
Anzeige

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

25.07.2018 um 20:56
FF schrieb:Ja, und mehr als die Stürmer, die die Vorlagen nicht verwerten.
Als hätten die nicht auch schon ihr Fett wegbekommen. Özil war aufgrund einer Aktion zusätzlich im Fokus. Und die Aktion war nicht "Migrationshintergrund haben", die war sich mit einem Erdogan ablichten zu lassen. Zurückblickend, so wie er sich verhalten hat und dass er es wieder machen würde, wurde er zurecht so kritisiert.
FF schrieb:Nein, dazu hatte ich keine Zeit und das wäre Deine Aufgabe.
Ja ich weiß, normalerweise diskutiere ich mit Leuten über Fußball, da kommen bei Sachen die jeder Fußballfan weiß, keine Fragen nach Quellen. Verzeih mir.

https://www.focus.de/sport/videos/mesut-oezil-arsenal-trainer-wenger-beklagt-hohe-gehaltsforderungen-des-dfb-stars_id_63...

https://www.welt.de/sport/fussball/article162373677/Arsenal-Chef-schickt-eine-Warnung-an-Mesut-Oezil.html
FF schrieb:Danke, ich weiß wer Thierry Henri ist.
OK, weil der ist länger her als die Geschichte mit der Vertragsverlängerung von Özil.
FF schrieb:Was ist mit dem Zitat, das @Photographer73 gefunden hat?
Kenne ich nicht. Irgendwas mit youtube las ich.
FF schrieb:Also das klingt jetzt nicht nach fundamentaler Kritik an Özil als Spielmacher, auch wenn Henry natürlich nach einem vergeigten Spiel auch gleich was zu meckern hat.
Keown, Wright, Kahn.. alleine die Kritik die ich im Kopf hab ist zahlreich.
FF schrieb:Wenn Du in der Pressekampagne keinen Rassismus erkennen kannst, auch nicht in den Auslassungen der Darstellung (Verschweigen der übelsten rassistischen Kommentare und auch des Spruches, den der "Fan" abließ), dann rede ich lieber mit meiner Wand.
Ja besser so. Weil deine Wand gibt dir kein Kontra, wenn du irgendwas erfindest. Was heute bei manchen alles unter Rassismus fällt ist eine Frechheit.
Und lass den Spruch des Fans raus. Du hast Hoeneß und die Bild damit in Verbindung gebracht. Und außer Einbildung kam da noch gar nichts.

Ich glaube so jemand wie du, der so mit dem Wort Rassismus umgeht, sollte lieber mit denen hier diskutieren, die meinen Rassismus gibt es nicht weil es keine Rassen gibt.

Das passt vom Niveau her besser.


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

25.07.2018 um 20:59
tudirnix schrieb:Ich würde dir anraten, zukünftig deine Infos nicht aus diesem Forum zu beziehen und noch besser, dieses ganz zu meiden.
https://www.freitag.de/autoren/menschenzeitung/politikforen-net2013wo-rassismus-judenhass-tobt
https://www.deutschlandfunk.de/die-neonazis-unter-uns.724.de.html?dram:article_id=100383
Wo treibst du dich sonst noch rum?
Früher im Giga Forum und jetzt noch Consolewars, Multimediaxis, IOFF und eben Allmystery. Ironischerweise wollte ich mich bei "politikforen.net" anmelden, weil ich gerade Bock auf ein "seriöses" Politikforum hatte...

Mann, mich nervt gerade tierisch, dass man in diesem Forum Beiträge nur mit Zeitbegrenzung editieren kann...


melden
towel_42
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

25.07.2018 um 21:00
insideman schrieb:Was heute bei manchen alles unter Rassismus fällt ist eine Frechheit.
Eigentlich nur für Chauvinisten, die gerne andere Menschen ob ihres Geschlechtes, ihrer sexuellen Orientierung, ihres Glaubens, ihrer Hautfarbe, ihrer Herkunft oder ob was auch immer für das sie nichts können diskriminieren wollen.


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

25.07.2018 um 21:03
@Redan

Ich verweise auf den Beitrag von @satansschuh
Beitrag von satansschuh, Seite 33

Es ist kein seriöses Politikforum.


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

25.07.2018 um 21:03
towel_42 schrieb:Eigentlich nur für Chauvinisten, die gerne andere Menschen ob ihres Geschlechtes, ihrer sexuellen Orientierung, ihres Glaubens, ihrer Hautfarbe, ihrer Herkunft oder ob was auch immer für das sie nichts können diskriminieren wollen.
Schön wäre es.

Da ich hier nachweislich so jemand nicht bin, leider aber nicht.
Wenn du nicht zum xten Mal angemeldet bist, bist du wohl neu. Deshalb verzeih ich dir den Ausfall.


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

25.07.2018 um 21:05
tudirnix schrieb:Ich verweise auf den Beitrag von @satansschuh
Beitrag von Satansschuh, Seite 33

Es ist kein seriöses Politikforum.
Das ist mir jetzt schon klar.

Deshalb ärgere ich mich ja, dass ich das Video nicht mehr raus nehmen kann.


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

25.07.2018 um 21:29
Auch hier bitte inhaltlich beim Thema bleiben. Das Thema sind Özil und Gündogan und nicht irgendwelche Neurechten, oder diverse rechte Politikforen


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

25.07.2018 um 21:31
insideman schrieb:FF schrieb:
Was ist mit dem Zitat, das @Photographer73 gefunden hat?
Kenne ich nicht. Irgendwas mit youtube las ich.
Falsch.
Dann solltest Du mal die Quellen lesen die jemand raussucht, oder wenigstens einen Blick darauf werfen, wenn Du in einer Diskussionals "Experte" ernst genommen werden willst.
Ich habe aus dem gleichen Artikel zitiert, was sagst Du nun zu der Kritik von Henry an Özils Leistungen?
Neben zwei Kritiken wirft Henry da mit ganz schön fettem Lob um sich und wünscht sich ausdrücklich, dass Özil bei Arsenal bleibt.
insideman schrieb:https://www.focus.de/sport/videos/mesut-oezil-arsenal-trainer-wenger-beklagt-hohe-gehaltsforderungen-des-dfb-stars_id_63...

https://www.welt.de/sport/fussball/article162373677/Arsenal-Chef-schickt-eine-Warnung-an-Mesut-Oezil.html
Für Mesut Özil läuft es beim englischen Spitzenclub FC Arsenal sportlich gesehen bestens. Der Mittelfeldstar zählt bei den Londonern zu den unverzichtbaren Leistungsträgern.
Im internationalen Vergleich aber sind die umgerechnet etwa acht Millionen Euro Jahresgage eher unterdurchschnittlich.
Die Warnungen seines Vorstandschefs Sir Chips Keswick werden Mesut Özil deshalb nicht sonderlich beeindrucken. Wenn sein Vertrag im Sommer 2018 ausläuft, kann er ablösefrei einen Klub seiner Wahl ansteuern. Dass er dann sogar mehr als die nun angeblich geforderten 250.000 Pfund pro Woche kassieren wird, gilt als nahezu sicher.
Substanzielle Kritik an Özils Leistungen?
„Vergesst Özil, der ist nicht mal 100.000 wert.“ So lautet einer von vielen Posts und Kommentaren, die gerade die englischen Boulevardzeitungen zu einem hitzig debattierten Thema fluten.
Also wo bleibt nun die Experten-Kritik an Özil? Sind das Deine Quellen dafür? Dann ist das aber ziemlich nach hinten los gegangen.


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

25.07.2018 um 21:57
insideman schrieb:Keown, Wright, Kahn.. alleine die Kritik die ich im Kopf hab ist zahlreich.
Was für Kritik... an seinen Leistungen? An dem Foto? Und wie sachlich, oder auch auf der "Körpersprache"-Ebene?
insideman schrieb:Weil deine Wand gibt dir kein Kontra, wenn du irgendwas erfindest.
Das habe ich wenn, dann nicht alleine erfunden, Du hast offensichtlich den Artikel nicht gelesen und wenn, dann nicht verstanden.
insideman schrieb:Was heute bei manchen alles unter Rassismus fällt ist eine Frechheit.
Oha, das ist also Deine sachliche Ebene. Dann erkläre bitte, warum...
insideman schrieb:Und lass den Spruch des Fans raus. Du hast Hoeneß und die Bild damit in Verbindung gebracht. Und außer Einbildung kam da noch gar nichts.
...ich den Spruch des Fans rauslassen sollte, oder die Internet-Hetzkampagne, die BILD verschweigt, die womöglich zu Özils Nicht-Reaktion beigetragen hat denn wie hier auch schon festgestellt wurde (und von Dir bestätigt): Einmal Buhmann, immer Buhmann!
Nicht ich alleine habe Hoeneß und die BILD damit in Verbindung gebracht... aber Du liest ja nicht, was man verlinkt.
insideman schrieb:Ich glaube so jemand wie du, der so mit dem Wort Rassismus umgeht, sollte lieber mit denen hier diskutieren, die meinen Rassismus gibt es nicht weil es keine Rassen gibt.
Weil Du Dir dazu zu fein bist? Du meinst, dass etwas kein Rassismus ist, wenn nicht wörtlich rassistische Beleidigungen ausgesprochen werden, aber wenn sie ausgesprochen wurden, ist das auch nicht relevant was gesagt wurde. Das hat eine ganz eigene, aber nicht sonderlich charmante Logik.
insideman schrieb:Das passt vom Niveau her besser.
Momentan diskutiere ich mit jemandem, der für seine Behauptungen keine Quelle liefert.
Tatsächlich bin ich keiner der "Fußball-Experten", die von der Couch aus jedes Wochenende viel besser beurteilen können, wie ein Fußballer so ist, als alle Statistiken zusammen.
Ich habe also gelesen, was es an Zahlen u.s.w. zu Özil gibt und auch die Artikel,die Du verlinkt hast, und finde da nirgends geschrieben, dass Özil so grottenschlecht ist, wie ihn Hoeneß und andere dargestellt haben.
Er ist auch kein Modric, aber dessen Körpersprache ist dafür umso skurriler, ganz abgesehen davon dass er aussieht wie Beatrix Storchs Bruder. :D
Bin ich damit auf angemessenem Experten-Niveau, so wie "Körpersprache wie ein toter Frosch" oder "Seit Jahren einen Dreck gespielt", oder gehört dazu,sich nochmal darüber auszulassen, ob das aktive Absingen der Nationalhymne fußballerisch relevant ist?

Ich bin übrigens dafür, dass das Mikro, wenn die Kamera bei der Hymne an den Spielern entlang fährt, nochmal näher dran gehalten wird. Ich hätte gerne gewusst, wer da wirklich singt und ob auch anständig gesungen wird, oder schief. Das wäre eine Schande für die Hymne! Pfui!


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

25.07.2018 um 23:00
insideman schrieb:Özil war aufgrund einer Aktion zusätzlich im Fokus. Und die Aktion war nicht "Migrationshintergrund haben", die war sich mit einem Erdogan ablichten zu lassen.
Was daran bemerkenswert ist: Es war nicht das erste mal, aber diesmal hat es einen Shitstorm ausgelöst.
Ich halte es auch für verkehrt, um das mal klar zu stellen. Aber ein Fußballer ist kein Politiker, viele auch keine besonders herausragenden Vorbilder, und wie schon mehrfach gesagt: Sonst kennt man im Fußball wenig Skrupel, Diktatoren die Hand zu schütteln.
Auch wenn es nicht mehr so übel ist wie ´78:
Neuberger rügte die Spieler des Finalteilnehmers und Vize-Weltmeisters Niederlande, da sie dem argentinischen Diktator Videla und den Mitgliedern der Militärjunta den Handschlag verweigerten. Dieses Verhalten, das auch vom nicht berücksichtigten Paul Breitner gefordert wurde, hatte Neuberger zuvor für den Fall der Finalteilnahme den deutschen Spielern untersagt.[4][5][6] Nach dem Turnier, in dem er die deutsche Mannschaft als Kapitän anführte, sagte Berti Vogts in Bezug auf die herrschende Militärjunta: „Argentinien ist ein Land, in dem Ordnung herrscht. Ich habe keinen einzigen politischen Gefangenen gesehen.“[7][8][9][10] Manfred Kaltz vom Hamburger SV sagte laut Medienberichten: „Ich fahr da hin, um Fußball zu spielen, nichts sonst. Belasten tut mich das nicht, dass dort gefoltert wird. Ich habe andere Probleme“.[11][12]
Gut, das ist lange her.
Dann hätten wir noch aktuellere Vorfälle:
https://www.focus.de/sport/fussball/grosny-matthaeus-kickt-ins-fettnaepfchen_aid_606649.html
Fußball hat nichts mit Politik zu tun – findet Lothar Matthäus. Und kickt zusammen mit Tschetscheniens umstrittenem Präsidenten Kadyrow in Grosny, der gleichzeitig Präsident des lokalen Vereins ist.
Ok, Schwamm drüber... ist ja auch schon 7 Jahre her.
Inzwischen ist man natürlich schlauer und weiß, dass Fußball eben nicht von Politik zu trennen ist, oder? Ähm...
Die Rekord-Ablöse für Neymar hält Weltmeister Lothar Matthäus im Übrigen für nachvollziehbar: "Die Summe bei Neymar überrascht mich nicht. Der Wechsel hatte nicht nur sportliche Gründe. Es war auch ein Image-Transfer für das Land Katar." Das arabische Emirat steckt in Person von Klubbesitzer Nasser Al-Khelaifi groß bei PSG drin und hat als Ausrichter der WM 2022 nachhaltiges Interesse daran, fußballerisch für Aufsehen zu sorgen.
Also ist alles ok, wenn es um Geld und so geht?

A propos Katar, man kann es ja nicht müde werden zu rekapitulieren:
Das ist, wo Frauen, wenn sie eine Vergewaltigung anzeigen, auch bestraft werden: Wegen "außerehelichem Geschlechtsverkehr". Über die Zustände auf den WM-Baustellen gibt es auch nichts gutes zu berichten:
Wer als Vertragsarbeiter nach Katar kommt, gibt bei der Einreise alle bürgerlichen Rechte auf. Er kann seinen Job weder wechseln noch kündigen, darf vor Ablauf seines Vertrages nicht das Land verlassen, die Aufenthaltserlaubnis unterliegt der Kontrolle des Arbeitgebers,
https://www.11freunde.de/artikel/wie-katar-mit-seinen-gastarbeitern-umgeht
Immer noch sterben Arbeiter wegen 12-Stunden-Schichten in 50 °C, 7 Tage die Woche. Für 250 Dollar im Monat. Beckenbauer konnte da ebenso wenig Sklaven sehen, wie Franz Josef Strauß in Chile Folter sah. Mia san mia, un mia hom nix g´sehn.

Dann gibt es da außerdem die Scharia und 80% der Einwohner dürfen nicht wählen- macht aber nichts, weil die ersten Wahlen zur Beratenden Versammlung sowieso immer wieder verschoben werden. Aber auch auf kommunaler Ebene dürfen nur die "Eingeborenen" Kataris wählen.
Im Demokratieindex 2016 der britischen Zeitschrift The Economist belegt Katar Platz 136 von 167 Ländern
Katar ist ein Land, das weltweit als Finanzier von Salafisten und Extremisten Sorgen macht.[26]
Und es kommt noch übler:
Dem Land wird auch vorgeworfen, einer der wichtigsten Finanziers der Terrormiliz Islamischer Staat zu sein.
Wikipedia: Katar#Politisches_System
Wikipedia: Menschenrechte_in_Katar

Das ist, wo in 4 Jahren die WM stattfindet.

Das alles entlastet Özil nicht komplett, aber es zeigt, in was für einer Blase Fußballer und Fußballfunktionäre leben. Und wie heuchlerisch mal der Fußball unsere Demokratie und Werte und so fort zu repräsentieren hat, und manchmal ist drauf geschissen, dann ist es halt bloß ein Sport und völkerverbindend, dann ist alles egal. Bis auf die Kohle, die muss fließen.
Fragt sich also ernsthaft, warum Özils Treffen mit Erdogan, bei dem gar nichts politisches und auch kein solcher bodenloser Stuss wie von Beckenbauer über Katar geäußert wurde, so einen Eklat auslöste.


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

25.07.2018 um 23:07
FF schrieb:Dann gibt es da außerdem die Scharia
Na und?
In ihren Ländern können die Ausländer machen was sie wollen...
Was ganz anderes ist es, wenn Migranten in Mitteleuropa die Scharie einführen wollen oder Propaganda für Erdogan machen


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

25.07.2018 um 23:13
Wenn Beckenbauer also dubiose Zahlungen annimmt für die WM in Katar, die Menschenrechtslage dort relativiert, heißt es "Na und". Wenn Özil aber ein Foto mit Erdogan macht, ist es Propaganda in Mitteleuropa..


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

25.07.2018 um 23:31
Ach der Bosbach ist doch ein Selbtsdarsteller, wie er im buche steht.
Bleibt keiner Talkshow fern und sondert dort seine auswendiggelernten Sprechblasen ab, um bei den rechten gut anzukommen.
Sein Sprachduktus ist entlarvend ohne ende, bei der Afd sieht er immer die anständige Leute, bei den Moslems weißt er immer auf die Gefahr hin oder zumindest argumentiert er dort immer im negativen Sinn. Schlimm ist nur, dass die untalentierten Talkshowmaster, diese art von Leuten immer einladen. Inhaltlich sind dann diese Programm so, dass wenn du eine gesehen hast, kannst du dir restlichen 99 sparen...


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

25.07.2018 um 23:56
parabol schrieb:In ihren Ländern können die Ausländer machen was sie wollen...
Die Kataris investieren auch in europäische Clubs (und in den IS), nicht gelesen? Und nimmt irgend wer deren Geld nicht an, oder schüttelt eine Hand nicht?
parabol schrieb:Was ganz anderes ist es, wenn Migranten in Mitteleuropa die Scharie einführen wollen oder Propaganda für Erdogan machen
Özil ist kein Migrant, sondern ein Deutscher mit Migrationshintergrund. Er ist in Deutschland geboren und aufgewachsen, ausgebildet und anfangs unter Vertrag gewesen.
Özil möchte meines Wissens nicht die Scharia einführen und hat auch nicht vorgeschlagen, Erdogan zu wählen.

Wie gesagt: Das Foto hätte trotzdem nicht sein müssen.
Aber es hätte auch die WM in Katar und die ganze Korruption in der FIFA nicht sein müssen, mit der sich der Fußball als "Vorbild" lächerlich gemacht hat.

Oder anders: Wo und wann vermittelte der DFB in Russland nach außen Werte, außer in den Hochglanz-Werbespots?

Und wenn einer sich gegen was ausspricht, gibt´s gleich Ärger:
Der kroatische Abwehrspieler Domagoj Vida widmet den Sieg seiner Mannschaft über Russland der Ukraine. Dafür wird er von der Fifa verwarnt.
Matthäus hat dem Putin die Hand geschüttelt... so what?
https://www.tagesspiegel.de/sport/fussball-wm-2018-im-live-ticker-besuch-bei-putin-matthaeus-wehrt-sich-gegen-kritik/227...
Und wie war das nochmal damit, dass man sich für Deutschland entscheiden und dann auch die deutschen Werte zu vertreten habe?
Matthäus schilderte Putin seine besondere Beziehung zu Russland. „Ich bin halber Russe“, sagte er und berichtete, seine Frau stamme „aus dem Norden, aber sie ist in Moskau aufgewachsen“. Matthäus ist seit 2014 mit Anastasia Klimko verheiratet, sie kommt aus einer Kleinstadt in Nordsibirien. „Ich fühle mich hier zu Hause“, sagte Matthäus über Moskau, „nicht nur wegen meiner Frau. Ich komme immer mit einem Lächeln hierher.“
... schon wieder Matthäus. Das war der, der mit Tschetschenischen Diktatoren Fußball spielte und nichts dabei fand.
Seine Erklärung?
Die Menschen in Russland haben eine fantastische WM organisiert und zeigen der Welt ihre Gastfreundschaft und Herzlichkeit, dafür gebührt ihnen Dank“, twitterte der deutsche Rekordnationalspieler. „Diesen Dank habe ich ausgesprochen. Sport verbindet Menschen aus unterschiedlichsten Ländern und Kulturen und kann helfen, Brücken zu bauen und Dialoge zu fördern. Das ist besser als Abschottung, Boykott und nicht mehr miteinander zu sprechen.
Lothar spielt ja auch mit einem Kadyrow Fußball und findet nichts dabei.
Aber wehe, wehe, Özil macht ein Foto mit Erdogan! Und wehe, er weist darauf hin, dass er türkische Wurzeln hat und darum den türkischen Präsidenten als Staatsoberhaupt gegrüßt hat... der soll sich gefälligst abschotten und Flagge bekennen! Und mitsingen, verdammich!
(Das hatte der Beckenbauer eingeführt, der a) keine Sklaverei in Katar sah und b) vermutlich ziemlich viel Kohle für die Vergabe einsteckte. Ein Musterbeispiel an deutschen Tugenden also.)

@Vincent
Je mehr ich mich mit dem Thema befasse, desto mehr tritt zutage, was das alles für ein heuchlerischer Mist ist und warum Özil vollkommen zu recht angepisst ist.


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

26.07.2018 um 00:02
@FF
Die Heuchelei kannst du auch erkennen, wenn du wie ich aus Österreich stammst.
Die Österreicher, die den deutschen jede Niederlage gönnen, posten tausende Beiträge unter jedem Özilthema.
Ich habe es schon immer gesagt und ich wiederhole mich, um auf einen Sündenbock einzuschlagen, muss dieser auch ein Sünder sein. Er ist einfach ein ideales Opfer, da er selber nicht gerade hell in der Birne ist und sich dementsprechend verhält.


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

26.07.2018 um 00:06
@Sungmin_Sunbae
Das trifft aber auf Matthäus genauso (oder noch mehr) zu. Der wird aber lange nicht so fertig gemacht.


melden

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

26.07.2018 um 00:36
Die Türken, die uns Rassismus vorwerfen, sollte mal überlegen wer in Berlin die Isreal Fahnen verbrannt haben und wer dort öfter mal Juden angreift.


melden
cheroks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

26.07.2018 um 00:59
Ich denke an der Geisteshaltung bezüglich Rassismus wird sich in Deutschland die nächste Zeit nichts großartig zum Positiven verändern, eher zum negativen. Ich denke der Rassismus in Deutschland wird zu nehmen, vorallem wegen den Flüchtlingen die als Sündenböcke für alles mögliche herhalten müssen oder die Massenmedien die ständig seit Jahrzehnten Öl ins Feuer gießen und man nach und nach die Früchte erntet.

Özil hat das Problem in Deutschland aus seiner Fußballerischen Sicht sehr gut auf den Punkt gebracht: Wenn Du Erfolg hast, bist Du Deutscher, wenn Du verlierst, dann bist Du Migrant”. Und ich füge mal hinzu, selbst wenn du Erfolg hast wirst du nie als 100% deutscher akzeptiert. So wie ich die erdrückende Mehrheit an deutschen Stimmen oder mir die deutsche Medienlandschaft ansehe: Schuld sind fast immer die anderen, Schuld sind fast immer nur die Migranten. Und selbst dann wird so meine Erfahrung, fast immer mit Zweierlei Maß gemessen, auch Özil prangert diese Doppelmoral an, die überall im Alltag wieder zu finden ist.

Ich selber sehe nicht aus wie ein Türke, habe farbige Augen und spreche Akzentfrei Deutsch, was oftmals dazu führt, dass Menschen denken, ich sei z.b. Deutscher oder alles anderen Als Türke und sie so manchmal ihr wahres Gesicht zeigen wie sie über Muslime, Türken, Migranten, Flüchtlinge etc.. denken, welche Fazit: mehr oder weniger an allem schuld sind, und verabscheut werden, da bekommt man so einiges mit.

Und was Heiko Maas zu letzt sich über Özil angeMAAST hat ist ja auch mal unter aller sau, da gebe ich dem Altkanzler recht, aber, es ist genau dieser Ton eines Heiko Maas, was man überall im Alltag als Alltagsrasissmus wiederfindet, sie gibt es überall in der Gesellschaft, von Spitzenpolitikern bis ganz unten und das nicht zu wenig, diese Anmaaßung, diese Reaktionen, die Art der Behandlung..


melden
Anzeige

Özil und Gündogan aus der DFB Elf schmeißen?

26.07.2018 um 01:12
@St89
Und was hat das mit Özil zu tun? Der ist Deutscher. Und er hat nicht "den Deutschen" Rassismus vorgeworfen, sondern denen, die ihn die letzten Wochen rassistisch beleidigt haben.


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt