Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

4.129 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Europa, SPD ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

04.05.2021 um 15:16
@eckhart
Zitat von eckharteckhart schrieb:OK, ich erweitere die Fehlwahrnehmung.
Was auch immer Du mit dem kryptischen Halbzeiler sagen willst....


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

04.05.2021 um 15:19
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Was auch immer Du mit dem kryptischen Halbzeiler sagen willst....
Ich glaube, daher kommt die gesamte verzerrte Wahrnehmung der Politik.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

04.05.2021 um 15:19
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Na klar, wenn die Umfragewerte nicht schlechter werdeen, dann geschissen auf verfassungskonforme Gesetze oder Beachtung von Zuständigkeiten. Größenwahn und große Fresse reichen aus. Damit sammelt man auch eine Klientel ein.
Nicht das Klientel. Damit bekommt man gut 60% der Wähler in Berlin (58% aktuell, Tendenz steigend).
Mensche wollen das.

Dass man da Fehler gemacht hat, ist klar. Man hätte das Gesetz vorher auf Verfassungskonformität prüfen müssen. Aber letztendlich fordern die Bürger von Berlin solche Umverteilungen und auch immer mehr Wähler im Bund sind offen gegenüber solchen Ideen.


2x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

04.05.2021 um 15:30
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Mensche wollen das.
Profiteure wollen das. Cui bono?
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Aber letztendlich fordern die Bürger von Berlin solche Umverteilungen und auch immer mehr Wähler im Bund sind offen gegenüber solchen Ideen.
Und wenn nicht, dann hilft man nach. Ich bin längst der Meinung dass der Bund Berlin kein Geld mehr überweisen soll.
Wenn es so dolle funktioniert, braucht man nicht das Geld von anderen.


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

04.05.2021 um 15:39
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Aber letztendlich fordern die Bürger von Berlin solche Umverteilungen und auch immer mehr Wähler im Bund sind offen gegenüber solchen Ideen.
Blöd so eine Verfassung, die da psotkommunistischen feuchten Träumen ein Ende macht.

Ok, wenn immer mehr Bürger im Bund ähnliche Ideen haben, warum ist dann in den letzten 20 Jahren die SPD so abgekackt wie das Tastenhandy und die Linke krebst mindestens im Westen, wo es keine SED Romantik gibt, irgendwo bedeutungslos herum?
Das deutet eher nicht an, dass Umverteilung die Meisten umtreibt.

Und die Bundes Grünen betrachten in meiner Wahrnehmung die Berliner Grünen wie einen Onkel 2. Grades, der auf Familienfeiern seine Fürze anzündet und in den Kartoffelsalat reihert. Er ist vielleicht nicht bösartig, man muss ihn wohl einladen, aber es wäre auch ok, wenn er nicht kommt.


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

04.05.2021 um 15:55
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Profiteure wollen das. Cui bono?
Das wäre ja auch verrückt, politik zu machen, von der 60% der Menschen profitieren, nicht wahr?
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Blöd so eine Verfassung, die da psotkommunistischen feuchten Träumen ein Ende macht.

Ok, wenn immer mehr Bürger im Bund ähnliche Ideen haben, warum ist dann in den letzten 20 Jahren die SPD so abgekackt wie das Tastenhandy und die Linke krebst mindestens im Westen, wo es keine SED Romantik gibt, irgendwo bedeutungslos herum?
Das deutet eher nicht an, dass Umverteilung die Meisten umtreibt.

Und die Bundes Grünen betrachten in meiner Wahrnehmung die Berliner Grünen wie einen Onkel 2. Grades, der auf Familienfeiern seine Fürze anzündet und in den Kartoffelsalat reihert. Er ist vielleicht nicht bösartig, man muss ihn wohl einladen, aber es wäre auch ok, wenn er nicht kommt.
Naja das hat sie ja nicht so wirklich. Die VErfassung hat kein Problem mit dem Mietendeckel an sich, sondern ein Problem damit, dass der nur in einem bundesland existiert. Der Mietendeckel auf bUndesebene wurde nicht für verfassungswiedrig erklärt.

Die SPD ist so stark geschwächt, weil ihr die Menschen die linke politik nicht mehr glauben. Wann sank die SPD? In der Groko, wo sie sich kleinmachen musste und sehr moderate, zentristische Politik gemacht hat. Die Grünen stehen ebenfalls links und haben ebenfalls mit Enteignung, Umverteilung usw. geliebäugelt, aber sind stark gestiegen. Die sind clever genug, zu wissen, dass der BUnd nicht gleich berlin ist.
Das ist gut, dass sie das wissen.A ber die sind auch clever genug um zu wissen, dass die generelle idee, von oben nach unten zu verteilen, in Deutschland beliebt ist, nicht nur in Berlin.

Da geht die Reise hin.


3x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

04.05.2021 um 16:21
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Das wäre ja auch verrückt, politik zu machen, von der 60% der Menschen profitieren, nicht wahr?
Lass uns auf die restllchen 40% doch schxxx. Wenn interessiert die überhaupt.
Linke verwechseln „Eigentum verpflichtet“ anscheinend mit „die kann man ausrauben“.
Aber gut, der Anteil der Doofen beträgt anscheinend schon 60%, ich werde die Tendenz weiter beobachten.
Wenn sie gegen 80%-90% ankommt werden sich „nackte Menschen“ gegenseitig in die Taschen greifen, sensationell.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

04.05.2021 um 16:43
@abahatschi
Darf ich also annehmen, dass ein unterlassen des umverteilens bedeutet, die anderen 60% links liegen zu lassen nach deiner Logik? Warum ist das gerechtfertigt?


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

04.05.2021 um 16:56
@shionoro
Du darfst annehmen was Du willst.
Umverteilung macht keinen Sinn wenn man nur den Wunsch von 60% berücksichtigt, der ist auch verständlich, auch wenn er asozial ist.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Warum ist das gerechtfertigt?
Anders: wer sagt dass andere für ihn zahlen soll, der soll es begründen (am besten nicht mit der Drohung der steigenden Kriminalität)


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

04.05.2021 um 19:38
@abahatschi

Also ja oder nein? Ist Politik für die 40%, die RRG nicht wählen POlitik gegen die Mehrheit der Bevölkerung?


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

04.05.2021 um 21:54
@shionoro
Wenn 60% 40% ausnehmen wollen (und auch noch zu blöd dafür sind) nennt man das nicht Politik.
Das ist nur eine Art Entschuldigung.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

04.05.2021 um 22:00
@abahatschi

Du hast die Frage immer noch nicht beantwortet. Ist es kein 'ausnehmen', wenn man politik für 40% der gesellschaft macht?


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

05.05.2021 um 04:47
@shionoro
Das ist ein Diskurs- ich beantworte die Fragen wie ich sie für richtig halte.
Eine Enteigung, auch wenn von einer Mehrheit von 60% oder 80% oder 95% beschlossen wurde, bleibt eine Enteignung, egal wieviel Begriffe Du dafür erfindest so wie dieses lächerliches „Politik für X %“.
Nach deinen Kriterien macht Kim Yong Ung auch „Politik für 25Mio“, bleibt trotzdem Unrecht.


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

05.05.2021 um 10:31
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Eine Enteigung, auch wenn von einer Mehrheit von 60% oder 80% oder 95% beschlossen wurde, bleibt eine Enteignung, egal wieviel Begriffe Du dafür erfindest so wie dieses lächerliches „Politik für X %“.
Nach deinen Kriterien macht Kim Yong Ung auch „Politik für 25Mio“, bleibt trotzdem Unrecht.
Für den Abbau von Kohle wurde in Deutschland viele Jahrzehnte enteignet und da ist keiner mit irgendwelchen Diktaturvergleichen gekommen. Schon witzig wie selektiv die Wahrnehmung der Sozialismus-Phobiker ist.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

05.05.2021 um 11:12
@paranomal
Es wurde mit Entschädigung enteignet - bevor Du Dich in rhetorische Ablenkungen versuchst, probiere es mit Sachkenntnis zu glänzen.


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

05.05.2021 um 11:13
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Es wurde mit Entschädigung enteignet
Und wieso gehst du davon aus, dass dies beispielsweise bei Kühnerts Ideen anders wäre? Er hat sogar explizit auf die Bedingungen des Grundgesetzes hingewiesen und diese sieht Entschädigungen vor.


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

05.05.2021 um 11:16
Zitat von paranomalparanomal schrieb:Und wieso gehst du davon aus, dass dies beispielsweise bei Kühnerts Ideen anders wäre?
Weil er „Entschädigung“ nicht erwähnt hat - auch Du laberst von marxistischen Beteiligungen an Produktionsmitteln, zu Investitionen dazu oder Risiko tragen schweigst Du eisern.
Mehr Ehrlichkeit würde ich begrüßen:
es geht um das Geld, sagt es doch gleich.


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

05.05.2021 um 11:20
Zitat von eckharteckhart schrieb:Der Mietendeckel war für Mieter eine Katastrophe? :D ? Echt?
Ich glaube, daher kommt die gesamte verzerrte Wahrnehmung der SPD.
Sorry, wir leben nicht im Sozialismus, auch wenn die Landesregierung von Berlin für Berlin daraufhin arbeitet.

Berlin kannst bloß verlassen...


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

05.05.2021 um 11:28
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Weil er „Entschädigung“ nicht erwähnt hat
Er hat aber auf die entsprechende Passage im Grundgesetz hingewiesen und da steht das eben so.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:zu Investitionen dazu oder Risiko tragen schweigst Du eisern.
Bei einem vergesellschafteten Betrieb gibt es auch jemand, der das Risiko trägt, im Fall einer tatsächlichen Kollektivierung sind das alle, die dort arbeiten.


1x zitiertmelden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

05.05.2021 um 15:06
Zitat von paranomalparanomal schrieb:Bei einem vergesellschafteten Betrieb gibt es auch jemand, der das Risiko trägt, im Fall einer tatsächlichen Kollektivierung sind das alle, die dort arbeiten
Wie willst du das denn bewerkstelligen wenn Mängel in der Sache vorliegen und alle in Haftung nehmen, obwohl so ein Knlich daran Schuld ist, weil der nicht Sorge dafür getragen hat, dass eine Maschine nicht gewartet wurde?

Ich glaube, du hast noch nie in der Industrie gearbeitet, um hier mitreden zu können. Es gibt Arbeitsstraßen, die von anderen gebaut werden als von Unternehmensmitarbeitern. Am Ende der Kette steht: "Beweis das mal." Mit zerstrittenen Kollegen funktioniert das nicht. Da kriegst du nichts mehr auf die Reihe.

Du denke du hast noch nie in Produktionshallen gearbeitet und weist nicht, wie man es aufdröselt. Aber nun gut, Theoretiker haben schon immer viel kaputt gemacht.


1x zitiertmelden