Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

SPD

4.658 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Europa, SPD ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

SPD

18.07.2021 um 17:32
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ich sehe mutmaßungen über mögliche weniger verfängliche erklärungen als "er ist schlicht kein krisenfähiger politiker" als entschuldigungen. Oder "da war wohl einfach was lustiges".
Für die Filme die du schiebst bist aber auch nur du verantwortlich, da kann ich nichts dafür. Ich lass es jetzt aber auch, ich will keinen Streit mit dir.


1x zitiertmelden

SPD

18.07.2021 um 17:33
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Für die Filme die du schiebst bist aber auch nur du verantwortlich, da kann ich nichts dafür. Ich lass es jetzt aber auch, ich will keinen Streit mit dir.
Ich möchte auch keinen streit, aber die anmerkung, dass Malu Dreyer und Merkel von Schlafmangel wohl nicht so 'hyper' werden ist mir dann wohl erlaubt.


melden

SPD

18.07.2021 um 17:33
@shionoro

Ich bin mir sicher dass auf der Welt noch nie jemand Merkel vorgeworfen hat "Hyper" zu sein :D


1x zitiertmelden

SPD

19.07.2021 um 14:49
@bgeoweh
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Ich bin mir sicher dass auf der Welt noch nie jemand Merkel vorgeworfen hat "Hyper" zu sein :D
Da stimme ich Dir zu. Merkel wirkt meistens so aufgekratzt wie früher der Scharping.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ich will damit sagen, dass schlafmangel für sowas schlichtweg bei high profile politikern keine entschuldigung ist und das SO anderen high profile politiker:innen auch nicht passiert.
Da stimme ich Dir mal zu. Ich neige auch zu Humor bei unpassenden Gelegenheiten, aber als ich das Schicksal der Menschen bei der Überschwemmung nur im Fernsehen sah, war ich ernsthaft betroffen. Das kann man dann bei persönlicher Anwesenheit vor Ort auch erwarten. Schlimmstenfalls hätte Laschet ja auch einfach in den Hintergrund treten können. Dass da Kameras sind, dürfte ihm ja aufgefallen sein. Niemand hätte ihm ernsthaft vorgehalten, wenn er aufs Klo gegangen wäre, wenn er sich nun gar nicht halten konnte.


1x zitiertmelden

SPD

19.07.2021 um 15:05
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Ich halte es auch nicht für ausgeschlossen, dass zumindest Laschet in den letzten Tagen nicht mehr viel geschlafen hat, erfahrungsgemäß wird man da spätestens am 2. oder 3. Tag insgesamt ziemlich "hyper" in den Gefühlsäußerungen, egal in welche Richtung.
@bgeoweh

Das wäre jetzt auch nicht direkt eine Empfehlung für das Amt des Bundeskanzlers. Da gibt es ja auch keine Durchschlafgarantie.
Und dann kann pubertäre Heiterkeit störend wirken, wenn man gerade an einem Mahnmal für die Gefallen steht und man mit 'Hier fliegen gleich die Löcher aus dem Käse' die Angehörigen von Betroffenen zu einer Polonaise animieren will, oder wenn man auf einen Vertrag mit China einen Pimmel malt, oder wenn man der Frau vom Biden in den Hintern kneift, oder wenn man die arabische Delegation im Park zum Dosenschießen anregen möchte.


1x zitiertmelden

SPD

19.07.2021 um 15:06
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Und dann kann pubertäre Heiterkeit störend wirken, wenn man gerade an einem Mahnmal für die Gefallen steht und man mit 'Hier fliegen gleich die Löcher aus dem Käse' die Angehörigen von Betroffenen zu einer Polonaise animieren will, oder wenn man auf einen Vertrag mit China einen Pimmel malt, oder wenn man der Frau vom Biden in den Hintern kneift, oder wenn man die arabische Delegation im Park zum Dosenschießen anregen möchte.
Gut dass dieser ganze Schwachsinn mal wieder nur in deinem Kopf stattfindet. Ansonsten: weitermachen. Das mit "Kobold, Kobold" hatten wir schon lange nicht mehr, vielleicht wär's für das Sprüchlein wieder Zeit.


melden

SPD

19.07.2021 um 15:18
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Da stimme ich Dir mal zu. Ich neige auch zu Humor bei unpassenden Gelegenheiten, aber als ich das Schicksal der Menschen bei der Überschwemmung nur im Fernsehen sah, war ich ernsthaft betroffen. Das kann man dann bei persönlicher Anwesenheit vor Ort auch erwarten. Schlimmstenfalls hätte Laschet ja auch einfach in den Hintergrund treten können. Dass da Kameras sind, dürfte ihm ja aufgefallen sein. Niemand hätte ihm ernsthaft vorgehalten, wenn er aufs Klo gegangen wäre, wenn er sich nun gar nicht halten konnte.
Weißt, da gibt es ja auch immer diesen Vorteil, den manche Menschen haben und andere nicht: Manche müssen so tun, als ginge ihnen das Schicksal derer nahe, dass ihnen nahegehen müsste. Und bei anderen ist das wirklich so. Das macht es viel einfacher.

Ich kaufe Malu Deyer und auch Merkel jede Sekunde ab, dass die wirklich erschüttert von dem waren, was da passiert ist. Vielleicht irre ich mich da, mancher kann das gut darstellen, aber das kann ich mir nicht vorstellen. Ich kenne jedenfalls schauspieler, die das schlechter faken können.

Egal zu welcher Kategorie man gehört: Ein Politiker muss wenigstens wissen, wie etwas vor der Kamera aussieht. Laschet ist Medienprofi genug, um zu wissen, dass die Kamera an ist und ihn im Blick hat. Entweder er hat wirklich nicht darüber nachgedacht, oder, er dachte nicht, dass es jemanden verletzen könnte, wenn er da im Hintergrund lacht. In beiden Fällen würde das kein gutes Licht auf ihn als Kanzler werfen (und als MP auch nicht).

Und damit ja nicht genug, das war ja eine Serie von patzigen Antworten, unklarheiten bezüglich seiner Hatlung zur KLimakrise und verbockten Krisenmanagement. Was hätte es wohl für einen Unterschied gemacht, hätte Laschet da statt mit seinem eigenen Zirkel rumzukaspern mit Bürgern gesprochen, die gerade alles verloren haben? Dann wäre er dem Problem ausgewichen, denn dann wäre bestimmt auch ihm nicht zum Lachen zu Mute gewesen.


melden

SPD

19.07.2021 um 16:29
@shionoro

Ich wills auch nicht übertreiben.

Malu Dreyer hat da ddn emapthischeren und näheren Eindruck gemacht und das Setting und die Momentaufnahme Laschet haben ungünstig gewirkt und haben sicher auch Betroffene vor den Kopf gestoßen.

Daraus würde ich nicht mal ableiten, dass Laschet das gar nicht nahe gegangen sein kann.
Das sagt auch nichts über Krisenmanagent.
Es saht nur das aus, was man gesehen hat, nämlich krisennahe Publicity. Und da hat Laschet Mist gebaut.

Es ist ja nicht so, dass wer einmal kichert dann auch den Betroffenen keine Hilfsgelder klarmacht.


melden

SPD

20.07.2021 um 08:53
Die SPD ist aber auch im Vorteil, die schicken Ralf Stegner oder Saskia Esken hin, da kommt schon mal kein Lächeln ins Gesicht.

Laschet ist bestimmt nicht mein Lieblingskandidat, aber was hat er denn verbrochen? Er hat sich als Mensch mit (medialen) Fehlern gezeigt und er hat sich sofort entschuldigt. Mir ist das echt noch lieber als geheuchelte Dauerbetroffenheit.

Es wird doch niemand ernsthaft annehmen, dass er über die Opfer gelacht hat.

Alle jenen, die sich darüber aufregen müssen, kommt doch in dem Moment auch kein Gedanke an die Opfer in den Kopf.


2x zitiertmelden

SPD

20.07.2021 um 09:10
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Die SPD ist aber auch im Vorteil, die schicken Ralf Stegner oder Saskia Esken hin, da kommt schon mal kein Lächeln ins Gesicht.
You made my day :D

Aber genau so ist es. Es war natürlich unangebracht, wie sich einige da im Hintergrund verhalten haben, nicht nur Laschet, aber dem jetzt deswegen einen "fiesen Charakter" zu unterstellen, wie man im Rheinland sagt, ist sicherlich übertrieben.


melden

SPD

20.07.2021 um 21:10
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Laschet ist bestimmt nicht mein Lieblingskandidat, aber was hat er denn verbrochen?
1. Gibt/ gab es Gerüchte, er hätte als Dozent, weil er angeblich Klausuren verloren hat, die Noten der Studenten ausgwürfelt. Gib mal in der Suchmaschine deines Vertrauens "Würfellaschet" ein oder schau bei Wikipedia
Spoiler
Von 1999 bis 2015 hatte Laschet einen Lehrauftrag an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen (RWTH Aachen), den er zurückgab, nachdem von ihm zu korrigierende Klausuren im Masterfach Politikwissenschaft „auf dem Postweg abhandengekommen“ sein sollen und er die Noten anhand seiner Aufzeichnungen „rekonstruiert“ hatte. Dieses Vorgehen war unter anderem dadurch aufgefallen, dass einige Studenten eine Benotung erhielten, obwohl sie an der Klausur nicht teilgenommen hatten. Die Hochschule zog die Konsequenz, ihn künftig Lehrveranstaltungen nur noch in Form von Zusatzkursen ohne Prüfungsleistung anbieten zu lassen. Laschet gab in der Folge seine 15-jährige Lehrtätigkeit auf.[12] Im Vorfeld der Bundestagswahl 2021 berichteten mehrere Medien darüber, dass er diese Lehrtätigkeit in seinem offiziellen Lebenslauf nicht angegeben hatte.[13]
Quelle:

2. Der Maskendeal mit seinem Sohn
3. Er weiß nicht, was der R-Wert bedeutet. Als Kanzler(kandidat) sollte man das inmitten einer Pandemie wissen. Was mich zu 4. führt...
4. er hat ein völlig falsches Bild von empirischen Naturwissenschaften, was bei der verstärkten Aufmerksamkeit um den Klimawandel u.a. durch die Flutwasserkatastrophe einfach nur fatal ist.
"Wegen einem Tag ändert man seine Politik nicht".

Das nur so mal auf die Schnelle.
Dieser Mann ist einem Staat wie Deutschland als Kanzler indiskutabel.


3x zitiertmelden

SPD

20.07.2021 um 21:19
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:Gibt/ gab es Gerüchte, er hätte als Dozent
Zumindest war er dort...
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:Der Maskendeal mit seinem Sohn
Sippenhaft?
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:Er weiß nicht, was der R-Wert bedeutet.
und so weitere 82,9 Mio Bürger in Deutschland.
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:"Wegen einem Tag ändert man seine Politik nicht"
Ist auch richtig, oder wird auf die CO2 Besteuerung verzichtet weil an einem Sommertag 15° sind?


1x zitiertmelden

SPD

20.07.2021 um 21:44
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Sippenhaft
Naja, in der Coronakrise Vetternwirtschaft zu betreiben, hat schon "Gschmäckle".
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:und so weitere 82,9 Mio Bürger in Deutschland
Spielt das eine Rolle, was der Durchschnittsdeutsche so weiß? Er sollte besser informiert sein, das erwarte ich von einem Kanzler(kandidaten). Das zeigt einfach eine gewisse Trottelhaftigkeit, die zusammen mit seinem Wissenschaftsverständnis und seinem Lachen ein ziemlich ungüstiges Bild ergeben. Wie wird dieser Mann uns international vertreten und präsentieren?
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Ist auch richtig, oder wird auf die CO2 Besteuerung verzichtet weil an einem Sommertag 15° sind
Laschet nimmt den Klimawandel nicht ernst. Was sollen solche Bermerkungen wie "Aus irgendeinem Grund ist das Klimathema plötzlich zu einem weltweiten Thema geworden."?
Dass vermehrte CO2-Ausstoßung die Atmosphäre der Erde verändert und den Treibhauseffekt erzeugt, war seit Jahrzehnten bekannt. Laschet ist also - mal wieder - uninformiert oder böse ausgedrückt, er ist ignorant. Beides sehr schlechte Eigenschaften für einen Staatsoberhaupt.


melden

SPD

20.07.2021 um 21:48
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:1. Gibt/ gab es Gerüchte, er hätte als Dozent, weil er angeblich Klausuren verloren hat, die Noten der Studenten ausgwürfelt. Gib mal in der Suchmaschine deines Vertrauens "Würfellaschet" ein oder schau bei Wikipedia
Das ist wirklich passiert, ich war damals an der RWTH.


1x zitiertmelden

SPD

20.07.2021 um 21:49
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Das ist wirklich passiert, ich war damals an der RWTH.
Ich glaube das mit den "Gerüchten" bezieht sich nur auf das "Auswürfeln", der eigentliche Sachverhalt mit den verlorenen Klausuren und den -wie auch immer- erfundenen Noten wird ja von niemandem bestritten soweit ich weiß. Das war damals ein ziemlicher Skandal.


melden

SPD

20.07.2021 um 21:55
@bgeoweh

Mir wär das auch alles ehrlich gesagt egal, wäre er ein guter Politiker. Ob er mal KLausurnoten ausgewürfelt hat, ob Baerbock in ihrem Buch plagiiert hat oder ob Kühnert sein Studium abbrach, in dass er sich reingeklagt hat, ist vollkommen uninteressant, weil es eigentlich um Inhalte geht und darum, wohin deren Partei vermutlich das Land lenken wird.

Nur wie schon an anderer stelle gesagt: Bei SPDlern und Grünen ist man sehr schnell bei persönlichen Attacken dabei. Super gern wird da über Kobolde geätzt, über Studiumsabbrüche, über blöde Talkshowaussagen usw..

Da ist das dann immer ein Riesending, unheimlich wichtig, zeugt von schlechtem Charakter und was weiß ich. Und jetzt kriegt man das eben auch mal ab, undzwar doch mit irgendwie mehr Fug und Recht als viele andere Ziele.

Scholz, um zum Thema SPD zurückzukehren, leistet sich gerade jedenfalls als Vizekanzler und Finanzminister keine Schnitzer.


1x zitiertmelden

SPD

21.07.2021 um 05:34
Zitat von satansschuhsatansschuh schrieb:Das nur so mal auf die Schnelle.
Dieser Mann ist einem Staat wie Deutschland als Kanzler indiskutabel.
Mal auf die Schnelle, ist er AB um Jahrzehnte an Dienstjahren voraus, lass die mal noch 20 Jahre so machen wie bisher und guck dann was sich angesammelt hat.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:über blöde Talkshowaussagen usw..
Na ja, wenn sie wie "Kobold", oder wie bei Habeck völlige Unkenntnis davon was "Pendlerpauschale" bedeuten, muss man das sogar anmerken.


1x zitiertmelden

SPD

21.07.2021 um 07:59
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Mal auf die Schnelle, ist er AB um Jahrzehnte an Dienstjahren voraus, lass die mal noch 20 Jahre so machen wie bisher und guck dann was sich angesammelt hat.
Ich hatte Azubis, die direkt nach Ende der Ausbildung qualitativ besser gearbeitet haben als Kollegen, die 20 Jahre den Job machen. Dienstjahre sind per se kein Argument für bessere Arbeit.


1x zitiertmelden

SPD

21.07.2021 um 08:04
Zitat von cejarcejar schrieb:Dienstjahre sind per se kein Argument für bessere Arbeit.
Davon habe ich auch nicht geredet, sondern eher vom "Fehlerkonto".


melden

SPD

21.07.2021 um 08:08
@Frau.N.Zimmer

Ist noch früh, sry 😀


melden