Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Querdenker

3.197 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rechtsradikal, Linksradikal, Querfront ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Querdenker

Querdenker

12.01.2022 um 18:46
Björn Banane hat angeblich Corona, und heult nun - verrotzt - auf Telegram rum. Es geht im ganz schrecklich sagt er leidend und das wünsche er so keinem.

Stop ... das ist wohl nur Verarsche, er nimmt das nicht ernst, schon frech, er soll mal hoffen, dass er es nicht wirklich noch bekommt.

Frech aber was will man von den Gagas auch anderes erwarten.

Also ich kann es nicht sicher sagen, kann sein, er ist wirklich krank, aber glaubt nicht das es Corona ist und trollt, oder er ist nicht mal krank und trollt nur.

Egal wie, für mich ist das ein Spinner, ...


melden

Querdenker

12.01.2022 um 20:07
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Hat auch niemand getan, kein Grund dem Lesefehler eines anderen Users hier so viel Raum zu geben.
Kein Lesefehler, der Text suggerierte durchaus eine Nähe von Bundeswehr zu Extremisten, etwas vernebelt formuliert, aber das so stehen zu lassen, wäre nicht ok, auch der Polizei wurde unterschwellig unterstellt, eher gegen Gegendemonstranten vorzugehen. Halt nett formuliert


2x zitiertmelden

Querdenker

12.01.2022 um 20:46
Der mündige, selbstbewußte, selbstwerterfüllte Bürger einer Demokratie radikalisiert sich nicht. Er radikalisiert sich nicht als Querdenker in der Masse und auch nicht als Linientreuer in der Masse. Er sagt seine ihm eigene einzelne Meinung und geht seiner Wege.


1x zitiertmelden

Querdenker

12.01.2022 um 22:10
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Der mündige, selbstbewußte, selbstwerterfüllte Bürger einer Demokratie radikalisiert sich nicht. Er radikalisiert sich nicht als Querdenker in der Masse und auch nicht als Linientreuer in der Masse. Er sagt seine ihm eigene einzelne Meinung und geht seiner Wege.
Amen.

Doch wird es Anderen gelingen verbal keiner Radikalisierung zu erliegen und den mündigen Bürger zu akzeptieren statt ihn mit Schmähworten zu belegen?


1x zitiertmelden

Querdenker

12.01.2022 um 22:17
Zitat von LehrerLämpelLehrerLämpel schrieb:Doch wird es Anderen gelingen verbal keiner Radikalisierung zu erliegen und den mündigen Bürger zu akzeptieren statt ihn mit Schmähworten zu belegen?
Ich kann ja als Einzelner, der ich sein will, ja nur mit gutem Beispiel voran gehen, Herr Lehrer. :)


melden

Querdenker

12.01.2022 um 22:18
Zitat von abberlineabberline schrieb:auch der Polizei wurde unterschwellig unterstellt, eher gegen Gegendemonstranten vorzugehen.
Aber nur der Sächsischen Polizei oder?
Und das scheint mir - so weit ich das verfolgt habe - nicht falsch.


2x zitiertmelden

Querdenker

12.01.2022 um 22:32
Zitat von abberlineabberline schrieb:Kein Lesefehler, der Text suggerierte durchaus eine Nähe von Bundeswehr zu Extremisten, etwas vernebelt formuliert,
Ich habe versucht es eben nicht "vernebelt" zu formulieren und eben jene Wortwahl war für mich am neutralsten, da sie die Bundeswehr nicht verallgemeinert und sich nur auf die "diversen" bezieht, die eben radikal unterwegs sind.
Ich hätte auch schreiben können "diverse der Polizei" was ebenfalls zutreffen würde, da DIVERSE Polizisten dort mitlaufen.

Ich weiß nicht warum du dich deswegen so getriggert fühlst, dass ich Dinge so anspreche wie sie sind. Natürlich hat die Bundeswehr in der Krise großartig mitgeholfen, aber es gibt auch DIVERSE radikale dort, von denen Gefahr ausgeht.

Ich hoffe, ich habe erklärt wie es gemeint war und ich hoffe wir sind wieder cool.


melden

Querdenker

12.01.2022 um 22:43
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Aber nur der Sächsischen Polizei oder?
Und das scheint mir - so weit ich das verfolgt habe - nicht falsch.
Ich meinte die Polizei schon allgemein, da diese (meiner Meinung nach) den Querdenkern zu viel durchgehen lässt, aber bei Gegendemos teils Recht strikt vorgeht.
Ich selber komme aus NRW und hier gibt es ein Dorf/eine Stadt namentlich Gummersbach (vermutlich bekannt durch Handball) wo laut dem Kölner Stadtanzeiger wöchentlich zwischen 1500 und 2000 Personen "spazieren" gehen. Ebenfalls, laut Kölner Stadtanzeiger, laufen dort Polizisten privat mit (Artikel dazu hinter einer Paywall) und trotz der hohen Teilnehmerzahl, gab es trotz offensichtlicher Verstöße, nur neun Aufnahmen von Personalien.

Also irgendwas läuft dort erheblich falsch und laut einem Bekannten, wurde den Demonstranten dort letztes Jahr sogar Eis gekauft, seitens der Polizei.

https://www.rundschau-online.de/region/oberberg/gummersbach/-eis-war-keine-unterstuetzung--polizei-oberberg-weist-vorwuerfe-nach-corona-demo-zurueck-38272310

Eventuell gibt es hier ja Leute die näher an Oberberg sind und etwas mehr dazu sagen können.

(Die Quellen hinter der Paywall würde ich gerne verlinken, aber ich glaube Bezahlartikel sind nicht erlaubt, aber es ist mit den Schlagworten "Demo, Gummersbach, Polizei" leicht zu finden)


melden

Querdenker

12.01.2022 um 23:03
@Anfimia
Alles gut, es kam für mich recht allgemein rüber, dass es bei der BW auch ein paar gefährliche Spinner gibt, steht ausser Frage, auch wenn ich selbst zu meiner Zeit dort niemand kennengelernt hab, der so drauf war. Das war eine andere Zeit, klar. Ausserdem ist das mitunter auch nicht gleich zu erkennen.
Gefährlich ist auf jeden Fall, dass einzelne Querdenker sich so radikalisieren, dass sie Gewaltverbrechen begehen, da bin ich bei Dir.


melden

Querdenker

12.01.2022 um 23:51
@abberline
Schön zu sehen, dass wir uns verstehen.
Ich glaube ein großes Problem ist, dass die Wehrpflicht weggefallen ist (auch wenn ich kein Freund dieser war.), es kommen einfach zu viele gefährliche Personen in den Genuss einer militärischen Ausbildung, egal ob Links oder Rechts und später bekommen eben jene auch Zugang zu Waffen.

Verschwundene Waffen und Munition wurden ja schon öfter thematisiert.
Wir alle müssen uns halt eingestehen, dass die Querdenker Bewegung Lager übergreifend ist, und dort Rechte, Linke, Grüne, Esos, Reichsbürger, Soldaten, Polizisten usw Seite an Seite laufen und sich möglicherweise organisieren/radikalisieren.

Du kannst mir glauben, dass wenn ich sage, dass es mir besonders im Bezug auf Polizisten sehr weh tut, da ich trotz meiner eher sehr Links gerichteten Orientierung, immer sehr viel von der Polizei gehalten habe.

Natürlich gab es auch dort immer Kandidaten, die im Dienst eigentlich nichts verloren haben, aber in der derzeitigen Situation und dem was man so erfährt, verliere ich leider immer mehr mein Vertrauen.

Eigentlich wünsche ich mir nur, dass Corona Morgen vorbei wäre und Spinner wieder Spinner wären und die Radikalen nur ein bemitleidenswerter Haufen wären.

Wird nicht passieren, da die Welt und was auf ihr passiert zu komplex sind und da unterscheidet sich der Realist von den Querdenkern. (Guter Übergang, oder?)
Realisten wissen, dass alles was geschieht von unterschiedlichen Faktoren abhängt, die man nicht steuern kann. Querdenker kommen damit nicht klar und brauchen eine Verschwörung/einen Hintergrund um die Welt zu verstehen und sich sicher zu fühlen.

Sorry, bin etwas ausgeschweift, aber ich musste es noch los werden.
Finde es cool, dass wir unsere Differenz/Uneinigkeit ohne großen User Bezug lösen konnten und wünsche eine erholsame Nacht.


3x zitiertmelden

Querdenker

13.01.2022 um 07:59
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Aber nur der Sächsischen Polizei oder?
Und das scheint mir - so weit ich das verfolgt habe - nicht falsch
Falsch erscheint mir auch nicht die Annahme, und das hat nichts mit Generalverdachten zu tun, dass einige Berufe als Oberbegriff auf Extremisten anziehender, interessanter wirken und folglich auch mehr Extremisten in diesen Berufen landen können, wenn zum Zeit des Berufseinstiegs noch nicht auffällig geworden.


2x zitiertmelden

Querdenker

13.01.2022 um 10:26
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Falsch erscheint mir auch nicht die Annahme, und das hat nichts mit Generalverdachten zu tun, dass einige Berufe als Oberbegriff auf Extremisten anziehender, interessanter wirken und folglich auch mehr Extremisten in diesen Berufen landen können,
Womit denn dann? Polizei und Bundeswehr haben zusammen etwa 500.000 Aktive. Man müsste da mal in jeder einzelnen anderen Berufsgruppe schauen, was sich da an Extremen tummelt, dann könnte man vergleichen, dass macht ja keiner.


melden

Querdenker

13.01.2022 um 10:34
Zitat von AnfimiaAnfimia schrieb:aber in der derzeitigen Situation und dem was man so erfährt, verliere ich leider immer mehr mein Vertrauen.
Da musst Du anders ran gehen.
Man ist leider leicht geneigt, die Häufigkeit der Vorkommnisse an der Häufigkeit der Berichterstattung fest zu machen. Dabei ist häufigere Berichterstattung eigentlich ein gutes Zeichen. Weil es zeigt, dass es nicht egal oder gar "normal" ist.


melden

Querdenker

13.01.2022 um 13:57
Zitat von AnfimiaAnfimia schrieb:Ich glaube ein großes Problem ist, dass die Wehrpflicht weggefallen ist (auch wenn ich kein Freund dieser war.), es kommen einfach zu viele gefährliche Personen in den Genuss einer militärischen Ausbildung, egal ob Links oder Rechts und später bekommen eben jene auch Zugang zu Waffen.
Einerseits war die Wehrpflicht sinnvoll, andererseits wäre sie es heute nicht mehr, allein die Infrastruktur ist nicht mehr da. Ich vermute, dass heute zu wenig gute Leute zur BW gehen und manchmal (unabsichtlich) mit Leuten aufgefüllt wird, die eigentlich gar nichts dort verloren hätten. Einfach weil man Leute braucht und nicht jedem in den Kopf schauen kann. Es sagt ja keiner "ich will hierher um an Waffen zu kommen"
Klar sind es wenige Extremisten, aber die sind halt dort gefährlicher als in der Bäckerei.
Ich denke auch, dass es heute viel leichter ist an Munition zu kommen als zu meiner Zeit, da wurde ja noch jede Patrone gezählt (ernsthaft), übergeben usw.

Allerdings sind Querdenker und auch radikale Querdenker überall eine kleine Minderheit und das macht Hoffnung. Der weit überwiegende Teil der Bevölkerung (auch der Soldaten, Polizisten, Ärzte...) hält sich an die Regeln.


1x zitiertmelden
Wurstsaten Diskussionsleiter
Profil von Wurstsaten
anwesend
dabei seit 2019

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Querdenker

13.01.2022 um 16:32
Zitat von abberlineabberline schrieb:Einerseits war die Wehrpflicht sinnvoll, andererseits wäre sie es heute nicht mehr, allein die Infrastruktur ist nicht mehr da. Ich vermute, dass heute zu wenig gute Leute zur BW gehen und manchmal (unabsichtlich) mit Leuten aufgefüllt wird, die eigentlich gar nichts dort verloren hätten.
Ich glaub nicht, dass das an dem Wegfall der Wehrpflicht liegt, die Bundeswehr hatte immer schon ein Problem mit Rechten, ich denke, der Druck auf diese Leute ist heute nicht mehr so groß, weil wir uns an die "Töne aus einer undichten Gummizelle" gewöhnt haben.

Ich kann mich an mein kurzes Gastspiel (1986) bei der Bundeswehr erinnern, da hatten wir auch eine ganze Menge Nazis, mit Hakenkreuz Tattoos und einschlägigem Vorstrafenregister, aber die sind dann nicht weiter aufgestiegen, wir hatten sogar eine Stabsgefreiten Z8.


1x zitiertmelden

Querdenker

13.01.2022 um 16:38
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Ich kann mich an mein kurzes Gastspiel (1986) bei der Bundeswehr erinnern, da hatten wir auch eine ganze Menge Nazis, mit Hakenkreuz Tattoos
Das wäre zu meiner Zeit in den 90ern undenkbar gewesen.


2x zitiertmelden

Querdenker

13.01.2022 um 17:01
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Falsch erscheint mir auch nicht die Annahme, und das hat nichts mit Generalverdachten zu tun, dass einige Berufe als Oberbegriff auf Extremisten anziehender, interessanter wirken und folglich auch mehr Extremisten in diesen Berufen landen können, wenn zum Zeit des Berufseinstiegs noch nicht auffällig geworden.
Schon möglich. Ich habe aber auch das Gefühl, dass wir inzwischen eine etwas zu beliebige Definition vom Extremismus pflegen. Irgendwie wird mir der Begriff oftmals etwas zu vorschnell und leichtfertig verwendet.


2x zitiertmelden

Querdenker

13.01.2022 um 17:15
Zitat von abberlineabberline schrieb:Das wäre zu meiner Zeit in den 90ern undenkbar gewesen.
Hakenkreuz Tattoos habe ich während meiner Zeit beim Bund Ende der 80er auch nicht gesehen, aber Nazis schon.
Zitat von AnfimiaAnfimia schrieb:Du kannst mir glauben, dass wenn ich sage, dass es mir besonders im Bezug auf Polizisten sehr weh tut, da ich trotz meiner eher sehr Links gerichteten Orientierung, immer sehr viel von der Polizei gehalten habe.
Dem möchte ich mich ausdrücklich anschließen.
Im persönlichen Kontakt ist immer alles gut für mich ausgegangen. :D


2x zitiertmelden

Querdenker

13.01.2022 um 17:37
Zitat von TripaneTripane schrieb:Schon möglich. Ich habe aber auch das Gefühl, dass wir inzwischen eine etwas zu beliebige Definition vom Extremismus pflegen. Irgendwie wird mir der Begriff oftmals etwas zu vorschnell und leichtfertig verwendet.
Mag sein. Nichtsdestotrotz wurden schon genug einzelne Rechtsextreme oder rechtsextreme Gruppen/Einheiten aus Polizei und Bundeswehr entfernt. Gut so! Die haben da nichts zu suchen und sorgen auch für einen Vertrauensverlust in der Bevölkerung und das darf nicht sein, denn grundsätzlich ist Polizei und Bundeswehr unser Freund und Helfer in der Not. Und die Bundeswehr ist für uns auch international tätig.

Leider zieht auch meine Branche, die private Sicherheitsbranche, Rechtsextreme je nach Firma und Aufträgen an.


1x zitiertmelden

Querdenker

13.01.2022 um 18:15
Zitat von abberlineabberline schrieb:Das wäre zu meiner Zeit in den 90ern undenkbar gewesen.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Hakenkreuz Tattoos habe ich während meiner Zeit beim Bund Ende der 80er auch nicht gesehen, aber Nazis schon.
Ich in der Mitte der 90er auch - keine Tattoos, aber ne Menge Rechte.


melden