Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Islam-Bedrohung oder Chance für das christlich gep

184 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Christentum, Bedrohung
carnage20
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam-Bedrohung oder Chance für das christlich gep

03.09.2005 um 14:04
"- Koran und Bibel sind nicht das gleiche, auch haben sie in meinen Augen nicht die gleiche Stellung, der Koran als letzte Offenbarung (und aufgrund der von mir geposteten Koranverse worin steht das Gott den Koran beschützt) ist frei von Unwahrheiten"

Ähm frei von Unwahrheiten? Glaubst du im Ernst, dass der Koran mit der Zeit nicht verändert und verfälscht wurde, so wie die Bibel auch verändert und verfälscht wurde?


melden
Anzeige

Islam-Bedrohung oder Chance für das christlich gep

03.09.2005 um 14:13
der koran wurde ja anfangs nur mündlich weitergegeben, also wurde er verändert und wenn auch nur unbewusst. wer das spiel stille post kennt weiß ja wie das gehen kann.

Haltet eure Stellung! Söhne Gondors und Rohans, meine Brüder! In euren Augen sehe ich dieselbe Furcht, die auch mich verzagen ließe. Der Tag mag kommen, da der Mut der Menschen erlischt, da wir unsere Gefährten im Stich lassen und aller Freundschaft Bande bricht. Doch dieser Tag ist noch fern. Die Stunde der Wölfe und zerschmetterter Schilde, da das Zeitalter der Menschen tosend untergeht, doch dieser Tag ist noch fern! Denn heute kämpfen wir! Bei allem, was euch teuer ist auf dieser Erde, sage ich: Haltet stand, Menschen des Westens!


melden
starlight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam-Bedrohung oder Chance für das christlich gep

03.09.2005 um 16:45
Hallo,

eigentlich wollte ich mein Debüt in diesem Forum mit einem anderen Thema beginnen, aber das Thema 'Islam - Bedrohung oder Chance' ist wirklich sehr aktuell und ich möchte mich einfach einmal zu dieser Sache äußern, weil sie mir auf den Nägeln brennt.

Meine Meinung dazu ist: die orientalischen Offenbarungsreligionen sind Kulturprodukte einer bestimmten Epoche der Menschheitsgeschichte. Sie sind nicht wirklich logisch und in ihren heiligen Texten sollte man nicht lange nach großen Wahrheiten oder Schlüsselerlebnissen suchen. Diese Texte sind sind 'wahr' für alle die sich dem jeweiligen Kulturkreis gegenüber verbunden fühlen, sie verfügen aber über keine oder nur geringe Aussagekraft für alle, die sich nicht einer orientalischen Tradition persönlich verbunden fühlen.

Ich möchte frei von Religion und Heritage leben. Ich fühle mich den Ideen der europäischen Aufklärung (Rousseau, Kant, Hegel) verbunden und glaube nicht an einen übergeordneten Geist oder Gott, der die Welt lenkt oder ihr ein Schicksal geschenkt hat.

Ich bedauere, daß orientalische Religionen überhaupt so einen großen Einfluß auf die kulturelle Entwicklung Europas nehmen konnten. Europa gehört nicht dem Christentum, aber auch nicht dem Islam. Europa und die Menschheit überhaupt, konnten sich erst im Zuge der Philosophie der Aufklärung, also einer klaren Distanzierung zu religiösen Glaubensbekenntnissen überhaupt, so prächtig entwickeln, wie wir es heute als selbstverständlich erachten.

Ich betrachte den Islam dann als eine Bedrohung für Europa und unser Land, wenn die Zahl der Menschen zunehmen sollte, die glauben der Islam sei die einzig wahre Religion überhaupt und daß es gerechtfertigt sei, Gewalt zu seiner Verwirklichung einzusetzen.

Bernd


melden
sfb
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam-Bedrohung oder Chance für das christlich gep

03.09.2005 um 17:19
Ich bedauere, daß orientalische Religionen überhaupt so einen großen Einfluß auf die kulturelle Entwicklung Europas nehmen konnten. Europa gehört nicht dem Christentum, aber auch nicht dem Islam. Europa und die Menschheit überhaupt, konnten sich erst im Zuge der Philosophie der Aufklärung, also einer klaren Distanzierung zu religiösen Glaubensbekenntnissen überhaupt, so prächtig entwickeln, wie wir es heute als selbstverständlich erachten.

Ich betrachte den Islam dann als eine Bedrohung für Europa und unser Land, wenn die Zahl der Menschen zunehmen sollte, die glauben der Islam sei die einzig wahre Religion überhaupt und daß es gerechtfertigt sei, Gewalt zu seiner Verwirklichung einzusetzen.

Da muss ich dir zu 99% Recht geben ! !! !!!


Solange jeder Narr, jeder Theolog, jeder Betbruder und jeder Feuilletonist sich erlauben darf, das Wort Gott so zu verstehen und anzuwenden, wie es ihm gerade genehm ist, wird jede Diskussion über religiöse Fragen unfruchtbar bleiben.
(Arthur Schnitzler)

Entschuldigt bitte mein schlechtes Deutsch! Französisch, Englisch, Spanisch, Russisch ist für mich einfacher wie Deutsch!


melden
fafnir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam-Bedrohung oder Chance für das christlich gep

03.09.2005 um 17:28
Dastimme ich auch zu.
Am besten für Europa und Deutschland, wäre es, den Islam, das Christentum und das Judentum allesamt aus diesem Kontinent zu verbannen ,und zwar für immer.

Ein Gedanke, der richtig ist, kann auf die Dauer nicht niedergelogen werden.


melden
rumpeli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam-Bedrohung oder Chance für das christlich gep

03.09.2005 um 17:50
Es ist niemals eine Frage des Glaubens gewesen....Nur Mach und das Gier des Menschen die diese Kriege entfacht hat.
heut ist es Unwichtig wer , wie was gemacht haben soll Fakt ist doch das JEDE Religion uns eines Lehren sollte:
Du sollst RESPEKT vor jeden Leben haben,auch die Natur mit Ihren Pflanzen&Tieren Gehören dazu.
Achte auf dich und auf deines gleichen das keinen Böses wiederfahren mag.
Erkennen den wert deines daseins.
Töte nicht aus Lust,gier&macht gehabe
begnüge dich mit dem was du hast und teile es gerecht auf
Lasse niemals das Böse in dir durch kommen,neige dich der Guten in dir
ABER in KEINES DER HEILIGEN BÜCHER(hab die Bibel und den Koran gelesen)STEHt:
TÖTE;HABE GIER;SEI SKRUPELLOS;BEGEHRE usw.
zu den schreiben von Zion kann ich nur eines sagen:
wenn es stimmt was überall behauptet wird dann sind wir bereits weit gekommen!!!!Glaube und relionen sind lediglich eine grobe wegweisung, doch jeder sollte für sich den Friedlicheren weg aussuchen um an das ZIel des Lebens zu kommen.
Und Viell. ist der WEG das ZIEL



Wir sidn die Viren des Universum


melden

Islam-Bedrohung oder Chance für das christlich gep

03.09.2005 um 18:43
sfb
für damalige Verhältnisse lebte Mohammed sehr komfortabel. Er fand Gefallen daran, die finanziellen Güter seiner ersten Frau zu geniessen und mit dieser Sicherheit im Rücken in den Krieg zu ziehen, konnte er doch den helfenden Stammesfürsten ob seines Reichtums einen anschaulichen Sold zahlen. Mohammed war ein schlauer Kriegsfürst. Nicht umsonst hat er es geschafft, arabische Stämme zu versammeln und ihnen Kraft seiner monetären Überzeugung zu vermitteln, dass es sich für sie noch mehr lohnen sollte, würden sie mit ihm kämpfen für ein arabisches Grossreich. Und es hat sich ja auch für sie gelohnt. Er hat also Wahrheit gesprochen. Die Offenbarungen waren eine kluge Idee.

Dann empfehle ich das Buch: Ursprung des Koran.

Gruß
KK61

2:256. Es soll kein Zwang sein im Glauben. Gewiß, Wahrheit ist nunmehr deutlich unterscheidbar von Irrtum; wer also sich von dem Verführer nicht leiten läßt und an Allah glaubt, der hat sicherlich eine starke Handhabe ergriffen, die kein Brechen kennt; und Allah ist allhörend, allwissend.


melden

Islam-Bedrohung oder Chance für das christlich gep

03.09.2005 um 18:46
"der koran wurde ja anfangs nur mündlich weitergegeben, also wurde er verändert und wenn auch nur unbewusst. wer das spiel stille post kennt weiß ja wie das gehen kann"


Oh, ne scheinst echt keine ahnung zu haben, wie der Koran entstanden ist. Der Koran wurde von den sog. Sekräteren des Prophtetn schriftlich festgehalten. Und sie wurdem immer durch den propheten und andern hafiz(Person , die den Koran auswendig weiß) überprüft.

Gruß
KK61

2:256. Es soll kein Zwang sein im Glauben. Gewiß, Wahrheit ist nunmehr deutlich unterscheidbar von Irrtum; wer also sich von dem Verführer nicht leiten läßt und an Allah glaubt, der hat sicherlich eine starke Handhabe ergriffen, die kein Brechen kennt; und Allah ist allhörend, allwissend.


melden

Islam-Bedrohung oder Chance für das christlich gep

03.09.2005 um 18:48
Am besten für Europa und Deutschland, wäre es, den Islam, das Christentum und das Judentum allesamt aus diesem Kontinent zu verbannen ,und zwar für immer.

Das ist wird aber niemals passieren, was du hier sagst.

Gruß
KK61

2:256. Es soll kein Zwang sein im Glauben. Gewiß, Wahrheit ist nunmehr deutlich unterscheidbar von Irrtum; wer also sich von dem Verführer nicht leiten läßt und an Allah glaubt, der hat sicherlich eine starke Handhabe ergriffen, die kein Brechen kennt; und Allah ist allhörend, allwissend.


melden

Islam-Bedrohung oder Chance für das christlich gep

03.09.2005 um 20:35
@ Lightstorm
*gg* Ich hab eigentlich kein Problem damit, zu glauben, daß irgendeine Schrift unverändert erhalten blieb, auch wenn ich es für sehr sehr sehr (...) unwahrscheinlich halte - aber egal. Aber Du sagst mir, daß alles, was da steht, wahr ist. Das ist ganz was anderes. Alle heiligen Schriften sind von Männern verfaßt worden, die allein durch die Tätigkeit dieser Niederschrift die Möglichkeit bekamen, eine ungeheure Macht auszuüben, und m.E. haben das fast alle ausgenutzt. Und wenn nicht sie selbst, dann die, die diese Schriften später im Namen einer religiösen Institution abgeschrieben und dabei vefälscht haben.
Das was die Propheten getan haben - Botschaften von Gott oder wem auch immer zu empfangen - nennt man heute "Channeling", und bei dieser Tätigkeit gilt, daß die "göttliche" Botschaft vom Ego des Empfängers/ Mediums gefiltert wird. Man kann von dem empfangenen Inhalt nur wiedergeben, was man vorher bereits im Kopf hatte, der Rest ist dem Gehirn unverständlich, kann nicht ausgedrückt werden. So werden die göttlichen Botschaften auf etwas sehr Menschliches reduziert, vielleicht geht der eigentliche Inhalt sogar ganz verloren.
Und wenn er einer Einrichtung wie einer Kirche - egal ob christlich, moslemisch oder jüdisch - nicht in den Kram paßt, dann wird er entweder so verschlüsselt oder verfälscht, daß er nicht mehr verstanden werden kann, odr man nimmt ihn raus aus der "heiligen" Schrift. Kirchen sind Machtinstrumente, das gilt für alle Religionen. Sie unterwerfen die Gläubigen einem Gott, den sie dann selbst definieren und durch den sie ihre Macht ausüben.

Noch eine Frage hab ich an Dich: Du schreibst, daß dieser und jener von Gott gesegnet war - was heißt das?

Absence of evidence is not evidence of absence

N.E.S.A.R.A. N O W !


melden

Islam-Bedrohung oder Chance für das christlich gep

03.09.2005 um 22:17
@Lightstorm

>> Koran und Bibel sind nicht das gleiche, auch haben sie in meinen Augen nicht die gleiche Stellung, der Koran als letzte Offenbarung (und aufgrund der von mir geposteten Koranverse worin steht das Gott den Koran beschützt) ist frei von Unwahrheiten<<

Da stimme ich Dir zu, Bibel und Koran sind nicht das gleiche.
Ich werde auch nichts mehr dazu sagen, denn Du verstehst mich nicht....Möge Dir Gott eines Tages Erleuchtung schenken....
Die Bibel kommt mit einer Garantie. Sie steht im Johannesevangelium, Kapitel 7, Vers 17. Dort verspricht Gott selbst, dass jeder, der die Wahrheit aufrichtig sucht, sie finden wird.
Und ich habe diese Wahrheit gefunden, erfahren, erlebe sie täglich. Du kannst mir das nicht miesmachen.Es ist fgür mich erstaunlich wie verbissen Du mich davon überzeugen willst, dass nur der Koran die Wahrheit enthält. Ich glaube Dir nicht, sondern Gottes Worten allein. Denn Menschen klnnen irren - Gott nie.
Dieses Wissen kann mir KEIN Mensch auf dieser Erde nehmen!!! Mag es für Dich naiv sein, macht nichts - ist Dein gutes Recht.

Die Propheten des AT wurden durchweg wegen ihres ständigen Mahnens und Hinweisens auf Gottes Gebote umgebracht - und Mohammed??
Sie lebten bescheiden und hielten sich weitgehend an die 10 Gebote - und Mohammed??
Wenn ich einen angeblichen Propheten Gottes nicht anhand der älteren Schrift - ich meine hier die 10 Gebote des AT- messen darf - was ist das für ein Prophet??

>>Aha es gab also änderungen, wieso sind dann unterschiede zwischen Koran und NT für dich problematisch? Die Frage stell sich mir jetzt aus deiner Sichtweise heraus.<<

Wie meinst Du das? Für mich ist das NT die Fortführung des AT und nicht die Aufhebung dessen.

>>>Ein wahrer Gläubiger braucht keine speziellen Gebäude und schon garnicht Priester, Mullahs oder ähnliches.<<<

>>...weise dich darauf hin das der Islam nicht irgendeine Sekte in Arabien ist sondern eine Weltreligion, die ähnlichkeiten mit Judentum und Christentum sind groß...<<

Genau das ist für mich nicht das Richtige. Ich möchte niemals einer Religoion angehören - das ist zutiefst menschlich und hat schon viel Elend und Leid über die Menschheit gebracht. Glauben hat mit meiner persönlichen Beziehung zu Gott zu tun. Sobald mir Menschen vorschreiben wollen, was richtig und falsch ist (auf Glauben bezogen) welche Übungen etx. ich zu tun habe geht es am wiirklichen Glauben vorbei. (meine Meinung)

>> Dann glaubst du z.B. nicht an die Prophetenschaft von Moses? Dem von Gott befohlen wurde mit den Israeliten eine Stadt zu übermnehmen weil seine Bewohner ungerechte waren, die Israeliten wollten aber nicht kämpfen und das erregte Gottes Zorn, die Propheten waren nicht immer gleich Aida, manche gingen mit viel liebe und zurückhaltung und manche sehr konsequent, es war aber stets der selbe Gott.<<

Da hast Du aber was gründlich mißverstanden. Im AT mußten die Juden noch Opfer bringen um Gnade vor Gott zu finden. Nachdem Gott sah, dass die Menschen dazu immer weniger in der Lage waren (aus Verderbtheit und Unglauben) sandte Er Jesus, der stellvertretend ein für alle mal sich für uns Menschen opferte und somit die persönliche Beziehung mit Gott ermöglichte. (Dies war bis zur Auferstehung Jesu nicht möglich). Dadurch wird jedes menschliche Tun hinfällig. Allein aus Gnade sind wir "erlöst". Zu glauben wir Menschlein könnten irgendetwas für Gott tun ist für mich anmaßend.

Liebe Grüße.



Gott kann man nur durch Christus erkennen. Und nur durch Christus kann man ein wahrhaft glückliches Leben führen. Blaise Pascal


melden
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam-Bedrohung oder Chance für das christlich gep

05.09.2005 um 00:02
@ Aida

Wenn man es treffend definieren wollte, könnte es so geschehen sein, wie von Dir beschrieben. 00000291

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden

Islam-Bedrohung oder Chance für das christlich gep

05.09.2005 um 00:32
@joillyrogers
<"wer das spiel stille post kennt weiß ja wie das gehen kann.">

Ich weiß nicht WIE OFT ich schon hier im Forum darauf hingewiesen habe, daß dieses Argument in alten Gesellschaften und Kulturen, die der mündlichen Überlieferung verhaftet sind KEINE Gültigkeit hat. Die Fähigkeit wortgetreuer Überlieferung über jahrhunderte hinweg ist von der Forschung mehr als einmal belegt worden. Wer das Buch "Roots" gelesen hat, weiß z. B. das der Autor das Heimatdorf und die Geschichte seines Vorfahren wohl nicht hätte in Afrika finden können, hätte nicht eine exakte mündliche Überlieferung die Geschehnisse auch nach so langer Zeit festgehalten. Die Ausbildung der Bewahrer der mündlichen Überlieferung gewährleistete in allen nicht der Schrift verhafteten Kulturen eine eklatante Genauigkeit besonders der sog. heiligen Textee.


"Wir wissen heute, daß der Mond nachweislich nicht vorhanden ist, wenn niemand hinsieht."
David Mermin



melden

Islam-Bedrohung oder Chance für das christlich gep

05.09.2005 um 01:03
Dem kann ich nur zustimmen.

Die Araber waren sehr gute Überlieferer und spitzenklasse in auswendig lernen, es gab sogar Wettbewerbe wo es um das aus auswendig können von Gedichten oder Büchern... ging.


melden

Islam-Bedrohung oder Chance für das christlich gep

05.09.2005 um 01:09
@Lightstorm

keine Antwort ist auch eine Antwort und spricht für sich selbst :-)

liebe Grüße

Gott kann man nur durch Christus erkennen. Und nur durch Christus kann man ein wahrhaft glückliches Leben führen. Blaise Pascal


melden
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam-Bedrohung oder Chance für das christlich gep

05.09.2005 um 01:13
@ Aida

Spricht nicht nur für sich selbst, sondern für den Koran, denn dieser bedarf keiner Kritik - und wenn doch, hast Du als Muslim gelost. 00000296

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden

Islam-Bedrohung oder Chance für das christlich gep

05.09.2005 um 01:15
@Aida

DEin persönlicher Glaube in Ehren, aber das "Johannes"-Evangelium für Gottes Wort zu halten, das ja nun eindeutig nicht mal vom Apostel Johannes stammt ist schon gediegen. Es ist nachgewiesenermaßen ein frühe Propagandaschrift der jungen Kirche und eindeutig gegen die damaligen Juden-Christen verfasst und geschrieben. Also GEGEN jene, die Jesus am nächsten gestanden haben. DAS hat für mich nix mit Gottes Wort zu tun, sondern ist lediglich Ausfluss eines religionspolitischen Hickhacks..

"Wir wissen heute, daß der Mond nachweislich nicht vorhanden ist, wenn niemand hinsieht."
David Mermin



melden

Islam-Bedrohung oder Chance für das christlich gep

05.09.2005 um 01:19
@Aida

Gott ist mit den geduldigen!
Es gibt mühseligere Beiträge und einfachere, also lasse mir bitte doch noch bisschen Zeit, ich habe schließlich keine lust den ganzen Tag damit zu verbringen unaufhörlich lange dauernde Beiträge hier zu schreiben :)


melden
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Islam-Bedrohung oder Chance für das christlich gep

05.09.2005 um 01:21
@ Jafrael

Kennst Du die kleinen Döschen von Pustefix? Hast Du Dich schon mal mit dem Inhalt der Seifenblasen beschäftigt, die auch noch Bestand haben, wenn sich die Hülle derselben verflüchtigt hat? 00000296

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden
Anzeige

Islam-Bedrohung oder Chance für das christlich gep

05.09.2005 um 01:29
@Lightstorm

fühle dich doch nicht angemacht - liegt mit Sicherheit nicht in meiner Absicht. und lange Beiträge erwarte ich auch nicht :-)

Gott kann man nur durch Christus erkennen. Und nur durch Christus kann man ein wahrhaft glückliches Leben führen. Blaise Pascal


melden
349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt