Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

GEZ

2.295 Beiträge, Schlüsselwörter: GEZ, Rundfunk, Rundfunkgebühren, Gebühreneinzugszentrale

GEZ

28.02.2019 um 20:34
corky schrieb:Wegstreichen spart was, verschmelzen ändert doch nichts bei den Bürokraten.
Ich meine damit schon das es dann nur noch eine große Zentrale gibt. Und da sehe ich dann schon Einsparpotenzial.
corky schrieb:Diese "Vielfalt" auf jeden Fall.
Ja für dich scheint es in den öffentlich-rechtlichen nahezu keine Vielfalt zu geben. Aber ich sehe da schon eine große Vielfalt. Da ist das ganze Spektrum abgesteckt und wer sich die Mühe macht, würde bestimmt jeden Tag etwas finden, was dem Interesse entpricht und auf den öffentlich-rechtlichen läuft.
corky schrieb:News (Notable Events, Weather and Sports), Dokus, Bildung BR Alpha.
Gehört nicht aber Unterhaltung auch zum Auftrag? Und ob der ganze Sport mit 1/8 der Gelder noch finanziert werden kann ist wohl fraglich.
corky schrieb:Das hat nämlich "deutsche" Methoden, bis jetzt konnte keiner erklären warum einer der sein Büro daheim hat 2x mal zahlt...oder warum man auch im Mietwagen das zweite Mal zahlt.
Wenn das wirklich so ist, dann ist das ein klarer Fehler im System und sollte umgehend abgeschafft werden.
Ich dachte auch es wäre mitlerweile so, seit nur noch pro Haushalt gezahlt wird.


melden
Anzeige

GEZ

28.02.2019 um 20:57
Bone02943 schrieb:Gehört nicht aber Unterhaltung auch zum Auftrag?
Du meinst dann doch ein bißchen "Shows" und Filme...oder?
Bone02943 schrieb:dann ist das ein klarer Fehler im System
Da gibt es (noch) viele Feinheiten ob das Büro im eignen Haus über ein eine Treppe oder eigenen Eingang erreichbar...dann zahlt man schon.
Die Unternehmen zahlen weiterhin pro Betriebsstätte, Anzahl der MA und KfZ's und letztendlich die Kunden dieser Firmen, in den meisten Fällen zahlen die daheim auch.
In Mietwagen zahlt man immer noch -> siehe abgeschmetterte Sixt Klage...ich miete oft, zahle aber daheim Haushalt und Betriebsstätte
In Hotel und Ferienwohnungen zahlt man auch.
G I E R! -> wie sollen sonst Pensionen in Milliardenhöhen bezahlt werden?
Die Pflicht zur betrieblichen Versorgung habe ich im Rundfunkstaatsvertrag nicht entdeckt....aber das:
§14 (1)
Der Finanzbedarf des öffentlich-rechtlichen Rundfunks wird regelmäßig entsprechend den Grundsätzen von Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit, einschließlich der damit verbundenen Rationalisierungspotentiale
Wie kann da die KEF das durchwinken?


melden

GEZ

28.02.2019 um 21:00
corky schrieb:Du meinst dann doch ein bißchen "Shows" und Filme...oder?
Was man halt darunter versteht, aber auch Konzerte und damit Kultur.

Zu dem Rest kann ich dir nur zustimmen und finde das nicht korrekt, um es mal milde auszudrücken.


melden

GEZ

28.02.2019 um 21:13
Wichtigster Paragraphen im Rundfunkbeitragsstaatsvertrag:
§15:
Dieser Staatsvertrag gilt für unbestimmte Zeit. Er kann von jedem der vertrags- schließenden Länder zum Schluss des Kalenderjahres mit einer Frist von einem Jahr gekündigt werden. Die Kündigung kann erstmals zum 31. Dezember 2020 er- folgen. Wird der Staatsvertrag zu diesem Zeitpunkt nicht gekündigt, kann die Kün- digung mit gleicher Frist jeweils zu einem zwei Jahre späteren Zeitpunkt erfolgen. Die Kündigung ist gegenüber dem Vorsitzenden der Ministerpräsidentenkonferenz schriftlich zu erklären. Die Kündigung eines Landes lässt das Vertragsverhältnis der übrigen Länder zueinander unberührt, jedoch kann jedes der übrigen Länder den Vertrag binnen einer Frist von drei Monaten nach Eingang der Kündigungserklärung zum gleichen Zeitpunkt kündigen.
Ich mir dass ein Ministerpräsident mal die Eier hat..vielleicht etabliert sich eine "ein Themapartei" und gewinnt die Wahlen.
In spätestens 10 Jahren ist es soweit...und ein lohnenswertes Ziel:
Der Beitrag soll ab 2020 um 1€/Monat steigen -> 18,50€/Monat -> 222€/Jahr.
Wenn ich das mit den Steuersenkungen der letzten Jahre vergleiche (die paar Kröten), dann ist es fett...ich setze auf die jüngere Generation, die nehmen den Dreck nicht mehr so an.


melden

GEZ

28.02.2019 um 21:30
corky schrieb:Soll doch das Gleiche wie jetzt senden, aber halt automatisiert...es bleibt Dir doch!
Ne! Lass mal @corky
"Automat Richard David Precht spricht auf Arte mit einem anderen Menschen, der ein Automat ist"
ist mehr was für Dich!

Du bist überhaupt nicht im Bilde, was auf Arte kommt?
https://www.ikiosk.de/shop/epaper/arte-magazin.html

Echte Menschen!


melden

GEZ

28.02.2019 um 21:48
@eckhart
Was ist denn wieder? Automatisierten Sendebetrieb hat mit dem Inhalt nichts zu tun...da können deine Menschen weiter auftreten.
Mit kommt es grenzdebil vor: Automaten können nur Automatensendungen senden, Menschen nur Sendungen mit Menschen...oh je.


melden

GEZ

28.02.2019 um 21:48
corky schrieb:Schwierig, woher soll ich wissen ob Du das dann auch verstehst...
Keine Sorge, mit lesbaren Sätzen komme ich klar.
corky schrieb:ARD -> 22150 Mitarbeiter
ZDF -> 3500 Mitarbeiter
sagen wir 26000 Mitarbeiter die ich in der Anzahl nicht für notwendig halte um eine Grundversorgung sicherzustellen.
Ich hatte einen 1/8 angesetzt -> 3250 würden reichen um die paar Nachrichten die es an jeder Ecke gibt nochmals vorzulesen, "Shows" lassen sich ausschreiben und somit günstiger produzieren...wie die anderen Sendungen auch.
Der ÖR könnte quasi der Brain sein, aber nicht mehr die ausführende Kraft für jeden Handgriff -> das ändert nichts an der Inhalt und Wertigkeit.
Digitalisierung: zB der hier viel gelobte ARTE (zu Recht) sendet keine eigenen Produktionen, würde sich automatisieren lassen, genauso die vielen Kanälen die Wiederholungen senden.
Am meisten lässt sich an den Gehältern sparen:
https://www.welt.de/kultur/medien/article168617024/Das-verdienen-Intendanten-und-Redakteure-bei-der-ARD.html
In diesem Sinne:

Der hohe Wert für Publikum wie Programm spiegelt sich in den Vergütungen wider
Den Begriff der Grundversorgung hat das Bundesverfassungsgericht ja in seiner Entscheidung vom 6. Oktober 1992 behandelt. Dort heißt es unter C II: "Grundversorgung bedeutet dabei weder eine Mindestversorgung noch beschränkt sie sich auf den informierenden und bildenden Teil des Programms. Sie ist vielmehr eine Versorgung mit Programmen, die dem klassischen Rundfunkauftrag entsprechen, wie ihn das Bundesverfassungsgericht mehrfach definiert hat (vgl. BVerfGE 73, 118 [158]; 74, 297 [324]), und die technisch für alle empfangbar sind [vgl. BVerfGE 74, 297 [325 f.]]."

Heißt also, die Grundversorgung ist nicht mit dem Verlesen von Nachrichten und dem Ausstrahlen von Dokumentationen erfüllt, sondern erstreckt sich auch auf seichteren Kram wie Shows oder Sport.

Viel wichtiger ist aber diese Formulierung des Gerichts: "Die Funktion des öffentlichrechtlichen Rundfunks wie aller Rundfunkveranstalter im Geltungsbereich des Grundgesetzes wird vom Sinn der Rundfunkfreiheit bestimmt, freie individuelle und öffentliche Meinungsbildung zu ermöglichen."

Um eine Meinungsbildung zu ermöglichen, muss es unterschiedliche Standpunkte geben. Dazu reicht es nicht, wenn nur die Nachrichten einer Nachrichtenagentur verlesen werden (die übrigens auch bezahlt werden müssen). Ein vielschichtigeres Bild erhält man beispielsweise durch Korrespondenten vor Ort, die das aber auch nicht ehrenamtlich tun.

Auch die Dokumentationen auf Arte kommen nicht per Postwurfsendung, sondern werden eingekauft, und auch fremdproduzierte Shows müssen bezahlt werden. Insofern ist fraglich, inwieweit sich durch bloßes Kaufmaterial viel einsparen lässt - eine Einsparung von 87,5 Prozent, wie von dir in den Raum gestellt, halte ich für Fantasterei.

Außerdem beißt sich das mit der vom Gericht geforderten Vielfalt: Freie produzieren entweder etwas, für das sie einen Auftrag haben, oder etwas, von dem sie ausgehen können, dass es sich gut verkaufen lässt. Gut verkaufen lässt aber nur ein bestimmter Ausschnitt aus dem Angebot, alles andere fiele von der Schaufel, und statt Vielfalt gäbe es nur noch das Bester der 80er und 90er und den Scheiß von heute - genau das Formatradio, das wir von den privaten Sendern und den Populärwellen der Öffentlich-Rechtlichen schon zur Genüge kennen.

Man kann sicherlich diskutieren, in welchen Bereichen sich Einsparungen erzielen lassen, aber deinen Vorschlag halte ich für völlig unrealistisch.


melden

GEZ

28.02.2019 um 22:05
Landluft schrieb:Heißt also, die Grundversorgung ist nicht mit dem Verlesen von Nachrichten und dem Ausstrahlen von Dokumentationen erfüllt, sondern erstreckt sich auch auf seichteren Kram wie Shows oder Sport.
Na ja, der Urteil von 1995 ist überholt, nach Kritk hat das Gericht dem ÖR ausgeholfen: die Grundversorgung bedeutet auch Empfang auf dem ganzen Gebiet.
https://daserste.ndr.de/ard_check/fragen/Aufgabe-und-Funktion-des-oeffentlich-rechtlichen-Rundfunks-der-ARD,antworten104...
Grundversorgung meint, dass ein flächendeckender Empfang von Rundfunk für die Allgemeinheit genauso gewährleistet sein muss wie ein vielfältiges Programmangebot.
Bester Witz:
ARD und ZDF stehen im Wettbewerb zueinander
Landluft schrieb:oder Sport.
Ein Beispiel: Wie schafft es Sky mit 1,2 Mrd Umsatz die Bundesliga, 2 Bundesliga, Pokal und Champions League für 0,8 Mrd zu kaufen und die ÖR mit 8 Mrd nicht?
In Deutschland ist auch der größte Verband der Welt -> der DFB mit 7Mio Mitglieder.
Egal wie man zum Fussball steht, wie kommt man drauf das sei nicht von öffentlicher Interesse? Knapp 10% der Bevölkerung sind da organisiert!!
Landluft schrieb:Um eine Meinungsbildung zu ermöglichen, muss es unterschiedliche Standpunkte geben. Dazu reicht es nicht, wenn nur die Nachrichten einer Nachrichtenagentur verlesen werden (die übrigens auch bezahlt werden müssen). Ein vielschichtigeres Bild erhält man beispielsweise durch Korrespondenten vor Ort, die das aber auch nicht ehrenamtlich tun.
Du meinst wenn es Lustreisen zu Olympia von ARD UND ZDF gibt oder beide gleichzeitig das gleiche Event live senden? Ja, das würde ich ehrenamtlich auch nicht machen wenn es 4 bis 5 stellige Beträge gibt.
Landluft schrieb:Auch die Dokumentationen auf Arte kommen nicht per Postwurfsendung, sondern werden eingekauft, und auch fremdproduzierte Shows müssen bezahlt werden.
Ja, man hat auch eine Milliarde Euro zur Verfügung...bei 24/7/365 stehen da 114155€ zur Verfügung! Pro Minute!!...jetzt aktuell 913242€...das ist doch für eine Grundversorgung nicht vermittelbar.


melden

GEZ

28.02.2019 um 22:25
corky schrieb:Na ja, der Urteil von 1995 ist überholt, nach Kritk hat das Gericht dem ÖR ausgeholfen: die Grundversorgung bedeutet auch Empfang auf dem ganzen Gebiet.
https://daserste.ndr.de/ard_check/fragen/Aufgabe-und-Funktion-des-oeffentlich-rechtlichen-Rundfunks-der-ARD,antworten104...

Grundversorgung meint, dass ein flächendeckender Empfang von Rundfunk für die Allgemeinheit genauso gewährleistet sein muss wie ein vielfältiges Programmangebot.
Das mag dir entgangen sein, aber dein Zitat widerspricht nicht der von mir zitierten Definition der Grundversorgung, sondern ergänzt sie um den Aspekt der Reichweite.
corky schrieb:Bester Witz:

ARD und ZDF stehen im Wettbewerb zueinander

Landluft schrieb:
oder Sport.

Ein Beispiel: Wie schafft es Sky mit 1,2 Mrd Umsatz die Bundesliga, 2 Bundesliga, Pokal und Champions League für 0,8 Mrd zu kaufen und die ÖR mit 8 Mrd nicht?
In Deutschland ist auch der größte Verband der Welt -> der DFB mit 7Mio Mitglieder.
Egal wie man zum Fussball steht, wie kommt man drauf das sei nicht von öffentlicher Interesse? Knapp 10% der Bevölkerung sind da organisiert!!
Willst du jetzt, dass alle öffentlich-rechtlichen Sender ihre Gesamtbudgets zusammenwerfen, um Sky bei den Fußballrechten ausstechen zu können? Zu deinen Gunsten gehe ich einfach mal davon aus, dass du diesen Blödsinn nicht vertreten wolltest...

Zum Sport gehören noch wesentlich mehr Sportarten als Fußball, und auch der Sport - unabhängig davon, wie bedeutend er dem Einzelnen erscheinen mag - macht nur einen Teil des Programmangebots aus.
corky schrieb:Du meinst wenn es Lustreisen zu Olympia von ARD UND ZDF gibt oder beide gleichzeitig das gleiche Event live senden? Ja, das würde ich ehrenamtlich auch nicht machen wenn es 4 bis 5 stellige Beträge gibt.
Wie kommst du jetzt auf Lustreisen? Du hast doch sicher Belege für diesen Vorwurf, oder?
corky schrieb:Ja, man hat auch eine Milliarde Euro zur Verfügung...bei 24/7/365 stehen da 114155€ zur Verfügung! Pro Minute!!...jetzt aktuell 913242€...das ist doch für eine Grundversorgung nicht vermittelbar.
Hast du eigentlich mal, wenigstens für ein paar Sekunden, überlegt, was alles von den Budgets der Sender getragen werden muss? Das sind nicht nur die Gehälter der Mitarbeiter (die du ja leichten Herzens vor die Tür setzen willst) oder für Sportrechte, sondern noch viele Posten mehr. Ein Text aus der Zeit vermittelt dir einen kleinen Überblick.


melden

GEZ

28.02.2019 um 22:38
Landluft schrieb:Wie kommst du jetzt auf Lustreisen? Du hast doch sicher Belege für diesen Vorwurf, oder?
Wieso reisen beide Mannschaften zu Olympia und senden eine einen Tag, die andere Mannschaft den Nächsten? Man will ja was sehen...und das Geld muss man auch noch zählen.
Für eine Grundversorgung, wieso brauchen beide in der gleiche Stadt je einen Korrespondenten? Einen, Tschuldigung, Räusper:
https://www.ndr.de/info/wir_ueber_uns/Podcast-Die-Korrespondenten-in-Washington,washington134.html
https://www.presseportal.de/pm/7840/1409065
Landluft schrieb:Willst du jetzt, dass alle öffentlich-rechtlichen Sender ihre Gesamtbudgets zusammenwerfen, um Sky bei den Fußballrechten ausstechen zu können?
Komm, 10%des Budgets...Sky wirft 67% ein.
Landluft schrieb:Mitarbeiter (die du ja leichten Herzens vor die Tür setzen willst)
Ja mei, so ist es halt - und ich stehe mit meiner Meinung nicht alleine..zudem werden es täglich mehr.
Auch wenn wir ihnen dann die 2000€ Pension zahlen (wo stand die nochmal im Staatsvertrag??), wären wir billiger dran da das Gehalt wegfällt.
Landluft schrieb:sondern noch viele Posten mehr.
Ja, genau -> die müssen auch weg...diese "Posten".
Landluft schrieb:Hast du eigentlich mal, wenigstens für ein paar Sekunden, überlegt, was alles von den Budgets der Sender getragen werden muss?
Ja, habe ich...alleine meine Präsenz in dem Thread deutet auf mehr als "paar Sekunden" hin.


melden

GEZ

28.02.2019 um 23:01
corky schrieb:Wieso reisen beide Mannschaften zu Olympia und senden eine einen Tag, die andere Mannschaft den Nächsten? Man will ja was sehen...und das Geld muss man auch noch zählen.
Das sind Unterstellungen, keine Belege.
corky schrieb:Komm, 10%des Budgets...Sky wirft 67% ein.
Was ich dazu schrieb, hast du nicht wirklich gelesen, oder?
corky schrieb:Ja mei, so ist es halt - und ich stehe mit meiner Meinung nicht alleine..zudem werden es täglich mehr.
Auch wenn wir ihnen dann die 2000€ Pension zahlen (wo stand die nochmal im Staatsvertrag??), wären wir billiger dran da das Gehalt wegfällt.
Dass, du mit deiner Meinung nicht alleine da stehst, sagt nichts darüber aus, wie begründet sie ist. Aber kannst du denn belegen, dass "es täglich mehr" werden? Oder ist das nur eine weitere Unterstellung?
corky schrieb:Ja, genau -> die müssen auch weg...diese "Posten".
Meinem Text lässt sich ohne Mühe entnehmen, das es um Haushaltsposten geht und nicht um Stellen. Allerdings muss man den Text auch verstehen wollen...
corky schrieb:Ja, habe ich...alleine meine Präsenz in dem Thread deutet auf mehr als "paar Sekunden" hin.
Du verwechselst ganz offensichtlich Masse mit Qualität.


melden

GEZ

28.02.2019 um 23:18
Landluft schrieb:Das sind Unterstellungen, keine Belege.
Für was brauchst Du Belege wenn Du sie unkommentiert lässt? Zu den Korrespondenten (wohl gemerkt Mehrzahl, schreibst Du nichts).
Olympia
https://presseportal.zdf.de/pm/olympische-winterspiele-2018-live-im-zdf/
Vom 9. bis 25. Februar 2018 berichten ARD und ZDF im täglichen Wechsel von den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang.
Landluft schrieb:Was ich dazu schrieb, hast du nicht wirklich gelesen, oder?
Doch, dass 10% der Bevölkerung aktiv eine Sportart betreiben und genau diese nicht gesendet wird...oder war da noch was??
Landluft schrieb:Aber kannst du denn belegen, dass "es täglich mehr" werden? Oder ist das nur eine weitere Unterstellung?
Keine Unterstellung, sagt Dir das Wort überhaupt was...wenn soll ich das unterstellen?

Aber, ja genau, Belege, es geht auch ultimativ:
wo ist der Beleg das 17,50€ Gebühr für diese ganze Heuchelei gerechtfertigt ist?
Danach können wir weiter schreiben.


melden

GEZ

28.02.2019 um 23:41
@corky

Gut, jetzt habe ich dich verstanden. Dir geht es gar nicht um eine Grundversorgung, sondern darum, dass genau das gesendet wird, was du sehen willst. Das soll aber niemand beruflich machen, also davon leben können, sondern das soll irgendwie zu dir nach Hause kommen.

Offensichtlich hast du keine Ahnung von den Einzelheiten, und sie interessieren dich auch gar nicht - wer braucht schon Fakten, wenn er eine Meinung hat. Troll alleine weiter...


melden

GEZ

01.03.2019 um 07:13
Landluft schrieb:Um eine Meinungsbildung zu ermöglichen, muss es unterschiedliche Standpunkte geben. Dazu reicht es nicht, wenn nur die Nachrichten einer Nachrichtenagentur verlesen werden (die übrigens auch bezahlt werden müssen). Ein vielschichtigeres Bild erhält man beispielsweise durch Korrespondenten vor Ort, die das aber auch nicht ehrenamtlich tun.
Kann natürlich sein, dass ich da nicht mehr ganz auf dem Stand der Dinge bin, aber die Nachrichten im ÖRR sind doch zu großen Teilen gleich geschaltet, oder war es nicht so, dass um 20:00 Uhr die Tagesschau auf mehreren Sendern gleichzeitig ausgestrahlt wird?


melden

GEZ

01.03.2019 um 07:51
Landluft schrieb:Dir geht es gar nicht um eine Grundversorgung, sondern darum, dass genau das gesendet wird, was du sehen willst.
Quatsch. Es waren Beispiele.
Landluft schrieb:Das soll aber niemand beruflich machen, also davon leben können,
Die Frage ist wie er davon lebt mit 4-5stelligen Gehältern....und 2000€ Pension zusätzlich zur Rente...aber er sich nicht durch (teilweise doppelte und dreifache) Zwangsabgaben finanziert kann er 8stellig verdienen, von mir aus.
Landluft schrieb:sondern das soll irgendwie zu dir nach Hause kommen.
Nein, ich brauche das Angebot nicht - wegen mir verschlüsselt den Käse.
Landluft schrieb:wer braucht schon Fakten, wenn er eine Meinung hat. Troll alleine weiter...
Ja, wo ist denn der Beleg dass genau 17,50€ (bzw. 8,1 Mrd) angemessen sind für das Angebot?
Bei einer überzeugenden Darstellung verstummt doch jeder Kritiker...da wird aber nichts kommen.


melden

GEZ

01.03.2019 um 08:21
corky schrieb:Ich mir dass ein Ministerpräsident mal die Eier hat..vielleicht etabliert sich eine "ein Themapartei" und gewinnt die Wahlen.
Ich glaube Du überschätzt die Anzahl der Gegner des öffentlichen Rundfunkes erheblich.


melden

GEZ

01.03.2019 um 08:23
cejar schrieb:Ich glaube Du überschätzt die Anzahl der Gegner des öffentlichen Rundfunkes erheblich.
Schliesse ich nicht aus - die Zahl der Unwissenden ist noch zu groß...aber wie geschrieben, ich setzte auf die junge Generation.


melden

GEZ

01.03.2019 um 18:19
Nevrion schrieb:Kann natürlich sein, dass ich da nicht mehr ganz auf dem Stand der Dinge bin, aber die Nachrichten im ÖRR sind doch zu großen Teilen gleich geschaltet, oder war es nicht so, dass um 20:00 Uhr die Tagesschau auf mehreren Sendern gleichzeitig ausgestrahlt wird?
Ist das ein ernst gemeinter Beitrag?

Du vermutest eine "Gleichschaltung" der öffentlich-rechtlichen Sender (lassen wir mal außen vor, aus welcher Ecke dieser Begriff stammt und in wessen Tradition du dich mit der Verwendung bewegst), weil die Tagesschau gleichzeitig auf mehreren Sendern ausgestrahlt wird?

Natürlich kann man verlangen, dass die Sendung jeden Tag für jeden Sender, auf dem sie ausgestrahlt wird, in einer eigenen Fassung produziert wird, aber für mich klingt diese Forderung eher danach, als würde der Aluhut ein wenig eng sitzen. Abgesehen davon haben die Sender der ARD neben der Tagesschau noch andere Nachrichten- und Politformate, von den Formaten des ZDFs ganz zu schweigen. Aber warum sollte man sich als meinungsstarker Diskutant auch von Einzelheiten aufhalten lassen, nicht wahr?


melden

GEZ

01.03.2019 um 20:12
corky schrieb:Egal wie man zum Fussball steht, wie kommt man drauf das sei nicht von öffentlicher Interesse? Knapp 10% der Bevölkerung sind da organisiert!!
Egal wie man zu den ÖR steht, aber wie kommt man darauf, die würden keinen Fußball zeigen? Oder, so sie doch Fußball übertragen, warum meint man dann unterstellen zu müssen, die ÖR würden Fußball nich für öffentlich interessant halten?
Nevrion schrieb:Kann natürlich sein, dass ich da nicht mehr ganz auf dem Stand der Dinge bin, aber die Nachrichten im ÖRR sind doch zu großen Teilen gleich geschaltet, oder war es nicht so, dass um 20:00 Uhr die Tagesschau auf mehreren Sendern gleichzeitig ausgestrahlt wird?
Es gibt ja nich nur die Tagesschau, sondern auch die "heute" Nachrichten und diverse regionale Nachrichtensendungen.

mfg
kuno


melden
Anzeige

GEZ

01.03.2019 um 20:16
kuno7 schrieb:Egal wie man zu den ÖR steht,
Papagei Argumentation?

kuno7 schrieb:aber wie kommt man darauf, die würden keinen Fußball zeigen?
Beachte doch den Kontext, schau wieviel Sky zeigt, ganze Spiele:
corky schrieb:Ein Beispiel: Wie schafft es Sky mit 1,2 Mrd Umsatz die Bundesliga, 2 Bundesliga, Pokal und Champions League für 0,8 Mrd zu kaufen und die ÖR mit 8 Mrd nicht?


Naa, traust Du Dich?
corky schrieb:wo ist der Beleg das 17,50€ Gebühr für diese ganze Heuchelei gerechtfertigt ist?
Danach können wir weiter schreiben.


melden
349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt