Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GEZ

6.141 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: GEZ, Rundfunk, Rundfunkgebühren ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

GEZ

17.01.2021 um 17:57
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wie willst du denn einen funktionierenden ÖR haben wenn du nur 5 Euro zahlst und es dann eben nur das ZDF gibt?
Denn das ist ungefähr was das ZDF kostet, 5 Euro (inklusive Neo und sowas).
Gute Idee, vollkommend ausreichend.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Dann hast du für den ÖR sicher keine Markanteile mehr von über 50% sondern nur noch einen Sender
Was soll der Quatsch? Der ÖR hat nicht die Aufgabe irgendwelche Marktanteile zu erreichen oder gar zu dominieren.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wenn weniger Leute ÖR gucken, dann haben die wichtigen dinge die dort kommuniziert werden an die bevölkerung auch viel schlechtere reichweiten
Nein, die angeblichen 80% die nicht ohne den ÖR können weil er so geil ist werden weiter gucken.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Dann läuft das, wie gesagt, so wie in den USA.
Spekulation.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Mit kultur und Filmförderung ist es dann auch zu einem großen teil vorbei.
Dazu hatte ich mich geäußert! Gute Kultur braucht keine Förderung und Scheißkultur für die keiner zahlen will muss nicht gefördert werden.


2x zitiertmelden

GEZ

17.01.2021 um 18:00
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Was soll der Quatsch? Der ÖR hat nicht die Aufgabe irgendwelche Marktanteile zu erreichen oder gar zu dominieren.
Doch, weil sonst die demokratiesicherung nicht machbar ist. Wenn den ÖR keiner guckt ist auch dessen Inhalt egal. Dann, wie gesagt, sind wir beim amerikanischen NPR.
Oder meinetwegen sowas wie C span.


1x zitiertmelden

GEZ

17.01.2021 um 18:06
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Doch, weil sonst die demokratiesicherung nicht machbar ist. Wenn den ÖR keiner guckt ist auch dessen Inhalt egal.
Dann verlinke doch mal den Auftrag zu Marktdominanz ;)
Aber hast mich auf eine Idee gebracht: um Geld zu sparen kann man um die Marktdominazanteile zu erreichen bestimmte private Sender verbieten (braucht eh keiner, weil das angeblich keiner guckt).


melden

GEZ

17.01.2021 um 18:08
@Abahatschi

Wie gesagt, wenn man nicht ausreichend marktanteil hat, kann man die aufträge nicht wahrnehmen. Darum ist das impliziert auch da drin.
Darum braucht man unterhaltungssendungen.

Private sender haben absolut ihre berechtigung, aber es bleibt klar: Die privaten übernehmen nicht die aufgaben, die der ÖR leistet. Da gab es ja experimente sowas wie talkshows und bildungsfernsehen da zu installieren, aber das war nie langfristig.

Darum macht man auf pro 7 eventfernsehen und auf rtl eben dailies (oder wenn man es böse formuliert asi tv).

Schlichtweg: Dass in deutschland relativ wenige leute VTler sind, die sich komplett aus der gesellschaft verabschieden, hat auch etwas mit unserem öffentlichen rundfunk zu tun.


2x zitiertmelden

GEZ

17.01.2021 um 18:15
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Schlichtweg: Dass in deutschland relativ wenige leute VTler sind, die sich komplett aus der gesellschaft verabschieden, hat auch etwas mit unserem öffentlichen rundfunk zu tun.
Das ist witzig. Ich bin bereit 5€ bedingungslos zu bezahlen.

Schon Meinung gebildet wie die Ungerechtigkeit beim Beitrag aufgehoben werden soll?


1x zitiertmelden

GEZ

17.01.2021 um 18:18
@Abahatschi

Wie gesagt: 5 Euro reichen eben nicht für die Aufgaben, die ein vernünftiger ÖR hat.
Man kann darüber reden, den GEZ zu einer Steuer umzufunktionieren, müsste aber dann diverse komplexitäten in kauf nehmen.
Das würde einen wirklich erheblichen aufwand kosten. Ob es das Wer ist, wegen 222 Euro im Jahr?

Wenn wir über ungerechtigkeit reden, dann wären da doch eine ganze menge sachen, die wir vor dem GEZ angehen müssten.

Ob du das letztendlich besser finden würdest, der der GEZ zum großteil von SPitzenverdienern finanziert wird, weil man ihn zur steuer umfunktioniert, sei jetzt auch mal in den Raum gestellt.


1x zitiertmelden

GEZ

17.01.2021 um 18:25
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wenn wir über ungerechtigkeit reden, dann wären da doch eine ganze menge sachen, die wir vor dem GEZ angehen müssten.
Nein, in GEZ Thread hat GEZ Priorität.
Wieso zahlt ein Single wie ein Pärchen wo beide verdienen? Wieso gab es das Geld für die Zweitwohnungen nicht zurück wenn es schlichtweg gegen die Verfassung war auf diese Beiträge abzuzocken?
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wie gesagt: 5 Euro reichen eben nicht für die Aufgaben, die ein vernünftiger ÖR hat.
Das ist deine Behauptung, meine ist dass es reicht.
Aber Vorschlag: lass es uns probieren, wenn es nicht funktioniert, egal.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ob es das Wer ist, wegen 222 Euro im Jahr?
222€ im Jahr topt viele Sachen im Kosten/Nutzen Verhältnis aber darum geht es nicht - 5€ reichen und bei 60€ im Jahr meckert wirklich keiner.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ob du das letztendlich besser finden würdest, der der GEZ zum großteil von SPitzenverdienern finanziert wird, weil man ihn zur steuer umfunktioniert, sei jetzt auch mal in den Raum gestellt.
Die Drohung geht nicht ewig...von der Demokratiesicherung profitieren alle gleich, zahlen also auch alle gleich.


3x zitiertmelden

GEZ

17.01.2021 um 18:37
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Aber Vorschlag: lass es uns probieren, wenn es nicht funktioniert, egal.
Inwiefern wäre das eine sinnvolle idee? Da ist ein hohes Risiko, sehr wenig mehrwert (knapp 140 Euro im Jahr gespart) und da gehen eine ganze menge jobs verloren/es ist aufwändig zu managen


melden

GEZ

17.01.2021 um 18:40
@shionoro
? was hat das mit der Anzahl der Jobs zu tun ? Ist es eine ABM Maßnahme mit Rentenanstalt oder eine Sendeanstalt....
Das Risiko mag hoch sein, aber ein lohnenswertes Ziel...denk nicht an den 140 sondern an den 5,5-6Mrd um die die Bevölkerung entlastet wird.


melden

GEZ

17.01.2021 um 18:47
@Abahatschi

Dass da viele Medienschaffende Arbeitslos werden. Das ist kein Pappenstiel, das ist schon etwas, was du bei deinem 'experiment' in kauf nimmst ohne konkret irgendeinen mehrwert im blick zu haben für die gesellschaft.

Auch wenn du die zahl 6 milliarden nennst, ist das kein lohnenswertes ziel. Für das, was wir beim ÖR bekommen, sind das absolute peanuts.


1x zitiertmelden

GEZ

17.01.2021 um 18:52
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Dass da viele Medienschaffende Arbeitslos werden.
Da mache ich mir keine Sorgen - das sind die Besten, sie werden ihren Platz schon finden.
Zum X Ten: der ÖR ist keine ABM oder Experimentierwerkstatt für arbeitslose Medienschaffende.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Auch wenn du die zahl 6 milliarden nennst, ist das kein lohnenswertes ziel. Für das, was wir beim ÖR bekommen, sind das absolute peanuts.
Laut KEF 22 Bericht: aktuell hat man pro Mitarbeiter um die 90.000 (inkl. Pensionsrückstellungen /aus dem Kopf)..ich denke da nagt keiner am Hungertuch.


melden

GEZ

17.01.2021 um 18:55
@Abahatschi

Wie gesagt, für ein 'experiment' etwas, was gesellschaftlich nicht teuer ist aber unheimlich beliebt und auch ziemlich wichtig zu opfern, das klingt nicht sonderlich einleuchtend.
Insbesondere nicht, wenn man dazu massenhaft leute entlassen muss und einen riesigen umstrukturierungsaufwand braucht.


1x zitiertmelden

GEZ

17.01.2021 um 18:58
Zitat von shionoroshionoro schrieb:unheimlich beliebt
Ja. Macht keinen Sinn, die Meinungen sind ausgetauscht - wenn Du meinst jetzt bläst Euch Wind ins Gesicht, warte mal 10-20 Jahre ab was da kommt...da ist die Generation die jetzt Netflix und Youtube guckt quasi an der Macht und die sehen jetzt schon kein ÖR.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Insbesondere nicht, wenn man dazu massenhaft leute entlassen muss und einen riesigen umstrukturierungsaufwand braucht.
Das ist kein Aufwand, alle HR Programme haben Skripte für Massenentlassungen.


1x zitiertmelden

GEZ

17.01.2021 um 19:09
@Abahatschi

Die Generation netflix und youtube (zu der ich im übrigen schon noch gehöre) hat weniger gegen den ÖR als die Generation der 40-60 jährigen. Von denen wirst du keine beschwerden über den GEZ hören.

Gerade damit man die aber weiter im boot behält braucht man ja die GEZ erhöhung, damit man mit den streamingdiensten mithalten kann.
Das schafft der ÖR grundsätzlich auch. Da sind viele vielversprechende Projekte wie Funk (die nichtmal teuer sind), die Jugendliche anziehen.


1x zitiertmelden

GEZ

17.01.2021 um 19:11
@Abahatschi
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:shionoro schrieb:
Da SOLLEn leute sitzen die im zweifelsfall sagen können 'oh, ads hat nicht geklappt. naja, ist ja nicht unser geld, lasst uns etwas neues überlegen'.

Lol, das Problem ist dass dies die Regel ist, nicht die Ausnahme.
Würdest du diese dreiste Pauschalunterstellung bitte belegen, ohne in gewohnter Manier deine ganz persönlichen Probleme mit dem ÖRR zu verallgemeinern? Ok, das kannst du wie üblich wohl eher nicht.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:von mir gibt es gerne 5€/Monat dazu, aber nicht mehr.
Also GEZ-Boykott light. Legst du auch die Höhe deiner Steuern selbst fest?
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:das ist ungefähr was das ZDF kostet, 5 Euro (inklusive Neo und sowas).

Gute Idee, vollkommend ausreichend.
Zu dumm aber auch, daß es die die große Mehrheit nicht tangiert, was du für "vollkommend ausreichend" hältst.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Scheißkultur für die keiner zahlen will muss nicht gefördert werden.
Erneute Verallgemeinerung deiner unmaßgeblichen Meinung zu der aller. Die Geschichte hat gelehrt, auf welchem Boden die Einteilung von Kultur in "Scheiße" und "wertvoll" gedeiht und was dann denen droht, die diese angebliche "Scheiße" eben nicht "Scheiße" finden.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Schon Meinung gebildet wie die Ungerechtigkeit beim Beitrag aufgehoben werden soll?
Die von einigen immer wieder gern behauptete "Ungerechtigkeit beim Beitrag" hat die Judikative bereits verneint. Man muß es nur zur Kenntnis nehmen, auch wenn die eigene Argumentation dann noch dünner ausfällt.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:5€ reichen und bei 60€ im Jahr meckert wirklich keiner.
Ach ja? Die bekannten Empöristen werden sicher auch bei 60€ für etwas, das sie ohnehin komplett ablehnen, nicht weniger meckern als jetzt schon.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:warte mal 10-20 Jahre ab was da kommt...da ist die Generation die jetzt Netflix und Youtube guckt quasi an der Macht und die sehen jetzt schon kein ÖR.
Tut sie nicht? Meine Kinder und Enkel konsumieren sowohl Streamingdienste als auch den ÖRR, ebenso wie ich auch. Ist da also mal wieder der Wunsch Vater des Gedankens oder sind deine zur Tatsache erhobenen Pauschalunterstellungen tatsächlich nichts weiter als billige Stimmungsmache?


2x zitiertmelden

GEZ

17.01.2021 um 19:16
Zitat von geekygeeky schrieb:Würdest du diese dreiste Pauschalunterstellung bitte belegen, ohne in gewohnter Manier deine ganz persönlichen Probleme mit dem ÖRR zu verallgemeinern? Ok, das kannst du wie üblich wohl eher nicht.
Du kannst wohl nicht ohne Userbezug.
Was soll der Schwachsinn eine Forderung zu stellen um im gleichen Post festzustellen dass ich das nicht kann?
Aber zum Punkt: Ich bin Zuschauer, die Kritik steht mir zu ohne irgendwelche Ansprüche von Dir erfüllen zu müssen.
Zitat von geekygeeky schrieb:Also GEZ-Boykott light. Legst du auch die Höhe deiner Steuern selbst fest?
Du wirst Dich vielleicht jetzt wundern, aber ja, ich lege sie fest.
Zitat von geekygeeky schrieb:Die Geschichte hat gelehrt, auf welchem Boden die Einteilung von Kultur in "Scheiße" und "wertvoll" gedeiht und was dann denen droht, die diese angebliche "Scheiße" eben nicht "Scheiße" finden.
Welche Kultur..oder soll ich bei Dir raten...ist ja ziemlich einfach: Nazi?
Zitat von geekygeeky schrieb:Ach ja? Die bekannten Empöristen werden sicher auch bei 60€ für etwas, das sie ohnehin komplett ablehnen, nicht weniger meckern als jetzt schon.
Spekulation.
Zitat von geekygeeky schrieb:erhobenen Pauschalunterstellungen tatsächlich nichts weiter als billige Stimmungsmache?
Dein Stil ist unterirdisch, alles Gute.


1x zitiertmelden

GEZ

17.01.2021 um 19:19
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:5€ reichen und bei 60€ im Jahr meckert wirklich keiner.
Spekulation.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Dein Stil ist unterirdisch
Ad hominem.


1x zitiertmelden

GEZ

17.01.2021 um 19:21
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Ad hominem.
Da ist aber nicht die Person angesprochen, sondern der Diskussionstil. Lerne was Ad Hominem ist, lies geekys Beiträge ;)


1x zitiertmelden

GEZ

17.01.2021 um 19:23
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Dann hast du für den ÖR sicher keine Markanteile mehr von über 50% sondern nur noch einen Sender, wo eben die Tagesschau und ein paar talkshows laufen (und derselbe unterhaltungskram wie jetzt, damit man wenigstens ein paar quoten bekommt).

Wenn weniger Leute ÖR gucken, dann haben die wichtigen dinge die dort kommuniziert werden an die bevölkerung auch viel schlechtere reichweiten
Ergänzend zu dem bisher schon gesagten: Ich denke, es ist ein sehr gefährlicher Weg, den du hier beschreitest, denn so du stellst den ÖRR ja quasi als einzig wahres Medienangebot dar, dass möglichst alle nutzen sollen. Eine freie Meinungsbildung wäre damit nicht mehr gewährleistet.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Wie gesagt, wenn man nicht ausreichend marktanteil hat, kann man die aufträge nicht wahrnehmen. Darum ist das impliziert auch da drin.
Darum braucht man unterhaltungssendungen.
Wenn der Auftrag ist, eine mediale Grundversorgung für die Bevölkerung auszustrahlen ist das immer unabhängig vom Erfolg der Sendung, denn es wird ja niemand gezwungen sich via Radio, Internet oder TV zu informieren. Im Extremfall wäre der Auftrag auch dann noch erfüllt, wenn eine Doku auf dem ÖRR über korrupte Politiker in der BRD, wenn sie keiner einschaltet, denn das ist nicht das was der Auftrag aussagt. Der Auftrag sagt nicht, macht Quote, sondern sendet etwas für möglichst viele in der Bevölkerung. Gesehen werden muss es deswegen aber noch lange nicht.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Gerade damit man die aber weiter im boot behält braucht man ja die GEZ erhöhung, damit man mit den streamingdiensten mithalten kann.
Das schafft der ÖR grundsätzlich auch. Da sind viele vielversprechende Projekte wie Funk (die nichtmal teuer sind), die Jugendliche anziehen.
Die ÖRR stehen mit den Streaming-Diensten in keiner Konkurrenz. Da gibt es gar nichts mitzuhalten. Das gilt auch im Quotenrennen mit anderen privaten TV Anbietern. Man soll ja schließlich was senden, was den Qualitätsstandard der Grundversorgung erfüllt, nicht was am meisten Zuschauer bringt. Denn sonst wäre man tatsächlich nicht besser als RTL und Co. und somit obsolet.
Zitat von geekygeeky schrieb:Würdest du diese dreiste Pauschalunterstellung bitte belegen, ohne in gewohnter Manier deine ganz persönlichen Probleme mit dem ÖRR zu verallgemeinern? Ok, das kannst du wie üblich wohl eher nicht.
Wie wäre es mit der Harald Schmidt Show? Oder ist das schon zu lange her? XD


1x zitiertmelden

GEZ

17.01.2021 um 19:24
@Abahatschi

Sehe ich anders. Wenn nur der Diskussionsstil gemeint war, müßte es heißen: "Der Stil ist unterirdisch."
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Lerne was Ad Hominem ist
Wieder ein Ad hominem.
Du kannst wohl nicht ohne Userbezug



melden