Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GEZ

5.908 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: GEZ, Rundfunk, Rundfunkgebühren ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

GEZ

17.05.2021 um 18:31
Zitat von WolfgangTWolfgangT schrieb:Nun hat es die FDP in ihrem Wahlprogramm stehen.
Upps noch eine Partei, na sowas - hätte ich nicht vom besten (teuersten) ÖR der Welt gedacht.
* Die Sache hat aber einen Hacken: der Bundestag hat mit dem ÖR nichts zu tun, die lokalen „Warlords“ in den Bundesländer manipulieren was das Zeug hält.
Zitat von WolfgangTWolfgangT schrieb:Frage: Muss man die jetzt auch schon zu den Nazis zählen?
Frage erübrigt sich, Vorzeigeklown Böhmi hat die schon dort eingeordnet.


1x zitiertmelden

GEZ

17.05.2021 um 18:33
@abahatschi
Böhmi gehört doch nicht zur Grundversorgung.
Im Ernstfall ist alles Satire gewesen.


melden

GEZ

17.05.2021 um 18:33
Zitat von WolfgangTWolfgangT schrieb:Frage: Muss man die jetzt auch schon zu den Nazis zählen? Bisher waren es doch immer die AFD und die CDU (Sachsen-Anhalt).
Laut Herrn Böhmermann scheinbar schon. Da bist quasi Nazi wenn du Kritik am ÖR äußerst. Oder gar die lukrative Einnahmequelle dieses Clowns streitig machen willst.

https://www.google.de/amp/s/m.bild.de/politik/inland/politik-inland/afdp-spinner-und-jammerlappen-boehmermann-beschimpft-gez-zahler-76421348,view=amp.bildMobile.html


1x zitiertmelden

GEZ

17.05.2021 um 18:39
Zitat von V8TurboV8Turbo schrieb:Oder gar die lukrative Einnahmequelle dieses Clowns streitig machen willst.
Dann kann er keine Lasagne mehr aus Geld machen.
Langsam zweifle ich an dem Verstand der Politiker und ÖR Mitarbeiter - die einen treiben Zwangsgeld ein damit sie dafür beschimpft werden.


melden

GEZ

17.05.2021 um 18:42
Die Welt ist aber auch ungerecht. Da gibt es tatsächlich Bürger, die immer noch nicht verstanden haben, wie der Hase läuft. Ihr dürft ja schon zahlen. Nun fangt nicht noch zu meckern an. Eine Reform des ÖR? Mit uns nicht. Was bildet ihr euch ein? Die Sache ist so komplex, dass man von aussen nicht mitreden kann.


melden

GEZ

17.05.2021 um 18:57
@WolfgangT
Tja, mal ein adaptierten Spruch aus meiner Beraterzeit:
Wer sich nicht reformiert, wird reformiert.
Die Zeit arbeitet aktuell gegen die Exzessform des ÖR und wenn nach Corona nicht soviel Geld in den Kassen ist, fällt der grosse Hammer. Alle schauen blöd, verstehen es nicht, wie konnte es soweit kommen…


melden

GEZ

17.05.2021 um 19:03
@abahatschi
Geld ist gerade jetzt genug da. Der ÖR produziert doch kaum noch Unterhaltung und Filme. Ich bemerke ständig Wiederholungen vergangener Jahre. Viel mehr als vor Corona. Da haben die ÖR doch mächtig gespart.


1x zitiertmelden

GEZ

17.05.2021 um 21:25
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Ich glaube diese Art von Fantasien kamen dann eher von dir als von mir. Dass der ÖRR innerhalb dieser Berichte eine politische Agenda zulässt oder verfolgt heißt ja nicht automatisch, dass er das in allen Sendungen tut.
Naja, doch, es würde ja der Agenda zuwiderlaufen, wenn man die woken sachen auf Funk verbannt und Nuhr im ersten zu guten, großen Sendeplätzen laufen lässt.
Und der Umweltsau song irgendwo in einer social media präsens ist die normalerweise gut 100 Leute sehen.
Ich denke man sollte das hier nicht so pauschalisieren.
1. Der Rundfunkbeitrag ist keine staatliche Abgabe, so dass man das z.B. nicht mit Steuerbetrug gleichsetzen kann.
2. Der Rundfunkbeitrag ist eine passive Abgabe, die unabhängig vom Nutzen oder der Willensbekundung des Kunden erbracht werden soll. Man ergaunert also keine Leistungen. Richtet keinen aktiven Schaden an. (wie das z.B. beim Schwarzfahren der Fall wäre)
3. Die Erzwingungshaft sollte doch eigentlich das letzte Mittel bei ausstehenden Rundfunkbeiträgen (und hier sind wirklich Rundfunkbeiträge gemeint und nichts anderes). Bei Georg Thiel wurde nichts gepfändet oder irgend ein anderer zulässiger Schritt vorgenommen - man hat ihm gleich nach Verweigerung der Vermögensauskunft den Haftbefehl ausgestellt.

Ist da niemand auf die Idee gekommen, dass man hier vielleicht was optimieren müsste? Nein, warum auch? Denn niemand denkt wirklich drüber nach.

Der ÖRR hat sicher einen Anspruch auf sein Geld, da es ihm vertraglich zugesichert wurde, aber spätestens wenn jemand lieber wegen 17,50 Euro im Monat lieber ins Gefängnis geht, müsste ich doch als normal denkender Mensch feststellen, dass mit meinem Finanzierungssystem etwas nicht stimmt.

Weißt du was die Taktik nach 2013 war als die Zahl der Vollstreckungsverfahren in die Millionengrenze hoch schellte? "Die Menschen werden sich schon dran gewöhnen". Leider finde ich den Artikel dazu nicht mehr, aber das war die Grundaussage von einem Intendanten in einem Interview dazu als man feststellte, dass die Zahl der Vollstreckungen zuletzt etwas zurück gegangen ist. Ein System das so hart abgelehnt wird, dass man sich lieber vollstrecken lässt, führt zu keinerlei Resonanz, bei denen, die es zu verantworten haben. Nicht mal bei dir wie es aussieht. Das finde ich mit am erschütternsten.

Auf die Problematik mit den Politikern im Rundfunkrat bist du nun gar nicht mehr eingegangen, denn da wo die Poltik noch was machen könnte, ist sie bereits längst vom ÖRR gekauft.
Doch, das kann man so pauschalisieren. Der Rundfunkbeitrag ist eine Abgabe, die man zu zahlen hat, wie alle anderen abgaben auch. Sonst wird man wie bei allen anderen abgaben als unwilliger schuldner eben bestraft.

Es gibt leute, die gehen lieber in den knast als aufzuhören, den holocaust zu leugnen. Dass es auch leute gibt, die wegen GEZ in den knast gehen, sollte da kein maßstab sein.

Ich bin bei Leibe genug auf den Rundfunkrat eingegangen und hab da auch einige sachen richtig gestellt. Da müsstest du dich auch entscheiden, ob die POlitik vom ÖR gekauft ist oder die Politiker schrecklich viel Einfluss auf den ÖR ausüben.


2x zitiertmelden

GEZ

17.05.2021 um 21:28
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Da müsstest du dich auch entscheiden, ob die POlitik vom ÖR gekauft ist oder die Politiker schrecklich viel Einfluss auf den ÖR ausüben.
Richtig ist: sozusagen beides. Eine fruchtbare Symbiose, das Ergebnis ist persönliche Bereicherung unter dem Vorwand des unabhängigen Dienstes an der Gesellschaft.
Ich bin der Meinung der Verfassungschutz muss sich langsam dem ÖR annehmen.


melden

GEZ

18.05.2021 um 00:25
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Naja, doch, es würde ja der Agenda zuwiderlaufen, wenn man die woken sachen auf Funk verbannt und Nuhr im ersten zu guten, großen Sendeplätzen laufen lässt.
Und der Umweltsau song irgendwo in einer social media präsens ist die normalerweise gut 100 Leute sehen.
Weder ein Satiriker wie Hr. Nuhr, noch ein Umweltsau-Song dienen wohl als Bericht-Material. Es geht hier um Berichte, die eine politische Agenda bedienen, statt einer objektiven und neutralen Berichterstattung, nicht um die satirischen Bekundungen irgenwelcher anderer Sendungen. Das dir das nach 3 Beiträgen immer noch nicht klar ist, sollte zu denken geben.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Doch, das kann man so pauschalisieren. Der Rundfunkbeitrag ist eine Abgabe, die man zu zahlen hat, wie alle anderen abgaben auch. Sonst wird man wie bei allen anderen abgaben als unwilliger schuldner eben bestraft.
Damit stellst du den Rundfunkbeitrag in seiner jetzigen Form wieder als unfehlbar und unverbessserbar dar, ganz so als ließe sich nicht erkennen wo das Problem liegt. Ein Rundfunkbeitragsverweigerer wird letztendlich kriminalisiert und hockt dann in der selben Gefängniszelle wie Vergewaltiger und Mörder. Das scheint dir also fair. Das kenn ich sonst nur aus anderen Staatsformen.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Es gibt leute, die gehen lieber in den knast als aufzuhören, den holocaust zu leugnen. Dass es auch leute gibt, die wegen GEZ in den knast gehen, sollte da kein maßstab sein.
... wie man sowas hier vergleichen kann ... jetzt wird man schon mit Holocaust-Leugnern auf eine Stufe gestellt. Geht's eigentlich noch?
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Ich bin bei Leibe genug auf den Rundfunkrat eingegangen und hab da auch einige sachen richtig gestellt. Da müsstest du dich auch entscheiden, ob die POlitik vom ÖR gekauft ist oder die Politiker schrecklich viel Einfluss auf den ÖR ausüben.
Was mir eher Sorge beitet ist diese Art von Tunnelblick weg von der Tatsache wo offensichtlich vom ÖRR gekaufte Politiker eine unabhängige Meinung vom ÖRR und dessen System vortragen sollen ...


2x zitiertmelden

GEZ

18.05.2021 um 07:12
Zitat von NevrionNevrion schrieb:... wie man sowas hier vergleichen kann ... jetzt wird man schon mit Holocaust-Leugnern auf eine Stufe gestellt. Geht's eigentlich noch?
In seinem Weltbild scheinen das Sachverhalte zu sein, die er gedanklich direkt miteinander verbindet, ansonsten hätte er diese Assoziation nicht verschriftlicht. Unglaublich aber wahr...

Auf der Sachebene gibt es keinen Grund die Strukturen des ÖR beizubehalten. Das scheint man beim ÖR selbst so zu sehen. Ansonsten würde man den Kritikern mit Argumenten entgegnen. Jedoch belässt man es lieber mit Diffamierungen bis zum Vorwurf der Verfassungsfeindlichkeit vom Vorsitzenden des DJV (kein Witz!).

Quelle: https://www.badische-zeitung.de/fdp-will-oeffentlich-rechtliche-beschneiden-widerspruch-kommt-sofort--201920283.html

Der ÖRR wird in seiner Berichterstattung oder mit seinen Nischenangeboten auf Youtube u. Instagram sowieso täglich grotesker. Was man sich jedoch im Zuge der Israel Berichterstattung und der Demonstrationen hierzulande geleistet hat, das schlägt dem Fass den Boden aus. Die Hamas werden als Aktivisten bezeichnet, deren Kommandeure gegendert und Israel die Schuld gegeben, dass Raketensalven der Hamas auf Israel niedergehen. Ein Interview des DF mit einem Aktivisten der BDS Bewegung darf natürlich auch nicht fehlen.

Zu Allem Überfluss werden die eindeutig antisemitischen Demonstrationen in Deutschland nicht klar benannt, sondern als Demonstrationen, die die Gewalt in Israel verurteilen, bezeichnet. Und das alles vor Sprechgören, die das Existenzrechts Israels in Frage stellen und zur Vernichtung Israels aufrufen. Das muss man sich einmal vorstellen. Die haben ihre Reporter auf diesen Demonstrationen, wissen genau, was sich dort abspielt und verzerren wissentlich die Realität. Das ist durch nichts mehr zu rechtfertigen und hat mit Journalismus nichts mehr zutun.


melden

GEZ

18.05.2021 um 10:53
@MoltoBene

Dir fehlt da nur noch ein wenig der Durchblick, ich helfe mal: Wer in diesem Land auf Demos ein wenig die Sau raus lässt, Flaggen verbrennt und die Zerstörung Israels fordert, ist noch lange nicht zwangsläufig ein Antisemit. Die erkennt man nämlich am besten an der Verwendung bestimmter Begriffe, wie beispielsweise "Globalist". So einfach ist das Leben in DE...

Der ÖR scheint sich wirklich zum Hauptauftrag gemacht zu haben, eine Realität neben der eigentlichen Realität zu erschaffen. Deutschland im Jahr 2021 ist wirklich Satire auf höchstem Niveau.


melden

GEZ

18.05.2021 um 20:09
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Weder ein Satiriker wie Hr. Nuhr, noch ein Umweltsau-Song dienen wohl als Bericht-Material. Es geht hier um Berichte, die eine politische Agenda bedienen, statt einer objektiven und neutralen Berichterstattung, nicht um die satirischen Bekundungen irgenwelcher anderer Sendungen. Das dir das nach 3 Beiträgen immer noch nicht klar ist, sollte zu denken geben.
Eas dir nicht ganz klar wird, ist, dass es egal ist, ob das berichte sind oder nicht. Es spricht dafür, dass der ÖR ausgewogenen ist. Denn ist gibt ja auch bei berichten und reportagen nicht nur woken kram.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Damit stellst du den Rundfunkbeitrag in seiner jetzigen Form wieder als unfehlbar und unverbessserbar dar, ganz so als ließe sich nicht erkennen wo das Problem liegt. Ein Rundfunkbeitragsverweigerer wird letztendlich kriminalisiert und hockt dann in der selben Gefängniszelle wie Vergewaltiger und Mörder. Das scheint dir also fair. Das kenn ich sonst nur aus anderen Staatsformen.
Nein. Ich sage, abgaben sind zu zahlen und wer das nicht macht, wird bestraft. Und das ist erstmal auch ok so. Ob die Abgabe so perfekt ist, spielt dabei keine rolle.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:... wie man sowas hier vergleichen kann ... jetzt wird man schon mit Holocaust-Leugnern auf eine Stufe gestellt. Geht's eigentlich noch?
Hab ich nicht.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Was mir eher Sorge beitet ist diese Art von Tunnelblick weg von der Tatsache wo offensichtlich vom ÖRR gekaufte Politiker eine unabhängige Meinung vom ÖRR und dessen System vortragen sollen ...
Dann beleg das, dass sie vom ÖR gekauft sind.


1x zitiertmelden

GEZ

19.05.2021 um 20:19
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Eas dir nicht ganz klar wird, ist, dass es egal ist, ob das berichte sind oder nicht. Es spricht dafür, dass der ÖR ausgewogenen ist. Denn ist gibt ja auch bei berichten und reportagen nicht nur woken kram.
Solange du die Meinung eine Satirikers mit einem Bericht gleichsetzt, wird dir das Problem nicht klar werden. Natürlich darf man im ÖRR auch Fehler machen, aber statt das aufzuarbeiten, passiert im Endeffekt nichts. Der nächste Beitrag, der so fehlschlägt steht wahrscheinlich schon in den Startlöchern.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Nein. Ich sage, abgaben sind zu zahlen und wer das nicht macht, wird bestraft. Und das ist erstmal auch ok so. Ob die Abgabe so perfekt ist, spielt dabei keine rolle.
Mir war der Eindruck enstanden, dass du es gerechtfertigt findest, dass man wegen eines solchen Vergehens nicht als letzte, sondern als eine der ersten Maßnahmen, die Gefängnisstrafe anwendet. Der WDR sieht das zumindest so. Du hast nun Gelegenheit deine Sicht dazu klar zu stellen.
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Hab ich nicht.
Hab ich mir sicher nur eingebildet, was?
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Dann beleg das, dass sie vom ÖR gekauft sind.
Das müsstest du wissen, selbst ohne das Video gesehen zu haben - denn man sieht es im Thumbnail. Oder streitest du jetzt ab, dass diese Politiker vom ÖRR bezahlte Mitglieder des Rundfunkrates beim WDR sind? Ist das wieder so eine Abwehrreaktion auf gegebene Realitäten, wie bei Georg Thiel, wo alles was nicht explizit im ÖRR in einer Pressemeldung steht, unseriös ist?


melden

GEZ

23.05.2021 um 11:35
Zitat von NevrionNevrion schrieb am 17.05.2021:Die Erzwingungshaft sollte doch eigentlich das letzte Mittel bei ausstehenden Rundfunkbeiträgen (und hier sind wirklich Rundfunkbeiträge gemeint und nichts anderes). Bei Georg Thiel wurde nichts gepfändet oder irgend ein anderer zulässiger Schritt vorgenommen - man hat ihm gleich nach Verweigerung der Vermögensauskunft den Haftbefehl ausgestellt.
Geltendes Recht interessiert dich nicht, oder? Wer bei einem Strafantrag gegen sich nicht mitarbeitet, der hat in letzter Konsequenz eben damit zu leben.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb am 17.05.2021:Frage erübrigt sich, Vorzeigeklown Böhmi hat die schon dort eingeordnet.
Querlatten sind Vollpfosten. Die rechte Szene versucht auf jedes Trittbrett zu kommen, damit Sie aus Ihrem Nischendasein herauskommen. Zum Glück betrifft es nur den Bodensatz und nicht die Mehrheit in diesem Land.
Zitat von WolfgangTWolfgangT schrieb am 17.05.2021:Geld ist gerade jetzt genug da. Der ÖR produziert doch kaum noch Unterhaltung und Filme. Ich bemerke ständig Wiederholungen vergangener Jahre. Viel mehr als vor Corona. Da haben die ÖR doch mächtig gespart.
Es waren fast alle Zusammenkünfte die letzten 18 Monate verboten. Was soll man bitte da an Unterhaltung produzieren? Hatten wir nicht festgestellt, dass der ÖRR für Dokus und Nachrichten verantwortlich ist? Schlechte Filme gibts bei den Privaten. In Zeiten von Onlinediensten ist es sowieso nur noch eine Randgruppe, die Filme vor dem Fernseher verfolgt, wie es die Sender wünschen.


2x zitiertmelden

GEZ

23.05.2021 um 17:50
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Geltendes Recht interessiert dich nicht, oder? Wer bei einem Strafantrag gegen sich nicht mitarbeitet, der hat in letzter Konsequenz eben damit zu leben.
Und dich interessiert anscheinend nicht, dass vor dem Gefängnisaufenthalt noch andere Optionen möglich gewesen wären. Gemessen an dem "Schaden" den Georg Thiel verursacht hat ist eine Gefängnisstrafe eher ein Mittel, dass man in einer gesunden Demokratie nicht erwarten würde.


2x zitiertmelden

GEZ

23.05.2021 um 18:08
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Es waren fast alle Zusammenkünfte die letzten 18 Monate verboten. Was soll man bitte da an Unterhaltung produzieren?
Sehr gut, dann sollte der Beitrag sinken wenn man so viel gespart hat.
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Schlechte Filme gibts bei den Privaten.
Und beim ÖR an sich keine.


1x zitiertmelden

GEZ

23.05.2021 um 21:14
Die GEZ ist keine Steuer. Dennoch ist es eine Pflichtabgabe.
Mich verwirrt dieses Konzept.

Wo haben wir sonst noch Pflichtabgaben, die keine Steuern sind?
Also wo es egal ist, ob man eine Gegenleistung erhält.

Ich fände es gut, wenn ich meine Abgaben wenigatens verteilen dürfte. 80% würden schnomal an ARTE gehn...


1x zitiertmelden

GEZ

23.05.2021 um 23:46
Zitat von NegevNegev schrieb:Die GEZ ist keine Steuer. Dennoch ist es eine Pflichtabgabe.
Mich verwirrt dieses Konzept.

Wo haben wir sonst noch Pflichtabgaben, die keine Steuern sind?
Also wo es egal ist, ob man eine Gegenleistung erhält.
Das lässt sich so pauschal gar nicht sagen, weil nicht alle Gegenleistungen unmittelbar passieren. Schon eine einfache Diebstahlversicherung wäre allerdings ein ähnliches Beispiel. (bzw. Versicherungen generell) Wenn du nie ausgeraubt wirst, wirst du je nach Vertrag auch keine Gegenleistung erhalten, da sie nie abgerufen wird. Man garantiert dir lediglich, dass man im Schadensfall für den Schaden aufkommen wird. Es gibt Versicherungen, die treten wahrscheinlicher in Kraft, wie z.B. die Krankenversicherung als eine Diebstahlversicherung, so dass man es schlecht mit der Abgabe zum ÖRR gleichsetzen kann.


1x zitiertmelden

GEZ

24.05.2021 um 05:29
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Schon eine einfache Diebstahlversicherung wäre allerdings ein ähnliches Beispiel.
Dieses Beispiel hinkt doch gewaltig! Erstens habe ich grundsätzlich die Wahl, ob ich mich versichern lassen will! Und wenn ich mich für eine Versicherung entscheide, bekomme ich z.B. die Berechtigung ein KFZ zu führen oder ich bekomme Sicherheit. Das mag im Grunde wie Lotto wirken aber letztlich kommt das auf die Versicherung an, wie hoch die Chance ist, dass man diese in Anspruch nehmen muss. Aber wie gesagt, ich kann es auch sein lassen.


melden