weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

1.672 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen, Cannabis

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

28.07.2010 um 11:01
thehungler schrieb:Eine stark halluzinogene Substanz macht bei Gefallen immer Süchtig.
Du stütz meine Vermutung !
Die Betonung liegt auf "Gefallen".
Vieles was gefällt, kann süchtig machen:
Spielsucht, Kaufsucht, Arbeitssucht, Sexsucht usw. usw.
Das sind alles keine Drogen im klassischen Sinne,
trotzdem machen sie süchtig und können Menschen ruinieren.

In dem Sinne müsste auch DMT süchtig machen.

Terence Mc Kenna eröffnet eine andere Sicht auf DMT:

"DMT wirkt in weniger als einer Minute.
... kommt DMT als Bestandteil des normalen Nervenstoffwechsels im Menschen vor
und ist das stärkste vorkommende Indolalkolid.
Die außerordentliche Leichtigkeit, mit der DMT alle Grenzen zerstört und uns in eine
unmöglich zu erahnende und unwiderstehliche Andere Dimension befördert, ist schon eines der Wunder des Lebens.
Und auf dieses erste Wunder folgt ein zweites:
Wie ausgesprochen mühelos und einfach die Enzymsysteme im menschlichen Gehirn die DMT-Moleküle an den Synapsen erkennen.
Nach nur wenigen Minuten haben diese Enzyme das DMT vollständig und auf völlig unschädliche Weise inaktiviert und zu Nebenprodukten des gewöhnlichen Stoffwechsels zerkleinert.

Dass beim stärksten aller hallizunogenen Indolalkoloide die üblichen Aminkonzentrationen im Gehirn so schnell wiederhergestellt ist, spricht dafür, dass es vielleicht eine, im Rahmen einer gemeinsamen Evolution stehende, lange Verbindungen zwischen Menschen und halluzinogenen Tryptaminen gibt."

Primaten dürften schon immer auch Pilze gegessen haben (Wildtiere tun es auch).
Es wäre ein unglaublicher Zufall, wenn ihnen dabei nie hallizunogen wirkende Pilze begegnet wären, ebenso hallizunogen wirkende Pflanzen.
Süchte (durch einfaches Gefallen) dürften eine regelmäßige Einnahme beförddert haben.

Vielleicht ist das die Ursache für die schnelle Entwickling des menschlichen Gehirns aus dem Säugetiergehirn, nach der Evolutionsbiologen fahnden.

Urvölker verehren Pilze als göttlich.
Hallizunogene Tryptamine könnten die Menschwerdung entscheidend befördert haben.

In diesem Sinne dürften sie für uns zumindest nicht nur schädlich sein.

Gibt es etwas schädlicheres,
als dieses gesellschaftliche Leben, welches wir gegenwärtig auf unserem Planeten führen ?

Unser Leben ist der Albtraum, aus dem wir erwachen müssen.
Das ist ganz ernst gemeint !


melden
Anzeige

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

28.07.2010 um 11:04
@thehungler
edit: Albtraum


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

28.07.2010 um 11:32
@eckhart
War ja auch die rede von körperlich schaedlich. Auf die geistige Entwicklung bezogen können sie sehr nützlich sein allerdings auch nicht für jeden, wie großen Künstler des letzen Jahrtausends bewiesen haben sollten (also beides).

Es gibt ja auch die Aga-Kröte eines der sogenannten "Gifte" die sie über die Haut ausscheidet ist DMT.
In Bezug auf deine Theorie könnte der "Vormensch" von solchem (Frösche, Pilze) sich ernaerht haben, wodurch er erst andersartige synaptische Verbindungen entwickeln konnte.
eckhart schrieb:Vielleicht ist das die Ursache für die schnelle Entwickling des menschlichen Gehirns aus dem Säugetiergehirn, nach der Evolutionsbiologen fahnden.
Also die Problematik war glaubig nicht das es sich schnell entwickelt, sondern sich die Größe und die Leistungsfaehigkeit entgegengesetz entwickelt haben. Neandertaler hatten ein größeres Gehirn als der Homosapiens allerdings war es nicht so gut neural verknüpft wie unseres, also obwohl es größer war trotzdem primitiver, und dieser Fortschritt ist ungeklaert.

Und Cannabis beispielsweise kann laut neusten Studien diese Verknüpfung verbessern, was uns wieder zum eigentlichen Thema zurückführt, weshalb Canabis auch nicht legalisiert wird. Man will das Volk "dumm" halten. Eine interessante Sache ist das Alkohol aus Finanzgründen nicht verboten wird, der jaehrlicher Einnahmen aufgrund der Alkoholsteuer liegen bei 3mrd. die durch Alkohol entstehenden Ausgaben(stationaere Behandlungen/Unfaelle/Sachschaeden/Körperverletzungen) liegen bei 21mrd. Unterm Schnitt hat man enormen Verlust gemacht, unabhaengig davon in wie man die 21mrd noch differenziert.


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

28.07.2010 um 11:38
Also "psychosomatisch körperlich" verstehst schon. :-)


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

28.07.2010 um 12:12
thehungler schrieb:Und Cannabis beispielsweise kann laut neusten Studien diese Verknüpfung verbessern, was uns wieder zum eigentlichen Thema zurückführt, weshalb Canabis auch nicht legalisiert wird. Man will das Volk "dumm" halten. Eine interessante Sache ist das Alkohol aus Finanzgründen nicht verboten wird, der jaehrlicher Einnahmen aufgrund der Alkoholsteuer liegen bei 3mrd. die durch Alkohol entstehenden Ausgaben(stationaere Behandlungen/Unfaelle/Sachschaeden/Körperverletzungen) liegen bei 21mrd. Unterm Schnitt hat man enormen Verlust gemacht, unabhaengig davon in wie man die 21mrd noch differenziert.
Hier stimme ich Dir voll zu !
Sinngemäß habe ich es ähnlich schon in verschiedenen Threads zur Sprache gebracht.
Es ist zu offensichtlich, dass man das Volk "dumm" halten will !
Mit schneller Entwicklung (des menschlichen Gehirns) meinte ich den schnellen Fortschritt der Optimierung durch bessere Verknüpfung.
Auch hier kein Widerspruch.

Übrigends habe ich im Kindesalter in den Tagen nach einer Narkose aus naiver Neugier Erfahrungen gemacht, die dem DMT für mich rückschauend betrachtet, sehr nahekommen.

Es hinterließ einen tiefen Eindruck aber auch Angst und Neugier in mir.
Als die Neugier und das "Gefallen" die Angst überwog, versuchte ich, das Erlebte zu wiederholen:
Es funktionierte noch viel intensiver.
Ich weiß nicht mehr, wie ich vorher war, abermir kommt es vor, als würde es mein Leben bestimmen.
Ich wurde ein schwer einzuordnender teils geselliger/teils die Einsamkeit liebender, friedvoller und verständnisvoller (wohl deshalb beliebter?) Eremit mit Frau und Kindern mitten im Leben.
Drogen nahm ich nie, bis auf wenige Jahre mit wenig Alkohol, mit dessen Wirkung ich nichts anfangen kann und der sich heute auf ein seltenes Glas Wein beschränkt.

Das was ich jetzt nachträglich für eine (lebensverändernde) DMT-Erfahrung halte, läßt sich von mir, obwohl ich weiß, "wie es geht", nicht mehr wiederholen.
Ich habe es ein paar Mal probiert.
Ich bin offenbar schon auf der anderen Seite diese unendlich tiefen Grabens ?


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

30.07.2010 um 19:47
Gekifft wird immer.

Aber Deutschland sollte nicht dem Modell der Niederlande zu folgen.

Es ist und bleibt eine Einstiegsdroge und der Drogenbericht der Regierung ist nicht ohne.
Das ist nicht mehr das Zeug von Woodstock.

Und wer zur Hölle will schon in Klein-Amsterdamm leben in letzter Konsequenz?^^

Das ist keine Kultur, das ist Müll.

Es sollte verboten bleiben, damit diejenigen auch wissen, das das verboten ist und die Institutionen besser greifen können wo nötig. (Auch wenn die selber manchmal vereinzelt kiffen sollten)

Die Hemmschwelle könnte dadurch auch höher liegen.

Und Alk und Zigarettenwerbung ist auch nicht Okay.
Die Medien können besser genutzt werden.


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

30.07.2010 um 19:48
@Eckhard

^^ GLOTZ!^^

Das ist mir alles neu.


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

30.07.2010 um 21:22
@Eggmeggytryfly
Eggmeggytryfly schrieb:Gekifft wird immer.
Eggmeggytryfly schrieb:Es ist und bleibt eine Einstiegsdroge
Eggmeggytryfly schrieb:Es sollte verboten bleiben
Das ist für mich sehr wiedersprüchlich, wenn du meinst es wird sowieso gekifft und das eigentlich Schlechte ist, das Cannabis eine Einstiegsdroge ist (unabhaengig davon dass ich dies bestreiten würde), dann müsstest du eigentlich für die Legalisierung sein, damit man nicht beim gleichen Typen sein "Grünes" holt, wo man auch chemische Sachen kaufen kann.
Eggmeggytryfly schrieb:Die Hemmschwelle könnte dadurch auch höher liegen.
Wurde alles schon wiederlegt, am prozentualen Antiel der "Kiffer" würde sich nichts aendern. Man würde Konsumenten nicht mehr kriminalisieren und eine klare Grenze zu anderen Drogen ziehen.
Eggmeggytryfly schrieb:Das ist keine Kultur, das ist Müll
Find die Aussage eher Müll. Seit je her Nutzpflanze des Menschen gewesen auch wenn sich das Rauchen erst im letzten Jahrhundert mehr oder weniger etabliert hat.


Kann Leute nicht verstehen die sich nichtmal die letzten Seiten nachlesen und dann sowas produkzieren...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

30.07.2010 um 21:31
Eggmeggytryfly schrieb:Es ist und bleibt eine Einstiegsdroge und der Drogenbericht der Regierung ist nicht ohne.
es ist und bleibt eine einstiegs droge weil es illegal ist... würde man das wie in holland bekomme wäre es keine mehr, dann hätte man beim kauf nämlich keinerlei kontakt zu dealern mehr die auch anderes verkaufen. wobei das ehh zu vernachlässigen ist, kaum einer kauft sein graß beim dealer,

und der drogen bericht der regierung ist nicht ohne weil er von idioten erstellt wurde, besonders die drogen beauftragte glänzt immer wieder mit unvermögen fehlender vorbeireitung und extrem merkwürdigen vorstellungen einer gesellschaft mündiger bürger...


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

30.07.2010 um 21:34
Eggmeggytryfly schrieb:Es sollte verboten bleiben, damit diejenigen auch wissen, das das verboten ist und die Institutionen besser greifen können wo nötig.
durch das verbot nimt man der justiz die möglichkeit massiv gegen dealer vorzugehn da man sie mit diversen kiffer anzeigen überlastet die sowieso fallen gelassen werden...
würde man das wie in holland aufziehn und gegen die straßen dealer vorgehn wäre die welt ein ganzes stückchen besser, auch kann der staat dann die abgabe überwachen und wie bei glücksspiel auch grenzen setzen...


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

30.07.2010 um 22:18
@25h.nox
Da wäre noch die mexikanische Variante der Legalisierung.
Unsere Dealer müssen einfach so durchticken wie sie es in Mexico tun. Dann entkriminalisiert der Staat die Konsumenten ganz von alleine um die Justiz nicht detonieren zu lassen.
Aber ich gebe zu, diese Variante find ich nicht erstrebenswert ;)


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

31.07.2010 um 05:29
@Glünggi
Glünggi schrieb:Aber ich gebe zu, diese Variante find ich nicht erstrebenswert
Auch ich finde eine mafiöse pervers kriminelle diktatur wie in Tijuana oder Ciudad Juarez keinesfalls erstrebenswert---übrigens genausowenig der Menschenhandel, der in Zürich von den Zigeunern am Silquai betrieben wird...


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

01.08.2010 um 22:06
Ich war in Gebieten dieser Erde (zb Südindien und Teile von Nepal) wo kein Mensch auf die Idee kommt-dafür Geld zu bezahlen---das Zeug wächst da wie Unkraut und nur blöde Touristen geben dafür $ -und es "KANN" überall wachsen! Was soll der Scheiß mit Dronabinol?
Ganz klar, @AUMNGH44 es geht nur um den Profit. Immer und ausnahmslos, nie um das Wohl der Menschen. Schon wenn man bedenkt, dass es vor 100 Jahren weit weniger Krankheiten gab, hat man den Eindruck, je mehr Medizin produziert wird desto mehr Krankheiten gibt es...

Das Dronabinol wird aus blühendem potenten weiblichen Hanfpflanzen gewonnen. Es ist 'echt'.
Die Phamafirmen dürfen das!
Ich habe den Eindruck, nachdem ich mir zwei Teile des Anhörung angesehen habe, dass die Wirkung von Cannabis bei dieser Gesellschaft stark überbewertet wird. Der einzige der weiss wovon die Rede ist, denke ich, ist Rommelsberger, oder so ähnlich...

Der Typ im braunen Anzug, im 2. Teil glaube ich, von der Ärztekammer, verwendet auffällig oft das Wort 'Nebenwirkungen'. Nebenwirkungen??

Er meint damit, das Stonedwerden, was denkt der, was die Hauptwirkung ist? ^^

Und er meint gar, es hätte einige Todesfälle gegeben auf Dronabinol....?
Sicher war etwas anderes tödlich, und dies wird jetzt benutzt, um die Wirkung des Thc in der ärztlichen Gesellschaft zu "kalibrieren". Denn wie sie ja zugegeben haben, haben sie keine Erfahrung, was bedeutet keine Ahnung.


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

02.08.2010 um 00:41
Ich find das ein Verbot nur sinnvoll ist! Denn wer sich das ach so harmlose Graut über lange Zeitperioden reinzieht bekommt einfach einen gleichgültigen Charakter!
Und was wäre das Volk mit lauter gleichgültigen Leuten?!


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

02.08.2010 um 01:09
ich stelle mir jetzt vor, Du verwechselst Gleichgültigkeit mit Gleichmütigkeit.

Denn ich kenne keine Cannabisuser die gleichgültig geworden wären. Die Gleichmütigkeit jedoch ist eine erstrebenswerte Eigenschaft, um nicht zu sagen Tugend, welche in unserer heutigen Stressgesellschaft gar nicht so einfach zu erreichen ist. Und manche Menschen viel Geld in iregndwelchen Kursen und meditationsworkshops lassen, dafür.

Gleichgültig wird man, denke ich, wenn man 40 Std am Fliessband arbeitet.... @pumpkins


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

02.08.2010 um 01:11
@snafu
Ich wills garnet irgendwie umschreiben!
Aber die Leute die ich kenne; dennen ist alles furzegal; kümmern sich einen Dreck um andere Leute!

Will aber daraus nicht schließen dass des bei allen so ist!


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

02.08.2010 um 01:30
na, weiss ja nicht welche Leut Du kennst :D

Irgendwie ist wohl die Botschaft verloren gegangen. Love & Peace. und seid nett zu einander , helft einander , liebt einander.
Hat die alte Generation vergessen weiterzugeben, im ewigen Kampf um die Legalisation. Es zerbrechen Existenzen und Freundschaften an dieser Absurdität wobei es auch häufig heutezutage nicht NUR um Gras geht, was die Gleichgültigkeit betrifft, ...ist ein anderer Zeitgeist. ^^


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

02.08.2010 um 01:30
@pumpkins


melden

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

02.08.2010 um 01:34
Legal Illegal Scheißegal.

wer drogen nehmen will nimmt welche egal ob verboten oder nicht. der konsum ist sowieso in deutschland nicht strafbar, alles andere über besitz und so weiter schon. jeder ist für sich selbst verantwortlich. was ist das für ein staat der saufen erlaubt und kiffen verbietet.

kiffe selbst nicht. finde aber das verbot an sich schwachsinn


melden
Anzeige

Verbot von Cannabis: Sinn oder Unsinn?

02.08.2010 um 01:35
@snafu
Das Wissen schreitet vorn und das auch Gras nicht nur positive Aspekte hervorbringt ist mitlerweile wohl jedem bekannt!
Is doch gleich wie bei Tabak; nur fangen die Leute erst jetz zum durchdrehen an!

In Tschechien ist seit Monaten schon Gras für den Eigenbedarf legalisiert worden.


melden
118 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Menschenstrom Afrika4.411 Beiträge
Anzeigen ausblenden