weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Afghanistan, die Luft wird dicker

6.005 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Terrorismus, Bundeswehr, Afghanistan, Ausland, Taliban, Auslandseinsatz

Afghanistan, die Luft wird dicker

06.04.2010 um 10:38
@25h.nox
Ja, Krieg ist immer eine schlimme Sache, da geb ich dir Recht.
Ich wollte damit aufzeigen, dass es ein lang geplanter, gut vorbereiteter Angriff war.
Aber wenn ich deine Zeilen lese, vergleichst du die Taliban mit den deutschen Soldaten und stellst sie auf eine Ebene.
Da gibt es aber einen großen Unterschied: Die Taliban schert es einen feuchten Dreck, ob wir in der Nähe oder gar unter der Bevölkerung sind, die ziehen ihr Ding durch während wir erkennbar Unbeteiligte in der Regel nicht gefährden.

Kannst dir ja mal das hier anschauen:


kurz vor der Detonation, etwa 30m vorher wirst du ein unschuldiges Kind sehen.


melden
Anzeige

Afghanistan, die Luft wird dicker

06.04.2010 um 14:53
Es ist ein Witz was unseren Soldaten zugemutet wird. Es wird nicht alles getan um das Leben unserer Soldaten so gut wie möglich zu schützen und das ist sehr traurig.
Den Anfang kann macht das das unzureichende Equip...


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

06.04.2010 um 21:59
Der designierte Wehrbeauftragte Hellmut Königshaus fordert für den Einsatz in Afghanistan jetzt sogar folgendes Gerät:

pr27679,1270583950,image-75242-panoV9free-odxl

Leopard 2 Kampfpanzer
Der Tod von drei Soldaten bei Kunduz hat eine Debatte über die Ausrüstung der Bundeswehr ausgelöst. Der designierte Wehrbeauftragte Hellmut Königshaus fordert jetzt den Einsatz schwerer Kampfpanzer - nur so könne die Truppe sich ausreichend schützen.

Berlin - Der designierte Wehrbeauftragte des Bundestags, Hellmut Königshaus, fordert den Einsatz von schweren Kampfpanzern in Afghanistan zum besseren Schutz der deutschen Truppen. "Wer in das Kanonenrohr eines 'Leopard 2' schaut, überlegt es sich zweimal, ob er eine deutsche Patrouille angreift", sagte der FDP-Politiker dem "Tagesspiegel".

Daher sollte die Bundeswehr einige der "Leopard 2"-Kampfpanzer nach Kunduz bringen, die gegenwärtig in deutschen Depots stehen. Kritiker halten den Einsatz eines solchen schweren Kampfpanzers allerdings - gerade wegen seines Äußeren - für das falsche Signal.

Königshaus ficht das offenbar nicht an: Der Bundeswehr stehe in Afghanistan nicht alles Gerät zur Verfügung, das sie zu ihrem eigenen Schutz brauche, befand der designierte Wehrbeauftragte. So fehlten neben gut geschützten Fahrzeugen wie dem "Leopard 2" auch Hubschrauber, Mörsergranaten und moderne Aufklärungssysteme.

Für seinen Vorstoß gibt Königshaus vor allem zwei Argumente an:

* Ein Panzer hat aus Sicht des Liberalen eine "abschreckende Wirkung" und soll Taliban daran hindern, die Bundeswehr anzugreifen.

* Zudem sei der "Leopard 2" besser gegen Minen geschützt als leichtere Panzer wie der "Marder" oder Patrouillenfahrzeuge wie der "Dingo".
...
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,687487,00.html


melden
Komalah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

06.04.2010 um 22:13
Man muss sich fragen.

Was wollen wir in diesem Land erreichen?
Was wollen wir dafür tun?
Wie verhält sich der Fein, wie müssen wir und Verhalten?
Wie sind unsere Partner?
Und wer sind eigtl. unsere Partner?

Wir haben uns Hals über Kopf in ein Krisengebiet gestürzt.
Können die Lage dort nicht richtig zuordnen (Krieg, Krieg ähnliche Zustände etc.)
Wir wissen nicht was wir wie machen sollen.
Unsere Partner, sind z.B. die USA die sowieso überall mit mischt und einen auf Boss tut und ''Herr der Lage ist'' und die anderen bezahlen dafür das man sie nicht angreift.

Man will das Land aufbauen, wobei es noch nicht zerstört ist und noch nicht den Rahmen des ''Aufbaues'' erreicht hat.
Man will dort die Soldaten (Afghanische, Pakistanische) besser Ausbilden, aber kennt noch nicht mal ihre denk weise, ihre Seite. etc. Die Armee ist auf 0, was man da Ausbilden will?
Man ist mittendrin und schaut aber auf den Ausgang und der Mund plappert Zuversicht, Erfolg usw.

Der Unterschied ist und das haben wir noch nicht verstanden, dass die Taliban entschlossen und aus Überzeugung kämpfen. Nicht wie unsere Soldaten, wegen ihrem ''Beruf''.
Die Taliban kennt jeden Stein, da bringt ein Leo 2 auch nicht viel.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

06.04.2010 um 22:32
@Larry08
Larry08 schrieb:Berlin - Der designierte Wehrbeauftragte des Bundestags, Hellmut Königshaus, fordert den Einsatz von schweren Kampfpanzern in Afghanistan zum besseren Schutz der deutschen Truppen. "Wer in das Kanonenrohr eines 'Leopard 2' schaut, überlegt es sich zweimal, ob er eine deutsche Patrouille angreift", sagte der FDP-Politiker dem "Tagesspiegel".
Wenn es DARUM geht, die Taliban abzuschrecken, sollte die Bundeswehr vielleicht gleich mit sowas rumfahren:

Mobile Pershing-Abschussrampe
pr27679,1270585957,Bundesarchiv B 145 Bild-F029235-00372C NC3BCrburgring2C Bundeswehrparade zum NATO-JubilC3A4um

:)

Spass muss sein.

Ich bin dafür die Truppen abzuziehen, aber nur meine Meinung.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

06.04.2010 um 22:36
@Antharis79

Ich denke mal was man unseren Soldaten vielleicht noch druchgehen lassen würde ist sich mit ihrem Gewehr hier drauf zu setzen:

pr27679,1270586215,tank chair

:D ;)


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

06.04.2010 um 22:43
@Larry08
:D LOL


melden
liebschen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.04.2010 um 04:30
Ich finde es erschreckend, wie ihr den Tod "unserer" Jungs so ins Abseits rückt..zumindest Manche hier!!!

Wie wäre es mit einem Volksbegehren "BW Raus da ..!"

Was man landschaftlich in besagten Krisengebieten vornehmen könnte an Umstrukturierung..wurde vormals genannt...und ist leider nicht realisierbar...


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.04.2010 um 09:09
@Komalah
Komalah schrieb:Wir haben uns Hals über Kopf in ein Krisengebiet gestürzt.
Das ist so gesehen falsch. Die Anfangszeit war durchaus locker und wir haben das getan was wir auch vor hatten. Dann hat sich die Lage geändert und die Politik hat es ignoriert. Wenn man mit ehemaligen ISAF Soldaten Kontakt hat ist einem das schon seit Jahren klar.
Komalah schrieb:Unsere Partner, sind z.B. die USA die sowieso überall mit mischt und einen auf Boss tut und ''Herr der Lage ist'' und die anderen bezahlen dafür das man sie nicht angreift.
Die US ISAF Truppen haben unseren Soldaten so oft den Arsch gerettet das deine "Argumentation" total Unsinn ist. Ohne die US ISAF Truppen wären schon weitaus mehr Deutsche Soldaten gefallen.
Komalah schrieb:Man will das Land aufbauen, wobei es noch nicht zerstört ist und noch nicht den Rahmen des ''Aufbaues'' erreicht hat.
lol ja Afghanistan war 2002 quasi wie Monte Carlo. Nur schöner. Wie geil...
Komalah schrieb:Man will dort die Soldaten (Afghanische, Pakistanische) besser Ausbilden, aber kennt noch nicht mal ihre denk weise, ihre Seite. etc. Die Armee ist auf 0, was man da Ausbilden will?
"Der Patient hat einen Herzstillstand."
"Wir sollten erst einmal einen Kaffee trinken und kommen in einer Woche wieder."

Genial. Nach deiner Logik dürfte es das heutige Deutschland nicht geben weil nach der Stunde null alles zerstört war und nichts aufgebaut werden konnte weil es ja zerstört war.
Komalah schrieb:Der Unterschied ist und das haben wir noch nicht verstanden, dass die Taliban entschlossen und aus Überzeugung kämpfen. Nicht wie unsere Soldaten, wegen ihrem ''Beruf''.
Die Taliban kennt jeden Stein, da bringt ein Leo 2 auch nicht viel.
Genau denn Geschosse töten keine Menschen. Aus diesem Grund macht es eigentlich auch wenig Sinn unseren Soldaten überhaupt Waffen mitzugeben. Denn wir wissen ja, das schreckt nicht ab.
Und warum Beruf in Anführungszeichen? Manchmal ist es schon traurig das die UdSSR nicht mal zu Besuch gekommen ist. Diese Aversion zu Soldaten ist wirklich traurig.

Und keine Angst die Insurgents kennen nicht jeden Stein. Sind ja keine Supermenschen.



@liebschen
liebschen schrieb:Wie wäre es mit einem Volksbegehren "BW Raus da ..!"
Das Problem ist natürlich das die Menschen die den Abzug fordern die gleichen seien werden die wehklagen werden warum denn niemand was machen würde wenn die Taliban wieder massenweise die Leute abschlachten werden die nicht so denken wie sie nachdem sie die Macht ergriffen werden.
Das ist eigentlich wirklich Menschenverachtend.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.04.2010 um 09:14
@Larry08

super einfall vom neuen wehrbeauftragten. wenn er mit jetzt noch erklärt, wie er die knapp 60 tonnen "abschreckung" (eher mehr...ne ganze kompanie sollte es schon sein) nach AFG schaffen will, dann bin ich ganz ohr.

völliger humbug. der marder 1A5 ist mehr als ausreichend, auch was minenschutz angeht. er erreicht immerhin beinahe das schutzniveau eines leopard 1 (!). und die 20mm bmk ist quasi für orts- und häuserkampf gechaffen worden.

und eine andere geschichte: wie wärs denn mal mit der fähigkeit zur luftnahunterstützung? so auf helikopter-basis? und damit meine ich nicht diese fehlgeburt die sich tiger nennt.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.04.2010 um 09:58
@djs4000
djs4000 schrieb:super einfall vom neuen wehrbeauftragten. wenn er mit jetzt noch erklärt, wie er die knapp 60 tonnen "abschreckung" (eher mehr...ne ganze kompanie sollte es schon sein) nach AFG schaffen will, dann bin ich ganz ohr.
Ganz einfach, wir packen den halben Leo in den nicht vorhandenen A400M, weil dieser ja nur 30t Max. schafft und fliegen diesen so dann stückchenweise nach Afghanistan, wobei er dann auf Grund der niedrigen Reichweite des A400M unter Volllast entweder vor Kabul abstürzt oder versuchen muss im Gleitflug bis ins Ziel zu kommen. ;)
djs4000 schrieb:und eine andere geschichte: wie wärs denn mal mit der fähigkeit zur luftnahunterstützung? so auf helikopter-basis? und damit meine ich nicht diese fehlgeburt die sich tiger nennt.
Außer Tiger haben wir nichts was man da benutzen könnte.

Da heißt es wohl auf die US-Truppenaufstockung warten, die bringen ihre Apaches mit.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.04.2010 um 10:53
@Larry08

Ganz einfach, wir packen den halben Leo in den nicht vorhandenen A400M, weil dieser ja nur 30t Max. schafft und fliegen diesen so dann stückchenweise nach Afghanistan, wobei er dann auf Grund der niedrigen Reichweite des A400M unter Volllast entweder vor Kabul abstürzt oder versuchen muss im Gleitflug bis ins Ziel zu kommen.

ich dachte da ja eher an bahnverladung :D könnte spassig werden.

Außer Tiger haben wir nichts was man da benutzen könnte.

Da heißt es wohl auf die US-Truppenaufstockung warten, die bringen ihre Apaches mit.


darauf zielte meine frage auch ab. ich meine, die ganzen entwicklungskosten für den tiger etc. sind doch wahnsinn. so als alternative...ich hab mal was von knapp 400 mio euro für 20 systeme ah-64d samt ausbildung und ersatzteilplan gelesen. nun ja.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.04.2010 um 10:56
und eine andere geschichte: wie wärs denn mal mit der fähigkeit zur luftnahunterstützung? so auf helikopter-basis? und damit meine ich nicht diese fehlgeburt die sich tiger nennt
---------------------------------

Der Tiger an sich ist nicht Schlecht. Problem ist die Deutschen haben ihn als PAH Version bestellt.

man müsste ihn Quasi auf die Franzöische Version bringen. (Schwenkbare Schnellfeuerkanone ect)
Traurig ist das Kanadie Leos 2 Ensetzen( Ok, Gebietsabhängig) un die Niederländer ihre apache

Was ist Eigentlich mit dem Luchs? Alle schon eingemottet? WÄre ne hübsche Ergänzung zum Fuchs,


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.04.2010 um 13:12
Wieso war doch eine total geniale Idee einen Hubschrauber zu bauen der nur gegen eine einzige Art von Gegner was taugt.

Wobei es natürlich ein leichtes ist das MK dran zu bauen. Aber bis dahin hab ich wahrscheinlich schon Enkelkinder.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.04.2010 um 14:27
@Fedaykin

Der Tiger an sich ist nicht Schlecht. Problem ist die Deutschen haben ihn als PAH Version bestellt.

man müsste ihn Quasi auf die Franzöische Version bringen. (Schwenkbare Schnellfeuerkanone ect)


schlecht ist er nicht, ja. es hakt eben hier und da. die avionik kann spontan ausfallen (wie beim eurofighter), er bietet keinen ABC-schutz und gekauft haben wir ihn als PAH. aber wo wollen wir denn noch panzer abwehren? ich glaube der rotländische feind aus dem osten kommt nicht mehr. immerhin haben wir mittlerweile genausoviel (oder wenig) aufklärungs- wie panzerbattaillone (Ok, eins mehr, aber das ist ein lehrbattaillon).
"unterstützen" kann ich damit in der aktuellen gefährdungslage niemanden.

Was ist Eigentlich mit dem Luchs? Alle schon eingemottet? WÄre ne hübsche Ergänzung zum Fuchs,

kann ich dir sagen. bei uns stehen sie vollgetankt rum und fangen staub. alle paar wochen wird mal einer von nem slt abgeholt. bewegt werden dürfen sie nicht. in den anderen btl ist es ähnlich.

@Tyon

Wobei es natürlich ein leichtes ist das MK dran zu bauen. Aber bis dahin hab ich wahrscheinlich schon Enkelkinder.

konstruktiv leicht wäre es, ja. nur müsste dafür der wille da sein.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.04.2010 um 15:19
Es gibt ihn schon mit MK in der Franzöischen version

ABer die Deutschen haben mal wieder konventionelle oder auf den Stand von 88 bestellt

zumal es leichter Scheint Panzerabwehrraketen an Hubschrauber dranzubasteln im Fall eines Falles.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.04.2010 um 16:16
Dank der Bundeswehr nimmt die Taliban mehr zu. Neben den Zivilisten sind auch afghan. Soldaten getötet worden. Dann ist es doch nachvollziehbar, wenn ein Afghaner sagen würde, er will sich gegen die Besatzung wehren.

Wenn er Glück hat, macht er sich mit den Widerstandskämpfern zusammen und wollen nur die Soldaten wegjagen. Ansonsten macht er bei der Taliban mit und sie wird immer größer.

Die Behauptung, man wolle sich "nur" verteidigen, ist schamlos. Ich fragte meinen Lehrer, warum Zivilisten getötet werden müssen. Weil nicht auf der Stirn jeder Afghane steht, ich bin ein Terrorist, meinte er. Wie wollt ihr dann die Taliban vernichten, wenn ihr nicht mal wisst, wer sie sind? Jeder Verdächtige wird abgeknallt. Die so verrlichte Demokratie ist das? Glaub ich nicht.

Wenn die vorhätten, Deutschland anzugreifen, würden sie das von Deutschland aus tun. Nicht aus Afghanistan. Zumal sie sowas nie vorhatten. Paranoia ist die Regierung


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.04.2010 um 16:25
du verwecheslst hier ganz stark was.

btw warum bist du hier und nicht in deiner auch so glorreichen Heimat beim Wiederstand, der gerne auch mal Mädchenschulen abfackelt.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.04.2010 um 16:49
...oder mädchen für den besuch ebendieser schulen säure ins gesicht schüttet...


melden
Anzeige

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.04.2010 um 18:54
Und bitte lerne Deutsch. Danke.
Im Zweifelsfall gibt es tolle Rechtschreibhilfen im Internet.


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden