Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Afghanistan, die Luft wird dicker

6.031 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Terrorismus, Bundeswehr, Afghanistan, Ausland, Taliban, Auslandseinsatz
saki2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

27.01.2013 um 11:35
StUffz schrieb: Woher nimmst du eigentlich deine Kenntnisse? Mörser werden je nach Einsatzweck für Entfernungen weit über einen km genutzt. Für einen Kilometer kann man noch ein MG verwenden, die benutzt man mit Erdziellafette schon standardmäßig für Entfernungen bis 1,5km. Wie auch deine Aussage bezüglich der Positionierung deutscher Feldlager zu der du im Nachhinein keine Stellung mehr bezogen hast, liegst du mal wieder falsch
Ich dachte eigentlich die Konversation sei beendet, aber jetzt werde ich eines anderen belehrt. Mein Auge kann schon nach 1km nicht richtig erkennen ob das ein Mensch ist oder nur ein Baum, sollte deine Augen das können scheint dies einen Seltenheit zu sein, aber so etwas kann es geben, ich streite es lieber nicht ab. Da es aber Scharfschützen gibt die nach einen Kilometer ein Fernrohr benötigen, verstehe ich nicht wie MG und Mörserschützen ohne sonstige Hilfsmittel das können.
bo schrieb: Denkst du eigentlich nach wenn du so einen Salm abläßt.

Kampferfahrung & COD... na klar. Das heißt aber, weil ich Battlefield 3 zocke habe ich mehr Erfahrung vom Krieg als du, der COD zockst. Wie kommst du eigentlich auf die Idee, daß ein so ein Spiel den realen Krieg auch nur anstatzweise real darstellt? Allein schon das Respawnen gibt es im "richtigen" Krieg nicht. Das du deine "Ansichten" über den Krieg als wahr und richtig hinstellst, aber die Erfahrungen von richtigen Soldaten, die wissen, wie es ist, wenn richtige Kugel um einen herumfliegen. Die wissen wie es ist, wenn ein Kamerad angeschossen wird. Oder schlimmeres. Denkst du ernsthaft, daß diese User deine "Meinungen" über den Krieg auch nur anstazweise ernst nehmen?
Hast irgendwo außer hier gelesen das ich meine Kampferfahrungen aus COD beziehe, ich kenne aber Leute die auch an einem Krieg als Soldat beteiligt waren und den war es egal ob ihre Kameraden getroffen oder tot waren, es ging einzig allein drum wer überlebt, und ich glaube dies, wer im Krieg Mitleid zeigt wird nicht weit kommen.


melden
Anzeige

Afghanistan, die Luft wird dicker

27.01.2013 um 11:59
saki2 schrieb:Da es aber Scharfschützen gibt die nach einen Kilometer ein Fernrohr benötigen, verstehe ich nicht wie MG und Mörserschützen ohne sonstige Hilfsmittel das können.
Das liegt wohl am primären Einsatzzweck der jeweiligen Waffen. Ein Scharfschützengewehr ist mit einer weitausgrößereOptik, bzw. vergrößernden Optik ausgestattet, als ein normales Sturmgewehr. Somit ist auch ein G36 kein Scharfschützengewehr.
Scharfschützen dienen dazu, auf große Entfernungen genau zu treffen, also punktgenau.

MG oder Mörser wirken eher in der Fläche, sie sind konzipiert um jemanden oder viele auf Distanz zu halten. Schau dir mal ein Trefferbild eines MG an. Der erste Treffer sitzt noch relativ genau, danach entfernen sich die weiteren immer weiter weg. Es ist nunmal schwierig, eine solche Waffe nach dem ersten gebrochenen Schuss im Ziel zu halten.
Und jetzt rechne dir mal aus, wenn du auf 100m dein Ziel schon um 5 Zentimeter verfehlst, wie weit liegt dann der Treffer bei 100m Entfernung daneben...

Mörser sind im Gegensatz zu Gewehren Steilfeuerwaffen. Von daher erstreckt sich schon allein ein punktgenaues Treffen auf einen bestimmten Umreis. Dazu kommt noch der Splitterradius, der durch die Sprengwirkung der Patrone extrem gefährlich ist.

Jedes Waffensystem hat also quasi andere Einsatzzwecke. Von daher ist die Wahl der Waffe mit der gewünschten Wirkung auch unterschiedlich. Neben der gewünschten Wirkung ist natürlich auch die Entfernung zu berücksichtigen.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

27.01.2013 um 12:18
saki2 schrieb:Wenn du denkst das Auge ist dazu konstruiert worden um 1 Kilometer ohne Hilfsmittel zu sehen, dann ist das deine Ansicht. Da ich aus deinen Beiträgen entnehmen konnte, das du in acht Wochen vier Waffen durchladen, abfeuern, zerlegen, und zusammenbauen konntest scheinst du ein richtiges Talent auf vielen Gebieten zu sein, nur die anderen können so etwas aber nicht.
Du weßt schon das ein Mörser eine Steilfeuerwaffe ist? Die zielt man nicht über Kimme und Korn.

Und was glaubst du womit man früher im WW1 Mörser und Geschütze gezielt hat?

Und was die 8 Wochen angeht, 90% unserer Einheit waren auf den Stand.

EIn bischen Googlen würde helfen.


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

27.01.2013 um 13:04
@sunset
Unter anderem hier:
Beitrag von StUffz, Seite 264
Ungefähr in der Mitte bin ich etwas ausführlicher auf die Problematik eingegangen.
saki2 schrieb:das können scheint dies einen Seltenheit zu sein, aber so etwas kann es geben, ich streite es lieber nicht ab. Da es aber Scharfschützen gibt die nach einen Kilometer ein Fernrohr benötigen, verstehe ich nicht wie MG und Mörserschützen ohne sonstige Hilfsmittel das können.
Wenn ich einen Mörser einsetze, dann arbeite ich in aller Regel mit nem Späher und einem Funkgerät, da ein Mörser außerhalb der Sichtlinie feuert.
Die Mörsercrew kennt die Entfernung zwischen Mörser und Zielgebiet. Anhand dieser Entferung wird die Neigung des Mörsers eingestellt und gefeuert. Der Späher gibt Rückmeldung, wo die Einschläge liegen und wo sie liegen sollten. Aufgrund dieser Informationen wird die Einstellung korrigiert. Abgesehen davon ist eine übergenaue Trefferquote nicht notwendig, da der Splitterkreis eines Mörsers einen ungefähren Durchmesser von 60m hat.

Eine Erdziellaffette hat ein Montiertes winkelfernrohr. Aber auch ohne ist es ziemlich locker möglich, Ziele auf diese Entfernung zu erkennen und zumindest durch Surpressing Fire niederzuhalten.
Die Entfernung in diesem Video würde ich irgendwo auf 800m Einschätzen. Ziele sind erkennbar und es ist ohne weiteres möglich, diese unter Beschuss zu nehmen. Hierbei beziehe ich mir nur auf den ersten Teil, bei dem ein angesprengtes Auto unter Beschuss genommen wird



melden
sunset
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

27.01.2013 um 22:46
@StUffz

Der Beitrag war interessant, danke.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

28.01.2013 um 10:25
@StUffz
Du kannst ja über Computerspiele wettern, aber wenn man Guildwars 2 spielt, dann weiss man wie ein Mörser funktioniert :D

Ich versteh aber immernoch nicht wieso wir hier über Waffensysteme diskutieren.... geht doch um die Situation in Afghanistan hier?


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

28.01.2013 um 10:31
@Glünggi
Da Problem ist, dass einige Realitätsallergiker hier ihr Fachwissen preis geben und völlig wirres Zeug als Wahrheit ausgeben. Da gibt es nebenher mal einen kleinen Exkurs...
Glünggi schrieb:Du kannst ja über Computerspiele wettern, aber wenn man Guildwars 2 spielt, dann weiss man wie ein Mörser funktioniert :D
Ja, sicherlich kann man hier und da ein Bisschen reinschnuppern oder mal das Grundverständnis bekommen, aber wenn dir einer sagt, die Taliban haben gar keine Raketen oder sind nicht in der Lage, überhaupt auf Pimmellänge ranzukommen, dann wirds doch arg lächerlich oder?
Das erinnert mich an nen Jungen (so ca. 8), den ich am Wochenende auf der Eisbahn gesehen habe:
Voller Stolz zieht der sich die Schlittschuhe an, und stiefelt los. Einen Schritt aufs Eis und er macht den Geier inklusive Sturzflug.
Eingeschnappt und trotzig geht er an den Rand und fängt an zu wettern:
"Seit einer Woche spiel ich jetzt schon Schlittschuhspiele, ich hab heute extra nochmal zwei Stunden geübt und jetzt geht das hier nicht, das ist doch scheisse!!!"

Computerspiele haben nichts mit der realen Situation zu tun.

Mit dieser Anekdote im Hinterkopf lies dir mal die Kommentare von Saki2 durch.
Kleb dir die Hand gleich ins Gesicht, sonst bekommste nen Muskelkater im Arm...


melden
brucelee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

28.01.2013 um 10:44
Was mir zu Afganistan einfällt: Könnten man es am Ende nicht wie im Kosovo machen, Soldaten da lassen, auch nach 2014. Natürlich sollen die Afgahner selbständig werden, aber die Westlichen Soldaten würden verhindern das da irgentwelche Radikalen die Regierung stürzen. Wenn dem so wäre, wäre viel Mühe, Zeit und Geld umsonst.
Falls die Afgahnen die Taliban selber wählen sollten, naja..


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

28.01.2013 um 10:46
@StUffz
Alles klar :D
Kann nur nicht viel mit diesen technischen Informationen Anfangen... da ich eher an politischen Prozessen interessiert bin.
Praktisch hab ich blos mit dem Sturmgewehr, der Handgranate und der Panzerfaust erfahrung.
Beim Sturmgewehr zuck ich dauernd zusammen wenn mein Nachbar ballert und muss das ziel wieder neu suchen.
Als ich ne Handgranate geschossen habe, wurde anschliessend das Munitionsdepot mit nem Regen aus Steinen eingedeckt.
Und als ich die Panzerfaust nachgeladen habe hab ich mir die Haare am Hinterkopf abgebrannt.
(Und in die eigene Deckung geballert woraufhin die Rakete ne Spiralflugbahn absolvierte)
Ich bleib da lieber bei Computerspielen ;)


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

28.01.2013 um 10:55
Zur Spiralflugbahn....
Das lag daran dass der Korporal gesagt hat er wolle bei "Feuer Fffffrei" nur einen gemeinsamen grossen Knall hören und keine Einzelschüsse.
Mein Partner an der Panzerfaust hatte Probleme beim Nachladen und so hatte ich nicht wirklich Zeit um zu zielen ;)
Aber genau so ne Scheisse passiert eben unter Druck.


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

28.01.2013 um 10:58
Glünggi schrieb:Kann nur nicht viel mit diesen technischen Informationen Anfangen... da ich eher an politischen Prozessen interessiert bin.
Naja, irgendwann steckt man ja in der Materie drin :D
Ich hab das ganze ja schon mehrere Male erläutert, ich bin der Meinung, dass da halt der menschliche Aspekt für die Einheimischen (wenn man das so nennen kann) schlicht nicht berücksichtigt wird, siehe mein Post vorige Seite an Sunset.

Mich wollte man ab und zu nur ungern an solche Sachen ranlassen, weil ich gerne mal spontankreativ war.
Sprengen durfte ich z.B. als Pionier nie. :D


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

28.01.2013 um 11:03
@StUffz
Ja da fliessen viele Aspekte mit ein, die man einbeziehen muss.

Ich war Luftbeobachter... also eigentlich mit nem Funkgerät und nem Joint bewaffnet.
Unser Leutnant war etwas ehrgeizig und so haben wir Gefechtsübungen wie die Infanterie absolviert... als einzige der ganzen übermittlungskompanie :D

Er meinte immer , wir seien die Elite unter den übermittlungssoldaten :D


melden
saki2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

28.01.2013 um 14:39
StUffz schrieb: Ja, sicherlich kann man hier und da ein Bisschen reinschnuppern oder mal das Grundverständnis bekommen, aber wenn dir einer sagt, die Taliban haben gar keine Raketen oder sind nicht in der Lage, überhaupt auf Pimmellänge ranzukommen, dann wirds doch arg lächerlich oder?
Keiner hat gesagt, das die Taliban keine Raketen besitzen nur das sie diese nicht gezielt und konkret auf das Ziel genau feuern können.
StUffz schrieb: Computerspiele haben nichts mit der realen Situation zu tun.

Mit dieser Anekdote im Hinterkopf lies dir mal die Kommentare von Saki2 durch. Kleb dir die Hand gleich ins Gesicht, sonst bekommste nen Muskelkater im Arm...
Verrate mir mal wie du dich siehst wenn du eine Schusswaffe in der Hand hast? Ganz genau wie im Egoshooter, ein bisschen Realität ist da schon drinnen. Und übrigens das sind keine Kommentare sondern Beiträge, man findet Kommentare nur zu Artikeln, soviel zu deiner Info.


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

28.01.2013 um 14:44
saki2 schrieb:Verrate mir mal wie du dich siehst wenn du eine Schusswaffe in der Hand hast? Ganz genau wie im Egoshooter, ein bisschen Realität ist da schon drinnen
Ich nehme an, du hast den direkten Vergeich getätigt?
Also echtes Gewehr und echtes Kriegsgebiet schon erlebt und dann mit dem Computer verglichen?
Ich bitte diesbezüglich um eine Antwort.
saki2 schrieb:Keiner hat gesagt, das die Taliban keine Raketen besitzen nur das sie diese nicht gezielt und konkret auf das Ziel genau feuern können.
Du machst dich lächerlich.
RPGs sind auch Raketen, die Teile fliegen bei richtiger Handhabung bis zu 3km.
Was meinste, kann man damit genau zielen, wenn man etwas dichter dran ist? Die haben sogar ne Zieleinrichtung mit Strichbild.
Feldkanonen mit Kaliber 30mm haben auch eine Zieloptik und sind für Entfernungen von weit über 1,5km geeignet.
Es kommt nicht drauf an, ein Ziel auf den Meter genau zu treffen. Die Splitter erledigen den Rest.

Erkläre mir bitte, wie es die Taliban dann mehrere Male geschafft haben, unser Feldlager in Kabul zu treffen, wenn sie dazu doch gar nicht in der Lage sind.
Desweiteren hätte ich noch eine Stellungnahme zu deiner Aussage bezüglich der Positionierung von Feldlagern in weitestgehend unbewohntem Gebiet. Woher beziehst du diese Aussage?


melden
saki2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

28.01.2013 um 15:26
StUffz schrieb: Ich nehme an, du hast den direkten Vergeich getätigt? Also echtes Gewehr und echtes Kriegsgebiet schon erlebt und dann mit dem Computer verglichen? Ich bitte diesbezüglich um eine Antwort.
Du hast geaagt Computerspiele besitzen keinen bezug auf die Realität, ich habe einen Gegenbeweis gemacht und gesagt das ein bisschen Realität drinnen steckt, und wenn du COD spielst kann ich dir zustimmen dies hatt wenig bezug auf die Realität, aber Battlefield 3 hat etwas Realität drinnen, man aggiert im Team und kann nicht mit Waffen so präzise umgehen wie im COD wenn man Schnellfeuer schießt wackelt die Waffe wie in der Realität und man muss auf große Distanzen höher Zielen, mit einem RPG muss man richtig Zielen um zu treffen, sprich: Auf lange Distanzen muss man etwas höher und richtig Zielen damit das Ziel getroffen wird, ich vermute mal du hast das Spiel nicht mal und bildest dir deine Vorurteile. Ich höre oft von US-Soldaten das wenn sie Gebäude stürmen und der Feind dort drinnen bewaffnet ist, auch Handgranaten einsetzen und den Feind töten sobald er in Sichweise ist, sofern er eine Bewaffnung hat, auch dies kann man im Gefecht schwer unterscheiden, also wenn der Feind im Gebäude ist und es gestürmt wird, endet es in einen Gemetzel wie in Egoshooter.
StUffz schrieb: Du machst dich lächerlich. RPGs sind auch Raketen, die Teile fliegen bei richtiger Handhabung bis zu 3km. Was meinste, kann man damit genau zielen, wenn man etwas dichter dran ist? Die haben sogar ne Zieleinrichtung mit Strichbild. Feldkanonen mit Kaliber 30mm haben auch eine Zieloptik und sind für Entfernungen von weit über 1,5km geeignet. Es kommt nicht drauf an, ein Ziel auf den Meter genau zu treffen. Die Splitter erledigen den Rest.

Erkläre mir bitte, wie es die Taliban dann mehrere Male geschafft haben, unser Feldlager in Kabul zu treffen, wenn sie dazu doch gar nicht in der Lage sind. Desweiteren hätte ich noch eine Stellungnahme zu deiner Aussage bezüglich der Positionierung von Feldlagern in weitestgehend unbewohntem Gebiet. Woher beziehst du diese Aussage?


Ein RPG benötigt intensive Übung um das Ziel zu treffen, das Modell stammt von den 60er Jahren und dort gab es keine Bildschirme an den Raketenwerfern die ein präzises treffen ermöglichen, und die Taliban haben nicht mal Geld um sich soviel RPG Munition zum Üben zu leisten. Wie die Kunst des Krieges sagt, gehe nicht tief in das Gebiet des Feindes rein, wenn man die Lager in bewohnten Gebieten wie Kabul baut, braucht man sich nicht wundern wenn der Feind das Lager dann trifft.


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

28.01.2013 um 15:46
Du hast geaagt Computerspiele besitzen keinen bezug auf die Realität, ich habe einen Gegenbeweis gemacht und gesagt das ein bisschen Realität drinnen steckt, und wenn du COD spielst kann ich dir zustimmen dies hatt wenig bezug auf die Realität, ab(bblablablabla)
Ich hatte dich was gefragt. Eine konkrete Frage, man hätte sie mit ja oder nein beantworten können. Stattdessen weichst du aus und laberst rum.

Kanns du meine Frage dazu noch beantworten oder siehst du dich außer Stande das zu bewerkstelligen?
saki2 schrieb:Ein RPG benötigt intensive Übung um das Ziel zu treffen
hmja, sicherlich. Eine rückstossfreie Waffe benötigt nicht dermaßen viel Übung. Zumal nicht auf fahrende sondern auf stehende Ziele geschossen wird. Kein großes Problem, damit was zu treffen. Das Alter spielt hierbei keine Roille, auch moderne Armeen verwenden das gleiche oder ähnliche Modelle. Die Javelin ist nicht so weit verbreitet, wie hier von dir angenommen wird. Ein statisches Ziel mit einer RPG zu treffen, ist kein Thema.
saki2 schrieb:und die Taliban haben nicht mal Geld um sich soviel RPG Munition zum Üben zu leisten
Woher nimmst du diese Information?
Ich erzähl dir mal ne Story: Als wir 2005 das erste mal in Kabul waren, ist ein paar km weiter weg ein ganzes Dorf in die Luft geflogen, weil die Anwohner den Mist vom russischen Afghanistanabenteuer gehortet haben.
80 Tote. Da kann man mal sehen, wie viel die von dem Kack hatten.

RPG und AK bekommste da so ziemlich an jeder Ecke, produziert wird in Pakistan oder es wird auf alte russische Bestände zurückgegriffen. Das Zeug kostet da nicht viel.

Du hast eine Aussage bezüglich der Positionierung der deutschen Feldlager getroffen. Du hast klipp und klar gesagt, dass sie im freien Feld aufgebaut werden, sodass keiner ans Lager rankann.
Wie kommst du auf diese Idee und wo sind deine Quellen dazu?

Das hier soll doch wohl nicht die Antwort auf meine Frage sein oder?
saki2 schrieb:Wie die Kunst des Krieges sagt, gehe nicht tief in das Gebiet des Feindes rein, wenn man die Lager in bewohnten Gebieten wie Kabul baut, braucht man sich nicht wundern wenn der Feind das Lager dann trifft.


melden
saki2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

28.01.2013 um 16:02
StUffz schrieb: Kanns du meine Frage dazu noch beantworten oder siehst du dich außer Stande das zu bewerkstelligen?
Ich habe dir mehr als ausreichend geantwortet, und noch detailliert dazu, anscheinend wird hier aneinander geredet.
StUffz schrieb: hmja, sicherlich. Eine rückstossfreie Waffe benötigt nicht dermaßen viel Übung. Zumal nicht auf fahrende sondern auf stehende Ziele geschossen wird. Kein großes Problem, damit was zu treffen. Das Alter spielt hierbei keine Roille, auch moderne Armeen verwenden das gleiche oder ähnliche Modelle. Die Javelin ist nicht so weit verbreitet, wie hier von dir angenommen wird. Ein statisches Ziel mit einer RPG zu treffen, ist kein Thema.
Seit wann steht der Feind nur rum, sofern er nicht kurz paar Sekunden anhält. Die Bundeswehr benützt zwar einen Raketenwerfer der wie das RPG aussieht, hat aber dazu ein richtiges Fernrohrvisier.

Und zu deiner Camp Frage, das größte Bundeswehr Lager Marmal hat freies Sichtfeld bis zu den Bergen.

Wikipedia: Camp_Marmal


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

28.01.2013 um 16:16
saki2 schrieb:Ich habe dir mehr als ausreichend geantwortet, und noch detailliert dazu, anscheinend wird hier aneinander geredet.
Nein, ich habe dich gefragt, ob du selber, du in Person den direkten Vergleich Gefechtssituation mit Waffe und all dem Mist mit dem Computer verglichen hast. Hast du das?
Diese Frage kannst du mit Ja oder Nein beantworten, kein Geschwaller und Gelaber übe rirgendwelche Games und deren Unterschiede.
Hast du mit einer Schusswaffe in der Hand in einem Kriegsgebiet gestanden und den direkten Vergleich Realität vs Computer angetreten?
saki2 schrieb:Seit wann steht der Feind nur rum, sofern er nicht kurz paar Sekunden anhält.
Feldlager bewegen sich in aller Regel nicht. Frage: Wie erklärst du dir den Volltreffer auf den YAK nach dem Karfreitagsgefecht, bei dem der Arzt getötet wurde?
Wie erklärst du dir weitere Volltreffer auf fahrende Fahrzeuge der Bundeswehr, z.B. vom Typ Fennek im Jahr 2006 in Kunduz oder der aus der Luke geschossene Soldat vor Karfreitag?
Das waren alles Treffer auf fahrende Ziele.
saki2 schrieb:Die Bundeswehr benützt zwar einen Raketenwerfer der wie das RPG aussieht, hat aber dazu ein richtiges Fernrohrvisier.
Sowas aber auch, das ist völlig neu für mich. Im Ernst, das weiß ich, ich hab mit dem Teil schon geschossen. Im Gegensatz zu deiner Aussage verfügt die PZF3 allerdings über keine Vergrößerung, sondern ist nur mit Klarglas und einem Strichbild ausgestattet.
Die selbe Ausstattung hat auch die RPG.
Soviel dazu.
Und zu deiner Camp Frage, das Bundeswehr Lager Marmal wo die meisten Soldaten stationiert sind, hat freies Sichtfeld bis zu den Bergen.
Ich habe fast ein halbes Jahr dort gelebt, als ich am Aufbau beteiligt war, danke für die nette Information.
Wir reden aber von allen Feldlagern, du hast diese Aussage generell getroffen, also beziehe ich mich auch auf diese Aussage. Woher stammt deine Information, dass dem so ist?


Da du ja die ganze Zeit behauptest, die Taliban haben keine schweren Waffen bzw. nicht die möglichkeiten, sie einzusetzen/wirkungsvoll einsetzen, wie erklärst du dir die Toten auf Seiten von ISAF und OEF?
Fallen die alle mit dem Gesicht auf ne Mine oder wie läuft das?
saki2 schrieb: Wie die Kunst des Krieges sagt, gehe nicht tief in das Gebiet des Feindes rein, wenn man die Lager in bewohnten Gebieten wie Kabul baut
blablalabersülz
Was ist denn die Intention von ISAF?
Was ist der Auftrag, weißt du das überhaupt?
Ist das Krieg?
Wie war denn die Ausgangslage 2001?
Weißt du das oder kommt das in BF3 nicht vor?


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

28.01.2013 um 16:20
saki2 schrieb:Keiner hat gesagt, das die Taliban keine Raketen besitzen nur das sie diese nicht gezielt und konkret auf das Ziel genau feuern können.
Offensichtlcih können sie das, und warum sollten sie das nicht können? Das Ziel Treffen ist abhängig vom Ziel und Waffenwirkung. Ein Mörser oder 110mm Rakete nutzt man für gewöhnlich nicht um Einzelpersonen zu treffen.
saki2 schrieb:Verrate mir mal wie du dich siehst wenn du eine Schusswaffe in der Hand hast? Ganz genau wie im Egoshooter, ein bisschen Realität ist da schon drinnen
hehe, ich liebe Generation X Box.


"Ein RPG benötigt intensive Übung um das Ziel zu treffen, das Modell stammt von den 60er Jahren und dort gab es keine Bildschirme an den Raketenwerfern die ein präzises treffen ermöglichen, und die Taliban haben nicht mal Geld um sich soviel RPG Munition zum Üben zu leisten. "

Nö, eine RPG wird je nach Einsatzzweck auf 300 meter eingesetz. Es braucht keine Komplizierten OPtiken oder sonstwas, ein gutes Strichvisier etwas übung und der Schutz sitzt.

mit der Panzerfast 3, die zwar einen vegrößerung und Strichvisier besitzt, kann sogar jeder Laie, nach Einweisung ein Stehendes Ziel treffen, spätestens nach dem 3 Schuss.

Und RPGmunitoin haben die Taliban on Mass.



"Wie die Kunst des Krieges sagt, gehe nicht tief in das Gebiet des Feindes rein, wenn man die Lager in bewohnten Gebieten wie Kabul baut, braucht man sich nicht wundern wenn der Feind das Lager dann trifft."

Tja Sun zu lesen ist eine Sache, seiner Aussagen in den jeweiligen Konflikt zu Transformieren eine völlig andere. Blos ist Kabul und Einwohner nicht Feindesgebiet.

Tsun Zu wäre übberascht über heutige Asymetrsiche Kriegsführung.


melden
Anzeige
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

28.01.2013 um 16:21
Fedaykin schrieb:hehe, ich liebe Generation X Box.
Wenn er wenigstens auf Fragen antworten würde, stattdessen verfasst er ein halbseitiges Essay über die vor und Nachteile von CoD und BF3. Das ist mehr als nur albern.


melden
401 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt