weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Afghanistan, die Luft wird dicker

6.031 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Terrorismus, Bundeswehr, Afghanistan, Ausland, Taliban, Auslandseinsatz

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.04.2017 um 08:40
jedimindtricks schrieb:Meinste ich finds toll ?
Ja. Ich denke ich bin nicht der Einzige hier, der den Eindruck hat, dass du verschiedene "Schmerzgrenzen" besitzt, je nachdem, welche Seite du gerade betrachtest.

Mann könnte dich auch als "Fanboy" bezeichnen.


melden
Anzeige

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.04.2017 um 08:48
@kalamari
Ich seh hier nur ein Fanboy - denn anstatt übers Thema zu quatschen geht es nur um meine Person die für das Problem irrelevant ist .


Ich seh das so ....
"...dass die radikal-islamistischen Strömungen Auftrieb bekommen haben im Zuge eben des Kampfes gegen die Invasoren und natürlich - das ist der zweite Gesichtspunkt - dass die USA zum Entstehen der Taliban beigetragen haben. Denn sie haben ja dann über Pakistan im Rahmen des Ost-West-Konfliktes diese religiösen, auch fundamentalistischen Strömungen mit Waffen unterstützt. Sie haben also zusammen praktisch mit der Sowjetunion zu diesem Problem beigetragen, mit dem wir heute alle konfrontiert sind."
http://www.deutschlandfunk.de/von-der-sowjetunion-lernen-heisst-verlieren-lernen.724.de.html?dram:article_id=99623


Meiner Meinung nach ginge es heute darum gemeinsam die Suppe auszulöffeln , stattdessen seh ich die nüchternen Fakten Syrien , Taliban , blibla kriegsgetöse.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

24.04.2017 um 17:05
Nach dem Massaker an Afghanischen Soldaten haben sie es jetzt mit einer Autobombe gegen die Amerikaner versucht....
Mutmaßliche Taliban-Kämpfer haben einen US-Stützpunkt im Osten Afghanistans angegriffen. Vor dem Eingang zu Camp Chapman in der Provinz Chost sei am Montag eine Autobombe explodiert, sagte ein Sprecher der Provinzregierung. Angaben zu möglichen Toten oder Verletzten machte er zunächst nicht. Ein Sprecher des US-Militärs sagte indes, es gebe offenbar mehrere Opfer, darunter Afghanen, aber nicht unter den Amerikanern in der Basis
Der Angriff wurde zeitgleich zu einem Besuch von US-Verteidigungsminister James Mattis in Kabul verübt. Es ist der erste Besuch Mattis' in Afghanistan seit dem Regierungswechsel in Washington. Der unangekündigte Besuch des Pentagon-Chefs erfolgte knapp zwei Wochen nach dem Abwurf der größten nicht-atomaren US-Bombe in Afghanistan. Wenige Stunden vor Mattis' Ankunft traten sein afghanischer Kollege Abdullah Habibi und Armeechef Kadam Schah Schahim zurück.
Die Sicherheitslage in Afghanistan ist äußerst instabil - was zuletzt ein Anschlag der Taliban auf einen afghanischen Stützpunkt in Masar-i-Scharif zeigte. Auch am Montag gab es diesbezüglich noch keine übereinstimmenden Zahlen zu den Opfern. Örtliche Behördenvertreter sprachen von 130 bis 160 Toten. Die Behörden in Kabul nannten die Zahl von mehr als hundert Toten und Verletzten.
http://www.n-tv.de/politik/Angreifer-zuenden-Bombe-vor-US-Basis-article19807267.html


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.04.2017 um 02:40
ein furchtbarer Talibanüberfall mit 140 Toten hat sich in Afghanistan ereignet und bislang nimmt niemand in diesem thread davon Notiz :(

dabei wurden die Menschen (Armeeangehörige) beim Freitagsgebt in einer Moschee überfallen und getötet. lt Medienberichten seien es hinrichtungsartige Szenen gewesen: viele wurden durch die Angreifer mit Schüssen in den Kopf getötet
Sie waren als Soldaten verkleidet und überraschten die Männer in der Moschee beim Gebet: Die Taliban haben auf einer Militärbasis viele Afghanen getötet......


Bei einem Angriff der Taliban auf eine Militärbasis in Afghanistan sind mindestens 140 Soldaten getötet und mehr als 160 verwundet worden. ....

Die Taliban waren mit drei Militärfahrzeugen vorgefahren und hatten am Eingangstor eine Rakete gezündet, um sich Zugang zu verschaffen. Die etwa zehn Angreifer waren als Soldaten verkleidet, berichtet ein Armeesprecher. Erst nach stundenlangen Feuergefechten hatten die afghanischen Kräfte die Kontrolle über ihre Basis in der Provinz Balch wieder erlangt. Die Soldaten in dem Armeestützpunkt nahe Masar-i-Scharif wurden von den Taliban beim Freitagsgebet in der Moschee überrascht.
keine Ahnung, welche Verhandlungsbasis die Bundesregierung mit denTaliban- Terrormilizen hat oder sich vorstellen kann.
Die Bundesregierung hat den Angriff verurteilt. Sie nannte die Bluttat "hinterhältig" und betonte, Deutschland sei entschlossen, die Regierung in Kabul weiter im Kampf gegen islamistische Extremisten zu unterstützen. Die Taliban würden ihre Ziele durch derartige Bluttaten nicht erreichen, hieß es in einer Mitteilung von Freitag. Vielmehr sollten sie der Aufforderung der internationalen Gemeinschaft folgen und sich zu Verhandlungen bereit erklären.
http://www.sueddeutsche.de/politik/afghanistan-mehr-als-tote-bei-taliban-angriff-in-afghanistan-1.3474027


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.04.2017 um 03:04
@lawine

Ist doch en vogue Talibanklone in Syrien zu supporten. Nur weil in Afghanistan die Regierung gerade pro westlich ist, verschiebt sich die Argumentation diverser Leute ganz ploetzlich. Was eben noch Freiheitskaempfer waren sind jetzt doch wieder Terroristen. Diese erbaermliche Doppelmoral wird von Muslimen weltweit zurht kritisiert.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.04.2017 um 07:35
@Maite
soweit mir bekannt, sind die Taliban (auch in Pakistan) als Terroristen eingestuft. an dieser Einschätzung hat sich seit Peter Struck /SPD nichts veränderrt. Obwohl, unverändert stimmt nicht. es wurden Truppen abgezogen, man hat gedacht, Afghanistan sei "erwachsen" und kläre seine Probleme selbst.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

25.04.2017 um 09:27
@lawine
Ist auch nicht richtig.
Man war in den letzten Jahren dabei die Taliban an den verhanddlungstisch zu bewegen .mitunter fanden da schon treffen Statt aber die Ergebnisse sind gleich null .
Jetzt hat's wieder den klassischen wir gehen die usa Charakter,  da kann man nachts um drei schon mal bisschen das hetzen anfangen mit der immer gleichen Schallplatte .


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

07.05.2017 um 21:41
Mit dem Rückzug geht dann auch das bisschen Fortschritt flöten.

https://nytlive.nytimes.com/womenintheworld/2017/05/06/womens-shelters-face-closure-in-afghanistan-leaving-thousands-of-...


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

09.05.2017 um 20:14
Fabs schrieb:Mit dem Rückzug geht dann auch das bisschen Fortschritt flöten.
Ich wäre ja dafür die Frauen, wenn man sie schon im Stich lässt gleich mit den Geldern abzuziehen und ihnen ein neues schönes Zuhause in Europa zu geben.

Aber ich habe  irgendwie da Gefühl, wir nehmen lieber viele  Männer auf, die für deren Probleme verantwortlich sind.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

09.05.2017 um 20:19
@insideman

Damit wäre ich einverstanden. Und im Austausch haben wir ja auch ein paar männliche Prachtexemplare aus der Region, die sich unter Taliban wohlfühlen würden. :)


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

17.05.2017 um 20:06
Es gab einen Angriff mehrerer Selbstmordattentäter auf einen Fernsehsender....
ei einem Angriff radikalislamischer Selbstmordattentäter auf den staatlichen Rundfunksender in der ostafghanischen Stadt Dschalalabad sind am Mittwoch sechs Menschen getötet worden. Nach Angaben von Behörden und Augenzeugen dauerte es vier Stunden, bis die Sicherheitskräfte die Lage wieder unter Kontrolle hatten. Zu dem Angriff bekannte sich die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS).

Insgesamt vier Angreifer seien am Morgen in den Sender Radio Television Afghanistan (RTA) eingedrungen, sagte der Gouverneur der Unruheprovinz Nangarhar, Gulab Mangal, den Medien. Einer sprengte sich demnach am Eingang in die Luft und tötete einen Wachmann, die anderen stürmten in das Gebäude, schossen um sich und warfen Sprengsätze. Sie töteten vier Zivilisten und einen Polizisten, bevor sie nach stundenlanger Belagerung getötet wurden. 17 weitere Menschen wurden verletzt.
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/dschalalabad-tote-und-verletzte-bei-angriff-auf-rundfunksender-im-osten-afgha...


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

21.05.2017 um 12:03
Jetzt wurde eine Hilfsorganisation in ihrem Gästehaus überfallen...
Bewaffnete haben in der afghanischen Hauptstadt Kabul eine Deutsche getötet. Zudem sei bei dem Angriff ein Wachmann umgebracht und eine finnische Frau entführt worden, sagte der Sprecher des afghanischen Innenministeriums. Der Angriff ereignete sich nach seinen Angaben am Samstag um 23.30 Uhr Ortszeit. Der britische Sender BBC berichtet, Ziel der Bewaffneten sei ein Gästehaus der schwedischen Hilfsorganisation "Operation Mercy" gewesen.

Die genauen Hintergründe waren zunächst unklar. "Wir können nicht sagen, ob der Zwischenfall einen kriminellen oder terroristischen Hintergrund hat, aber eine Untersuchung läuft", sagte der Sprecher des Innenministeriums. Die Täter seien entkommen. Alle Bewohner des Gästehauses seien Mitarbeiter von "Operation Mercy" gewesen. Die schwedische Organisation mit Sitz in Orebro hat sich noch nicht zu dem Überfall geäußert.
http://www.n-tv.de/politik/Bewaffnete-toeten-Deutsche-in-Afghanistan-article19852009.html


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

14.06.2017 um 19:53
In Afghanistan gibt es wieder verstärkt Kämpfe zwischen IS und den Taliban....
er sogenannte „Islamischer Staat“ (IS) hat in Ostafghanistan Tora Bora erobert. Nach fast viertägigen schweren Kämpfen hat der IS hierbei seinem Hauptrivalen, den radikalislamischen Taliban, am Mittwoch eine strategisch wichtige Festung an der Grenze zu Pakistan abgenommen, sagte ein Mitglied des Provinzrats von Nangarhar, Ustad Israrullah Murad.Viele Menschen seien aus der Gegend geflohen, sagt Murad.

Tora Bora wurde bekannt als Zuflucht von Al-Kaida-Chef Osama bin Laden, der sich dort nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 versteckt gehalten hatte. Zuletzt waren Tora Bora an die Taliban gefallen, die im Krieg mit der Regierung landesweit Territorium gewinnen.
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/islamischer-staat-erobert-tora-bora-15061384.html


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

18.06.2017 um 15:04
Und jetzt gab es einen Überfall auf Polizisten...
Während eines Angriffs der islamistischen Taliban sind im Südwesten Afghanistans mindestens fünf Polizisten getötet und acht verletzt worden. Fünfzehn weitere Menschen sollen getötet oder verletzt worden sein.

Fünf Selbstmordattentäter sollen den Polizeiposten der Stadt gardez in der Provinz Paktia angegriffen haben. Einer der Angreifer habe sich am Eingangstor mit seinem Fahrzeug in die Luft gesprengt, sagte der Sprecher des Provinzgouverneurs, Abdullah Hasrat. Anschließend seien mehrere Bewaffnete in die Station eingedrungen und hätten sich eine Schießerei mit den Polizisten geliefert.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-06/afghanistan-anschlag-taliban-polizei


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.06.2017 um 14:40
Und jetzt soll die afghanische Arme den IS wieder aus Tora Bora vertrieben haben....
Die afghanischen Streitkräfte haben nach offiziellen Angaben die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) aus einer strategisch wichtigen Festung an der Grenze zu Pakistan vertrieben. Die Felsentunnel- und Höhlen von Tora Bora in der ostafghanischen Provinz Nangarhar seien "komplett IS-frei", hieß es in einer Mitteilung des Provinzgouverneurs.

Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Kabul, Daulat Wasiri, sagte, nach der zweitägigen Offensive "jagen Streitkräfte jetzt die, die entkommen sind." Erst vor fünf Tagen hatte der IS die radikalislamischen Taliban aus Tora Bora vertrieben. Die Taliban sind ein Hauptgegner des IS in Afghanistan.

Im Parlament in Kabul hatte die Eroberung des symbolträchtigen Ortes für hitzige Diskussionen und Warnungen vor einer weiteren Ausbreitung der IS-Miliz in Afghanistan gesorgt. Tora Bora war legendär geworden als Zuflucht von Al-Kaida-Chef Osama bin Laden, der sich dort nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 versteckt gehalten hatte.
http://www.n-tv.de/politik/IS-aus-Hoehlen-von-Tora-Bora-vertrieben-article19896500.html


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

14.07.2017 um 15:33
Rolle rückwärts in afganistan . Spd Steinmeier drängt drauf das doch bitte die kreml-taliban zu friedensgespächen mit an den Tisch gesetzt werden - anders gibt es keine Lösung

http://www.sueddeutsche.de/politik/afghanistan-reise-steinmeier-will-taliban-an-friedensgespraechen-beteiligen-1.3585924

Ich geh mal von aus das das nicht mit den Amerikanern abgestimmt ist .
Bundespräsident Steinmeier eine Einbindung der radikal-islamischen Taliban in Friedensgespräche
Schicker move . Als nächstes dann isis und khorasan group


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

31.07.2017 um 18:32
DerIS hat wohl einen Anschlag auf die irakische Botschaft in Kabul verübt.....
In der afghanischen Hauptstadt Kabul hat es einen Angriff auf die irakische Botschaft gegeben. Nach Angaben von Augenzeugen sprengte sich ein Selbstmordattentäter direkt vor der diplomatischen Vertretung in die Luft. Nach Angaben der Sicherheitsbehörden drangen drei weitere Angreifer in das Gebäude ein und wurden während eines mehrstündigen Feuergefechts von der Polizei erschossen.

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte den Angriff für sich. Zwei ihrer Kämpfer hätten das Tor mit Haftbomben aufgesprengt und die Botschaft gestürmt, hieß es auf Amak, einem Portal, das vom IS für die Veröffentlichung von Propagandamaterial genutzt wird. Demnach wurden sieben Wachleute bei dem Anschlag getötet. In einer Erklärung des Innenministeriums hieß es, ein Polizist sei verletzt worden.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-07/afghanistan-kabul-irakische-botschaft-selbstmordattentat


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

08.08.2017 um 10:41
In Afghanistan läuft soweit auch alles nach Plan ,etwas längerer Artikel zum Thema in der NYT 
In Afghanistan, U.S. Exits, and Iran Comes In
https://mobile.nytimes.com/2017/08/05/world/asia/iran-afghanistan-taliban.html?referer=https://www.google.co.il/


Keine faustdicke Überraschung .


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

08.08.2017 um 19:43
@jedimindtricks
wärst du bitte so nett, eine Zusammenfassung /oder ein übersetztes Zitat aus dem Artikel einzustellen?
man weiß nicht, worüber man diskutieren soll, wenn du einfach einen link hinklatschts


melden
Anzeige

Afghanistan, die Luft wird dicker

09.08.2017 um 07:11
lawine schrieb:man weiß nicht, worüber man diskutieren soll, wenn du einfach einen link hinklatschts
Moin , glaub kaum das irgendjemand drüber diskutieren will das die Taliban mit Hilfe des irans & Russland in Afghanistan wiedererstarken.
Beitrag von jedimindtricks, Seite 300
Four senior Iranian commandos were among the scores of dead, Afghan intelligence officials said, noting their funerals in Iran. Many of the Taliban dead and wounded were also taken back across the nearby border with Iran, where the insurgents had been recruited and trained, village elders told Afghan provincial officials.
Allgemein ist auch lang bekannt das zb auch al quaida seine rückzugsorte im Iran hatte und hat .
Die Taliban = Proxies 
Yet even more momentous was that Mullah Mansour was returning from a trip to Iran, where he had been meeting Iranian security officials and, through Iran, with Russian officials.


melden
293 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden