Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Afghanistan, die Luft wird dicker

6.031 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Krieg, Terrorismus, Bundeswehr, Afghanistan, Ausland, Taliban, Auslandseinsatz
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

13.03.2012 um 22:31
@rumpelstilzche
Du kennst doch den Kantschen Freiheitsbegriff,Freiheit ist nur mit Vernunft möglich,erst moralisches Handeln schafft Freiheit


melden
Anzeige

Afghanistan, die Luft wird dicker

13.03.2012 um 22:31
@individualist
„Die Tränen lassen nichts gewinnen, wer schaffen will, muss fröhlich sein.“
setze dir Ziele die du auch erreichen kannst :)


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

13.03.2012 um 22:32
@Warhead

und das erreicht man bei einem Straßenkampf ?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

13.03.2012 um 22:58
@rumpelstilzche
Möglicherweise ist der Zeitraum zwischen Wurf und Aufprall des Steins ein Akt ultimativer Freiheitt,ich glaub nicht an diese Theorie


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

15.03.2012 um 20:57
Na mal sehen ob jetzt etwas Bewegung in die Sache kommt und der vollständige Rückzug
noch in diesem Jahr beginnt, so das Weihnachten alle Überlebenden zu Hause sind. Man was haben wir da für Geld versenkt, Ehrensold ohne Ende. Davon hätten wir uns sicher 200 Wulffs leisten können. For nothing oder für die Ehre. Wie man's eben betrachtet.

http://www.n-tv.de/politik/Nato-Berater-Krieg-ist-verloren-article5774981.html?utm_source=twitterfeed&utm_medium=twitter

Ich denke wer das beste Transportequipment hat, geht auch als erster, der Rest deckt den Rückzug und lässt sich dafür in seiner Festung mit genügend Tanklastern einschließen um die Taliban in einem neuen Blutrausch zu erleben. So werden dann Helden für die Geschichtsbücher der nächsten kriegsgeilen Generation geboren. Postum natürlich. Radio Andernach ruft Kunduz. Over and out. :(

Gruß greenkeeper


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

16.03.2012 um 19:04
Also ich glaube das große Abzugsrennen is jetzt eröffnet. Mal sehen wer als letzter geht. Die Chancen stehen gut dass es die BW is. Seien wir doch mal ehrlich, entsprechend unserer Geschichte haben wir die größten Erfahrungen als Eingeschlossene in Kesselschlachten. Warum sollten die NATO hier nich diese Erfahrungen nutzen wollen, auch wenn wir von diesen Schlachten am Ende nich mehr allzuviele gewonnen haben. Rückzugsgefechte liegen uns doch sowieso nich. Wir wollen tote Helden sehen, die wir betrauern und anschließend auf ein Sockel als Denkmal hieven können.

Gruß greenkeeper


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

18.03.2012 um 20:55
Die Theorie vom irren Einzeltäter scheint wohl doch nicht ganz den Tatsachen zu entsprechen, behaupten jedenfalls einige Afghanen. :(

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,822042,00.html

Gruß greenkeeper


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

18.03.2012 um 21:48
@greenkeeper

Sollen sie, allerdings spreche afghanischen "Untersuchungskommissionen" jegliche Kompetenz ab.^^

Ein Soldat hat eine Stunde Zeit 16 Menschen in zwei Dörfern zu töten. Absolut realistisch umsetzbarer Vorgang.

20 Soldaten hätten in einer Stunde beide Dörfer komplett ausgelöscht.^^


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

18.03.2012 um 21:57
@Larry08

Die zwei Dörfer liegen aber 4km auseinander, wenn ich es richtig gelesen habe. Die Entfernung is für einen Special Force sicher kein Problem. Aber mit Benzinkanistern in der Hand? Soll ja dann auch noch Feuer gelegt haben, der Irre. Vielleicht wissen wir doch noch nich alles. Bin gespannt auf die Gerichtsverhandlung. Da werden sich wieder mal Abgründe auftun. :(

Gruß greenkeeper


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.03.2012 um 08:55
Es werden keine Konsequenzen folgen. Der einzige amerikanische Soldat der wahrscheinlich zu einer hohen Strafe verordnet wird, wird Bradley Manning sein. Business as usual. So einen wertvollen Scharfschützen werden die sicher nicht für ein paar "Kollateralschäden" opfern.


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.03.2012 um 09:10
@greenkeeper
greenkeeper schrieb:Aber mit Benzinkanistern in der Hand?
Durchaus fuer einen gut trainierten Soldaten schaffbar.


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.03.2012 um 11:38
Als wenn er das Benzin da hin schleppen muss...
Die haben alle Petroleumlampen.
Auskippen, Petroleum anzünden, fertich.
Geht ratzfatz.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.03.2012 um 11:41
@greenkeeper
leider gibt es keine Einkesselung und ultmative Rückzugsrennen.

Es stell sich sowiso die Frage wie man denn nach Truppenabzug weiterunterstützen will ? Grundsätzlich gibt es ja immer noch beide Strömungen in Afgahnistan.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.03.2012 um 12:24
Ich denke solange die Taliban ungehindert ein und ausreisen kann wird das wohl nichts werden mit einem Frieden dort ... :(


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.03.2012 um 19:37
@StUffz

Das mit den Petroleumlampen is natürlich die Erklärung, denke auch das er keine Kanister vorher geschleppt hat. Aber trotzdem, warum 2 Dörfer? Warum nich alle in einem Dorf? Und warum dann noch laufen? Is er wirklich so irre?

Gruß greenkeeper


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.03.2012 um 19:41
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:leider gibt es keine Einkesselung und ultmative Rückzugsrennen.
Bis jetzt noch nich, aber ich verliere nich die Hoffnung. ;)
Fedaykin schrieb:Es stell sich sowiso die Frage wie man denn nach Truppenabzug weiterunterstützen will ?
Wir können doch unseren Warlord Karzai auch von Deutschland aus bezahlen, wozu gibt es die Banküberweisung. Machen wir doch mit Griechenland genauso, und mit genau dem gleichen Erfolg. :(

Gruß greenkeeper


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.03.2012 um 19:46
@greenkeeper
Es gab einen ähnlichen Fall bei der Bundesmarine, schon ein paar Jahre her.
Da ist ein Kampfschwimmer auf irgendso einem Schiff durchgegangen. Hat erst nen Wachgänger umgelegt, und ist dann von Bord gesprungen.
Irgendwann nach 20km ist er an nem Leuchtturm angekommen und hat dem Wärter gemeldet:
"Auftrag ausgeführt"


Ich hatte nen Bekannten, der hat in Folge von Wahnvorstellungen erst sein Zimmer zerlegt und dann seine Eltern vermöbelt. Das ganze hatte erst ein Ende, als die Polizei eintraf.

Wenn einer wirklich einen an der Pfanne hat, dann bremsen ihn läppische vier km wohl kaum. Die lauf ich in 20 min, so ein Specialforcesmensch wohl in wesentlich weniger Zeit.

Guck die die Stewardess an, die gemeldet hat, dass die Maschine abstürzt, Originalaufnahmen gibts bei liveleak. Wenn einer richtig ausrastet, dann kann man gar nicht so quer denken, wie der handelt.


melden

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.03.2012 um 19:52
greenkeeper schrieb:Is er wirklich so irre?
@greenkeeper
Glaubst Du denn wirklich, dass es viele Soldaten gibt, die psychisch gesund aus Afghanistan heim kommen ?

Und posttraumatisches Belastungssyndrom bedeutet nicht zwangsläufig, dass sich alle betroffenen Hilfe holen, nein, die "Störung" kann auch dazu führen, dass einer immer wieder hin will - in der Heimat findet er sich sowieso nicht mehr zurecht noch Ruhe.
Alle 36 Stunden versucht in den USA ein Afghanistan-Veteran sich das Leben zu nehmen.

Ach, und an die Oberschlauen, die behaupten, dass es posttraumatische Belastungsstörungen und "sonen Quatsch" doch früher auch nicht gab ...
denen sei gesagt, dass unsere Väter und Ur/großväter lediglich die Fresse nicht aufgekriegt haben.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.03.2012 um 20:35
@StUffz
Durchaus möglich das es ein Einzelner war, will ich gar nich abstreiten. Danke für deine Hinweise.

@eckhart
eckhart schrieb:Glaubst Du denn wirklich, dass es viele Soldaten gibt, die psychisch gesund aus Afghanistan heim kommen ?
Ich persönlich denke 'nen Knacks bekommt da jeder irgendwie mit. Würde mir nich anders gehen. Und einige Familien werden sich ganz schön umstellen müssen wenn der Held wieder da is. Aber trotzdem glaube ich nich, dass nun alle die überleben und zurückkommen auf einmal potentiell wahnsinnige Schlächter und Kindermörder sind. Ich denke 'ne Menge Leute werden um's verrecken keine Knarre mehr anfassen wollen. Gehe ich jetzt natürlich wieder von mir aus.

Gruß greenkeeper


melden
Anzeige

Afghanistan, die Luft wird dicker

19.03.2012 um 22:15
Zunächst scheint es fragwürdig, ob die Tat wirklich spontan und nicht zielgerichtet erfolgte. Zeugen zufolge habe der Soldat die Leichen vor ihrem Verbrennen mit Chemikalien übergossen – was für ein geplantes Vorgehen und das Verwischen von Spuren spricht. Und möglicherweise kannte er seine Opfer. Er soll einer Einheit angehört haben, die „Dorfstabilisierungs-Operationen“ (village stabilization operations) durchführt. Im Rahmen dieser Arbeit baut er lokale Polizeieinheiten auf und versucht, enge Kontakte zu den Dorfältesten herzustellen. (9) Laut Angaben eines Dorfbewohners sei eines der angegriffenen Häuser das eines Stammesältesten gewesen. (10)

Gegen die Version der willkürlichen Wahnsinnstat eines Einzelnen sprechen auch Aussagen verschiedener Zeugen. So zitiert die New York Times den 40-jährigen Abdul Hadi, der von mehr als einem Angreifer spricht. Mindestens fünf weitere Einwohner sprachen, so die NYT weiter, von mehreren Soldaten. (11)

Gul Bashra, Mutter eines der getöteten Kinder, verwendete den Plural, als sie gegenüber Associated Press das Erlebte beklagte: „Sie töteten ein Kind, das zwei Jahre alt war. War dieses Kind ein Taliban?“ (12)

Auch Haji Samad, der elf Angehörige bei dem Gemetzel verloren hatte, sprach im Plural: „Sie kippten Chemikalien über die Leichen und setzten sie in Brand.“ Nachbarn berichteten von mehreren Soldaten, die getrunken und gelacht hätten. „Sie waren alle betrunken und schossen durch die Gegend“, beschreibt Agha Lala den Vorfall. (13)

„Viele Afghanen, darunter gesetzgebende Personen und andere Offizielle, glauben, dass die Attacke geplant wurde und zeigten sich skeptisch, dass ein amerikanischer Soldat alleine ohne Hilfe den Angriff durchführen konnte.“ (14) Zu den Skeptikern zählt auch der öffentliche Repräsentant Kandahars, Hamidzai Lalai. Er widersprach der Version, derzufolge die Tötungen von einem einzigen, „geistig labilen“ Soldaten durchgeführt wurden. (15)

Auch Präsident Karsai sprach anfangs noch von „amerikanischen Kräften“, in der Folge dann aber von dem individuellen Akt eines Soldaten.

Gegen die These vom Einzeltäter sprechen auch afghanische Militärangaben. Danach soll der US-Soldat „außerhalb des Stützpunktes noch von afghanischen Soldaten festgenommen worden sein“. (16) Wenn das stimmt, dann hat sich der Soldat nicht freiwillig selbst gestellt, was die Amoklauf-These weiter untergräbt. Auch der Tatablauf selbst will sich nicht so recht in das Bild des Einzeltäters fügen. Hatte er keine Angst, erschossen zu werden, als er nach dem Massaker die elf Leichen zusammentrug und anschließend entzündete? Oder hatte er nichts zu befürchten, weil andere ihm dabei den Rücken deckten?

War es also wirklich die Tat eines Einzelnen, der „unter psychischen Problemen gelitten“ habe, wie das US-Militär behauptet? Sicher, wer solche Taten begeht, dem lässt sich kaum psychische Gesundheit bescheinigen.

http://www.hintergrund.de/201203121960/globales/kriege/afghanistan-ein-amoklauf-das-naechtliche-morden-hat-methode.html


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt