Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Israel - wohin führt der Weg?

38.501 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, Kinder, Israel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2012 um 19:12
@Fedaykin
@25h.nox

Eine Randnotiz.. Bei dem Waffendeal zwischen der BRD und Ägypten geht es nicht um zwei Unterseeboote der "Dolphin"-Klasse, sondern um zwei Boote der Klasse "209".


melden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2012 um 19:15
http://www.spiegel.de/politik/ausland/streit-mit-israel-briten-und-franzosen-erwaegen-abzug-von-botschafter-a-870613.html

Na ja ich finde Frau Merkel sollte, wenn sie mumm hat, auch mal den israelischen Botschafter einbestellen und ihm die Leviten bezüglich des weiteren geplanten illegalen Siedlungsbaus lesen. Dann würde in dieser Frage die EU wenigstens mal mit einer Stimme sprechen. Vielleicht kann das ja noch was bewirken. Ansonsten Botschafter abziehen, wird sowieso immer lebensgefährlicher, der Job da, nach allem was man so liest. :(

Gruß greenkeeper


melden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2012 um 19:36
@Tyon
Zitat von TyonTyon schrieb:Tja so ist das wenn man 800.000.000 NIS (160.200.000 €) Schulden hat.
Joaaa...

Und es ist PURER ZUFALL, dass man ausgerechnet jetzt mal gesagt hat:,,Treiben wir doch mal einen Teil der Schulden bei den Palis ein...".

Und es ist auch PURER ZUFALL, dass genau jetzt wieder illegale, neue Siedlungen in Palästinensergebieten gebaut werden.
Hat überhaupt nichts mit der Anerkennung eines palästinensischen Staates oder auch nur einer wahrnehmbaren Interessengruppe durch die UN zu tun.

Aber hey, who care`s? I`m Israelian bitch, I can do everything I want!

:D
Zitat von TyonTyon schrieb:Die PLO ist verhandlungsbereit? Jetzt haste aber die Spaßkiste aufgemacht.
Es geht nicht nur um die PLO oder nur um Abbas. Es geht auch um die Aktivisten ohne Parteizugehörigkeit, die sich für friedliche Lösungen einsetzen.

DIE stehen jetzt wieder saudumm da. Und die Hamas kann sagen:,,Schaut mal, wir haben es euch doch immer schon gesagt, die Juden ziehen uns nur über den Tisch, die wollen uns doch gar keinen Staat zugestehen, wir müssen uns die Freiheit erkämpfen!"

Ganz großes Kino, wirklich. Genialer Schachzug von Dummermann, pardon, Liebermann, Netanjahu and friends.
Zitat von TyonTyon schrieb:Es war ein Alleingang ohne Israel mit einzubeziehen. Quasi ein Verstoß gegen die Abkommen von Oslo. Aber hey wen interessierts. :D
Nein, es war kein Alleingang. Man hat sich lediglich einfach nicht an die Versuche Israels gehalten, diese Anerkennung zu verbieten.

Die israelische Regierung HÄTTE auch sagen können:,,Okay, ja, wenn die Absichten friedlich sind, dann unterstützen wir einen palästinensischen Staat und erkennen diesen auch mit an."

Aber nö, stattdessen wird rumgebockt wie ein kleines Kind, dem man sein Schäufelchen weggenommen hat.
Zitat von TyonTyon schrieb:Wäre ja noch schöner wenn der Verlierer eines Krieges dem Sieger seine Bedingungen vorsetzen könnte. Gab es so noch nie in der Geschichte der Menschheit aber gerade dort soll es so sein. Ne is klar Cheffe.
Es sagt niemand was davon, dass sich Israel die Bedingungen für Frieden von den Palästinensern diktieren lassen soll.

Leider ist es doch direkt umgekehrt: Die israelische Regierung nimmt seit Jahr und Tag die Haltung ein, dass AUSSCHLIEßLICH sie die Bedingungen für Frieden diktieren. Und die Palästinenser nur das annehmen dürfen, was ihnen von Israels Gnaden zugestanden wird.

Das steigert natürlich sicherlich sehr die Bereitschaft für Frieden...


Für FriedensVERHANDLUNGEN muss Israel diese unsinnige Position verlassen, alles bestimmen und vorgeben zu wollen.

VERHANDELN bedeutet, dass man sich zusammensetzt und austariert, inwieweit sich jeder Beteiligte bewegt, was er an Aufgaben annimmt und was nicht.


Ich kann nur wiederholen: Wenn die israelische Regierung nicht dieses kindische Verhalten bleiben lässt, dann wird es mit Sicherheit keine erfolgreichen Friedensverhandlungen geben, sondern allenfalls einen bitteren Frieden ,,von Israels Gnaden".


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2012 um 20:08
Zitat von KcKc schrieb:Und es ist PURER ZUFALL, dass man ausgerechnet jetzt mal gesagt hat:,,Treiben wir doch mal einen Teil der Schulden bei den Palis ein...".
Man sollte keine Schulden haben. Hilft meistens.
Und es ist auch PURER ZUFALL, dass genau jetzt wieder illegale, neue Siedlungen in Palästinensergebieten gebaut werden.
Hauptsächlich in Jerusalem und von daher vollkommen irrelevant wenn man bedenkt das fast alle Araber in Ostjerusalem Israelis sind.
Zitat von KcKc schrieb:Es geht nicht nur um die PLO oder nur um Abbas. Es geht auch um die Aktivisten ohne Parteizugehörigkeit, die sich für friedliche Lösungen einsetzen.
Das wird die 12 Leute sicher hart treffen.
Zitat von KcKc schrieb:Ganz großes Kino, wirklich. Genialer Schachzug von Dummermann, pardon, Liebermann, Netanjahu and friends.
Mach in Deutschland mal Schulden und warte ein bisschen. Frag mich wie du argumentieren wirst wenn der Schlüsseldienst deine Tür aufschließt.
Zitat von KcKc schrieb:Die israelische Regierung HÄTTE auch sagen können:,,Okay, ja, wenn die Absichten friedlich sind, dann unterstützen wir einen palästinensischen Staat und erkennen diesen auch mit an."
Was vollkommen bescheuert wäre ohne vorher die verdammten Grenzen zu klären. Aber das wird er jetzt nicht verstehen können.
Zitat von KcKc schrieb:Es sagt niemand was davon, dass sich Israel die Bedingungen für Frieden von den Palästinensern diktieren lassen soll.

Leider ist es doch direkt umgekehrt: Die israelische Regierung nimmt seit Jahr und Tag die Haltung ein, dass AUSSCHLIEßLICH sie die Bedingungen für Frieden diktieren. Und die Palästinenser nur das annehmen dürfen, was ihnen von Israels Gnaden zugestanden wird.

Das steigert natürlich sicherlich sehr die Bereitschaft für Frieden...


Für FriedensVERHANDLUNGEN muss Israel diese unsinnige Position verlassen, alles bestimmen und vorgeben zu wollen.

VERHANDELN bedeutet, dass man sich zusammensetzt und austariert, inwieweit sich jeder Beteiligte bewegt, was er an Aufgaben annimmt und was nicht.
Du scheinst irgendwie davon auszugehen das es gleiche Verhandlungspartner sind.

Äh nö nicht so wirklich.


2x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2012 um 20:13
@Tyon

Jaja...

Also bei manchen Leuten, ich will mich ja jetzt auf niemand bestimmtes beziehen, könnte man den Eindruck gewinnen, dass Israel selbst hier in Deutschland irgendein beliebiges Haus mit Menschen in die Luft jagen könnte, die sich überhaupt nicht für den Konflikt Israel-Palästinenser interessieren - und trotzdem würden diese gewissen, betreffenden Personen das noch rechtfertigen und meinen, dass möglicherweise der Mossad gute Gründe hatte, anzunehmen, es handele sich um Feinde des israelischen Staates.

Vielleicht, weil sie Apfelsinen nicht aus Israel, sondern aus Gaza gekauft haben... :D


Ich find das schon geil, wie du wirklich grundsätzlich ALLES rechtfertigst, was die israelische Regierung tut ^^


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2012 um 20:24
@Kc

Manchen Leuten darfste ihre Meinung nicht übel nehmen. Die verwechseln diesen Konflikt mit einem Fußballspiel zwischen ihrer Lieblingsmannschaft und dem ärgsten Konkurrenten.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2012 um 20:36
Zitat von CanCan schrieb:Die verwechseln diesen Konflikt
und
nicht nur diesen (!)


melden
waage ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2012 um 20:42
@Tyon
Zitat von TyonTyon schrieb:Man sollte keine Schulden haben. Hilft meistens.
die kennst doch die vorgeschichte bzgl. der schulden aus stromlieferungen :D weißt schon, u.a. das völkerrechtswidrige zerstörte einzige e-werk usw. (auch wenns im gazastreifen war :D, der gaza streifen läuft auch auch stromtechnisch mit auf die rechnung, wobei der part kann ja nicht ganz so hoch sein, israel schaltet ja hierbei immer nach 6 stunden den strom ab :C)

und da es generell hierzu doch auch sicherlich verträge (stromliefervertag) gibt wird doch wohl auch das thema zahlungsverzug geregelt sein? da du ja steif und fest das vorgehen als legitim betrachtest hast du ja sicherlich einblick, berichte doch dann doch mal darüber, wurde ggf. sogar ein titel erwirkt oder handelt man doch wieder "freihändig" nach eigenem rechtsverständnis?
Zitat von TyonTyon schrieb:Hauptsächlich in Jerusalem und von daher vollkommen irrelevant wenn man bedenkt das fast alle Araber in Ostjerusalem Israelis sind.
interessante tabelle "jüdische bevölkerung in besetzten gebieten" u.a. ostjerusalem

Wikipedia: Israelische Siedlung

auch noch interessant "status plästinenser" und auch was diese besiedelung ostjerusalems hinsichtlich "friedlicher lösungsansatz" bedeutet, so hat abbas natürlich gar keine chance

Wikipedia: Ostjerusalem
gibts überhaupt ein siedlungsprojekt welches nach deinem dafürhalten nicht irrelenat ist?
Zitat von TyonTyon schrieb:Mach in Deutschland mal Schulden und warte ein bisschen. Frag mich wie du argumentieren wirst wenn der Schlüsseldienst deine Tür aufschließt.
falscher vergleich, siehe oben
Zitat von TyonTyon schrieb:Was vollkommen bescheuert wäre ohne vorher die verdammten Grenzen zu klären. Aber das wird er jetzt nicht verstehen können.
unsinnig, auch israel ist bezüglich der grenzfestlegung an keiner fairen, gerechten und tragfähigen lösung interessiert (siehe faktenschaffung durch sicherheitszaun, siedlungsbau usw.), auf weiteren zeitverzug konnte sich abbas gar nicht einlassen
Zitat von TyonTyon schrieb:Du scheinst irgendwie davon auszugehen das es gleiche Verhandlungspartner sind.
so sollte es auch sein, wenn man ernsthaft an einer lösung interessiert ist


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2012 um 21:25
Zitat von waagewaage schrieb:die kennst doch die vorgeschichte bzgl. der schulden aus stromlieferungen :D weißt schon, u.a. das völkerrechtswidrige zerstörte einzige e-werk usw. (auch wenns im gazastreifen war :D , der gaza streifen läuft auch auch stromtechnisch mit auf die rechnung, wobei der part kann ja nicht ganz so hoch sein, israel schaltet ja hierbei immer nach 6 stunden den strom ab :C)
Niemand zwingt sie den Strom aus Israel zu kaufen.
Zitat von waagewaage schrieb:und da es generell hierzu doch auch sicherlich verträge (stromliefervertag) gibt wird doch wohl auch das thema zahlungsverzug geregelt sein? da du ja steif und fest das vorgehen als legitim betrachtest hast du ja sicherlich einblick, berichte doch dann doch mal darüber, wurde ggf. sogar ein titel erwirkt oder handelt man doch wieder "freihändig" nach eigenem rechtsverständnis?
Was hier für Dinge erwartet werden. Einfach nur lächerlich.

Lass mich raten du bist dir sicher das die PA nicht zahlen muss weil... is so.
Zitat von waagewaage schrieb:unsinnig, auch israel ist bezüglich der grenzfestlegung an keiner fairen, gerechten und tragfähigen lösung interessiert (siehe faktenschaffung durch sicherheitszaun, siedlungsbau usw.), auf weiteren zeitverzug konnte sich abbas gar nicht einlassen
Ja weil Siedlungen und Zäune nicht entfernt werden können. Gott was für Phantasien.
Zitat von waagewaage schrieb:so sollte es auch sein, wenn man ernsthaft an einer lösung interessiert ist
Nö. Warum sollte es so sein? Auf der einen Seite hast du die Sieger des Krieges. Auf der anderen die Verlierer.
Für Beispiele wie man in solchen Fällen vorgeht konsultiere ein Geschichtsbuch.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2012 um 21:26
Zitat von KcKc schrieb:Jaja...

Also bei manchen Leuten, ich will mich ja jetzt auf niemand bestimmtes beziehen, könnte man den Eindruck gewinnen, dass Israel selbst hier in Deutschland irgendein beliebiges Haus mit Menschen in die Luft jagen könnte, die sich überhaupt nicht für den Konflikt Israel-Palästinenser interessieren - und trotzdem würden diese gewissen, betreffenden Personen das noch rechtfertigen und meinen, dass möglicherweise der Mossad gute Gründe hatte, anzunehmen, es handele sich um Feinde des israelischen Staates.

Vielleicht, weil sie Apfelsinen nicht aus Israel, sondern aus Gaza gekauft haben... :D


Ich find das schon geil, wie du wirklich grundsätzlich ALLES rechtfertigst, was die israelische Regierung tut ^^
Biste fertig mit dem rumheulen oder kommen noch weitere unsinnige Vergleiche?


melden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2012 um 21:36
@Tyon
Zitat von TyonTyon schrieb:Was vollkommen bescheuert wäre ohne vorher die verdammten Grenzen zu klären. Aber das wird er jetzt nicht verstehen können.
Warum sprichst du in der dritten Person?

es sollte heissen: Aber das wirst du jetzt nicht verstehen können.

Was ist das? gerne auch per PN.


melden
waage ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2012 um 21:56
@Tyon
Zitat von TyonTyon schrieb:Niemand zwingt sie den Strom aus Israel zu kaufen.
genau, sie haben alle möglichkeiten der welt sich frei zu entfalten und sich eine autarke und frei wählbare infrastruktur aufzubauen, du scherzkeks, ist ja alles so easy bei einem hochspannungsnetz/verteilnetz, noch dazu wenn´s immer wieder zyklisch vom "nachbarn" zerstört wird
Zitat von TyonTyon schrieb:Lass mich raten du bist dir sicher das die PA nicht zahlen muss weil... is so.
selbstverständlich müssen sie zahlen, aber kommt halt auf die verträge an wie mit verzug umzugehen ist, bzw. wie die genauen vertragsmodalitäten sind, gar nicht so unüblich, dass sich bei stromlieferverträgen mit einem "saldo" hantiert wird, hier sprechen wir, so wie es aussieht, aber von einer einseitigen querabzweigung von mitteln
Zitat von TyonTyon schrieb:Ja weil Siedlungen und Zäune nicht entfernt werden können. Gott was für Phantasien.
da stoßen einige an ihre grenzen, u.a. der bibi wäre so ein kandidat, schon nachvollziehbar, die vorgehensweise von abbas
Zitat von TyonTyon schrieb:Für Beispiele wie man in solchen Fällen vorgeht konsultiere ein Geschichtsbuch
erstens gab es keinen "fakt." sieger, sondern nur waffenstillstandsabkommen, zweitens gibt es ja bekanntlich hierzu klare regelungen im völkerrecht, daher hat israel da gar keinen "siegergehabevorteil" das thema mit den landzugewinn durch krieg ist klar geregelt, daher absurd hier immer damit anzukommen, dass israel bei der festlegung der grenzen ein exklusivrecht hätte, wer wirklich auf eine friedliche lösung aus ist, verhandelt auf augenhöhe


melden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2012 um 22:11
@Fedaykin 1. verfügt israel überhaut über taktische atomwaffen, die mittelstrecken raketen können bei der kurzen entfernung zu den feinden auch strategisch sein.
2. ägyten würde nicht die chance kriegen den kanal zu sperren, wenn israel ein nuklearer erstschlag drohen würde wäe der kanal ziehmlich schnell erobert. auch ist ägyten kein verbündeter des irans und würde bei einem erstschlag auf israel auch betroffen sein.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2012 um 22:22
@Fedaykin
"Nach Informationen von Militärexperten sind die deutschen U-Boote vom Typ "Dolphin" mit Mittelstreckenraketen ausgerüstet. Diese haben eine Reichweite von 1500 Kilometern und können mit nuklearen Sprengköpfen ausgerüstet werden. Die U-Boote würden Israel in die Lage versetzen, einen atomaren Zweitschlag zu führen, für den Fall, dass das Land mit Atomwaffen angegriffen werden würde"


Tja das nenn ich mal schlecht Rescherschiert, auch die Experten möchte ich da mal sehen.

Es können maximal Marschflugkörper eingesetzt werden (Ne Scud passt nicht ins Torpedorohr)
weiterhin besteht noch das Problem das Israel wohl nur einen Seeflugkörper umrüsten könnte.

Generell etwas viel könnte, würde möglich. Abgesehen davon kann ich das allesn Ubootbesitzern unterstellen.
Nun, Ob http://tagesschau.de/ausland/israel1214.html wirklich schlecht recherschiert hat, nur weil DU das meinst, darf man ja Deine Behauptung auch mit gutem Grunde bezweifeln, zumal DU überhaupt keinerlei Quelle für Deine Behauptung aufweisen kannst. Also bitte liefer doch einen Beleg/Quelle für Deine Behauptung.

Hier wird auch dieses Thema aufgenommen, und die sehr wohl bestehende Möglichkeit aufgeführt, dass Israel diese U - Boote zu Kernwaffenträgern umrüsten kann, bezw, sogar schon hat.
Schon seit langem gilt es als offenes Geheimnis, dass Israel die Boote als Träger für seine Atomwaffen umgerüstet hat. Nach 2003 berichtete der Spiegel im Juni 2012 erneut, dass Israel seine U-Boote zu Kernwaffenträgern umgerüstet habe.

Eine offizielle Bestätigung von israelischer Seite für den Umbau der Boote als Kernwaffenträger gibt es nicht.
Israel hat den Atomwaffensperrvertrag nicht unterzeichnet und lehnte 2010 auch eine nicht bindende Resolution der IAEO ab, in der Israel aufgefordert wurde, den Sperrvertrag zu unterzeichnen und Inspekteuren den Zutritt zu seinen Atomanlagen zu gewähren.[28]
Ausschnitt aus:
Wikipedia: Dolphin-Klasse


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2012 um 22:27
@Tyon

Ich heule nicht rum.

Die einzigen Tränen, die mir bei deinem Schreiben kommen, sind solche des Lachens - oder wären es, wenn diese Fixierung darauf, dass Israel das Recht hat, alles zu tun, was es will, nicht so traurig wäre :D


melden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2012 um 22:46
@Menschenkind
zur Erinnerung

es geht um die Grenzen und den dazu gehörigen Zaun der gebaut worden ist um Israel zu schützen.

Bitte bildet euch eine eigene Meinung!


https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Qftw4AmCUXs

Gruss M
Deine reingesetzte Arte Doku zeigt sehr schön auf, wie sich die "Mauern in den Köpfen" auch in dieser Sperrmauer/anlage manifestiert hat.

Es ist ja z.B. schon allein bezeichnend, dass sich diese ganze Sperr- Anlage, oder Sicherheits - Anlage, wie sie auch genannt wird, zu grössten Teil auf palästinensischen Gebiet befindet. Und die Doku zeigt gut, wie sie die Gebiete zerschneidet auf eine sehr ungerechte Art und Weise.


melden
DrNo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2012 um 22:46
Ich sehe die Sache so:

Wenn Israel seine eigenen Staatsgrenzen nicht anerkennt und drumherum munter nichtisraelisches Land raubt, warum sollten dann die Palis Israels Grenzen anerkennen?


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2012 um 22:50
@DrNo
Zitat von DrNoDrNo schrieb:warum sollten dann die Palis Israels Grenzen anerkennen?
Weil ihnen immer weniger Zeit/Land übrig bleibt...


melden

Israel - wohin führt der Weg?

04.12.2012 um 01:11
@JoschiX
DrNo schrieb:
warum sollten dann die Palis Israels Grenzen anerkennen?


Weil ihnen immer weniger Zeit/Land übrig bleibt...
..und wenn alle palästinenschen Gruppierungen die (auch international umstrittenen) Grenzen Israels anerkennen und die Waffen niederlegen. Würde dann der aggressive Siedlungsbau sofort und endgültig eingestellt? Schwer vorstellbar für mich. Zur Zeit jedenfalls..

Israel isoliert sich durch seine restriktive und repressive Politik gegenüber den Autonomiegebieten zusehends. Auch Jerusalem muss auf seine ungeliebten Nachbarn zugehen.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

04.12.2012 um 06:44
@Shikara
Ich denke der Siedlungsbau ist die einzige Möglichkeit, aus der Sicht Israels, um die Palästinenser auf "friedlichem" Weg zur Anerkennung Israels zu zwingen. Israel sieht sich als Gewinner aller bisherigen arabischen Aggressionen und ist der Meinung das hier die Palästinenser in der Pflicht sind und entweder Frieden wollen, dazu gehören dann Anerkennung der eigenen Niederlagen und die Aufnahme ernsthafter Friedensverhandlungen, oder sie beharren auf dem Standpunkt das sie den Kampf zwar nicht fortführen aber ausharren können. Das letztere hat die Palästinenser in den letzten 60 Jahren nur immer tiefer in die Kacka gezogen...


1x zitiertmelden